Kardan fetten...!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shadow schrieb:

      Auf den Fotos von BMW Motorrad haben alle GS außer der HP einen Hauptständer montiert, scheint also Serie und damit wäre das gelöst.
      des is deshalb so da es eine Politik bei bmw gibt
      Die hp is die sportliche gs und für den offroad fan da brauchst keinen hauptständer oder gussfelgen
      Is wie bei der hp2 damals die hatte auch keine griffheizung weil man gesagt hat sport und Komfor gehört getrennt, wurde bei der s1rr dann eh verworfen

      Und man kann sich ja auch alles so extra kaufen so ein hauptständer wozu soll der gut sein, um den kardan zu schmieren? ;D ;pfeif;
    • naphis schrieb:

      Zum Beispiel
      Der hat es nämlich nötigIMG_20200723_101334.jpg
      des mach ich jetzt auch beim 20er Service
      Mein gummi hat nämlich da jetzt ein loch und es kommt rost raus also es gammelt schon....


      Wieso nur ^^
      Dateien
      • RIMG2376.jpg

        (1,39 MB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Majestix schrieb:

      Is wie bei der hp2 damals die hatte auch keine griffheizung
      das ist nicht ganz korrekt. Die ersten die ausgeliefert wurden, hatten keine aber später konnte die Griffheizung mitbestellt werden. BMW Fahrer sind vieles aber kalte Hände gehen gar nicht ;°)

      Zu den Kardanproblemen. Es gibt dort 2 Schwachstellen. Wasser kommt halt überall hin (nicht nur in meine LED's... ;rotwerd; ). Das Gelenk darf zwischendurch gefettet werden und auch das Gehäuse hat eine Schwachstelle, zumindest für die, die durch Bachläufe usw. fahren, wo der Kardan komplett eintaucht. Das Entlüftungsventil ist Spritzwasser geschütz aber eben nicht dicht. Bei Wasserdurchfahrten kann Wasser ins Getriebeöl kommen und es gibt ein Suppengemisch. Wer das gerne öfters macht, könnte da rüber nachdenken. Sollte auch bei anderen GS'n passen (Artikelnummer abgleichen).
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • remi22 schrieb:

      Majestix schrieb:

      Is wie bei der hp2 damals die hatte auch keine griffheizung
      das ist nicht ganz korrekt. Die ersten die ausgeliefert wurden, hatten keine aber später konnte die Griffheizung mitbestellt werden. BMW Fahrer sind vieles aber kalte Hände gehen gar nicht ;°)
      Zu den Kardanproblemen. Es gibt dort 2 Schwachstellen. Wasser kommt halt überall hin (nicht nur in meine LED's... ;rotwerd; ). Das Gelenk darf zwischendurch gefettet werden und auch das Gehäuse hat eine Schwachstelle, zumindest für die, die durch Bachläufe usw. fahren, wo der Kardan komplett eintaucht. Das Entlüftungsventil ist Spritzwasser geschütz aber eben nicht dicht. Bei Wasserdurchfahrten kann Wasser ins Getriebeöl kommen und es gibt ein Suppengemisch. Wer das gerne öfters macht, könnte da rüber nachdenken. Sollte auch bei anderen GS'n passen (Artikelnummer abgleichen).

      Alles richtig erklärt

      Genau so hab ich des gemacht :)