Testfahrer für den Reifen "Dunlop Mutant" gesucht....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Testfahrer für den Reifen "Dunlop Mutant" gesucht....

      Wie bereits für den Dunlop Trailmax Meridian sucht Dunlop/Hanau in Zusammenarbeit mit unserem Forum gs-world.eu 3 Testfahrer mit dem BMW-Modell S1000XR für den brandneuen Reifen
      Dunlop Mutant
      • Forums-Mitglieder können sich hierzu in unserem Forum bis 31.12.2019 durch Angabe des Motorrads (inklusive Angabe der Marke, des Modells und der Reifengrößen) „bewerben“ und angeben, warum gerade sie Testfahrer werden möchten.
      • Nach der Bewerbungs-Deadline suchen wir gemeinsam die 3 Testfahrer aus. Diese sollen sich dann direkt bei Dunlop/Hanau (motorrad@dunlop.de) melden.
      • Sie bekommen dann nach Angabe einer Händler- oder Firmenadresse (unsere Spedition kann leider nicht an Privatadressen liefern) den Reifensatz kostenlos zugeschickt
      • Anschließend müssen die 3 Fahrer Ihre Erfahrungen mit dem Reifen hier im Forum mitteilen....

      Crossover-Reifen „Dunlop Mutant“
      Regen. Touring. Hausstrecke.

      Crossover-Konzept bietet Top Performance-Werte bei nahezu allen Wetterbedingungen

      Reifenfreigaben für eine Vielzahl von Motorrädern: Reiseenduros, Naked-Bikes, Scrambler, Crossover-Bikes

      Dunlop_Mutant_F_34_Packshot.jpg.. Dunlop_Mutant_R_34_Packshot.jpg

      Dunlop stellt mit dem neuen Mutant einen extrem leistungsstarken und unglaublich vielseitigen High-Performance-Reifen vor. Der Mutant folgt einem neuartigen Crossover-Ansatz und hat mit dem bereits im Jahr 2006 vorgestellten Supermoto-Reifen Sportmax Mutant* nicht mehr viele Gemeinsamkeiten. Anfang 2020 wird der Crossover-Reifen bei Fahrern von mehr als 370 Motorrädern für Begeisterung sorgen. Die Einsatzmöglichkeiten sind dabei genauso sehr vielfältig wie die Bereifungsmöglichkeiten.

      Im neuen Mutant steckt Dunlops langjährige Entwicklungskompetenz aus den Bereichen Racing, Hypersport und Sport-Touring. Für Nass-Performance-Eigenschaften auf höchstem Niveau sorgen Technologien, die von Dunlops Regen-Rennreifen KR191/KR393 übernommen worden sind, die beispielsweise in der Langstrecken-WM (EWC) und der Moto2-WM eingesetzt werden. Features von Dunlops Hypersportreifen SportSmart TT wurden verwendet, um auch auf trockenen Straßen exzellente und sehr sportliche Fahreigenschaften bieten zu können. Zu guter Letzt sorgen RoadSmart III Erfahrungen aus dem Sport-Touring-Segment für eine besonders hohe Langlebigkeit der verwendeten 2-Komponenten-Gummimischung (Multi-Tread).

      Dmitri Talboom, Produktmanager bei Dunlop Motorrad Europa, erklärt: „Unser Entwicklungsteam hat all dieses Wissen zusammengeführt, um einen Reifen für nahezu jede Jahreszeit zu entwickeln. Die Verschmelzung von Mischungen, Materialien und Konstruktionen aus den drei genannten Segmenten haben zu einem Hybrid-Performance-Reifen für besonders anspruchsvolle Bedingungen geführt, der mit Speedindex W sogar über eine M+S-Kennung verfügt.“

      Mit der Anzahl der Dimensionen, bestehend aus 4 Vorder- und 3 Hinterreifengrößen können über 370 verschiedene Modelle mit dem neuen Mutant ausgestattet werden. Dabei können nicht nur typische Crossover-Bikes wie Ducati Multistrada, BMW S1000 XR oder Yamaha Tracer bereift werden. Fahrer von Reiseenduros wie BMW R1250 GS oder KTM 1290 Super Adventure S können ebenfalls auf den Crossover-Reifen zurückgreifen, genauso wie Piloten von Naked-Bikes, Scramblern und Retro-Motorrädern.

      Insbesondere für letztere bietet das spektakuläre Profildesign einen unverwechselbaren Look, der perfekt den Stil des Retro-Bikes widerspiegelt. „Analysen von Dunlop zeigen, dass diese Fahrer nach einem Produkt suchen, das ihnen die Performance und das Handling von Hypersport-Reifen vermittelt, aber gleichzeitig die Sicherheit und das Vertrauen liefert, um Ausfahrten bei fast jedem Wetter genießen zu können. Nur der Mutant bietet diesen einzigartigen Crossover-Reiz.“ fasst Dmitri Talboom zusammen.

      Dunlop_Mutant_Rear_Detail_4.jpg ...
      Dunlop_Mutant_Front_Detail_4.jpg

      SAP F/R Beschreibung

      636493
      F 110/70ZR17 (54W) M+S TL MUTANT
      636495 F 120/70ZR17 (58W) M+S TL MUTANT
      636494 F 110/80ZR18 (58W) M+S TL MUTANT
      636496 F 120/70ZR19 (60W) TL M+S MUTANT
      636503 R 170/60ZR17 (72W) TL M+S MUTANT
      636504 R 180/55ZR17 (73W) TL M+S MUTANT
      636505 R 190/55ZR17 (75W) TL M+S MUTANT

      SAP F/R Beschreibung

      669291
      F 120/70ZR17 (58W) TL SPORTMAX MUTANT
      669308 R 150/60ZR17 (66W) TL SPORTMAX MUTANT
      669309 R 160/60ZR17 (69W) TL SPORTMAX MUTANT

      *Der bereits erhältliche Sportmax Mutant ist mit 3 Größen nach wie vor im Produktprogramm und trägt im Vergleich zum neuen Mutant das "Sportmax" in seinem Produktnamen. Der Sportmax Mutant ist im Gegensatz zum neuen Mutant primär für den Einsatz auf Supermotos gedacht. Er verfügt nicht über die M+S Kennung
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Hallo Blacky,
      auch wenn es forenfremd ist: das wäre vielleicht etwas für meine SWM SixDays 440 Scrambler.
      Die Reifenfreigaben sind derzeit noch überschaubar, das könnte man mit der Aktion ggf. ändern. Ausgeliefert wird das Moped mit dem Pirelli MT 60.
      Die Dimensionen sind :
      1,85'' x 19'' - 100/90 - 19''
      3,00'' x 17'' - 130/80 - 17''
      Mein Fahrprofil: Stadt und Überland, zum Testen gern auch mal ein Feldweg, selten auch mal die Autobahn (Anfahrt).gs-world.eu/gallery/index.php?…d55e426ca74a3119ef87add10
      SWM SixDays 440
      R 1200 GS Bj. 2006
      Honda CB Sevenfifty
      MZ 1000 SF
      Yamaha XJ 600 Diversion
    • jis1968 schrieb:

      Hallo Blacky,
      auch wenn es forenfremd ist: das wäre vielleicht etwas für meine SWM SixDays 440 Scrambler.
      Das liegt nicht in meiner Entscheidungsgewalt....

      Dunlop macht für den Test klare Vorgaben, und das wären die Modelle
      Dunlop Mutant: BMW S1000XR
      Dunlop Meridian: BMW R1200GS / GSA

      Bitte keine weiteren Vorschläge für Tests auf anderen Motorrad-Modellen hier posten.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Möchte mit gerne als Testfahrer für den neuen "Dunlop Mutant" bewerben. Ich würde den Reifen auf Tagestouren hier in der Fränkischen Schweiz und auf einer längeren (1 Woche) Tour in den Dolomiten Ende Juni testen. Finde die Aufgabe spannend und hätte große Lust darauf mal einen ganz neu entwickelten Reifen zu testen.

      Zu mir: 52 Jahre alt mit runden Fahrstil

      Mein Motorrad: S1000XR - Baujahr 2016

      Reifengröße: F 120/70ZR17 (58W) TL / R 190/55ZR17 (75W) TL
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Jochen Du musst dazu schreiben, dass Du nur eine langsame beklebte hast, was aber auch sonst ganz unschädlich ist, weil Du eh meistens mit dem Elektrofahrrad fährst. Rund ist doch nicht dein Fahrstil! HÜFTEN heißt das.
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • Die Resonanz auf diese Aktion haut mich ja regelrecht vom Hocker... °DD°

      Ich dachte hier seien noch ein paar mehr aktive XR-Treiber....

      Na dann ist dir, Jochen, offensichtlich schon einmal ein Satz "Mutant" sicher....
      einen zweiten Satz werde ich auf meiner neuen XR (so ich eine rechtzeitig bekomme) testen... ;spring;

      .. bleibt somit also nur noch ein Satz übrig....
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Ich würde den Reifen ja alleine wegen des Namens schon testen wollen. Aber leider gibt es ihn ja zum testen nur für diese Vierzylinder-Heulbojen. ;pfeif; ;--)
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • schotterali schrieb:

      Ich würde den Reifen ja alleine wegen des Namens schon testen wollen. Aber leider gibt es ihn ja zum testen nur für diese Vierzylinder-Heulbojen. ;pfeif; ;--)


      Tja Augen auf beim Motorradkauf ;-)


      Da ich das "Richtige" ;cool; habe, habe ich auch kurz gezuckt bei der Aktion.


      Als noch relativ frischer (junger wäre gelogen) XR Fahrer sind meine Erfahrungen mit Reifen auf der XR noch ziemlich übersichtlich. Vergleiche sind daher schwer.


      Tja und wenn ich so manche Reifenfahrberichte der Experten hier oder in anderen Foren so lese, dann fürchte ich, dass ich zu grob motorisch bin, denn was die Kollegen so alles spüren oder aus den Reifen heraus lesen, das klappt bei mir nicht, das bedeutet mein „Bericht“ wäre dann nicht ganz so professionell.


      Bei den allermeisten Reifem die ich bisher gefahren bin, konnte der Reifen mehr als ich, ich vermute aber damit bin ich nicht ganz alleine da ich doch auch hin und wieder auf Motorräder treffe die langsamer sind als ich.

      Wenn das alles nicht stört dann würde ich den dritten Satz nehmen.
      Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.