Damit hat sich Östereich als Urlaubsland mit Motorrad erledigt.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Damit hat sich Östereich als Urlaubsland mit Motorrad erledigt.

      Das Perfekte Symbol unsere Zeit ist der Laubbläser:
      Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen
      benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm
    • Fahrverbote für besonders laute Motorräder Standgeräusch (Nahfeldpegel) > 95 dB (A) erlassen:

      tja, offiziell dürfte das die meisten aber nicht betreffen... wird interessant werden in der Praxis
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Wenn der Österische Schutzmann deine Geschwindigkeit mit dem Auge schätzen darf, na was kann er da mit den Ohren alles höhren.
      Das Perfekte Symbol unsere Zeit ist der Laubbläser:
      Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen
      benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm
    • Betroffen sind neben den üblichen Verdächtigen wie Aprilia Tuono, RSV 1000, S1000 RR BMW und diversen Duc‘s und Harley‘s auch beliebte Mittelklassebikes wie die Kawa Z900 oder KTM 890er.
      Da tut sich für die Zubehörindustrie ein neues Feld auf...leisere Auspuffanlagen :D .
      Könnte mir auch vorstellen, das die Hersteller was tun werden (müssen). 91 bzw 93 DB für die LC-GSen sind auch nicht weit davon entfernt.
    • Wäre doch für unsere um die Umwelt besorgten Parlamentarier auch mal ein guter Ansatz. So müsste man nicht einzelne Kommunen die komplizierten und wohl auch lokal mit Konflikten verbundenen Entscheidungen einzelner Streckensperrungen an Sonn- und Feiertagen durchsetzen lassen, sondern könnte gleich reihenweise die so gehassten Motorräder überall aus dem Verkehr ziehen und die Um-/ Nachwelt nachhaltig und umfassend von diesen befreien... (Ironie AUS)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von langer-Rudi ()

    • remi22 schrieb:


      .....
      tja, offiziell dürfte das die meisten aber nicht betreffen... wird interessant werden in der Praxis

      Da bin ich auch mal gespannt wie sich das in der gelebten Realität entwickelt, so wenige motorradfahrende Touristen sind das nämlich nicht, die da möglicherweise wegbleiben würden.
      Grüße aus Franken,

      Mike


      ===========================================================================================

      "Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind." (Charles Bukowski)
    • Pepsi schrieb:

      Mir soll's Recht sein, kann meine Kohle genauso gut in Südtirol ausgeben.

      Dann halte ich in AT zukünftig nur noch zum Kacken an, so wie die Holländer bei uns.
      Sorry, da musste ich jetzt echt lachen.

      Geht mir aber gedanklich auch so.
      Das Perfekte Symbol unsere Zeit ist der Laubbläser:
      Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen
      benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm
    • Wir Fahren schon jahre nicht mehr nach A
      Letztes Jahr in GAP sind wir eine Woche länger geblieben um ein Paar schöne Touren zu Fahren
      Östereich ist ja ein schönes Land also über die Grenze ,keine 30km gefahren und schon 2
      Protokolle 90€ pro Nase
      Wir habe auf der stelle umgedreht und werden auch weiterhin auf das schöne Land verzichten
      Gruß Alfred
    • Blacky schrieb:

      Die XR wird werksseitig mit 98 in den Papieren angegeben... tja dann.... arividertschi.... °v°

      Das ist schon krass d.h. selbst wenn ich dort wohne und ein Motorrad besitze welches serienmäßig d.h. legal und so homologiert und zugelassen über den 95 db liegt , darf ich strenggenommen damit nicht mehr nachhause fahren bzw. muss das Teil gleichen stehen lassen.
      Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken
    • Zwangsenteignung.

      Ein EU Staat verbietet die Nutzung auf seinen öffentlichen Straßen für Fahrzeuge, die den technischen Vorschriften der EU entsprechen und vor kurzem in den Handel gebracht wurden. Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...

      Hoffentlich finden sich genügend Harley fahrende Anwälte, die solche Beschlüsse mal ordentlich auf links drehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pepsi ()

    • Das Perfekte Symbol unsere Zeit ist der Laubbläser:
      Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen
      benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm
    • Bei mir stehn trotz Krawall-Akra (ab Werk) nur 91 dB bei U1. Also mal hinfahren und zeigen, dass die Maßnahmen zwar nicht funktionieren, ich aber endlich freie Bahn habe ... ;peace;

      Übernachten oder Geld ausgeben werde ich natürlich woanders.b °AA°
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • Blacky schrieb:

      Die XR wird werksseitig mit 98 in den Papieren angegeben... tja dann.... arividertschi.... °v°
      dann musst Du eben doch die Neue nehmen, die liegt genau an der Grenze ;)

      Wie wäre es, wenn wir uns einfach mal nicht über das Verbot aufregen, sondern einfach mal zur Kenntnis nehmen, dass diese Regelung nicht mal eben einfach so verabschiedet wurde ! Der Lärm von 3000 Motorrädern ist einfach krass und die Anwohner fühlen sich massiv belästigt. Das sollten wir einfach mal aktzeptieren. Und wir können uns in den Foren auch gegenseitig die Wunden lecken und gegenseitig zustimmen wie hart die Welt da draussen mit uns umgeht.

      Die S Modelle von BMW sind einfach zu laut. Die Messmethoden müssen geändert werden (Klappensteuerung zur Umgehung der Regelung weg, etc) und die Motorräder müssen leiser werden. Da beisst die Maus keinen Faden ab. Warum kann man eigentlich an einem Auspuff den Eater raus nehmen? Sowas muss weg! Mich selbst nervt massiv, wenn ich in 2 Km entfernung so einen asozialen Schwachkopf höre, der seinen 4 Zylinder ohne Eater bis zum Anschlag hochdreht.



      Und ich fahre lieber ein leises Motorrad, als gar keins

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Maxell63 ()

    • Ooch dann halt nicht mehr Urlauben in dieser Gegend. Ab morgen mache ich mit Gästen die Pfalz unsicher und im Juli dann 1 Woche Harz. Und ab Oktober schaun wir mal wo es noch hingeht habe dann ja Zeit.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • ,

      Zitat aus dem Link:
      Fahrverbote für besonders laute Motorräder Standgeräusch (Nahfeldpegel) > 95 dB (A)

      Meine R1200GS (2016) hat 93db(A) bei 3875 1/min (Felder U.1 und U.2 in der Zulassungsbescheinigung Teil 1).

      Ich persönlich empfinde die GS schon als zu laut - mit diesem Fahrverbot werden also gezielt sehr laute Motorräder ausgeschlossen, aus meiner Sicht genau der richtige Weg!

      Mehr als 95db also mindestens 96db, 3dB lauter als die GS - das entspricht einer Verdopplung der Schallintensität.

      Ciao Markus
    • rumbrummer schrieb:




      Ich persönlich empfinde die GS schon als zu laut - mit diesem Fahrverbot werden also gezielt sehr laute Motorräder ausgeschlossen, aus meiner Sicht genau der richtige Weg!
      Sehe ich auch so °J° . Der Gesetzgeber (EU-Vorschriften) hätte aber schon viel früher und konsequenter die DB Werte in Richtung Vermeidung von Lärm, der Industrie als Vorgabe machen müssen.
      Gruß
      R 1200 GS
      R 1200 GS TÜ
      R 1200 GS LC - Exclusive
      R 1250 GS Exclusive
    • Ich sehe das wie Maxell.
      Sinnvoller wäre m.E. das Fahrgeräusch als Basis gewesen. Aber wahrscheinlich hätte es dann wieder tausende Interpretationen gegeben. So ist es das Standgeräusch. Und wohl ein willkürlich festgelegter Wert.

      Andere Länder werden sich diese Massnahme sehr genau ansehen. Das wird dann irgendwann die treffen, die andere Landstriche beglücken.

      Natürlich ist das eine extreme, und vielleicht auch rechtlich fragwürdige Massnahme.
      Aber statt sich von VW und Konsorten 5 Jahre durch die Manege treiben zu lassen, wissen die Hersteller spätestens jetzt was die Glocke geschlagen hat.

      Ich erinnere an die sehr lange und intensiv geführten Diskussionen über leisere Auspuffanlagen für die GS. Hat keinen Hersteller interessiert.

      Der Kunde wird ab sofort entsprechende Massnahmen von den Herstellern fordern und wundersamer Weise wird es schnell Abhilfe geben.

      Säuselleise wird das Motorrad dadurch nicht. Und das ist m.E. auch gar nicht gewollt.
      Nur die extrem lauten Maschinen sollen verbannt werden.
    • Mir gehen die manipulierten "Kreis(ch)sägen" auch auf'n Keks, genau wie die US-Eisenhaufen mit ihren Krawalltüten... nervt ungemein.
      Kritisch werden solche Verbote aber, wenn man mit einem bis dato gesetzeskonformen Bike ausgesperrt wird. Dann stellt sich mir durchaus die Frage, ob der Hersteller hier nicht in die Pflicht genommen werden kann, indem er das Fahrzeug mit Abschlag für die bisherige Nutzung, zurück nehmen müßte. Denn solche Verbote werden ja nicht aus heiterem Himmel beschlossen, da gibt es durchaus einen gewissen Vorlauf, der mit großer Wahrscheinlichkeit den Herstellern auch mitgeteilt wird. Wenn man diese natürlich kommentarlos ignoriert, läßt man den Kunden ins "offene Messer" laufen. VW "durchlebt" ja gerade eine ähnliche Phase....
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;