Getriebeschaden - Kulanzversprechen noch gültig ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Getriebeschaden - Kulanzversprechen noch gültig ?

      Bei meiner 2014er LC hat sich auf einer Frankreichtour der 4. Gang verabschiedet und liess sich nicht mehr einlegen - der knapp 1.000 km lange Heimweg war mühsam.

      Die Maschine steht beim Händler und ein BMW-Gutachter soll Ende kommender Woche prüfen, ob eine Teil/Kostenübernahme aus Kulanz möglich ist.

      Das erinnert an den Getriebeschaden des Motorradtests aus 2014.

      Hat jemand Erfahrung mit ähnlichen Fällen und kann mir Argumentationshilfe geben ?

      Details:
      BJ 2014, 75.000 km, 1. Hand, alle Inspektionen, Auslauf der lt. Garantieverlängerung 01/2019;

      Danke und Gruß
      TAFFLON
      °X° BESSER EINSPURIG, ALS EINDIMENSIONAL !
    • bei einem guten Freund ist bei seiner 2014er LS letztes Jahr bei 34.000 Km das Getriebe kaputt gegangen. Das Getriebe musste komplett getauscht werden. BMW hat die allergrößten Teil der Kosten übernommen. Soweit ich mich erinnere, musste er nur die Arbeitszeit bezahlen
    • Hallo,
      mir ist das Gleiche passiert. nur 2013er.
      BMW hat Kulanz akzeptiert, ich hätte aber trotzdem ca. 2500,- zuzahlen müssen. Es wäre das 2017er Getriebe eingebaut worden, da es das Alte nicht mehr gibt. Dann passt der Anlasser nichtmehr, also auch neu.

      Ich habe dann bei e-bay für 500,- ein gebrauchtes Getriebe mit 4000km gekauft. Mein BMW Händler hat es dann zu einem Sonderpreis eingebaut.
      Insgesamt hat es dann etwas über 1000,- gekostet.
    • es hat ein Weilchen gedauert, aber pünktlich zu Weihnachten:

      BMW spendiert aus Kulanz einen nagelneuen Motor mit Getriebe und nun schwerer Kurbelwelle im knapp 5-stelligen Wert.

      Hut ab - BMW hält Wort !

      Frohes Fest wünscht
      TAFFLON
      °X° BESSER EINSPURIG, ALS EINDIMENSIONAL !
    • Glückwunsch... ;daumen;

      Aber wieso „hält Wort“...?
      Verspricht BMW irgendwo, dass man nach über 5 Jahre und 75.000 km eine komplett neue Antriebseinheit bekommt...?

      Ich find, dass BMW hier mehr als kulant war... versuche das einmal bei den Jap‘s oder Ducati.... die lachen sich bestenfalls schlapp und verweisen auf ihr Kleingedrucktes.

      Aber durch solche Aktionen relativiert sich eben teilweise auch der Neupreis...
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;
    • Blacky schrieb:

      Aber durch solche Aktionen relativiert sich eben teilweise auch der Neupreis...
      Hola Roger, DAS ist aber sehr weit hergeholt :rolleyes: ;pfeif;
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • highgate schrieb:

      Blacky schrieb:

      Aber durch solche Aktionen relativiert sich eben teilweise auch der Neupreis...
      Hola Roger, DAS ist aber sehr weit hergeholt :rolleyes: ;pfeif;
      Nö, abs. nicht.
      Rechnet man noch Nachfrage für gebrauchte GS‘n, Werterhalt, Ersatzteilkosten/-vorhaltung, Werkstattservice (zumindest bei mir so) dann bin ich eigentlich recht zufrieden.
      Schaut man sich z.B. die Neupreise, Werkstattkosten, Ersatzteilbeschaffung bei Ducati, aber teilweise auch bei den Jap‘s, an, dann kann ich mit BMW durchaus zufrieden sein. Wie‘s bei HD oder KTM ausschaut entzieht sich meiner Kenntis.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;
    • Blacky schrieb:

      Glückwunsch... ;daumen;

      Aber wieso „hält Wort“...?
      Verspricht BMW irgendwo, dass man nach über 5 Jahre und 75.000 km eine komplett neue Antriebseinheit bekommt...?

      Ich find, dass BMW hier mehr als kulant war... versuche das einmal bei den Jap‘s oder Ducati.... die lachen sich bestenfalls schlapp und verweisen auf ihr Kleingedrucktes.

      Aber durch solche Aktionen relativiert sich eben teilweise auch der Neupreis...
      nach dem ähnlich wie bei mir gelagerten Getriebeschaden im Test von „ MOTORRAD“ im Jahr 2014 hat der damalige CEO von BMW Motorrad, Schaller, bei ähnlichen Fällen weitgehende Kulanz zugesagt, auch bei abgelaufener Garantie/Gewährleistung.
      °X° BESSER EINSPURIG, ALS EINDIMENSIONAL !
    • Hansemann schrieb:

      bleiben Kosten bei Dir hängen wie z.B. Arbeitslohn oder Einbau?
      Das würde ich bei der Laufleistung und dem Alter immer noch als fair empfinden.
      für Arbeitslohn und Kleinteile habe ich ein paar hundert Euro gerne bezahlt.

      Ich fühle mich mit einem neuen Motorrad „beschenkt“ und bin zufrieden

      Gruß
      TAFFLON
      °X° BESSER EINSPURIG, ALS EINDIMENSIONAL !
    • TAFFLON schrieb:

      nach dem ähnlich wie bei mir gelagerten Getriebeschaden im Test von „ MOTORRAD“ im Jahr 2014 hat der damalige CEO von BMW Motorrad, Schaller, bei ähnlichen Fällen weitgehende Kulanz zugesagt, auch bei abgelaufener Garantie/Gewährleistung.
      Aha, war mir nicht bekannt.
      Kann man das irgendwo nachlesen?
      Wäre ja auch für die Zukunft evtl. interessant....
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;
    • nachdem der Getriebeschaden im 50.000 km-Test der Zeitschrift „MOTORRAD“im Jahr 2014 auftrat analysierte BMW die Ursache und der CEO machte in einem späteren Interview ggü. „MOTORRAD“ diese Aussage. Das muss Ende 2014, oder Anfang 2015 gewesen sein.

      Ab Herbst 2015 wurde dann bereits ein Facelift des LC-Motors verbaut, den ich nun mit dem 2014-Rahmen fahre

      Gruß
      TAFFLON
      °X° BESSER EINSPURIG, ALS EINDIMENSIONAL !