Dunlop Meridian - erster Eindruck Oktober 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dunlop Meridian - erster Eindruck Oktober 2019

      Hansemann schrieb:

      mopedreifen.de hat ihn schon im Test ;-)

      schotterali schrieb:

      Und......

      .....Zwischenbericht ;-)
      Ich hatte jetzt die Gelegenheit, dem Reifen mal auf einer R1250 GS zu fahren.

      K640_20191013_115526.JPG

      Klar, das Motorrad in der Mitte ist mit dem Dunlop besohlt.

      Von nahem betrachtet, sehen die Reifen so aus:

      K640_20191013_104707.JPGK640_20191013_104720.JPG

      Gefahren sind wir im Odenwald und im "Hohenlohischen", schöne kleine Sträßchen, die jetzt im Herbst oft noch schattig und dann teilweise noch feucht oder sogar nass waren.
      Manchmal war der Fahrbahnbelag super, manchmal mit "Flickplacken" übersäht.

      Die Profilierung des Hinterrads erinnert zumindest mich ein bisschen an den Michelin Anakee3, da scheint also auch ein anderer französischer Hersteller ein solches oder ähnliches Profildesign für sinnvoll zu halten. Gleichwohl ist mir am Dunlop Meridian jetzt kein besonderes Reifenlaufgeräusch aufgefallen, der läuft schön ruhig ab.

      Zum Thema "schön ruhig": Der Dunlop hat eine sehr gute Eigendämpfung, also wenn aus welchen Gründen auch immer das Vorderrad "angeregt" wird, sei es durch Fahrbahneinflüsse oder durch den Fahrer, klingt die Bewegung sofort ab, ein einziges zurückpendeln in die Ausgangslage und die Pelle zieht weiter stoisch ihre Bahn.

      Das ist auch sonst eine sehr angenehme Eigenschaft, der Reifen tut einfach nur das was der Fahrer oder die Fahrerin vorgibt, befiehlt man 17,8 Grad Schräglage, dann macht er das und macht auch keine Vorschläge für mehr oder weniger und wenn man tiefer runter will oder wieder aufrichten, dann folgt er auch da ganz brav. Ein Handlingswunder ist er nicht, aber Schräglagenwechsel gelingen bei niedrigen Geschwindigkeiten mühelos, je schneller es wird, umso stabiler geht die Fahrt. Bremsen in Schräglage beantwortet der Meridian mit einem geringen Aufstellmoment und wenn man das Kurven-ABS mal ausprobiert, kommt er langsam hoch und die Fuhre wird aufgerichtet, so wie das vorgesehen ist. Das schlagartige Aufstellen von früheren Dunlop-Reifen wie der erste Roadsmart kennt der Meridian überhaupt nicht.

      Grip? Oh ja, den hat er. Trotz teilweise feuchten Straßen, engen Kehren und gehässigen Fahrern, konnten wir den Dunlop Meridian nicht in Verlegenheit bringen, wir haben am Ende sogar noch mal gekuckt, ob die ASC-Kontrolleuchte nicht kaputt ist, weil ich die kein einziges mal blinken gesehen habe. War sie nicht, bei Zündung aus und wieder an hat sie funktioniert. Im Trockenen war dann erst Recht "bissl Spaß" angesagt. Die 1250 macht ja noch im dritten Gang manchmal das Vorderrad "leichtlenkig", so dass die Elektronik unmerklich eingreift und die Räder auf dem Boden hält.

      Mein erster Eindruck ist ein sehr positiver, ich bin angenehm überrascht. Zu Profiltiefen und Laufleistung kann ich nach einem Nachmittag natürlich wenig sagen, ich hab mich nur drauf gesetzt und bin ein paar Kilometer mit rumgerollert, da gab's nix zu meckern. Dieser Reifen wird meiner Meinung nach bestimmt viele Fans finden, da er gut zur GS passt. Die Optik stimmt, im Trockenen und bei Nässe vermittelt er jederzeit volles Vertrauen (was völlig unspektakulär, aber sehr beruhigend ist) und die Kontur macht es mir leicht, mich damit wohl zu fühlen; ich empfinde den Reifen als sehr angenehm. Er ist jetzt nicht so sportlich wie der Michelin Road 5 Trail, aber abhängen liess er sich auch nicht. Das Motorrad ganz rechts auf dem Bild oben hatte nämlich den Michelin drauf, ohne dass das jetzt ein tragfähiger Vergleichstest gewesen wäre.

      Also ich find' den neuen Dunlop Reifen für die GS gut.
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • Na das hört sich jetzt einmal sehr positiv an.Wenn er jetzt noch über 6000 + km hält und sich am Ende noch genauso fährt könnte ich ihn vielleicht anstelle des DRS3 mal aufziehen.Wenn der Preis darunter liegt und es 30 Euro Cashback gibt.