Greta...? Who the fuck is Greta...?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auch wenn ich nicht gerade ein Fan von diesen Amischlitten bin (Ausnahme 67er Ford Mustang), finde ich es cool, dass es Menschen gibt, die solche Autos „am Leben“ halten und das die nicht der Abwrackprämie zum Opfer gefallen sind.

      Edit von Blacky: Beitrag bezog sich auf die Bilder, die Rewert in diesem Thread gepostet hatte.
      Damit die folgenden Beiträgen den Thread nicht zerschießen, habe ich diese hierher verschoben.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Blacky schrieb:

      Auch wenn ich nicht gerade ein Fan von diesen Amischlitten bin (Ausnahme 67er Ford Mustang), finde ich es cool, dass es Menschen gibt, die solche Autos „am Leben“ halten und das die nicht der Abwrackprämie zum Opfer gefallen sind.
      jou..der war klasse und kostet heute in der Flashback- Version richtig Geld...

      ..obwohl der neue könnte mir auch gefallen...würde ihn wohl Greta- Shelby nennen.
      google.com/amp/s/www.slashgear…rcar-shamer-28582254/amp/

      847 NM sollten langen
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen respektiere
    • Bin Ende Oktober wieder bei der Familie in NYC, dann werde ich mir mal die neue Generation zu Gemüte führen. Ich mag die Shelby einfach.
      Aktuell steht dort ein RAM 2500 im Hof.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • Spark schrieb:

      .......obwohl der neue könnte mir auch gefallen...würde ihn wohl Greta- Shelby nennen.
      google.com/amp/s/www.slashgear…rcar-shamer-28582254/amp/

      847 NM sollten langen
      ;lach; ;lach; der ist gut, super :thumbup: .......eher Super+, wegen des Spaßfaktors ;pfeif; :D

      Was die Greta mit ihrem "klimaneutralen Segelturn Europa-Amerika" an Co2-Ausstoß verursacht hat, könnten einige V8-Fans ne ganze Zeit lang mit big blocks rumballern ;pfeif; ;-)

      Z.B.:

      Fahrt nach New York nicht so umweltfreundlich wie angenommen
      Das Segelboot muss selbstverständlich auch wieder nach Europa zurückgebracht werden. Wie die taz berichtet sollen anscheinend fünf Mitarbeiter das Schiff nach Europa zurücksegeln. Diese Mitarbeiter müssen aber ebenfalls erst in die USA reisen. Laut des Pressesprechers der Thunbergs Skipper Boris Herrmann, Andreas Kling werden sie mit dem Flugzeug in die USA fliegen. Somit hätte Greta Thunberg deutlich weniger CO2 verbraucht, wenn sie nach Amerika geflogen wäre.
      Non ho bisogno di GOOGLE, mia moglie sa tutto molto meglio ;lach;

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Lach

      Ja, was für eine Volksverdummung die PR Aktion vom Gretchen seiner Manschaft.

      Jahreskontingent für 1 Person an CO2 wenn die Zahl 2° Erderwärmung nicht überschritten werden soll sind 3.500 kg.

      Greta mit dem Flieger nach den USA = 1.800 kg
      Papa Greta mit dem Flieger nach den USA = 1.800 kg

      Macht zusammen hin und zurück = 7.200 kg



      Greta mit dem Bootchen nach USA

      Greta mit dem Flieger von Schweden nach den GB = 360 kg
      Papa Greta mit dem Flieger von Schweden nach den GB = 360 kgmeine
      Dokumantarfilmer mit dem Flieger von Deutschland nach den GB = 220 kg
      Kapitän 1 und Kapitän 2 zurück von USA nach GB = 3.600 kg

      5 x Crew mit dem Flieger nach den USA für Rücktransport von den USA nach GB = 9.000 kg
      Dokumantarfilmer mit dem Flieger von USA nach Deutschland = 2.020 kg


      Instandsetzung der Jacht nach zwei Atlantiküberquerungen (hier wurde geschätzt) = mind. 2.500 kg



      = 25.260 kg CO 2


      Damit kannst du lange (ver)heizen, ob mit der GS, V8 oder was sonst noch schamlos Spass macht bei der letzten Sause bevor hier alle meinen grün zu sein wäre der Weltenrettung dienlich.
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fralind ()

    • Fralind schrieb:

      was sonst noch schamlos Spass macht bei der letzten Sause bevor hier alle meinen grün zu sein wäre der Weltenrettung dienlich.
      ganz interessant. Zur Zeit muss eine grüne Politikerin bei uns, die auch nicht gerade unbekannt ist, öffentlich Kritik einstecken. Sie betreibt (noch) ein Reisebüro welches Fernreisen abietet.
      Das zeigt, dass sie genau so ein Vorleben hat wie die meisten Menschen bei uns. Das entzaubert nicht nur die Greta und unsere Umweltpolitiker, es zeigt, dass es nur (vernünftig) miteinander geht!
      Von allem etwas mehr Vernunft und Weitsicht wäre wünschenswert bevor sich hier öffentlich und offiziell jeder von uns erst einmal schämen muß, um dann inkognito seinem Hobby zu frönen...
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Wird zwar langsam OT, aber wissen wir nicht alle, daß von höchster Stelle aus Volksverdummung betrieben wird ???

      Nie gab es ein besseres Verbrennungaggregat als den modernen Diesel! Enorme Kraftentfaltung bei geringem Verbrauch. Die Benziner haben ebenfalls Schadstoffausstoß, der alleine durch den höheren Verbrauch bedeutender ist, nur darüber spricht keiner.

      Die E-Mobilität in der Masse ist eine Totgeburt sowie eine Problemverlagerung in andere Regionen der Welt. Die Automobilindustrie macht das Spiel mit der E-Mobilität mit, da zum einen enorme Förder- u. Entwicklungsgelder abgegriffen werden können und zum anderen die Entwicklung u. Produktion preiswerter sind als die verhängten Strafen, täte sie es nicht.

      Neben der Frage, wie die nicht unerhebliche Anzahl von Akkus produziert werden soll bei sehr beschränkten Resourcen, weiß man immer noch nicht, wie man bei einem Unfall mit dem E-Auto umgehen soll und schon gar nicht bei einem Brand!
      Non ho bisogno di GOOGLE, mia moglie sa tutto molto meglio ;lach;

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Mal ehrlich, ist doch wie bisher mit allem.

      Erstmal was in die Wege leiten, aber über das danach keinen Kopf machen, irgendwer soll's dann richten.....

      Atomstrom....
      Windoffshoreparks.....
      E Mobilität.....
      .
      .
      .
      Mal sehen was dann noch kommt.
      Wer Rechtschreibfehler findet °y° , darf sie behalten.... |o|
    • HaJü schrieb:

      ....aber wissen wir nicht alle, daß von höchster Stelle aus Volksverdummung betrieben wird ???
      Falsch bzw. es wird versucht. Die Politiker sind so blöd und borniert und meinen nur, daß sie das Volk verarschen können.
      Das mag ja in USA funktionieren, aber hier haben die Etablierten gerade am vergangenen WE mal wieder 2x 'ne Klatsche bekommen.... zu recht. ;daumen;
      Und wenn die nicht ganz schnell wach werden und 'ne 180°-Kehrtwende machen, haben wir spätestens 2022 die braune Soße an der Backe... und dann will's wieder keiner gewesen sein...
      Greta...? Who the fuck is Greta...? .|.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Blacky schrieb:

      Falsch bzw. es wird versucht......

      Greta...? Who the fuck is Greta...? .|.
      Wohl eher versucht ;-)

      Und Du kennst Greta nicht ?( .....geht ja wohl gar nicht ;nachdenk;

      Dirk hatte sie doch vorgestellt - Greta Shelby, die Enkeltochter vom Cobra-Bauer Carroll Shelby und begeisterte muscle-car-Treiberin :D

      °XX° sicherheitshalber mal 'n' Schild hingehalten, sonst nimmt's vielleicht noch einer ernst ;pfeif; ;lach;
      Non ho bisogno di GOOGLE, mia moglie sa tutto molto meglio ;lach;

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Blacky schrieb:

      Und wenn die nicht ganz schnell wach werden und 'ne 180°-Kehrtwende machen
      ...die hoffnung hab ich schon aufgegeben...was ich heute morgen im radio gehört habe, hat mir gereicht...die etablierten parteien reden sich schon wieder alles schön und begründen das relativ gute ergebnis mit dem abbau des solis usw.....da fällt mir nichts mehr ein....
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Zur Politik:
      Was mir Sorge macht ist die Tatsache, dass die Leute immer weniger Lust haben, nachzudenken.
      Denken muss wohl weh tun...

      Da steht Einer vorn und schreit und schreit immer wieder den gleichen Blödsinn.
      Und die Leute sagen sich: so oft wie der das behauptet, muss das wohl stimmen. Ob das Klimaerwärmung, Umweltverschmutzung, Regenwaldsterben, Artensterben oder was auch immer ist, es ist alles nicht so wild, ist alles ganz einfach zu machen. Da gibts `ne ganz einfache Lösung.
      Den wählen wir. Dann brauchen wir uns selbst nicht anzustrengen. Es lebe der einfache Weg.

      Zu Greta:
      Die Generation Greta soll erst mal bei sich selbst gucken. Wir haben in deren Alter deutlich umweltfreundlicher gelebt als sie. Wenn ich lese, das die jungen Jahrgänge relativ gesehen den meisten Müll in Form von Einwegverpackungen produzieren, dann werde ich `nachdenklich`. Von deren ganzer Elektronik, die heute alle zwei Jahre neu muss, auf den Schrott kommt und dem damit verbundenen Stromverbrauch gar nicht zu reden.

      Keine Frage: es ist gut, wenn sich die Jugend interessiert. Aber sie muss dann auch selbst was tun und nicht nur auf die Anderen zeigen. So viele V8 kann ich gar nicht mehr fahren, um das bis zu meinem Ende noch aufzuholen.


      Rainer
      Kannst di dreihn as du wullst, dien Mors blifft jümmers achtern!
    • Hi

      wenn der bayrische Ministerpräsident vom Saulus zum Paulus konvertiert ist, hat Greta ja schon mal was erreicht.

      Ich persönlich halte es als ex ministrant wie folgt:

      Mea Culpa mea maxima culpa

      Ja unsere Generation hat alles falsch gemacht, sehe ich ein.

      Die neue Generation wird sich ihr Haus einrichten müssen wie die Generation nach 1945.

      Ärmel hochgekrempelt und gemacht. Leider hat es Zuviel Reiche produziert, geht überhaupt nicht.

      Wir brauchen noch mehr Erleuchtete, bestückt mit Mont Blanc Utensilien, damit mehr reguliert werden kann.

      Mit den Regulierungen aus Brüssel und den anderen europäischen Hauptstädten wird alles viel besser.

      Geil daran ist das alle Probleme dieses Planeten speziell in good old Germany mittels Steuererhöhungen geregelt wird.

      Schaffen und machen tun dann eben andere Länder auf dieser Welt.

      WIR LABERN VON G5, Industrie 4.0 undd nicht zu vergessen KI künstliche Intelligenz besser bekannt unter artifical Intelligence.

      Deutschland rettet die Welt mittels Scheckheftmentalität.

      By the way : ich war in der letzten Zeit einige Male in Thüringen Dresden und Leipzig. edelst.

      In Dresen auf den Baustellen sprach man überwiegend Polnisch. Dann hört man von Fachkräftemangel, Betonung liegt auf Fachkräfte.

      Ich war die Tage in meiner alten Heimatstadt Iserlohn... mit den Enkeln Eis geschleckt und ich beobachtete die Fussgängerzone.
      Zu meiner Zeit waren da überwiegend junge Menschen ..jetzt.. so wie ich ...Alte in der Mehrzahl und viele Rollatoren.

      Tja so isses nun mal.

      Gruß
      Giovanni

      der sich aufregt das er in einem Land von Flaschensammlern leben muss
      Ärzte ihr wohlverdientes Honorar von den Krankenkassen gerichtlich zurückzahlen müssen . z.B.
      focus.de/gesundheit/arzt-klini…handelte_id_11081812.html
      Kinder Zuviel Lärm verursachen ( Sind das deutsche Kinder? wenn ja wo sind sie denn?)
      Und der der Meinung ist das Parteien überflüssig sind
    • Dass uns nur ein radikales radikales Umsteuern vor dem sicheren Hitzetod bewahren kann, ist ja das Grundthema der Klimadebatte. Glaubt man Greta Thunberg, der Initiatorin der aktuellen Klimabewegung, dann entscheidet sich das Schicksal der Welt ja quasi stündlich und es ist das Drängende und Unbedingte, medinenwirksam mit bösem Blick in die Kamera schauend, durch das Sie den Protesten ihre Überzeugungskraft verleiht.

      Und sollte man sich gertrauen einen harmlosen Witz oder Scherz über Sie zu machen, trifft einen die volle Seite der Verachtung. Ich weiss jedenfalls nicht wie ich es finde soll, lustig oder doch eher kitschig, wenn ein 16 Jähriges Kind das Cover vom Männermagazin „GQ“ ziert, also ein Magazin das ansonsten genau den Lifestyle propagiert, der von der Titelheldin so beklagt wird.



      Nach einigen PN von doch auch hier vertretenen Fans zum Thema Greta habe ich mal lieber den Beitrag editiert.
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fralind ()

    • hi,

      Greta?? Finde ich gut. Stellt sie doch ein Problem dar.

      Probleme sind gut, da daraus industriell gefertigte Problemlösungen entstehen.

      Dieser Elon musk ein grüner?? Tesla ist seine Antwort gewesen und hat Giganten der Weltwirtschaft zum wanken gebracht. ( wir in good old Germany, exportweltmeister, Weltmarktführer im Automobilbau, tja)

      Wachsende Weltbevölkerung ist das eigentliche Problem. Dafür benötigt man land. Fruchtbares land,

      Aber die wüsten wachsen unaufhörlich. Der 5g orientierte bestückt mit ki Mitmensch will ja den mars bewohnbar machen.
      70% der Erdoberfläche besteht aus dem notwendigen Lebenselixier ..wasser.

      Wenn der nächste Bundeskanzler aus Bayern kommt, und Gerda weiter so macht, könnte eventuell die Automobilindustrie und andere regulierte Industriezweige mit neuen Produkten Ersatz schaffen , Vielleicht baut Deutschland am fliessband..meerwasserentsalzunganlagen.

      Ok bin halt ein träumer und das ist noch nicht reguliert.

      Gruss
      Giovanni
      T
    • eine schul'schwänzende göre hat es geschafft, wie der typ seinerzeit in hameln. alle laufen ihr hinterher ohne sich gross einen kopf zu machen und so einige dinge zu hinterfragen.

      ich hatte freitags auch keinen bock auf schule (und zu meiner zeit gabs auch noch samstags schule) aber schwänzen kam nicht in frage. heute wird das einfach toleriert.

      es werden wilde parolen in die gegend gebrüllt - wir älteren wären schuld. und gefühlt, ist allein deutschland für den ganzen klimawandel verantwortlich. wir sind mitverantwortlich, weil deutschland produkte in grossem maße herstellt und vertreibt, die für die co2 bilanz nicht förderlich sind. das hat uns u.a. auch reich gemacht ... als land. ich bin überzeugt davon, dass man motoren sauberer machen kann - wenn man will! und das ohne betrügereien.

      aber vielleicht bewegen wir uns in mittelferner zukunft wieder mit dem pferd durch die gegend und machen auf der schwäbischen alb urlaub anstatt in der karibik.

      die jungen können nichts dafür, dass heute alles in plastik verpackt wird. es wird von der industrie halt so gemacht, und mir geht es jedesmal tierisch auf den sack, wenn ich so eine riesen blisterverpackung aufschneiden muss, in der ein kleines teil hermetisch verpackt wurde. auch finde ich, dass elektronikzeugs einfach zu billig ist - quasi, druckerpatrone leer -> neuer drucker muss her!

      solange die weltgemeinschaft es toleriert, dass ein brasilianischer präsident es unterstützt, dass UNSER regenwald vernichtet wird, das ein amerikanischer präsident aus dem klimaabkommen aussteigt, das china den weltweiten ausbau von kohlekraftwerken maßgeblich finanziert, indien ihre riesen mülldeponien abfackeln, etc. etc. etc. ... solange kann mich eine greta thunfisch und konsorten gepflegt am a.... lecken. ich versuche meine umweltbilanz im rahmen meiner möglichkeiten zu verbessern - und mehr kann ich nicht tun, weil ich ein zu kleines licht bin.

      das furzen werde ich nicht einstellen - wobei das wahrscheinlich meine co2 bilanz und damit das der bundesrepublik maßgeblich verbessern würde!

      ... by the way: wir waren am WE in meiner heimat - in der stuttgarter city, am frühen abend - und wir waren gefühlt die einzigsten deutschen. DAS macht mir auch angst ... bin ein fremder in meiner heimatstadt, komisches gefühl!
      Saludos

      Jorge


      Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
    • Auch wenn du kein g'scheides Motorrad fährst... ( ;pfeif; ;lach; )
      deine Ansichten sind ziemlich deckungsgleich mit meinen... ;peace;


      Gestern in den Nachrichten:
      - Kühe sollten, wenn überhaupt, auf Blumenwiesen gehalten werden. Dies würde die Verdauung und damit den CO2-Ausstoß maßgeblich positiv beeinflussen.
      Noch besser wäre es allerdings, die Menschen würden überhaupt kein Fleisch mehr essen, denn dann könnte man die Rindviecher gleich ganz abschaffen.... bringt echt was für den Klimawandel... :huh:

      Nächster Kalauer (als was anders kann man solchen Blödsinn ja wohl nicht bezeichnen):
      Die schlauen EU-Politiker haben 2018 die Abschaffung der schwachsinnigen Uhrenumstellung auf Sommer-/Winterzeit für 2021 beschlossen. Das wird leider, leider nicht klappen, denn jedes der 27 EU-Staaten verfolgt eigene Interessen, weshalb dies auf absehbarer Zeit def. nicht kommen wird....weit und breit keine Einigung in Sicht (was interessiert mich mein Geschwätz von gestern)... also weiter so mit dem Schwachsinn... °H°
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Die Geschichte mit der DUH und deren Arbeits- bzw. Vorgehensweise ist mittlerweile ein alter Hut.

      Hinter der DUH (Deutsche UmweltHilfe - wo hilft sie denn wirklich ???) steckt eine eigennützer Clique, die Gesetzesschwachpunkte ausnutzt, um sich die Taschen zu füllen. Bezeichnend für diesen Verein ist, daß von den ca. 5.600 Mitgliedern lediglich ein harter Kern von 390 Mitgliedern das Sagen haben und der große Rest lediglich als Förderer zahlen darf.

      M.E. ist ist es schlimm und nicht akzeptabel, daß so ein Abmahnverein eine Gemeinnützigkeit zugesprochen bekommt. Auch noch von höchster Stelle bestätigt! Leider haben entscheidungsfähige Pappnasen vom großen Kasperle-Theater nicht den A.... in der Hose und schon gar nicht die cojones, die Be- u. Überarbeitung veralteter oder überarbeitungsbedürtiger Gesetze in Angriff zu nehmen.

      Das es denen auch um Repressalien geht, merkt man doch an deren Forderung nach einer 120er BAB-Begrenzung, der Wissenschaftler als auch der Verkehrsminister (.....gegen jeden Menschenverstand.....) widersprechen. Eine Frage dazu ist, warum 120km/h und nicht 130km/h, wie alle Nachbarländer. Ist das "weltrettende" Deutschland dann besser und wieder an erster Stelle der Rettungsmaßnahmen als der Rest der Welt, oder wie ;nachdenk;
      Non ho bisogno di GOOGLE, mia moglie sa tutto molto meglio ;lach;

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)