Kurviger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin einer derjenigen, denen BC durch seine Komplexität und der daraus folgenden Kompliziertheit das Kraut ausgeschüttet; ich WILL einfach nur ein paar Punkte vorgeben und dann eine schicke Tour vorgeschlagen bekommen. Genau das macht kurviger in meinen Augen perfekt.
      Die Probleme beginnen, wenn die vorgeschlagene Tour auf den Navigator geschoben werden soll. Hier hilft mir ein kleines Helferlein, das von einem Forumnutzer bzw. einer der Nachbarkneipen erdacht worden ist: GpxShaper! (einfach mal googlen!). Dieses kleine Programm fügt der kurviger-Datei (mit Track, Route und vielen Wegpunkten als .gpx abgespeichert) jede Menge shaping-Points hinzu und reduziert für den Navigator die Wegpunkte. Das Ergebnis wird als XYZShp.gpx abgespeichert und dann zum Navigator ins interne Verzeichnis \GPX übertragen.
      Im Navigator öffne ich dann unter Apps/Tracks (gespeichert) die entsprechende Datei und speichere sie als Route (Symbol Schrauenschlüssel). Diese ist dann im MTP-Modus des Navigators unter system\Trips als xyz.trip zu finden, kann aus App/Routenplanung abgerufen werden und stellt dann exakt die in kurviger erstellte Tour dar, ohne BC verstehen zu lernen bzw. nutzen zu müssen.
      Hört sich vielleicht kompliziert an; ist vielleicht auch von mir als Grund-Anwender auch umfangreich erklärt, dauert nach der eigentlichen Tourplanung keine 5 Extra-Minuten am PC und erfüllt meine Ansprüche voll und ganz.
    • GS Opa schrieb:

      Um ein Auto zu fahren benötigt man eine Ausbildung mit abschließender Prüfung.
      Die Navigationssoftware ist für jedermann zugänglich. Es muß also auch denjenigen erlaubt sein, die nicht vorgebildet sind, Kritik an der jeweiligen Navigationssoftware zu üben ohne als doof hingestellt zu werden ;pfeif;
      "doof" hab ich weder gesagt, noch gemeint..

      ich würde es schlicht als "kein Bock" bezeichnen, sich damit auseinander zu setzen - Zudem kurviger umsonst ist
    • Kai,

      ich nutze gar kein BaseCamp, falsche Einstellungen können es zumindest in BC nicht sein.
      Ich bin mit 15 schon Auto gefahren und das ging, auch wenn es ein R4 mit Revolverschaltung war und das mit Erwischt werden ein jähes Ende nahm.

      BaseCamp nutze ich deswegen nicht, weil es noch mehr eine Beschäftigung erfordert, die ich nicht gewillt bin aufzuwenden. Das ging mir schon bei QuoVadis so (ein Programm von Touratech was eigentlich ein BaseCamp war) so und ist trotz dass Roger sich damit abfindet (und sich trotzdem noch laufend verfährt ;--) ) einfach zu viel Aufwand.

      Ach übrigens Kai, Eis schlecken brauchte mir keiner zeigen und so mancher kann üben so viel er will, aber das Bedienen von Kraftfahrzeugen ist trotzdem noch nicht beispielgebend. Damit meine ich nicht ausdrücklich Dich.
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • Hi,

      @Hansemann: Wenn es Dich interessiert, kannst Du ja mal den kurviger-Link Deiner Route hier einstellen.

      Dann exportiere ich ein GPX aus Kurviger (~5 Klicks), schubse es in den Konverter gpxshaping.de/GPX/GpxShaping.html (~5 Klicks) und stelle das gepimpte GPX hier ein.

      Das kannst Du dann auf dem N5 mal ausprobieren, wie in der Hilfe beschrieben (Track anzeigen und Route nachfahren):
      gpxshaping.de/GPX/GpxShapingHelpMap.html#UseOfResult

      Ciao Markus
    • Hansemann schrieb:

      .... und ist trotz dass Roger sich damit abfindet (und sich trotzdem noch laufend verfährt ;--) ) einfach zu viel Aufwand.
      DDD |o|

      Aber einmal im Ernst.
      Ich kann nachvollziehen, daß BC ein recht umfangreiches Programm ist und man da als Unbedarfter erst einmal wie'n Ochs' vorm Berg steht. Da spreche ich aus eigner Erfahrung. Lang' habe ich der simplen und intuitiv bedienbaren SW MapSource nachgetrauert.. die war wirklich klasse.
      Als ich dann begriffen habe, daß alles Jammern und Wehklagen nix nutzt, habe ich mich hingesetzt und mich konzentriert mit BC befaßt. Aller Anfang ist schwer und so habe ich so manches Mal übelst geflucht, weil das Ding nicht so funzen wollte wie ich's mir gewünscht hatte.
      Aber mit jedem "Aha - so geht dat".. wurde mir BC immer sympatischer und ich kam immer besser damit klar.
      Selbst nach Jahren, habe ich noch lange nicht alles kapiert, was die SW kann. Aber heute plane ich ganze Urlaube absolut problemlos per BC, kenne manche System-Schwächen (ja, die gibt's hier auch) und achte darauf.

      Aber bevor es hier zu einem "Glaubenskrieg" kommt:
      Es ist doch völlig egal, wer mit welchem Planungs-Programm happy ist, Hauptsache jeder kommt für sich damit klar.

      PS: Ich habe mir vorhin spaßhalber einmal dieses "Kurviger" im Netz angeschaut und wußte selbst nach ein Viertelstude nicht, wie man hier überhaupt den Anfang für eine Route setzt. Für alte Hasen ein Witz, ist mir klar, aber auch hier: Intuitiv geht anders. In diesem Sinne - jedem das Seine ... und mir mein BC.... ;peace;
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;
    • Hansemann schrieb:

      Danke für den Tip, das hab ich natürlich gleich mal ausprobiert, war leider ernüchternd ...

      kurviger Abweichung.JPG

      Olivgrün: die Strecke wie ich sie mir vorstelle, Lila, was das Navi aus dem Track macht. Ganz deutlich sieht man das auf der linken Seite bei Lampertheim, da werden die zwei blauen Fähnchen mit großer Abweichung extra angefahren, mal ehrlich, das ist doch Kacke! Auf der rechten Seite noch eine völlig andere Streckenführung, was soll das? Wie wollt ihr mich da überzeugen, kurviger zu nutzen? Wahrscheinlich gibt es Leute, die das mit wenig Aufwand richten können, mir ist das zu umständlich und zu kompliziert. Ich erkläre mich da zum Kurviger-Depp und lass es einfach.
      ..habe deine Strecke ungefähr in Kurviger nachgestellt und exportiert siehe Bilder.
      ..Track in BC importiert, in BC Route aus Track erstellt, Route von Direkt auf Motorrad umgestellt.
      Sieht für mich nach 1:1 aus.

      Wenn was nicht klar ist, Fragen.

      Das ist die Strecke in Kurviger: kurv.gr/PZK5L
      WP > 7 = Sa. & So. Fahrverbot

      Gruß
      Dateien
      • 1.1.jpg

        (115,05 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 1.2.jpg

        (183,82 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 1.3.jpg

        (1,14 MB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 1.4.jpg

        (1 MB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von bobb1 ()

    • Habe mir mal eine Route mit Kurviger erstellt: kurv.gr/Axat6


      Als Track mit 316km in BC importiert und mit diesen BC Einstellungen (siehe Bild) aus dem Track eine Route erstellt, fast identisch 319km.

      Aber wie ich oben schon geschrieben habe wenn man als *.kurviger Datei in die Kurviger Pro App importiert stimmt es zu 100%.
      Was auch noch den Vorteil hat daß alle umbenannten WP angesagt werden.

      Gruß
      Dateien
    • Hansemann schrieb:

      Danke für den Tip, das hab ich natürlich gleich mal ausprobiert, war leider ernüchternd ...

      kurviger Abweichung.JPG

      Olivgrün: die Strecke wie ich sie mir vorstelle, Lila, was das Navi aus dem Track macht. Ganz deutlich sieht man das auf der linken Seite bei Lampertheim, da werden die zwei blauen Fähnchen mit großer Abweichung extra angefahren, mal ehrlich, das ist doch Kacke! Auf der rechten Seite noch eine völlig andere Streckenführung, was soll das? Wie wollt ihr mich da überzeugen, kurviger zu nutzen? Wahrscheinlich gibt es Leute, die das mit wenig Aufwand richten können, mir ist das zu umständlich und zu kompliziert. Ich erkläre mich da zum Kurviger-Depp und lass es einfach.
      Hallo Hans,
      da ist aus Kurviger heraus. die Route und der Track exportiert worden, in Kurviger nur den Track exportieren, geht unter den Einstellungen in Kurviger, damit funktioniert es.
      Wenn die Route und der Track ins Navi V übertragen werden, berechnet das Navi V die neue Route aus der Kurviger Route und da sin zu wenig Wegpunkte.
      Kannst mir auch gerne mal die Kurviger GPX schicken, dann stelle ich es Original nach.
      Die Route muss mit dem Navi V aus dem Track erstellt werden und nicht in Basecamp.
      Hier gibt es die Anweisung dazu:
      docs.kurviger.de/de/route_transfer/connect_android_usb_otg
      Jedoch im Bild unten nicht die Route und die Wegpunkte auswählen, dann wird nur der Track exportiert. Funzt mit jedem Garmin Navi, dass aus einem Track eine Route rechnen kann.
      Habe ich auf vielen Reisen fern der Heimat genutzt, speziell mit der Funktion Rundreise und km Vorgabe in Kurviger.
      Gruß
      Reinhard
      ;pfeif;
      Ex-Motorradfahrer

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von reinhardMSP () aus folgendem Grund: Ergänzungen

    • Nachdem Motoplaner bedauerlicherweise eingestellt wurde, war ich ursprünglich von Kurviger recht angetan. Das Programm läßt allerdings nur einen Straßencharakter zu, was etwas anspruchvollere bzw. umfangreichere Routenplanungen nicht möglich macht. Es sei denn, man macht aus einer Route Teilroute-1-Teilroute-x, was m.E. völliger Blödsinn ist. Plane ich z.B. die Anfahrt über die BAB und habe kurvig oder sehr kurvig aktiviert, will daß Prg. bei jeder Abfahrt runter und auf der Landstraße weiterfahren, stelle ich Autobahn ein (wg. der Anfahrt!) führt das Prg. von der Landstraße stets zurück zur BAB.

      Mag für ne kleine Runde so aus dem Handgelenk ok sein, aber nicht für ne komplexere Planung.

      Calimoto läßt eine Streckenplanung vonj A nach B nicht zu. Plant immer einen Rundkurs. Gezeigte Beispiele von A-B-Routen konnte ich nicht nachvollziehen bzw. -planen. Weiß nicht wie's heute ist, hab Calimoto kurz nach Vorstellung/Installation nicht mehr in Anspruch genommen.

      BC ist mir trotz etlicher Versuche und Benutzung unterschiedlicher Versionen (ab 2009) zu komplex. Wenn man sich nicht tagein und tagaus damit beschäftigt, ist es für Otto Normalo zu aufgebläht. Ein BC-Kurs beim ;BMW; hat da leider letztlich auch nicht wirklich weiter geholfen, hat aber gezeigt, wieviel Aufwand, Vorsicht und Aufmerksamkeit erforderlich sind, um anschließend ein adäquates und fehlerfreies Ergebnis zu erhalten.

      Nach einigen Ärgernissen mit den Routenplanern und Suchen nach einer Alternative zu den o.g. bin ich als Kunde von Tourenfahrer zum Routenplaner von Tourenfahrer.de gekommen. Ein Prg., das macht was es soll, einfach zu bedienen ist und die Route als gpx-, kml- und itn-Datei exportieren läßt und Route, Track oder Route&Track enthält :thumbup:
      Edgar Heinrich (Chefdesigner BMW Motorrad): "Eine GS darf gar nicht schön aussehen!"

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • HaJü schrieb:

      BC ist mir trotz etlicher Versuche und Benutzung unterschiedlicher Versionen (ab 2009) zu komplex. Wenn man sich nicht tagein und tagaus damit beschäftigt, ist es für Otto Normalo zu aufgebläht. Ein BC-Kurs beim ;BMW; hat da leider letztlich auch nicht wirklich weiter geholfen, hat aber gezeigt, wieviel Aufwand, Vorsicht und Aufmerksamkeit erforderlich sind, um anschließend ein adäquates und fehlerfreies Ergebnis zu erhalten.enthält
      7.jpg

      ;lach; ... ;peace;
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;
    • HaJü schrieb:

      Nach einigen Ärgernissen mit den Routenplanern und Suchen nach einer Alternative zu den o.g. bin ich als Kunde von Tourenfahrer zum Routenplaner von Tourenfahrer.de gekommen. Ein Prg., das macht was es soll, einfach zu bedienen ist und die Route als gpx-, kml- und itn-Datei exportieren läßt und Route, Track oder Route&Track.
      :thumbsup: Für jeden Topf gibt es einen passenden Deckel :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bobb1 ()

    • ;lach; ;daumen;

      Fisherman'sFriend ist besser als BC!
      Ich glaube schon, daß ich auch ohne BC starke Touren hinkriege :rolleyes: zumindest hat sich noch kein Mitfahrer beschwert ;--)
      Was allerdings (amerikanischer! .|. ) Käse ist, sind die Fehlrechnungen bei Routenüberschneidungen, die man tunlichst vermeiden sollte. Da hat Garmin qualitativ noch jede Menge Luft nach oben hin ;pfeif;

      Es soll sogar Navis geben, die die abgefahrene Route von der Karte räumen :rolleyes:
      Edgar Heinrich (Chefdesigner BMW Motorrad): "Eine GS darf gar nicht schön aussehen!"

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Das Blöde ist halt, wie man BMW als komplette Einheit haben, kommt man um Garmin halt nicht rum. Aber m.W. haben Mitbewerber ebenfalls ihre Macken und würde man in den entsprechenden Foren rumstöbern, könnte man auch hier und da über die Macken lesen, die halt andere Namen haben :rolleyes:

      War mit den entsprechenden Beiträgen über die BMW-Rückrufe ebenso. Irgendwann war Ducati dran, dan mal HD, dann mal dieses oder jenes Moped, selbst die Kati hatte diesbezüglich Federn lassen müssen. Letztlich kochen alle nur mit Wasser ;pfeif;
      Edgar Heinrich (Chefdesigner BMW Motorrad): "Eine GS darf gar nicht schön aussehen!"

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Ich plante 20 Jahre lang mit Mapsource und mit Basecamp und nutzte in den letzten Jahren in "fremden" Gebieten die Möglichkeiten von Kurviger zusätzlich. So hatte ich die Möglichkeiten der beiden Progamme miteinander zu vernetzen.
      Allerdings war ich auf meinen Reisen in den letzten Jahren auch nie an Zeitliche Fristen gebunden. und konnte so manche Ecke in Europa durch zahlreiche Rundtouren, geplant mit Kurviger, zusätzlich einplanen. Und das funktionierte mit Smartphone mit der App und dem Navi.
      Ich war auch nur in einem Zweierteam unterwegs und nicht mit nörgelnden Herdenfahrenden.
      Gruß
      Reinhard
      ;pfeif;
      Ex-Motorradfahrer
    • Ich mache alles am PC mit kurviger und exportiere es (allerdings nach ITN für mein TT400) . Je mehr waypoints ich setze, desto enger hält sich das TT an die kurviger-Route.

      Funzt einwandfrei. Variationen der Kurviger-Strecke bekomme mich hin, indem ich waypoints drauf setze und diese verschiebe. Damit gehen auch Autobahnabschnitte problemlos.

      Oder mit wenig waypoints exportiere und dann die Routing-Optionen am TT verstelle (sehr kurvig, mittel, gerade). Das ergibt wieder eine neue Strecke.

      So fahre ich zum Tanke nnach Lux durch die Eifel auf einem dutzend Varianten.
      1250...mal isses dicht und mal auch nicht...
    • Hallo,

      Kurviger ist aus meiner Erfahrung das Beste was kostenlos zu haben ist. Die Planung ist total einfach. Speziell wird es beim Exportieren. Wenn man die Tour als Route exportiert, sollte man die Option mit vielen Wegpunkten wählen, denn:
      Das Navi routet zwischen den Wegpunkten immer selbst nochmal und je weniger Punkte man hat, umso größer ist die Gefahr, dass der Weg dann anders ist, als im Kurviger gewollt. Weil das Navi dann möglicherweise zwischen den Punkten was anderes berechnet. Die Routenoptionen, wie Autobahn vermeiden usw. sollten bei Kurviger und im Navi übereinstimmen.
      Anders ist es beim Track exportieren. Wenn das Navi trackfähig ist, wird der Track 1:1 abgebildet. Nachteil: Es gibt keine Abbiegehinweise ect..
      Habe mich hoffentlich verständlich ausdrücken können.

      Gruß Andreas
    • groeni schrieb:


      Anders ist es beim Track exportieren. Wenn das Navi trackfähig ist, wird der Track 1:1 abgebildet. Nachteil: Es gibt keine Abbiegehinweise ect..
      Habe mich hoffentlich verständlich ausdrücken können.

      Gruß Andreas
      Hallo Andreas,
      ich habe mit dem BMW Navi V den Track aus Kurviger exportiert und diesen vom Navi V als Route neu berechnen lassen und dies zigmal. Die Abbiegehinweise waren immer vorhanden. Die Touten im Navi V berechnet stimmten mit dem Track aus Kurviger überein.
      Man sollte ein Navi haben, das aus einem Track eine Route berechnen kann.
      Gruß
      Reinhard
      ;pfeif;
      Ex-Motorradfahrer
    • Meins kann eben nicht aus einem Track eine Route berechnen. Oder ich kenn mein 550er nicht gut genug.

      Verstehe das ständige "viel zu kompliziert" wegen BaseCamp nicht.

      Ich nutze von dem Ding ca. 5 Funktionen (Zoomen mit dem Mausrad; Hand zum Verschieben, Route Start und Ende setzen, Route auf Punkt ziehen, Punkt löschen und prüfen ob alle Shaping Points sind) ok 6!
      Was ist daran schwierig.
      Wo genau Adressen liegen suche ich bei Google, ebenso den schnellen Zoom für die Streckensuche.
      Kurviger nutze ich auch noch, um die gewählte Strecke als Organisator an alle per Link zu verteilen. (Manchmal sogar um die Streckenwahl für meine Route zu prüfen)

      Warum muss immer alles in einem und dann einfach sein. Zum Essen gibts ja auch Messer, Gabel und Löffel.
      Niemand beschwert sich, dass das in einem gehen muss und gefälligst die Löffelfunktion automatisch aktiv ist, wenn ich eine Suppe esse!
      Viele Grüße


      Gerhard

      Eine Kurve ist erst dann eine Kurve, wenn ich nicht so schnell fahren kann wie ich darf!! ;) ;pfeif;
    • Heute bin ich verzweifelt. Auf die schnelle eine Rundtour in Kurviger generiert, dann nur den Track auf den N6 und dort als Tour umgewandelt.
      Bis dahin sah alles gut aus.
      Aber dann. Nach dem Start sofort auf den Start-/Zielpunkt zurückgeführt, also die Tour nicht richtig begonnen.
      Also in die richtige Richtung weitergefahren, dann kam eine kleine Abweichung von der Tour (Abkürzung) und schon war die Ursprüngliche Tour nicht mehr da, das Navi hat wieder zum Start navigiert.
      Lösung: Erneuter Start der Tour, das Navi hat dann die Tour wieder gehabt. Bis zur nächsten Abweichung zur Tour. Wieder versuchte das Navi zum Start / Ziel zurück zu navigieren.
      Fazit. Ein Rundtour aus Kurviger ohne WP oder SP macht keinen Sinn. Der Navigator kommt damit nicht zurecht.
      R 1200 GS
      R 1200 GS TÜ
      R 1200 GS LC - Exclusive
      R 1250 GS Exclusive