Getriebeschaden - Kulanzversprechen noch gültig ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Getriebeschaden - Kulanzversprechen noch gültig ?

      Bei meiner 2014er LC hat sich auf einer Frankreichtour der 4. Gang verabschiedet und liess sich nicht mehr einlegen - der knapp 1.000 km lange Heimweg war mühsam.

      Die Maschine steht beim Händler und ein BMW-Gutachter soll Ende kommender Woche prüfen, ob eine Teil/Kostenübernahme aus Kulanz möglich ist.

      Das erinnert an den Getriebeschaden des Motorradtests aus 2014.

      Hat jemand Erfahrung mit ähnlichen Fällen und kann mir Argumentationshilfe geben ?

      Details:
      BJ 2014, 75.000 km, 1. Hand, alle Inspektionen, Auslauf der lt. Garantieverlängerung 01/2019;

      Danke und Gruß
      TAFFLON
      °X° BESSER EINSPURIG, ALS EINDIMENSIONAL !
    • bei einem guten Freund ist bei seiner 2014er LS letztes Jahr bei 34.000 Km das Getriebe kaputt gegangen. Das Getriebe musste komplett getauscht werden. BMW hat die allergrößten Teil der Kosten übernommen. Soweit ich mich erinnere, musste er nur die Arbeitszeit bezahlen
    • Hallo,
      mir ist das Gleiche passiert. nur 2013er.
      BMW hat Kulanz akzeptiert, ich hätte aber trotzdem ca. 2500,- zuzahlen müssen. Es wäre das 2017er Getriebe eingebaut worden, da es das Alte nicht mehr gibt. Dann passt der Anlasser nichtmehr, also auch neu.

      Ich habe dann bei e-bay für 500,- ein gebrauchtes Getriebe mit 4000km gekauft. Mein BMW Händler hat es dann zu einem Sonderpreis eingebaut.
      Insgesamt hat es dann etwas über 1000,- gekostet.