Die (nahe) Zukunft….

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich schrieb " betragen soll". Denn dahin geht die Reise wenn man sich die entsprechende Gesetzgebung und Bepreisungen für die nächsten Jahre anschaut.
      Das Perfekte Symbol unsere Zeit ist der Laubbläser:
      Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen
      benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm
    • Hansemann schrieb:

      Passt das in diesen Thread, wenn ich die Hoffnung äußere, dass die Regentschaft von Bauer, Prinz und Jungfrau wie üblich an Aschermittwoch endet?

      Das liegt ja auch noch in der nahen Zukunft ...

      Ich würde mir das auch gerne für die neue Regierung wünschen ;-)
      Gruss aus dem Bergischen Land
      Fredi
      It's not a Bike, it's a GS
    • Fresch60 schrieb:

      Hansemann schrieb:

      Passt das in diesen Thread, wenn ich die Hoffnung äußere, dass die Regentschaft von Bauer, Prinz und Jungfrau wie üblich an Aschermittwoch endet?

      Das liegt ja auch noch in der nahen Zukunft ...
      Ich würde mir das auch gerne für die neue Regierung wünschen ;-)
      Scholz, Lindner und Bärbock?
    • Salatfrosch schrieb:

      Fresch60 schrieb:

      Hansemann schrieb:

      Passt das in diesen Thread, wenn ich die Hoffnung äußere, dass die Regentschaft von Bauer, Prinz und Jungfrau wie üblich an Aschermittwoch endet?

      Das liegt ja auch noch in der nahen Zukunft ...
      Ich würde mir das auch gerne für die neue Regierung wünschen ;-)
      Scholz, Lindner und Bärbock?
      Scholz passt zu Bauer als Hanseate eher nicht aber unser Superminister Robert Habeck wäre ein Guter Kandidat, Lindner als Prinz passt ,Bärbeiß als Jungfrau dito wobei ich Jungfrau dann doch nicht Glaube ;pfeif; ;-)
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • Salatfrosch schrieb:

      Fresch60 schrieb:

      Hansemann schrieb:

      Passt das in diesen Thread, wenn ich die Hoffnung äußere, dass die Regentschaft von Bauer, Prinz und Jungfrau wie üblich an Aschermittwoch endet?

      Das liegt ja auch noch in der nahen Zukunft ...
      Ich würde mir das auch gerne für die neue Regierung wünschen ;-)
      Scholz, Lindner und Bärbock?
      Ja genau °J°

      Ralf_GSX1400 schrieb:

      Salatfrosch schrieb:

      Fresch60 schrieb:

      Hansemann schrieb:

      Scholz passt zu Bauer als Hanseate eher nicht aber unser Superminister Robert Habeck wäre ein Guter Kandidat, Lindner als Prinz passt ,Bärbeiß als Jungfrau dito wobei ich Jungfrau dann doch nicht Glaube ;pfeif; ;-)



      So war es gedacht ;lach; ;lach; ;lach;
      Gruss aus dem Bergischen Land
      Fredi
      It's not a Bike, it's a GS
    • Fresch60 schrieb:

      Salatfrosch schrieb:

      Fresch60 schrieb:

      Hansemann schrieb:

      Passt das in diesen Thread, wenn ich die Hoffnung äußere, dass die Regentschaft von Bauer, Prinz und Jungfrau wie üblich an Aschermittwoch endet?

      Das liegt ja auch noch in der nahen Zukunft ...
      Ich würde mir das auch gerne für die neue Regierung wünschen ;-)
      Scholz, Lindner und Bärbock?
      Ja genau °J°

      Ralf_GSX1400 schrieb:

      Salatfrosch schrieb:

      Fresch60 schrieb:

      Hansemann schrieb:

      Scholz passt zu Bauer als Hanseate eher nicht aber unser Superminister Robert Habeck wäre ein Guter Kandidat, Lindner als Prinz passt ,Bärbeiß als Jungfrau dito wobei ich Jungfrau dann doch nicht Glaube ;pfeif; ;-)



      So war es gedacht ;lach; ;lach; ;lach;
      Mit der vielen Qoterei entsteht aber jetzt eine nicht zutreffende Zuordnung der Aussagen.

      Das was jetzt im unteren Teil hinter "Hansemann schrieb" steht, hat eigentlich Ralf gesagt, nicht ich!
      Im oberen Teil steht, was aus meiner Feder floss ...

      Wenn ich die Rollen des närrischen Dreigestirns an die aktuelle Regierung verteilen sollte, würde ich den ehemaligen Vizekanzler als Prinz sehen, den ehemaligen Landeslandwirtschaftsminister in Schleswig-Holstein als Bauer und den unberührbaren von der Täterschutzpartei als Jungfrau. Der macht immer den unschuldigen ... ;-)
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • Strompreis Fakten.

      Ich habe mir kurz die Mühe gemacht, und wie du richtig anmerkst, nach Fakten zum aktuellen Preis Chaos, ohne auf die Gründe einzugehen, zu suchen. Die Preiserhöhungen betreffen alle Regionen Deutschlands.

      Legetim ist es in der Marktwirtschaft nach dem günstigsten Anbieter für das gleiche Produkt, also Energie in Form von Strom und Gas zu suchen. Hat mit Sicherheit schon jeder mal auf den Portalen, wie Check 24 usw., verglichen, die man jetzt Billig-Anbieter schimpft.( Was war da nochmal mit Wettbewerb uns so in Deutschland ? der zu guten Preisen für den Verbraucher führt)
      Einer dieser Strom-Discounter für Berlin hat von jetzt auf gleich bei 80.000 Kunden (also noch nicht mal wenig) zum 22.12.2021 ohne jegliche Ankündigung die Versorgung eingestellt.
      Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr, 2021, 39 Energie-Discounter in Deutschland gezählt, die ihre Lieferungen an ihre Kunden eingestellt haben. Und damit muss man dann zunächst automatisch den teureren Grundversorger-Tarif ihrer heimischen Stadtwerke akzeptieren.

      Und das hat Folgen: Laut Berechnungen von Check24 haben jetzt 337 Grundversorger neue Tarife speziell für gekündigte Stromverbraucher eingeführt. Demnach stiegen die Preise im Schnitt um 103 Prozent.

      Zitat VKU-Hauptgeschäftsführer Ingbert Liebing:
      „Der maßgebliche Anlass für die aktuellen Grund- und Ersatzversorgungspreise liegt bei den Energie-Discountern und deren Kunden"
      „Wer immer kurzfristig auf die höchste Einsparung setzt – so wie es auch leider lange von Verbraucherorganisationen empfohlen wurde – , bezahlt das auch mit einem höheren Risiko.“

      Die Ersatzversorgung dauert maximal drei Monate. Sucht sich der Kunde in dieser Zeit keinen anderen günstigeren, oder wird von keinem anderen Anbierter genommen, wechselt er automatisch in die Grundversorgung der Stadtwerke.

      Ich könnte es jetrzt auch so interpretieren:

      Alle die ein paar Euro im Jahr sparen wollten, müssen jetzt eben mehr bezahlen als zuvor. Das ist der Preis für die Geiz ist geil Mentalität.

      Aber das meine ich eigentlich mit meinem zuvor erbrachten Beitrag gar nicht, sonderen das auch die, die langjährig und treu bei ihrem Lieferanten( Stadwerken usw.) gekauft haben, jetzt Zug um Zug neu Tarife bekommen.
      Nehmen wir Berlin. Die Berliner Voxenergie GmbH, einer von 224 Anbietern die die Preise erhöht haben, hat den Preis für die Kilowattstunde von 30,12 Cent auf stolze 72,30 Cent in die Höhe geschraubt und den Grundpreis pro Jahr von132,00 auf 310,80 Euro.

      Ihr Grundversorgertarif liegt bei 88,42 Cent.

      Energie.jpg

      Zitat Energiewirtschaftsverband BDEW
      " Die zusätzlichen Mengen an Energie müssen Versorger nach BDEW-Angaben kurzfristig extrem teuer an den Großhandelsmärkten einkaufen. Um Bestandskunden zu schützen, seien dann häufig neue Tarife für die neuen Kunden geschaffen worden"

      Wer`s glaubt, Ist eine wirklich schöne Ausrede für die hohen Preise, oder " Der Ergieversorger muss jetzt für neue Kunden Strom nachkaufen".
      Physikalisch kann das nicht funktionieren, denn um die Netzstabilität von 50 Hz im EU Netzverbund zu halten, muss wenn irgendwo in der EU Stromüberschuß produziert wird, irgendwo in der EU andere Kraftwerke runterfahren. Oder andersrum.
      Deshalb ist das System Strombörse der falsche Weg, die Energieversorgung bedarfsgerecht sicherstellen. Somit hätte die Energieversorgung nie für spekulative Discounter liberalisiert werden dürfen. Physikalisch kann man nicht eine Überproduktion Strom produzieren und diese verbilligt auf den Markt werfen. Und es gibt es auch keine Stromknappheit, solange die 50 Hz eingehalten werden können. Und somit sind die jetzigen Erhöhungen rein spekulativ.

      Man hat mit der CO 2 Abgabe unter dem Vorwand des Klimaschutz ein Signal an unsere Energieanbieter gesendet ,ihr dürft sie ausnehmen.

      Beim Gas wird es noch besser in diesem Jahr kommen und man beugt dem Widerstand gegen hohe energie Preise zu gunsten der Energiewende seit dem Wochenende schon mal vor.
      Das Perfekte Symbol unsere Zeit ist der Laubbläser:
      Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen
      benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm
    • Tja, leider kann man dem kleinen, dummen Michel alles verkaufen :-(
      Nur ist die Krux an der Sache die, auch wenn man's verstanden hat, man nichts an der Sache ändern kann, hat man als kleiner Furzel keine Chance gegen die Konzerne anzustinken :cursing:
      Edgar Heinrich (Chefdesigner BMW Motorrad): "Eine GS darf gar nicht schön aussehen!"

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • HaJü schrieb:

      Tja, leider kann man dem kleinen, dummen Michel alles verkaufen
      Nur ist die Krux an der Sache die, auch wenn man's verstanden hat, man nichts an der Sache ändern kann, hat man als kleiner Furzel keine Chance gegen die Konzerne anzustinken

      Oder mach dem Moto:

      "Glücklich ist, wer vergisst, was nicht zu ändern ist".
      Lasst euch impfen.

      .
    • Und genau darum bleibe ich bei meinem Grundversorger vor Ort.
      Klar mag der ein bisschen teurer sein, doch ich kenne die Mitarbeiter und weiß,
      dass wenn mal sein sollte, schnelle Hilfe vor Ort ist.
      Da man sich ja kennt und schon lange dabei ist, bekommt man auch den ein oder anderen
      günstigeren Tarif als Hinz und Kunz.
      Das was ich hier evtl. mehr ausgebe, habe ich dafür am Service.

      All jene die da durch Verivox, Check24 und alle anderen Vergleichsportalen nach Schnäpchen suchen,
      haben wohl nun eher Schnappatmung bei ihren Preisen.
      All denen, die mich kennen, wünsche ich, was sie mir gönnen.
      Gönn mir einer, was er will, wünsch ich ihm nochmal so viel.
    • Jack68 schrieb:

      .....
      All jene die da durch Verivox, Check24 und alle anderen Vergleichsportalen nach Schnäpchen suchen,
      haben wohl nun eher Schnappatmung bei ihren Preisen.
      Tlw. hatten sie diese schon vor der Abzockerhöhung der letzten Tage. Tlw. hatten sie auch nicht beim Vertrag aufgepaßt und hinterher ordentlich draufbezahlt.

      Ähnlich ist es bei den Kfz-Vers. Immer auf der Jagd nach dem besten Beitrag, jährlich wird gewechselt. Hasde dann mal nen selbstverschuldeten Unfall, steigt die Prämie ordentlich hoch. Bist Du bei der etwas teureren konservativen, ist durchaus ein Freischuß drin oder sie haben von vornherein einen zusätzlichen Minibeitrag dabei, der Dir jedes Jahr einen Freischuß (Rabattretter) erlaubt. Vermute mal, daß diese Vers. trotzdem einen countdown integriert haben ;pfeif;
      Edgar Heinrich (Chefdesigner BMW Motorrad): "Eine GS darf gar nicht schön aussehen!"

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Wer des Redens mächtig ist, erhält auch bei den günstigen Anbietern gleiche Konditonen. Wer meint online ohne Gespräch abschließen zu müssen, kann da natürlich Nachteile haben.

      Wir haben seit der Einführung der CO² Abgabe durch die grünen Sektenspinner, denen Merkel bewußt nachgelaufen ist, bereits 1,2 Billionen Euro gelatzt. Wo ist die Kohle?? Nachlesbar in den Staatshaushalten seit 2005.

      Zurzeit holzen die Heilsbringer Regenwälder ab um Balsaholz für Windräder zu gewinnen.
      blickpunkt-lateinamerika.de/ar…igen-regenwald-abholzung/

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von motocomfort ()

    • Jack68 schrieb:

      Ich wollte gerade ansetzen, doch nun haste ja die relevanten Teile gelöscht.

      Einigen hier ist nicht klar, dass viele nicht wegen "Geiz-ist-geil" diese Portale nutzen, sondern
      weil sie diesen Wahnsinn kaum bezahlen konnten und können!

      Da solltest Du ansetzen!

      Und wenn der vegane Landwirtschaftsminister sagt, dass Lebensmittel hier viel zu billig sind,
      stimmt das natürlich auch. Wegen der Umwelt! Ist klar.
    • Man muss ja beides in der neuen Rechnung betrachten, Strom und Gas, denn wir Leben in einer Region in der es im Winter Kalt und Dunkel ist.

      Beispiel für das, auf was wir uns alle erstmal aus den uns allen bekannten Gründen alleine durch die CO2 Bepreisung von 25€/to in 2021 auf 30€/to in 2022 einstelln müssen. Und nachdem wir uns nach Aufgabe der eigenen Energiegewinnung in die Abhänigkeit von anderen begeben haben und von Russland 51 % unseres Gases beziehen, wird es wohl auch aktuell nich besser, ohne NS2, und deren Bekämpfung, sowieso nicht. Die Energiepreise sind zum Inflationstreiber Nummer eins geworden.

      Beispiel aktuell:
      Der Arbeitspreis für die Gas-Versorgung mit dem Vattenfall-Tarif Easy12 steigt bei allen Kunden von 5,86 auf 10,42 ct/kWh. Mit dem gestiegenen Grundpreis von 2 € /Monat verteuern sich Heizkosten 2022 bei einem Energieeffizienzklasse C mit 75 bis 100 kWh/m² Haus, bei gleichem Verbrauch wie im Vorjahr, von 1873,27 auf 3238,40 €.

      Dieser Betrag (ohne das der Gaspreis sich dazu erhölht, wo von aber auszugehen ist) wird sich dann in 2023 automatisch wieder erhöhen, da dann die Co2 Bepreisung bei 35€/to liegt.
      Der Logik folgend würde dann der Betrag von 10,42 auf 14,98 ct/kWh steigen. Also von 3238,40 auf 4603,53 €.

      Die CO2 Bepreisung steigt übrigens jedes Jahr um 5 € die Tonne.


      easy12.jpg


      Andere Europäische Länder haben beherzter auf die Energiepreisexplosion reagiert. Frankreich hat die Gaspreise gedeckelt und ärmeren Haushalten im Dezember einen Energie-Scheck über 100 Euro zukommen lassen. Präsident Emmanuel Macron ist seit seiner missglückten Einführung einer Ökosteuer auf Sprit und dem Aufflammen der Gelbwesten-Bewegung sicher ein gebranntes Kind. Polen hat die Mehrwertsteuer auf Energie gesenkt, auch Länder wie Spanien haben reagiert.

      Die Ampelregierung muss die Realität anerkennen, dass hunderttausende Altbauten so schnell nicht energiesparend saniert sein werden und sich längst nicht alle Bürger ein E-Auto leisten können, selbst wenn es noch etwas Fördergeld gibt. Steigende Energiepreise müssen immer synchron gehen mit der Modernisierung eines Landes.

      Jetzt ein Zitat vom Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck :
      "Energie wird in den nächsten Jahren nicht massiv billiger werden, wenn der Klimaschutz ein Erfolg werden soll."

      Wem das "etwas mehr" nichts ausmacht, Hut ab. Wer darauf nicht reagiert, meinen Respekt.


      Zu schwarz gemalt, nee, nur realistisch betrachtet.
      Das Perfekte Symbol unsere Zeit ist der Laubbläser:
      Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen
      benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm
    • motocomfort schrieb:

      Wer des Redens mächtig ist, erhält auch bei den günstigen Anbietern gleiche Konditonen. Wer meint online ohne Gespräch abschließen zu müssen, kann da natürlich Nachteile haben.

      Wir haben seit der Einführung der CO² Abgabe durch die grünen Sektenspinner, denen Merkel bewußt nachgelaufen ist, bereits 1,2 Billionen Euro gelatzt. Wo ist die Kohle?? Nachlesbar in den Staatshaushalten seit 2005.

      Zurzeit holzen die Heilsbringer Regenwälder ab um Balsaholz für Windräder zu gewinnen.
      blickpunkt-lateinamerika.de/ar…igen-regenwald-abholzung/
      Na Bravo °J°

      Paßt doch genau zu unserem Bio-Diesel, um CO² einzusparen. Und dafür wurde in Indonesien der Urwald durch Brandrodung vernichtet, um Ölpalmen anzupflanzen. Es wurde dabei CO² freigesetzt, welches in den nächsten 100 Jahren nicht abgebaut wird °H° :thumbdown:

      Bedauerlicherweise gibt es viel zu viele, die den falschen Propheten nachlaufen. Sieht man ja am Grünwerden der E-Autos. Der Rattenfänger von Hameln ist Kindergarten dagegen ;pfeif;
      Edgar Heinrich (Chefdesigner BMW Motorrad): "Eine GS darf gar nicht schön aussehen!"

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)