Batterieproblem die Q zieht ständig saft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batterieproblem die Q zieht ständig saft

      Habe immer noch keine Lösung für die ständig leere Batterie gefunden.
      Bevor ich nun eine neue Lipo einbaue, möchte ich mal schauen ob es nicht doch irgend ein Verbraucher gibt
      der trotz Zündung /Bus aus saft zieht oder ob ein Fehlerstrom vorliegt.

      Hat jemand eineIdee was das sein könnte?
      Bin auf der Suche nach der Pinbelegung der Halterung für das Navi um da mal anzufangen.
    • Bei meinem "Oldtimer" und der direkt an der Batterie angeschlossenen Navihalterung zieht diese immer etwas Strom. Alle 6-8 Wochen ist nachladen angesagt. Sollte ich das Navi mal drin lassen, geht das noch deutlich schneller.
      Lockerungen funktionieren nur, wenn man nicht bei den Schrauben anfängt! (Achim Kurt Rhode-Baron von Schilling)
    • Hast Du irgendetwas gegenüber der Serie geändert?
      Wie im Fall von Hans, kann eine Änderung bewirken, dass manche Steuergeräte,
      insbesondere die ZFE, nicht "schlafen" gehen und so einen erhöhten Ruhestrom ziehen.
    • Hi Siggi,
      ich kenne das. Bei meiner 2011er GSA hatte ich das gleiche Problem und nicht herausgefunden, woran es lag. Ich habe alle zusätzlichen Verbraucher abgeklemmt (Steckdosen, Navi, Diebstahlwarnanlage, Kabel für Telefonladung etc.) Kein Erfolg. Nach drei Tagen war der Akku leer. Eine Messung des Ruhestroms ergab kein Ergebniss. Mein befreundeter Mechaniker hatte dann nur noch die Idee, mittels eines Oszillografen nach veränderlichen Spannungen im Ruhezustand zu fahnden. Dazu ist es aber nicht gekommen. Ich habe die Maschine verkauft.
      Ich habe letztendlich immer die Batterie abgeklemmt, wenn sie länger stand. Zwischenzeitlich hatte ich mir schon ein kleines Powerpack gekauft um im Zweifelsfall gewappnet zu sein. Zu Hause hing sie permanent am Ladegerät.
      Ich habe mir eine LC von 2014 zugelegt. Da habe ich das Problem gar nicht mehr.
      Gruß Rolf
    • Also ich habe eigentlich keine zusätzlichen Verbraucher.
      Ok, das Navi und die Zusatzscheinwerfer, die laufen aber über das Bussystem
      und sollten nach 2 Min Stromlos sein.

      Heute wollte ich mal den Ruhestrom messen, bin aber schon daran gescheitert,
      dass ich nicht an das Plus-Kabel gekommen bin, weil das Massekabel so kurz ist.
      Mit angeschlossenem Massekabel lässt sich die Batterie nur 2cm aus dem Halter ziehen.
      Muss mir jetzt erst mal eine Verlänergung basteln.

      Irgednwo habe ich gelesen, das wohl die Bordsteckdose ein Problem mit dem Steuergerät verursachen kann,
      so das dieses nicht abschaltet und ständig weiter Strom zieht.
    • Dietmar schrieb:

      "Ich habe eigentlich..., sie sollten... "
      Sag doch einfach, was gegenüber der Serie geändert ist, wenn Du ernsthaft Hilfe haben möchtest. ;sauer;
      Hi Siggi, Dietmar hat Recht (aber sauer sein muss er auch ned) ;-) . Je präziser deine Infos desto mehr kann man sich in das Problem denken. Im Moment geht die Bandbreite von „schleichender Batteriedefekt“ über „Fremdstrom“ bis zu „göttliche Gemeinheit“. Bei meiner BMW ist alles Serie.. Navi, Zusatzled, Zusatzbordsteckdose, usw. Das einzige ist eine schaltbare USB Steckdose die direkt an der Batterie hängt. Ich habe aber keine Probleme.... Hast du irgendwas mit einem externen Lastrelais angeschlossen?
      ;Q; Mia san mia und wo mia san is vorn ;Q;
    • Es wurde ja alles schon geschrieben, was man machen soll um diesen Fehler zu lokalisieren.
      Meine Vorgangsweise wäre,
      einfach mal das abklemmen was man als Zubehör angebaut hat, oder wurde.
      Ruhestrom messen, aber was nützt das wenn der Ruhestrom zuerst nichts gemessen wird, aber irgend was die Steuergeräte wieder weckt.
      Also Langzeitruhestrom messen lassen!
      Also da nuckelt was an der Batterie, sonst wäre sie nicht dauernd leer.
      Hat deine eine Wegfahrsperre? Liegt der Schlüssel / Ersatzschlüssel in der Nähe vom Motorrad?
      Munter bleiben!
      Bernd
    • zfire schrieb:

      Also ich habe eigentlich keine zusätzlichen Verbraucher.
      Ok, das Navi und die Zusatzscheinwerfer, die laufen aber über das Bussystem
      und sollten nach 2 Min Stromlos sein.

      Heute wollte ich mal den Ruhestrom messen, bin aber schon daran gescheitert,
      dass ich nicht an das Plus-Kabel gekommen bin, weil das Massekabel so kurz ist.
      Mit angeschlossenem Massekabel lässt sich die Batterie nur 2cm aus dem Halter ziehen.
      Muss mir jetzt erst mal eine Verlänergung basteln.

      Irgednwo habe ich gelesen, das wohl die Bordsteckdose ein Problem mit dem Steuergerät verursachen kann,
      so das dieses nicht abschaltet und ständig weiter Strom zieht.
      Warum Verlängerung basteln. Man kann den Strom auch in der Masseleitung messen.
    • Ja, mit Multimeter muss ich aber den -Pol lösen und mit Fahrzeugmasse verbinden
      um in Reihe Messen zu können.
      Beim Pluspol gibt es hierzu rechts der Batterie einen Anschluß.
      Ordentlichen Masseanschluß herzustellen ist leider nicht so einfach.
      Meine Stromzange (Chinateil) wird wohl zu ungenau sein.


      Dietmar schrieb:

      "Ich habe eigentlich..., sie sollten... "
      Sag doch einfach, was gegenüber der Serie geändert ist, wenn Du ernsthaft Hilfe haben möchtest. ;sauer;

      Wie oben schon erwähnt, habe ich keine zusätzlichen Verbraucher (selbst) verbaut.
      Alles was da dran ist war schon beim kauf dran und wurde vom ;BMW; montiert.
      LED-Zusatzscheinwefer von SW-Motch und das Craddle für das Navi.
      Ist ja alles Steckrfertig vorbereitet bzw. Anzuschließen.

      Ich vermute das eines der Steuergeräte nich einschläft, welches gilt es heraus zu finden.
      Batterie ist jetzt Neu, fällt als Fehlerquelle schon mal wech.
    • Bislang waren meist nachträgliche Modifikationen Ursache für erhöhten Stromverbrauch.
      Bekannt sind z.B. USB Adapter, Cradle von TomTom.
      Nur weil ein Stecker passt, heißt das noch lange nicht, dass es kompatibel mit der Ruhestromstrategie der BMW ist.

      Das Messen des Ruhestroms von der Batterie wird nicht wirklich helfen, da damit nur die Höhe,
      aber nicht die Ursache festgestellt werden kann.
      Es sei denn, Du kannst die nachträglichen Anbauten ("Steckrfertig vorbereitet") während der Messung abklemmen.
      Das könnte dann auch mit dem China-Teil funktionieren, aber zur Lokalisierung könnte man vielleicht auch die Spannung an der Batterie messen.
      Tipp: Meßbeginn nicht vor 5 min nach Zündung aus.

      Der Hauptverdächtige sollte die ZFE sein. Geht diese nicht schlafen, dann befindet sich Spannung auf der Zusatzsteckdose.
    • Moin,
      alle Komponenten die zusätzlich verbaut werden und nicht über das Steuergerät versorgt werden, verbrauchen minimal Strom und signalisieren dem Steuergerät das noch ein Verbraucher aktiv ist der mit Strom versorgt werden muss, also schaltet es nicht ab.
      Eine zusätzliche Steckdose die direkt an die Batterie angeschlossen ist reicht schon aus, auch wenn nichts in der Steckdose ist. Nach zwei Tagen ist die Batterie dann meist leer. Zusatzsteckdosen usw. sollten über einen Schalter separat abgeschaltet werden, dann passiert auch nichts.
      DIe Navi von BMW wird über das Steuergerät mit Strom versorgt, sofern sie über die originalen Stecker (zwischengesteckt über die originale Leitung), angeschlossen ist.
    • Popans schrieb:

      Eine zusätzliche Steckdose die direkt an die Batterie angeschlossen ist reicht schon aus, auch wenn nichts in der Steckdose ist. Nach zwei Tagen ist die Batterie dann meist leer.

      Einspruch Euer Ehren,
      ich hatte/habe an meinen GSen (zugegebenermaßen Luftis) immer eine Zusatzsteckdose direkt an der Batterie und da passiert gar nix. Wochenlanges Stehen kein Problem.
      Grüsse Markus
      -----------------------------------
      Keine BMW zu fahren heisst seine angelernten Fähigkeiten als Hobbymechaniker zu verlieren.
      -----------------------------------
      Guckst Du: www.markus-simon.eu
    • Hallo, ich habe ein Craddle von Garmin und eine USB-Dose mit Spannungsanzeige in der Steckdose an meiner Lufti, nach etwa 15 sek. nach Abschalten der Zündung geht die ZFE in den Ruhezustand auch mit diesen Teilen dran.
      Bis auf einmal, da kann ich mir nicht erklären warum das ZFE das nicht tat, aber nachdem ich die Batterie übernacht abgeklemmt habe zum Laden und Tag drauf wieder angeschlossen habe hat es wieder zuverlässig abgeschaltet, kontrolle über die USB-Dose mit Spannungsanzeige !
      Vermutlich hat das ZFE und/oder andere Steuergeräte einen Neustart gebraucht.
      Jürgen ;-)
    • zfire schrieb:

      Das Craddle vom Navigator muss von BMW sein.
      Auf der Zusatzsteckdose befindet sich keine Spannung nach Zündung aus +5 Min,
      das habe ich schon gemessen.
      Also, wenn keine nicht serienmäßigen Anbauten da sind und die Steckdose auch aus ist,
      dann könnte eine Wärmebildkamera bei der Fehlersuche helfen.
      So sollte man aktive Steuergeräte erkennen können.