Kleiner Unfall, große Folgen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleiner Unfall, große Folgen!

      Ich könnte hier meine 40-jährige Fahrpraxis wiedergeben, aber bitte sparen ich Sie sich diese Seiten.

      Am 25.4. fahren wir über Malmedy Richtung Luxemburg, kommen an einen Kreisverkehr und müssen die erste Ausfahrt nehmen, bis dahin sehr gut. Ich fuhr als Zweiter von Fünfter und hörte ein Geräusch hinter mir, dachte, jemand hätte einen Krach mit einem Auto im Kreisverkehr. Ich drehte mich um und es war vorbei, aber Ich habe nicht gesehen, dass die Straße 90° nach links abbiegt, also mit 20 km/h gegen einen hohen Bordstein. Auf dem Boden liegend, unter der GS, schaffte ich es, sie ein wenig von mir wegzudrehen, denn die anderen waren schon da, um sie zurechtzurücken. Erste Frage: Was ist mit der GS los? Nur Kratzer, also sage ich, warte 10 Minuten, dann gehen wir wieder, nö!

      Lange Rede, kurzer Sinn, Schienbein rechts innen durch den Zylinder zerschmettert!

      Erstes O.P. ExternerFixateur,
      4-29 9.31 Maaseik.jpg
      Zweiter O.P.-Bissjen titanium.
      5-8 15.01.jpeg5-8 15.02.jpeg



      Ich habe eine ziemlich lange Rehabilitation vor mir, im Moment darf ich mich nur ein wenig auf dem Fuß stützen, natürlich mit zwei Krücken, dann auch laufen lernen. Ich hoffe, dass ich Ende September eine längere Fahrt machen kann, um die Sitzposition des neuen XR zu testen. Ich habe bereits das alte Modell getestet und die Nachteile haben sich deutlich verbessert, danke an das forum. Laut dem Chirurgen werde ich froh sein, wenn ich stark genug bin, um irgendwo im März/April zu testen, falls etwas während der Fahrt schief gehen sollte und ich gezwungen bin, das motor rechts zu stützen, also viel Physiotherapie und Übungen zu Hause und einfach abwarten.

      Warum der XR, weil ich ein bisschen Angst vor diesen Zylindern habe, sie können einen Vorteil, aber auch einen schweren Nachteil bringen. Jetzt möchte ich nur noch meinen Spitznamen in Eddy der Belgier ändern.

      Wünsche allen eine gute und sichere Fahrt und immer nach vorne zehen ;-).

      Ich hoffe, die Bilder sind nicht zu gruselig, ansonsten bitte anpassen.
    • Ich wünsch schon mal gute Genesung. Das wird dauern - ich hab da so gewisse Erfahrungen. Nicht mit dem Moped sondern so passiert. Ich glaub nicht, dass die Boxer-Zylinder da alleine Schuld sind, das hätte Dir auch so passieren können.
      Jedenfalls: Kopf hoch, das wird wieder.

      Gruß
      Paul
      ...und immer schrottfreien Heimflug
    • Man Eddy, erst einmal wünsche ich dir alles Gute und eine schnelle Genesung.
      Ich kann deine Verletzungen sehr gut nachvollziehen ;( - das wird aber schon noch etwas dauern.
      Geduld und viel Reha, dann wird das schon wieder.
      Freue dich auf 2022… die XR ist ein geiles Bike…

      ;peace;

      PS: Deinen Nickname können wir dann ja immer noch ändern… ;-)
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... 2021 wird alles anders / besser.... ;daumen;
    • Gute Besserung und komme schnell wieder auf die gesunden Beine Eddy!

      Habe am Freitag hier in Manaus/Brasilien Titanverschraubungen in mein Schlüsselbein bekommen…
      Sturz auf einen Stein nachdem mir das Vorderrad im Schlamm querstand.
      Das gab dann so eine Art Highsider mit Bruchlandung…
      3 Rippen gebrochen, Schlüsselbein 2fach, Schulterblatt auch kaputt.

      War eine Honda 300 XRE Rallye - die wurde danach noch von jemandem weggefahren.

      Transamazonica durch den Amazonas südlich von Manaus, leider fahre ich die Tour nun nicht weiter.
      (tolle Tour - bei Interesse pingt mich gerne an!)

      Grund für den Crash - müde nach langem offroad, etwas zu schnell, am Ende dann die Blickführung eher in den Schlamhaufen als dran vorbei
    • moin ,

      also GsEddy das was ich so sehe kommt mir sehr bekannt vor ,
      Tibiaskopffraktur müsste es sein , die Platten und T-Stücker die da drann geschraubt sind habe ich noch
      im Schrank liegen , meine Genesung dauerte 8 Monate ,
      3 Mo. NICHT belasten ( zwei Krücken ) danach langsam belasten ,
      bei mir ist es leider nie wieder wie vorher geworden , die Narben vom Bruch scheuern
      unter der Kniescheibe und haben mir den Knorpel zerstört ,dadurch scheuert Knochen auf Knochen ,
      Igi ;-) !
    • Die Zylinder sind nicht das Problem... hab 5 Jahre die luftgekühlte GS Boxer ohne Problem gefahren - und auch mal hingelegt
      Dann hat mir meine neue KTM 1290 SAS das Becken 4 mal gebrochen und eine Infektion mit multiresistenten Krankenhauskeimen eingebracht....

      Nach 8 Monaten Krankenhaus/Heilung/Reha sitz ich jetzt wieder auf einer R1200GS und fühl mich richtig gut aufgehoben !!

      Alles Gute Eddy

      PS: die XR ist keine gesunde Alternative..
    • Es muss nicht der große Abflug sein, wie dieser Bericht eindrucksvoll erklärt.

      Auch ich wünsche gute und möglichst rückstandsfreie Genesung!

      Geduld ist sicher nicht einfach, aber bei so einer Sache sicher unverzichtbar.

      Alles Gute!!
      Viele Grüße

      Jörg