Ein neuer Helm - und es ist doch wieder ein Schuberth C3 pro geworden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein neuer Helm - und es ist doch wieder ein Schuberth C3 pro geworden

      Hallo zusammen,

      ich habe meinen 6 Jahre alten Schuberth C3 pro leider falsch gelagert - er bekam Schimmel im Polster.
      Er lag offen in der Garage, und die letzte Fahrt im November war nicht feucht, oder gar nass.

      Ist noch nie passiert, aber ich fühle mich damit nicht wohl, also musste ein neuer Helm her.

      Wenn man mal über Jahre einen Klapphelm gefahren hat, und ich hatte ihn nur wegen der Brille, kommt man offenbar nicht mehr davon weg.
      Da ich mir die Augen habe Lasern lassen, fällt das Argument wegen der Brille schon mal weg. Also habe ich auch nach normalen Integralhelmen Ausschau gehalten.
      Nach der zweiten Anprobe merkte ich schon, dass ich doch am Klapphelm nicht vorbeikomme. So ein Klappding ist nun aus meiner Sicht einfach praktischer, und trägt sich besser.

      Der C4 pro viel sofort raus, weil der für mich optisch gar nicht geht, und gepasst hat er irgendwie auch nicht.
      Nach 5-6 Anproben anderer Hersteller bin ich dann beim Shoei Neotec II gelandet. Der kam in die engere Wahl, auch wenn der schon reduzierte Preis von 630,-€ nicht von Pappe war.
      Schlimmer war jedoch das Anbringen meines Sena 20s evo. Das hätte man zwar mit der Klemmhalterung befestigen können, weil der Helm für die Klebhalterung zu stark geformt ist, aber die hätte für mich fast am Hinterkopf gesessen. Für die Bedienung also recht ungünstig. Und ich wollte aber auch nicht nochmal für das in den Neotec konzipierte System von Sena investieren.

      Also ging die Suche weiter. Letztlich bin ich auf eine Serie vom Schuberth C3 pro gekommen, die ich so nicht kannte.
      Preislich ist der mit 449,-€ auch noch überschaubar. Heute kam er an, passt erwartungsgemäß hervorragend und ist auch noch besser verarbeitet, als mein 6 Jahre altes Modell.

      Fazit: Es muss nicht immer das neuste Modell sein, wenn man doch einen neuen Helm aus der alten Serie bekommen kann.

      Ich bin happy... ;daumen;

      2020-02-18 21.36.04.jpg 2020-02-18 21.36.29.jpg
      Viele Grüße

      Jörg
    • Dexter schrieb:

      Also ging die Suche weiter. Letztlich bin ich auf eine Serie vom Schuberth C3 pro gekommen, die ich so nicht kannte.
      Preislich ist der mit 449,-€ auch noch überschaubar. Heute kam er an, passt erwartungsgemäß hervorragend und ist auch noch besser verarbeitet, als mein 6 Jahre altes Modell.

      Fazit: Es muss nicht immer das neuste Modell sein, wenn man doch einen neuen Helm aus der alten Serie bekommen kann.
      ... und wenn die Schimmelaktion wider Erwarten noch mal vorkommt, könnte man alternativ die befallenen Polster austauschen.
      Gruß, Thomas
    • Die Polster habe ich gesehen.
      Aber angesichts des Preises für die Polster, und dass befallene nicht austauschbare Polster am Kinnteil, habe ich mich dann doch lieber für einen neuen Helm entschieden...
      Viele Grüße

      Jörg
    • Hallo Jörg, da hast Du dir einen schicken Helm herausgesucht. Und, der C3 Pro taugt auch was. Ich habe mir gerade den Neotec II geholt.

      Ein Problem eint uns aber. Der Funk. Das Eckige muss an das Runde. Das ist mitunter schon schwierig genug. Dann ist bei neueren Helmen zu allem Überfluss oft auch noch etwas für das eigene Funk-System vorbereitet. Das ist dann natürlich wieder mit anderen Systemen nicht kompatibel. Ich finde das inzwischen echt zum k...... °H°
      Da kann man mich für Old-School halten, aber offene Standards und Normen finde ich geiler denn je :thumbsup:
      Gruß aus Franken, vom Franz
    • Egal was wer wie mag oder nicht mag.
      So ein Helm muss erst einmal gut passen.
      Klapper sind von Natur aus schwerer und lauter als vergleichbare Integralhelme.

      Zum Thema Funk: Wen der „Knubbel“ aussen nicht stört, kann damit leben.
      Nach Bear Cappo3, Cardo 4 u. 9 haben wir nun seit einem Jahr Shoei GT-Air2 + Neotec2 incl. dem Sena-System.
      Nicht nur weil voll in den Helmen integriert, sondern auch vom der Handhabung und der Leistung das bis dato mit Abstand das beste System.
      Muss aber jeder für sich selbst entscheiden - wir möchten es nicht mehr missen.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;
    • Dankeschön, den Tragekomfort kannte ich ja schon, aber bei diesem Modell gefällt mir auch die Farbkombination. Der vorherige C3 pro war schwarz, und der C3 davor auch schwarz.
      Grundsätzlich eine gute Farbe, aber zweifarbig finde ich mal richtig gut.

      Es gab noch etwas, was mich am Neotec „gestört“ hat - das fehlende Klettpolster unter dem Kinnriemen. Wenn man das vom C3 gewohnt ist, kann das schon störend sein.

      Und wie Du es ansprichst, Franz, gefällt es mir gar nicht, dass einem die Hersteller die eigens für das Helmmodell entwickelte Funksprechanlage aufzwingen wollen
      Ich entscheide auch gerne selbst welches Gerät ich nutze...
      Viele Grüße

      Jörg
    • Blacky schrieb:

      Klapper sind von Natur aus schwerer und lauter als vergleichbare Integralhelme.
      Die Aussage würde ich so nicht stehen lassen. Ungeachtet der Tatsache das viel nicht vergleichbare Faktoren wie: Größe, Verleidungsart und zum Schluss "Geräuschempfinden hinzukommen, hat nich noch kein Helm besser überzeugt als der EVO 7 von BMW , bezgl. der Lautstärke.

      Stimmt, die Murmel ist Grottig schwer.....und hat auch an sonsten noch 1-2Nachteile.....

      Auch bezgl. der Senas dieser Welt bin ich bei euch. Aber bevor ich mir von einem Helm vorschreiben lasse, welches Sprechsystem ich installiere, helfen die Sugru Rulez ;jaja;
      Gruss Andi
      ---
      Alle haben gesagt: "Das geht nicht"
      Dann kam jemand der das nicht wusste.
      Und der hat es dann einfach gemacht :thumbup: