Navigator 6 spinnt rum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es bleibt nach Aussen ein NAV 6 dennoch kann der Revisionsstand der HW ein anderer sein, dies wirst du aber als Laie nicht unbedingt erkennen können.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • Andi #87 schrieb:

      Ich hab meinen nun hergegeben.....und freue mich jeen Tag mehr am 276CX, auch wenn manche Dinge eher lästig sind
      Hallo Andi,
      gewissermaßen ging es mir ähnlich; allerdings schon mit dem Garmin 590. 2x hat es rumgesponnen, unterwegs einfach ausgeschaltet, ging dann erst Mal nicht wieder einzuschalten. Gleichzeitig von vielen Usern die gleichen Beschreibungen. Zum Glück konnte ich es dann schließlich wandeln und habe mir das Garmin Cx 276 angeschafft, obwohl dies Gerät anfangs auch ziemlich schlecht bewertet wurde.

      Mangels fehlender, abschließbarer Halterung (die erste von TT ließ sich zwar zum Abschließen einrasten, dann aber nicht mehr öffnen=> Fehlkonstruktion. So habe ich mir einen Halter für die originale Klemmvorrichtung zugelegt und dann mit Gummifüßen vibrationsgeschützt angeschraubt und dann mit dem TORX Schlüssel "abgeschlossen"; na ja, eher losrüttel gesichert

      2019 kam dann von TT eine verbesserte Version heraus (zwischenzeitlich war für das Cx 276 keine lieferbar) und ich habe diese nun in Verwendung. Damit ich das GPS-Gerät für meine Sitzgröße optimal einstellen kann, besorgte ich mit noch eine Haltevorrichtung von TT, die eigentlich für die Adventure, bzw. Buel Ulysses gedacht ist. Sie paßt auch an meiner GS besten (Durchmesser zum Anklemmen 12mm). Daß ich keinen Stromanschluß gelegt habe, soll nicht irritieren. Bei einer Betriebsdauer zwischen 12 und 18 Stunden benötige ich die einfach nicht. Ein 2. Akku ist für den Notfall angeschafft. So lade ich den Akku auch nicht bei jedem :"Zündung an - Zündung aus" in wenigen Jahren kaputt. Den Halter habe ich um 180° gedreht, um das Schloß links bedienen zu können.


      Ich benutze die kostenlosen Freizeitkarten und komme damit bestens zurecht. SD Karten mit diversen speziellen Karten und Daten für unterschiedliche Urlaube liegen bereit. Kein ewiges updaten mehr und mal ehrlich; auch die neuesten Karten sind Europa weit auch nicht immer aktuell.
      Immer die Spiegel oben halten wünscht Lupin_Q
    • Schaut sehr gut aus ;daumen; .
      Da ich die Puig Scheibe drauf habe, kann ich den externen Halter nicht nutzen weil dann das Navi an der Scheibe anschlägt.
      Ich habe die TT Halterung einfach an den Navibügel geschraubt. Wobei ich im nachhinein sagen muss, das es die Touratechhalterung nicht wirklich braucht.
      Abschließen (sichern) mit nem T10 geht auch. Und wer hat den schon dabei? (Außer er hat nen 276 CX)

      Und über Nacht würde ich das Gerät eh nicht am Mopped lassen.

      UIch habe die OSM Karten vom Alex in der abgemagerten Version plus Open Fiets Map...zum Radfahren. Alles TOP
      Gruss Andi
      ---
      Alle haben gesagt: "Das geht nicht"
      Dann kam jemand der das nicht wusste.
      Und der hat es dann einfach gemacht :thumbup:
    • Kurze Ergänzung zu dem Thema:
      Ich habe jetzt meinen 4. defekten Navigator VI seit 02/2018 und seit gestern spinnt auch der Touchscreen dieses Gerätes.
      Morgen hole ich mir das 5. Gerät.

      Das Problem war jedes Mal im Gerät und auch mit Rekalibrierung und Veränderung der Sensitivität nichts am Zustand zu retten. Bei einigen Geräten konnte ich sogar die Cursorsprünge sehen, wenn man den Rahmen leicht verwindet. Das dürfte auf mechanische Probleme hinweisen.

      Der lokale BMW Händler kennt das Problem und spricht von Glück/Pech und ist höchst verärgert über den Aufwand, den er wegen der schlechten Qualität der Geräte aufgebürdet bekommt.
      Zumal mein Wiener BMW Händler mir hier immer wieder geholfen hat, obwohl ich das Gerät in Deutschland bestellt habe und der deutsche Händler jede Verantwortung von Anfang an an den lokalen Händler abgeschoben hat.

      Kurz: Für Leute die jeden Tag fahren, scheint die Serie eine sehr eingeschränkte Lebensdauer zu haben.

      Zur Erklärung vorab:
      Meine Navis haben trotz fehlender Schutzfolie keinen Kratzer, sind nie runtergefallen und werden nur mit 60% Isopropylen gereinigt. Sie wurden nie auf harten Endurostrecken verwendet und auch sonst ist nie etwas Ausgewöhnliches vorgefallen. Sie sind nie im Winterbetrieb mit Salz in Berührung gekommen.

      VG,
      Lupusz