Witze...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist der Unterschied zw. Damenunterwäsche von 1950 und 2008.

      Früher mußte man die U-Hose beiseite schieben, um den Arsch zu sehen. Heute mußt du den Arsch beiseite schieben, um die U-Hose zu sehen.
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Drei Worte die jedes Ego eines Mannes zerstören:


      - Ist er drin???
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Zur Zeit, als man die ersten kleinen Handspiegel kaufen konnte, sah der Dorfdepp in einem Geschäft einen solchen Spiegel und sagte: "Potzblitz, das ist ja mein verstorbener Vater." So kaufte er den Spiegel und guckte ihn sich jeden Morgen an. Als seine Frau (welche nicht viel klüger war, als ihr Mann) ihn dabei einmal beobachtete, holte sie, sobald er den Raum verlassen hatte, den Spiegel hervor und betrachtete ihn lange und ausführlich, dann begann sie zu schluchzen und sagte: "Ich dachte mir schon, dass er mich betrügt. Aber muss sie so hässlich sein?"
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Claudia Schiffer geht ins Krankenhaus und möchte sich ihre Schamlippen
      kleiner machen lassen. Denn es sieht nicht gut aus, wenn immer etwas
      beim Bikini unten raus hängt. Die OP verläuft gut, Claudia wird munter
      und schaut zum Nachttisch. "Ohhh, was für schöööne Blumen! Drei Sträuße,
      von wem sind denn die?", fragt sie die Schwester, die neben ihr steht.
      Die Schwester: "Der erste Strauß ist von unserer Station. Wir sind so
      Stolz, dass wir Sie betreuen dürfen!" Claudi: "Ja, der zweite, der ist
      auch schön!" Schwester: "Der ist vom Chefarzt. Der ist auch sooo Stolz,
      dass er Sie operieren durfte!" Claudi: "Und der letzte, der ist der
      größte und schönste, von wem ist der denn?" Schwester: "Der ist von Niki
      Lauda. Der ist froh, dass er wieder neue Ohren hat..."
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Ein wohlhabender, aber ziemlich unbedarfter Typ will mal wieder richtig was erleben und fährt mit seinen beiden Kumpels zum Strassenstrich. Seine Kumpels sitzen vorne und er hinten. Nachdem sie eine Zeit lang rauf und runter gefahren sind, halten sie bei einer an. Der Typ lässt die Scheibe runter und fragt: "Hey Baby! Was kostet's?" Die ist wenig beeindruckt von ihm und sagt: "Vorne 60, hinten 80 Euro! Da guckt der Typ ganz perplex und sagt zu seine Kumpels: "Kann mir mal einer von euch sagen, wieso ich mehr zahlen muss, nur weil ich hinten sitze?"
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Ein Mann kommt das erste mal in den Knast. Beim Hofgang kommt ein richtig massiger Kerl zu ihm und sagt: "Hey, ich bin Hantel und du bist ab sofort meine persönliches Spielzeug. Ich nehm dich wann ich will. Morgens, mittags, abends. Aber weil du so nett aussiehst, darfst du dir aussuchen ob ich dich mit oder ohne Spucke bumse." Der Mann, total eingeschüchtert, überlegt nicht lange und sagt "Dann doch lieber mit Spucke " Hantel darauf: "Hey Spucke, komm her, der Neue will nen Dreier!"
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Der Männerchor von Hinterwald kommt von seiner Parisreise zurück. "Wie
      ist es gewesen?" "Super! Besonders das Moulin Rouge." "??" "Weisst du,
      dort hat es Frauen, ich kann dir sagen..." "??" "Ja und dann ist eine zu
      uns an den Tisch gekommen. Ich sag' dir, der Ausschnitt..." "Und dann?"
      "Dann ist sie mit aufs Zimmer gekommen." "Und dann?" "Dann haben wir
      noch etwas getrunken." "Und dann?" "Dann hat sie begonnen, sich
      auszuziehen". "Und dann?" "Dann hat sie den BH ausgezogen". "Und
      dann..?" Dann hat sie das Höschen ausgezogen." Und dann? "Dann war es
      wie zu Hause".
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Ein Manager wird in einem Flugzeug neben ein kleines Mädchen gesetzt.
      Der Manager wendet sich ihr zu und sagt: "Wollen wir uns ein wenig
      unterhalten? Ich habe gehört, dass Flüge schneller vorüber gehen, wenn
      man sich mit anderen Passagieren unterhält."
      Das kleine Mädchen, welches eben sein Buch geöffnet hatte, schloss es
      langsam und sagte zu dem Manager: "Über was möchten Sie sich denn
      unterhalten?"
      "Oh, ich weiß nicht", antwortete der Manager, "Wie wär's mit dem Thema
      Atomstrom?"
      "OK", sagte sie, "Dies wäre ein interessantes Thema! Aber erlauben Sie
      mir zunächst noch eine Frage:
      Ein Pferd, eine Kuh und ein Reh essen alle dasselbe Zeug: Gras. Doch das
      Reh scheidet kleine Kügelchen aus, die Kuh einen flachen Fladen und das
      Pferd produziert Klumpen . Warum, denken Sie, dass dies so ist?"
      Der Manager denkt darüber nach und sagt: "Nun, ich habe keine Idee."
      Darauf antwortet das kleine Mädchen: "Fühlen Sie sich wirklich kompetent
      genug, über Atomstrom zu reden, wenn Sie beim Thema Scheiße schon
      überfordert sind?"
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Schlagfertig

      Nach einem Streit sagte Lady Nancy Astor entnervt zu Premierminister Winston Churchill: "Wenn ich ihre Frau wäre, würde ich Gift in ihren Tee mischen."
      Dieser erwiderte trocken: "Wenn sie meine Frau wären, würde ich ihn trinken."
      Gruss
      Martin

      Suzuki Bandit 1200 S ´02 :thumbsup:
      Suzuki V Strom 1000 ´15 ;(
      BMW R 1200 GS ´17 °J°
      BMW F 800 R ´18 ;cool;
    • Ein Mann geht ins Spielwarengeschäft und möchte seiner Tochter eine Barbie-Puppe kaufen.
      Sagt die Verkäuferin: Da haben wir verschiedene Modelle. Wir haben:
      "Barbie in der Schule" für 27,95,
      "Barbie beim Campieren" für 27,95,
      "Barbie goes Party" für 27,95,
      "Barbie heiratet" für Fr 27,95,
      "Barbie beim Shopping" für 27,95,
      "Barbie am Strand" für 27,95 und
      "Barbie ist geschieden" für 527,95.
      Fragt der Mann: Wie bitte, wie war das letzte Modell?
      Die Verkäuferin: "Barbie ist geschieden" für 527,95.
      Der Mann: Hm, warum kostet denn das "Barbie ist geschieden"-Modell satte 500 Piepen mehr als die andern?
      Die Verkäuferin: Na ja, sehen Sie, bei "Barbie ist geschieden" gibt's
      eben eine Menge Zubehör: Ken's Haus, Ken's Auto, Ken's Motorrad, Ken's
      Stereoanlage,... !
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Ein junges Pärchen will so schnell wie möglich heiraten. Sie besteht aber unbedingt auf einem AIDS-Test. Er geht zum Arzt und bittet um einen Soforttest. Der Arzt sagt ihm, daß es bis zum Ergebnis mindestens vier Wochen dauert. "Ich möchte aber nächste Woche heiraten. Gibt es da nichts Schnelleres?" "Doch, eine Möglichkeit gibt es, die aber nur zu 97% Klarheit verschafft." "Welche denn?" "Sie gehen auf eine Weide mit vielen Schafen und holen Ihren Freund raus. Wenn die Schafe herankommen und genüßlich daran lutschen, sind Sie nicht infiziert." Wochen später trifft er den Arzt, der ihn fragt, wie es denn nun in der Ehe so geht. "Wieso Ehe?
      Ich bin jetzt Schäfer..."
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Ein Mann geht auf Geschäftsreise ins Rotlichtmilieu. Nach getaner Arbeit
      weigert er sich allerdings, zu zahlen. Der Fall geht vor Gericht. Der
      Mann bittet den Richter bei Verhandlungseröffnung:
      "Euer Ehren, das ist mir äusserst peinlich! Meine gesamte Familie mit
      Kindern ist unerwartet anwesend und ich habe beruflich einen Ruf zu
      verlieren! Sie können den Fall so nicht aufrollen!"
      "Nun gut, ich habe Verständnis für die Lage, ich werde den Fall als Mietstreitigkeit tarnen."
      Die Verhandlung beginnt. "Würde sich der Beklagte bitte dazu äussern, warum er die Miete nicht zahlen will?"
      "Erstens handelte es sich um einen Altbau, zweitens war die Wohnung viel
      zu feucht und muffig, ausserdem war sie einfach zu gross, was ich nicht
      wollte!"
      Der Richter wendet sich an die gewisse Dame: "Wie sehen sie den Sachverhalt, Frau Klägerin?"
      "Das ist doch lächerlich! Der Mieter wusste von vorne herein, dass es
      sich um einen Altbau handelt, zweitens wurde die Wohnung erst feucht,
      nachdem der Mieter eingezogen war, drittens ist es nicht mein Problem,
      wenn der Mieter über zuwenig Mobiliar verfügt..."
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Kommt Herr Wachmeister nackt zur Arbeit. Die Kollegen fangen schon an zu lachen, und einer Fragt verwundert:
      "Du, Gerd, was ist denn in dich gefahren?" -
      "Jaaa, weißt du, ich komm doch gerade von der Dorffeier. Zuerst haben alle getanzt, und auf einmal ist alles still geworden.
      Da kam eine süße Biene auf die Bühne uns schrie: "Alle alten Schachteln raus!" Und alle alten Weiber gingen raus.
      "Alle Mädels ausziehen!" Und alle Mädels haben tatzächlich alles ausgezogen.
      "Auf den Boden und Beine Breit." Und wieder haben alle auf sie gehört." Da kam sie mit:"Alle Männer ausziehen!"
      Und wir haben auch alles ausgezogen. Da ging das Licht aus. Da kam sie nochmal mit "Alle Männer an die Arbeit!"
      und ich bin dann sofort hierher....
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Ein Amerikaner, ein Franzose, ein Türke und ein Deutscher unterhalten sich über Stolz.
      Der Ami: "Ich bin stolz auf unseren CIA, die wissen Dinge in der Welt meistens schon bevor sie überhaupt passieren."
      Der Franzose: "Ich bin stolz auf unsere Frauen. Sie sind die
      elegantesten und selbstbewusstesten, die kriegt man nicht so einfach
      rum!"
      Der Türke: "Ich bin stolz auf unsere Webkunst. Wir produzieren die
      besten und hochwertigsten Teppiche überhaupt. Die kann sich längst nicht
      jeder leisten. Deshalb haben sie auch immer einen besonderen Platz. In
      Sälen, Palästen, usw."
      Alle warten schon gespannt auf das Statement des Deutschen.
      Da fragt der Ami: "Hast du gar nichts, worauf du stolz bist?"
      Darauf der Deutsche: "Doch, ich bin stolz auf mich!"
      Die anderen: "Wieso denn das?"
      Darauf der Deutsche wieder: "Ich habe letzte Woche eine Französin auf
      einem türkischen Teppich gevögelt, das weiß der CIA bis heute nicht!"
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Fralind schrieb:

      Ein Mann geht ins Spielwarengeschäft und möchte seiner Tochter eine Barbie-Puppe kaufen.
      Sagt die Verkäuferin: Da haben wir verschiedene Modelle. Wir haben:
      "Barbie in der Schule" für 27,95,
      "Barbie beim Campieren" für 27,95,
      "Barbie goes Party" für 27,95,
      "Barbie heiratet" für Fr 27,95,
      "Barbie beim Shopping" für 27,95,
      "Barbie am Strand" für 27,95 und
      "Barbie ist geschieden" für 527,95.
      Fragt der Mann: Wie bitte, wie war das letzte Modell?
      Die Verkäuferin: "Barbie ist geschieden" für 527,95.
      Der Mann: Hm, warum kostet denn das "Barbie ist geschieden"-Modell satte 500 Piepen mehr als die andern?
      Die Verkäuferin: Na ja, sehen Sie, bei "Barbie ist geschieden" gibt's
      eben eine Menge Zubehör: Ken's Haus, Ken's Auto, Ken's Motorrad, Ken's
      Stereoanlage,... !
      Unverschämt vom Verkäufer! Barbie bekommt das alles doch kostenlos hinzu ;pfeif;
      Perseus
    • perseus schrieb:

      Fralind schrieb:

      Ein Mann geht ins Spielwarengeschäft und möchte seiner Tochter eine Barbie-Puppe kaufen.
      Sagt die Verkäuferin: Da haben wir verschiedene Modelle. Wir haben:
      "Barbie in der Schule" für 27,95,
      "Barbie beim Campieren" für 27,95,
      "Barbie goes Party" für 27,95,
      "Barbie heiratet" für Fr 27,95,
      "Barbie beim Shopping" für 27,95,
      "Barbie am Strand" für 27,95 und
      "Barbie ist geschieden" für 527,95.
      Fragt der Mann: Wie bitte, wie war das letzte Modell?
      Die Verkäuferin: "Barbie ist geschieden" für 527,95.
      Der Mann: Hm, warum kostet denn das "Barbie ist geschieden"-Modell satte 500 Piepen mehr als die andern?
      Die Verkäuferin: Na ja, sehen Sie, bei "Barbie ist geschieden" gibt's
      eben eine Menge Zubehör: Ken's Haus, Ken's Auto, Ken's Motorrad, Ken's
      Stereoanlage,... !
      Unverschämt vom Verkäufer! Barbie bekommt das alles doch kostenlos hinzu ;pfeif;
      ;lach; :D ...leider wahr...
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • remi22 schrieb:

      perseus schrieb:

      Fralind schrieb:

      Ein Mann geht ins Spielwarengeschäft und möchte seiner Tochter eine Barbie-Puppe kaufen.
      Sagt die Verkäuferin: Da haben wir verschiedene Modelle. Wir haben:
      ...
      "Barbie ist geschieden" für 527,95.
      Fragt der Mann: Wie bitte, wie war das letzte Modell?
      Die Verkäuferin: "Barbie ist geschieden" für 527,95.
      Der Mann: Hm, warum kostet denn das "Barbie ist geschieden"-Modell satte 500 Piepen mehr als die andern?
      Die Verkäuferin: Na ja, sehen Sie, bei "Barbie ist geschieden" gibt's
      eben eine Menge Zubehör: Ken's Haus, Ken's Auto, Ken's Motorrad, Ken's
      Stereoanlage,... !
      Unverschämt vom Verkäufer! Barbie bekommt das alles doch kostenlos hinzu ;pfeif;
      ;lach; :D ...leider wahr...
      Ja - da muss Ken lange stricken und Barbie freut sich °J°
      LG
      Regina


      :!: Wenn die ;Q; schneller ist wie du

      dann steig blos nicht auf! ;-)
    • Abschiedsbrief

      Der Vater von Lukas kommt am Zimmer seines Sohnes vorbei, und erkennt sofort, das etwas nicht stimmt: die Tür steht halb offen und das Zimmer ist mega-aufgeräumt. Auf dem Kopfkissen ein Brief, den der Vater mit nervöser Hand ergreift und zu lesen beginnt.

      Lieber Papa!
      Mit großem Bedauern und tiefer Trauer schreibe ich dir diesen Brief. Ich bin mit meiner neuen Freundin Marlene durchgebrannt. Sie ist meine einzige und wahre Liebe, auch wenn sie deutlich älter ist. Du wirst ihre Tattoos und Piercings wahrscheinlich eher mittel-cool finden.
      Aber wir lieben uns und seit ich sie kenne schwebe ich auf Wolke sieben. Für Dich in aller Kürze folgendes: Marlene ist schwanger und ich werde nun auch Vater.
      Marlene ist sehr selbstständig, ihr gehört ein Wohnwagen auf einer Lichtung im Wald und wir haben ausreichend Brennholz für den ganzen Winter.
      Wir wollen unbedingt noch mehr Kinder haben. Marlene hat mir die Augen geöffnet und ich verstehe jetzt das Marihuana eigentlich niemanden schadet. Wir sind jetzt Selbstversorger, bauen Hanf selber an, und tauschen es manchmal innerhalb der Kommune gegen feinstes Koks oder Ecstasy.
      Ich bete fast täglich zu unserem Heiland, dass die Wissenschaft endlich ein Heilmittel gegen AIDS findet, damit es Marlene irgendwann wieder besser geht.
      Mach dir keine Sorgen, Papa. Ich bin schon 15 und kann mich gut auf mich selbst aufpassen.
      Irgendwann werden wir zurückkommen und Mama und dich besuchen, damit ihr eure, hoffentlich vielen, Enkelkinder kennen lernt.

      Mit vielen lieben Grüßen,
      dein Sohn Lukas

      P.s.
      Natürlich ist kein einziger Satz aus diesem Brief wahr. Ich bin bei Jonas, und wollte Dir ins Bewusstsein rufen, das es weitaus schlimmere Dinge gibt, als das Zeugnis auf dem Tisch in der Küche.
      Ruf mich an, wenn es wieder sicher ist, nach Hause zu kommen.
      Gruss
      Martin

      Suzuki Bandit 1200 S ´02 :thumbsup:
      Suzuki V Strom 1000 ´15 ;(
      BMW R 1200 GS ´17 °J°
      BMW F 800 R ´18 ;cool;
    • Ein Ganove plant den Coup seines Lebens...
      Er will Nachts in ein Kreditinstitut einbrechen... Mit List und Tücke überwindet er die ersten Sicherheitssysteme, bis er vor
      einem kleinen Tresor steht. Er knackt ihn und findet 2 Joghurts!? Da er kein Kostverächter ist und das Kreditinstitut
      jedenfalls schädigen will, löffelt er die beiden aus und begibt sich zur zweiten Sicherheitsebene. Auch dort überwindet er die
      Sicherheitssysteme und knackt auch den zweiten Tresor und findet 12 Joghurts!? "Na ja, egal", denkt er sich und löffelt auch diese aus.
      Fast gesättigt begibt er sich zur Sicherheitsebene 3, knackt auch da den Tresor und findet 30 Joghurts.
      "Die Kreditinstitute sind auch nicht mehr das, was sie waren..." Auch diese verzehrt er, um allein sein angeknackstes Ego
      wieder herzustellen... Mit vollem Bauch und reichlichem Vollgefühl wankt er nach Hause und legt sich nörgelnd
      schlafen. Am nächsten Morgen weckt ihn sein Radiowecker um Punkt 7:00 Uhr:
      "DÜSSELDORF. Gestern Nacht brach ein Verrückter in die Samenbank AG ein und..."
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • "Und wie hat Tina reagiert, als du sie fragtest, ob sie mit dir schlafen würde?"
      "Wie ein Lamm!"
      "Tatsächlich? So sanft? Was hat sie denn gesagt?"
      "Bääääh!"
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“