Ich brauch einmal eilig fachkundige Unterstützung bei der R1250GSA....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • remi22 schrieb:

      Maxell63 schrieb:

      Und wir waren uns beide nach den ersten ca 100 Km einig, dass die 20er weicher ist. Das tiefere kann ich nur vermuten. Das merkt man den Fußrasten, die bei dem 2020er in Schräglage relativ häufig aufsetzen. War bei der 19er gefühlt nicht so
      interessant. Hat der "günstigere" Lieferant wieder geonnen?
      Früher war es ja etwas einfacher, da wusste man wer was liefert. Hat sich da jetzt was geändert zwischen '19 und '20?
      Wieso? Was hat eine geänderte Dämpferabstimmung mit dem Lieferanten zu tun?
      Eine andere Blende mit größerer Öffnung und schon sind die Dämpfer weicher.
      BTW: Wenn sie weiter einsinkt wurde eine Feder mit anderer Federrate verbaut oder die ESA Einstellung sind anders....
      Gruss Andi
      ---
      Alle haben gesagt: "Das geht nicht"
      Dann kam jemand der das nicht wusste.
      Und der hat es dann einfach gemacht :thumbup:
    • Da liegst Du falsch Matthias,

      bei mehr Hubraum, entspricht größerer Bohrung, entspricht größerem Loch im Motorblock, bleibt am Ende WENIGER Gewicht, theoretisch, außer bei BMW (duck und wech)
    • Horst, du bist leider dem schottischen Backerirrtum zum Opfer gefallen. Die haben aus Geiz das Loch in den Bagels auch immer größer gemacht. Bis sie irgendwann feststellen haben, das damit auch die Hülle wächst. ;-)
      Lockerungen funktionieren nur, wenn man nicht bei den Schrauben anfängt! (Achim Kurt Rhode-Baron von Schilling)