freiwillig den Thron hergeben.....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • freiwillig den Thron hergeben.....

      War die Tage beim ;BMW; , da wurde mir erzählt, dass die Stückzahlen an GS'en,
      für 2020 reduziert werden sollen.
      Alle Händler würden nicht mehr soviel wie im Vorjahr geliefert bekommen.

      Hintergedanken dabei wäre, die anderen Modelle nach vorne zu bekommen.

      Hat von Euch auch schon jemand sowas gehört ?
      Wer Rechtschreibfehler findet °y° , darf sie behalten.... |o|
    • …kann ich mir auch nicht vorstellen, denn die Kunden würden vielleicht ein anderes Mopped kaufen
      aber vielleicht dann von einem anderen Hersteller!

      Das könnte schön in die Hose gehen ;(
      Lieben Gruß
      Peter

      Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel…!?
    • Genau ein AG beschränkt Ihren Gewinn vorsorglich, völliger quatsch, da würden eher verkaufsfördernde Aktionen für die anderen Bikes laufen.
      Da soll wahrscheinlich eventuellen Preisverhandlung vorgebeugt werden, oder um das Jahresziel zu erreichen noch jemand zum Kauf gedrängt werden. ;lach;
    • barniey schrieb:

      Jack68 schrieb:

      War die Tage beim ;BMW; , da wurde mir erzählt, ...
      spätestens ab da wäre ich skeptisch. Die Liste von Aussagen von irgendwelchen Händlern die Mumpitz sind ist ellenlang!
      nur mal soviel, es war nicht irgendein Händler, sondern ein renommierter Händler mit großem Kundenstamm.
      Wenn man solchen Händlern nicht mehr glauben darf, dann brauch ich keinem mehr glauben.
      Wer Rechtschreibfehler findet °y° , darf sie behalten.... |o|
    • Jack68 schrieb:

      War die Tage beim ;BMW; , da wurde mir erzählt, dass die Stückzahlen an GS'en,
      für 2020 reduziert werden sollen.
      Alle Händler würden nicht mehr soviel wie im Vorjahr geliefert bekommen.

      Hintergedanken dabei wäre, die anderen Modelle nach vorne zu bekommen.

      Hat von Euch auch schon jemand sowas gehört ?
      Eventuell wirft da ja schon die Einführung der neuen GS Modelljahr 2021, also Produktion nach den Sommerferien des Werks in Berlin, ihre Schatten voraus.
      Einfach nicht mehr so viele auf Lager produzieren.
      Das Risiko für die wäre ja limitiert.
      Den Wankelmütigen die sich nicht richtig zwischen „alt und neu“ entscheiden können, wird so die Entscheidung abgenommen, bleiben aber bei der GS.
      Das lechte Herunterfahren der GS Produktion hilft in der Tat der Produktion der RS und der R.

      So könnte ich mir das schon vorstellen.
    • Bei der Einführung der 1250 erGS waren die Händler nicht gerade erfreut das die 1250 so schnell verfügbar war.Dadurch gestaltete sich der Abverkauf der 1200er GS schwierig.
      Vielleicht will BMW das jetzt bei der Einführung der neuen GS 2021 besser machen.
    • Smarty schrieb:

      Das lechte Herunterfahren der GS Produktion hilft in der Tat der Produktion der RS und der R.
      So könnte ich mir das schon vorstellen.
      So könntest du dir das vorstellen... ok.
      Aber auch wenn es viele nicht hören oder wahr haben wollen: Die neue XR verkauft sich schon jetzt wie geschnitten Brot, das Interesse und die Nachfrage ist ziemlich hoch.
      Ich gehe eher davon aus, dass eine evtl. Drosselung der Produktion der R1250GS nicht der anderen Boxer-Modelle, sondern eben der XR geschuldet ist.
      Um diesbezüglich nicht noch weiter in Schwierigkeiten zu geraten, hat BMW auch die neue S1000R um ein Jahr nach hinten verschoben, was eigentlich auch ungewöhnlich ist.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Jack68 schrieb:

      nur mal soviel, es war nicht irgendein Händler, sondern ein renommierter Händler mit großem Kundenstamm.Wenn man solchen Händlern nicht mehr glauben darf, dann brauch ich keinem mehr glauben.

      Fortschritt live hier im Forum, ist doch gut wenn man dazulernen kann. Eine gesunde Skepsis gegenüber jedem Fahrzeughändler finde ich ratsam.

      Bitte das Eigeninteresse derer nie unterschätzen, die meisten Aussagen beinhalten oft eine Form von Diplomatie, und alle Händler haben eines gemeinsam, sie wollen nur dein Bestes !!!

      Aber zugegeben es gibt darunter druchaus Unterschiede, spätestens dort wo der Geist der "Gewinnmaximierung" eingezogen ist, ist es vorbei und der Unterschied hängt an ein bis zwei Mitarbeiter die eben anders sind.

      Zudem kommen Mitarbeite die dem Prinzip/Idee der Gewinnmaximirung nicht folgen immer mehr in der eigenen Firma unter Druck!
    • Was kommt danach, was macht der Markt, und was geschieht auf dem Gebrauchtmarkt / Preisgestalltung dürften das Denkspiel für ein solches Handeln sein (wenn).

      Neuzulassungen gesamt 2018 BMW R 1200 GS 6.963 St.

      Neuzulassungen gesamt 2019 BMW R 1250 GS 8.858 St.
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • Ich könnte mir vorstellen das die Marge bei der GS sehr, sehr gut ist.
      Wenn ein Unternehmen einen Grund hätte bei den Modellen etwas zu lenken,
      dann weg von den schlechteren, hin zu den besseren was die Marge angeht.
    • barniey schrieb:

      Fortschritt live hier im Forum, ist doch gut wenn man dazulernen kann. Eine gesunde Skepsis gegenüber jedem Fahrzeughändler finde ich ratsam.

      Bitte das Eigeninteresse derer nie unterschätzen, die meisten Aussagen beinhalten oft eine Form von Diplomatie, und alle Händler haben eines gemeinsam, sie wollen nur dein Bestes !!!
      Warum so schwarz sehen?
      Es besteht auch durchaus die Möglichkeit, zu "seinem" Händler ein gewisses Vertrauen aufzubauen.
      Geht natürlich nicht, wenn man nur alle 10 Jahre einmal ein anderes, gebrauchtes Motorrad dort kaufen möchte.

      Wir wechseln auch alle 2-3 Jahre unsere Motorräder, pflegen aber auch via Werkstattbesuche, Zubehör, etc. über's gesamte Jahr eine guten Kontakt zu ihm.

      Natürlich will er mein Geld - er muß es sogar, wie sonst will er den Laden und seine Leute halten?
      Aber wenn dies in beiderseitigem Einvernehmen geschieht ist doch alles bestens.
      Sehe da keinerlei Probleme.

      Wäre es ein Händler, der bei wohlmöglich noch schlechtem Service nur das Dollarzeichen in den Pupillen hätte, wäre es eben nicht "mein" Händler...das habe ich doch selbst in der Hand.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Realismus ist nicht gleich Schwarz sehen, bei mir zumindest.

      Vertrauen lässt sich nur durch entsprechende Erfahrung aufbauen und ein Händler muss sich bewähren.
      Ohne Bewährung wäre es eine Form von Naivitiät!

      Nur keine Panik es gibt sie schon noch die "guten" unter den Händlern auch auf meiner Insel, nur leider nicht wie Sand am Meer!
    • barniey schrieb:



      Vertrauen lässt sich nur durch entsprechende Erfahrung aufbauen und ein Händler muss sich bewähren.
      Ohne Bewährung wäre es eine Form von Naivitiät!
      Und das erreiche ich ja damit, dass ich nicht ständig den Händler Wechsel.

      Ist wie mit dem Arbeitgeber, wer ständig wechselt findet auch das Haar in der Suppe.

      Vertrauen muss auf beiden Seiten bestehen.
      Wer Rechtschreibfehler findet °y° , darf sie behalten.... |o|
    • Jack68 schrieb:

      War die Tage beim , da wurde mir erzählt, dass die Stückzahlen an GS'en,
      für 2020 reduziert werden sollen.
      Alle Händler würden nicht mehr soviel wie im Vorjahr geliefert bekommen.

      Hintergedanken dabei wäre, die anderen Modelle nach vorne zu bekommen.

      Hat von Euch auch schon jemand sowas gehört ?
      Tja, also, dann verstehe ich das nicht. Meine neue GS habe ich für März 2020 bestellt und gestern erfahre ich vom ;BMW; , daß die Auslieferung in KW 50 (in 2019 natürlich) sein soll. Für mich paßt das so nicht zusammen.

      Nur noch wenige Wochen ohne °BMW° Motorrad.
      Immer die Spiegel oben halten wünscht Lupin_Q
    • Dann verweigere doch die Abnahme.
      Vielleicht brauch dein Händler noch Stückzahlen in 2019 um auf seine Marge zu kommen.
      Ginge aber dann zu deinen Lasten.
      2019er-Modell und die Garantie-Uhr beginnt sofort zu ticken....
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Blacky schrieb:

      Aber auch wenn es viele nicht hören oder wahr haben wollen: Die neue XR verkauft sich schon jetzt wie geschnitten Brot, das Interesse und die Nachfrage ist ziemlich hoch.
      Die XR ist ein tolles Moped geworden (zumindest die Optik - Rest muss man noch testen), verkaufte Stückzahlen werden vermutlich in die Höhe gehen, aber ich glaube nicht, dass der Hauptanteil von Umsteigern aus dem GS Lager kommt, dazu sind die Unterschiede viel zu groß.
      Und wer die typischen Eigenschaften der GS liebt, wird nicht zu diesem nervösen Wetzhobel wechseln....bis auf paar Ausnahmen ;pfeif; (aber nur meine Vermutung, ob man die Zahlen der GS Überläufer je erfahren wird?)
      Gruß aus dem hessischen Hinterland

      Armin