1200GS 2008 oder 2010?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1200GS 2008 oder 2010?

      Moin,

      seit zwei Jahren liebäugle ich schon mit einer GS.

      Letztes Jahr bin ich dann verschiedene Modelle gefahren, und am Ende ist eine 2010er Triple Black mein Favorit gewesen. Direkt davor war ich an dem Tag mit einer 2006er GS unterwegs und der Unterschied war schon sehr deutlich. Auch optisch finde ich die TB klasse.

      Nun habe ich letztes Jahr doch noch nicht zugeschlagen und frage mich mittlerweile, ob ich wirklich den Mehrpreis für eine 2010er ausgeben soll (insbesondere eine TB). Jetzt beobachte ich die Angebote und frage mich gerade, ob ich eine 110PS mit 80.000km einer 105PS mit 60.000km für Preise um 7.000€ vorziehen sollte. Oder für 8.000€ sogar eine 2008/09er mit. ich weniger Kilometern kaufen sollte.

      Viele berichten von hohen Laufleistungen mit wenigen Problemen. Zumal ich auch bei Autos in den letzten Jahren eher die Fahrzeuge mit höheren Kilometerständen gekauft habe, wäre ich da auch bei einer GS nicht abgeneigt.

      Ich werde wohl 5-8.000km im Jahr fahren.

      Gruß
      Thorben
    • hirotake schrieb:

      Letztes Jahr bin ich dann verschiedene Modelle gefahren, und am Ende ist eine 2010er Triple Black mein Favorit gewesen. Direkt davor war ich an dem Tag mit einer 2006er GS unterwegs und der Unterschied war schon sehr deutlich. Auch optisch finde ich die TB klasse.
      Hallo Thorben,

      ich selbst fuhr 2001 die R1150GS, danach die 1200er aus 2007 und danach die 1200er aus 2012 mit 110PS. Von allen Luftgekühlten ist das Modell mit der Doppelnockenwelle und damit 110PS das mit Abstand beste (finde nicht nur ich). Nebenbei gab es bei dem 110PS Modell nur 1 Rückruf, den mit der hinteren Radbefestigung (war bei meinem 2012er Modell schon erledigt). Sonst absolut keine Probleme.
      Die Modelle mit dem Bremskraftverstärker (2004 bis 2006) habe damit vermehrt Ausfälle des ABS, welches sehr teuer repariert werden muß. Bei den späteren Luftgekühlten bis 2010 (98PS und 106PS Motor) ist bislang weniger im Umlauf.
      Also, meine ganz klare Empfehlung: Wenn heute Luftgekühlte, dann nur die 110PS Ausführung mit der Doppelnockenwelle. Der Motor zieht ganz anders und läuft viel runder.
      Immer die Spiegel oben halten wünscht Lupin_Q
    • Hallo Thorben,
      ein herzliches Willkommen im Forum aus Mülheim an der Ruhr!

      Bei Deiner Auswahl kann ich Dir nicht helfen, weil meine 1250iger mein erstes Motorrad ist
      und ich keine Erfahrung mit den anderen GS habe.
      Lieben Gruß
      Peter

      Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel…!?
    • In erster Linie entscheidet ja auch der Geldbeutel. Die Tü ist meistens 1-2K teurer. Eine Scheckheftgepflegte ist ohnehin Pflicht. Es mag absolut richtig sein, dass die Tü besser zieht, aber die Mü zieht nicht viel schlechter.
    • Also mir ist mehrfach aufgefallen, dass ab Mj. 2012 das ESA-Fahrwerk deutlich feinfühliger vorgeht. Es hat ein niedrigeres Losbrechmoment und kam auch sonst sehr gut mit meinem damaligen Gewicht von 110 kg zurecht.
      Da war ein deutlicher Vorteil ggü. Mj. 2011 zu bemerken.

      Aber wo fängt man an und wo hört man auf? Irgendwann muss man eine Entscheidung treffen. Die Frage war 08 oder 10, also hab ich schon ein bisschen das Thema verfehlt.
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • Ich rate Dir ebenfalls zum Doppelnocker. Fahre eine 2013er ADV des letztes Baujahres und kann Dir die TÜ uneingeschränkt empfehlen.
      Typischer kraftvoller Boxer mit einem geschmeidig zu schaltenden Getriebe.
      Wenn Du das Geld hast, schlag zu ;keule;
      Gruß

      Tom aus Dortmund


      Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.“ (Oscar Wilde)
    • Also wenn's momentan finanziell noch etwas klemmt, würde ich auch noch ein paar Groschen zusammenkratzen/-sparen und mir lieber eine GS ab 2011 zulegen... diese Version war ausgereift und mit Abstand die beste.
      Allerdings würde ich auch bei ca. 50.000 Km Laufleistung die Reißleine ziehen... auch wenn der Boxer recht zuverlässig ist, das Material wie Fahrwerk, Sitze, Lager etc. ermüdet trotzdem...

      Bis € 9.000 / 60.000 km werden momentan 9 Fahrzeuge angeboten, wie z.B. diese hier ---> KLICK
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;
    • Hi Thorben,

      bin nach etwa 10 Jahren 2018 zum Wiedereinsteiger geworden. Habe 2006, 2008 und 2011er Modelle getestet.
      Der Plan war eine günstige alte um 5-6k zu finden... aber nach der Probefahrt war klar, dass nur die letzte Evolution vom echten Boxer in Frage kommt. Wie oben Beschrieben hat das ESA damals auch noch eine andere Feder bekommen (weiß) damit war auch bei dem Fahrwerk alles im grünen Bereich. Bei den Gebrauchten ist aber eh so gut wie keine im Originalzustand, da kann auch schon mal ein anderes Fahrwerk drin sein. Auf jeden Fall auch von mir die Empfehlung: DOHC

      Tom
    • Blacky schrieb:

      wie z.B. diese hier ---> KLICK
      Neben meiner 04er habe ich zwischenzeitlich auch mal ein paar Tage eine 08er fahren dürfen. Seit 5 Jahren steht jetzt eine DOHC im Stall.

      der DOHC-Motor zieht etwas kräftiger und ohne Loch von unten raus. Die früheren Motoren hatten bis ca. 3000 Touren einen im Vergleich echten Hänger.

      Das obige Angebot ist gut. Hinfahren, noch etwas nachverhandeln und zuschlagen.
      Intelligenz ist die Fähigkeit sich dem Wandel anzupassen. (Stephen Hawking)
    • Ich kann dir auch nur die letzte Serie des luftgekühlten Boxers nach 2010 (DOHC /110PS) empfehlen...und das von Roger verlinkte Angebot ist insbesondere auf Grund der geringen Laufleistung und der Gebrauchtgarantie des Händlers klasse....sofern alle Inspektionen eingetragen sind und das Moped unfallfrei ist....wovon ich mal ausgehe.
    • Hallo Zusammen,

      danke für die ganzen Rückmeldungen. Ich habe es befürchtet, aber die Empfehlungen sind ja eindeutig...

      Das Angebot gefällt mir auch sehr gut. Sehe ich das richtig, dass es keine TB ist!?

      Ich hatte letztes Jahr eine TB aus 2011 mit 17.000km für 10.500€ vom BMW Händler an der Hand, mich aber nicht durchringen können. Da aber dort alles rund war, werde ich mich in die Richtung orientieren.

      Diese habe ich gestern Abend gefunden, die mich dann zum Nachdenken gebracht hat. ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…ocial&utm_content=app_ios

      Gruß
      Thorben
    • hirotake schrieb:

      Diese habe ich gestern Abend gefunden, die mich dann zum Nachdenken gebracht hat. ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…ocial&utm_content=app_ios
      das ist die MÜ (Modell überarbeitet) GS. Hat schon das letzte Äußere, welches sie sich mit der TÜ teilt aber noch den alten überarbeiteten Motor auf 105 PS. Die TÜ (technisch überarbeitet) mit DOHC 4 Ventiler mit 110 PS und 120 NM Drehmoment ist ab 2010 geliefert worden!
      Der Unterschied ist schon da zwischen den Motoren...
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Hallo Rewert,

      wenn ich eine TÜ unter 50.000km für 8-9k finde, dann ist der Wunsch nach einer MÜ zu vernachlässigen.

      Ich werde mal die Augen offen halten und dann meinen Alpina endlich inserieren. Im Anschluss ist dann sicherlich eine schöne TÜ drin.

      Gruß
      Thorben
    • hirotake schrieb:

      Im Anschluss ist dann sicherlich eine schöne TÜ drin.
      die stehen halt hoch im Kurs! Ich gebe meine zB. nicht her. Die wird hier ihr Gnadebrot bekommen ;--) .
      Die letzten TÜ's werden teilweise höher gehandelt wie die ersten LC's die ein Jahr später kamen.
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • remi22 schrieb:

      Die letzten TÜ's werden teilweise höher gehandelt wie die ersten LC's die ein Jahr später kamen.
      Zu recht. Die letzten Luftis, hatte die TB, waren top ;daumen; ... die ersten LC's waren ziemliche Krücken... :thumbdown:

      ... auch wenn der eine oder andere anderer Meinung sein wird - ich hatte eine und weiß durchaus wovon ich rede... :-(
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;
    • Aber nun muss ich mal in eigener Sache fragen. Ist eine Mü denn nun so schlecht? Vom Drehmoment sind es 5 NM Unterschied. Motorleistung 5 PS Unterschied. Zumindest finde ich die Mü bezahlbar. Einige haben recht heftige Preisvorstellungen beim Verkauf. Der Händler war günstiger als die Privaten. Ich finde meine Maschine zieht recht gut.
    • Reisender schrieb:

      Ist eine Mü denn nun so schlecht? Vom Drehmoment sind es 5 NM Unterschied. Motorleistung 5 PS Unterschied.
      Das Wort schlecht trifft den Unterschied nicht wirklich. Ebenso sind die 5 PS auf dem Pepier scheinbar wenig.
      ABER: Wie die 5PS und 5Nm rüber kommen (ohne das Loch bei 3000U/Min) ist deutlich spührbar. Die 106PS kosten versichrungstechnisch dasselbe, bringen aber nicht dasselbe.

      Anmerkung: Ich hatte bei meiner 2012er GS kein ESA, sondern das tiefere Öhlins Fahrwerk von meiner 2007er übernommen (das paßte da ebenso und war 20mm niedriger). Das ESA finde ich überbewertet. Das normale Fahrwerk ist nicht schlechter. Man muß es halt je nach Beladung einstellen. Als Singlefahrer war das für mich nur einmal notwendig (und einmal die "Urlaubseinstellung)..
      Immer die Spiegel oben halten wünscht Lupin_Q
    • Die MÜ reicht völlig aus. Aber das Bessere ist des Guten Feind.
      Du wirst sicherlich auch mit der MÜ glücklich werden und bleiben.
      Ich würde ja auch nicht von meiner TÜ auf die vermeintlich bessere Wassergekühlte wechseln.
      MIR gefällt die Lufti besser. Alles eine Frage des Anspruchs und der Perspektive
      Gruß

      Tom aus Dortmund


      Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.“ (Oscar Wilde)
    • Reisender schrieb:

      Aber nun muss ich mal in eigener Sache fragen. Ist eine Mü denn nun so schlecht? Vom Drehmoment sind es 5 NM Unterschied. Motorleistung 5 PS Unterschied. Zumindest finde ich die Mü bezahlbar. Einige haben recht heftige Preisvorstellungen beim Verkauf. Der Händler war günstiger als die Privaten. Ich finde meine Maschine zieht recht gut.
      Alles eine Frage des eigenen Anspruchs. Wenn man mit dem zufrieden ist was man hat, ist doch alles gut.
      Die GS, und nicht nur die, wurden und werden immer weiter entwickelt. Manchmal artet es in Verschlimmbesserungen aus, aber meist handelt es sich doch um echte technische Fortschritte. Ob‘s die finanziellen Mehrkosten wert ist, kann nur jeder für sich selbst entscheiden.
      Ich bin fast nie auf das Neuste vom Neuen aufgesprungen, lass‘ mal die Betatester den Vortritt. Wenn sich alles etwas beruhigt hat und die ersten Updates erfolgten, ist immer noch Zeit für einen Wechsel.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;
    • Die TÜ hat ab 2012 die guten WP Federbeine erkennbar an den weißen Federn,wenn diese schwarz sind sind es die Showa und die sind nur leidlich.
      Wenn ne luftgekühlte dann das Meisterstück TÜ,alles davor sind Lehrlings und Gesellenstücke.