Sena SRL für Shoei GTAir-II und Neotec-II

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sena SRL für Shoei GTAir-II und Neotec-II

      Nach 3 Cardo-Systemen (G4, G9, Packtalk) haben wir nun zu Sena gewechselt.... °DD°

      Eigentlich waren wir mit den Cardo-Funkanlagen relativ zufrieden.
      Was uns störte war, dass immer eines der beiden nach ein paar Betriebsstunden "ausstieg".
      Dies machte sich durch Rauschen deutlich und unangenehm bemerkbar.
      Man muß dann das Gerät aus- und wieder einschalten, dann funktionierte es wieder einwandfrei.
      Auch das Koppeln klappte meist, aber leider eben nicht immer recht gut.

      Wir, Renate und ich, schauten einige Mal ziemlich belämmert aus der Wäsche,
      weil wir beim besten Willen keine Verbindung mehr zustande bekamen.
      Unser Unvermögen, ich weiß, aber für Otto Normalverbraucher war die Menueführung,
      wenn erst einmal "fehlgeleitet", doch eine ziemliche Herausforderung.

      Wir hätten aber damit "weiterleben" können, wenn da nicht das neue SRL von Sena gekommen wäre.
      Shoei (wir fahren beide seit Jahren nur Shoei-Helme) entwickelte nun auch in Zusammenarbeit mit Sena
      eine komplett in dem Helm integrierte Funkanlage, sodaß ausser der superflachen Bedieneinheit
      nichts mehr seitlich aussen am Helm montiert ist.
      Dieses System wird derzeit nur für die Helmmodelle GTAir-II (Integral) und Neotec-II (Klapphelm) anboten.

      Da wir beide uns sowieso neue Helme zulegen wollten, kauften wir also auch gleich das Funksystem mit.

      Am vergangenen Oster-WE hatten wir dann erstmal Gelegenheit, die Funksysteme auch zu testen.
      Und um es kurz zu machen: Wir sind von dem Sena-Funksystem sehr angetan.
      • Menueführung sehr leicht,
      • sehr gut Klangqualitität über die Lautsprecher (sind auch größer und flacher als die von Cardo)
      • sehr gute Sprachqualität,
      • Lautstärke deutlich höher als beim Cardo-System,
      • Verbindungsaufbau mit einem Druck auf dem mittleren Knopf völlig easy herzustellen
      • hält locker 13-15 Stunden durch (beim Cardo war spätestens nach 8-9 Stunden Funkstille
      Nachteile gegenüber dem Cardo-System: Eigentlich keine, wenn man damit leben kann,
      daß man nun zu Laden den ganzen Helm ans Kabel andocken muß, aber das empfinden wir nicht als einen Nachteil.

      Noch ein Wort zum Preis: Regulär kostet eine Einheit derzeit € 299,00 x2 = € 598,00
      Schon eine Ansage, aber wir hatten Glück, Polo in WI bot für einen einzigen Tag (Store-Neueröffnung)
      20% auf alles.... also für 478,40 incl. kostenlosen Einbau zugeschlagen .... ;spring;
      Aber abgesehen davon - das Sena-System kann überzeugen und ist sein Geld wert.
      Zumindest wir sind bis dato, zumindest was Bike-to-Bike Verbindung betrifft sehr zufrieden...
      Mal schauen, wie's wird, wenn ich N6 und I8 mit einbinde.... hoffentlich bleibt's dann immer noch easy...


      IMG_2805.JPG .. IMG_2808.JPG
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Blacky schrieb:

      Und um es kurz zu machen: Wir sind von dem Sena-Funksystem sehr angetan.


      Menueführung sehr leicht,

      sehr gut Klangqualitität über die Lautsprecher (sind auch größer und flacher als die von Cardo)

      sehr gute Sprachqualität,

      Lautstärke deutlich höher als beim Cardo-System,

      Verbindungsaufbau mit einem Druck auf dem mittleren Knopf völlig easy herzustellen

      hält locker 13-15 Stunden durch (beim Cardo war spätestens nach 8-9 Stunden Funkstille
      Hallo Renate und Blacky,

      Gratulation zum funktionierenden Gerät. Auch wenn ich "mein" SENA schon letztes Jahr kaufte und es am Helm ein großer Kasten ist, kann ich alle von Dir genannten Punkte voll bestätigen.
      Technik die funktioniert begeistert einfach. Viel funktionierende Freude an der Benutzung wünsche ich Euch für die Motorradsaison.
      Immer die Spiegel oben halten wünscht Lupin_Q
    • Lupin_Q schrieb:

      Auch wenn ich "mein" SENA schon letztes Jahr kaufte und es am Helm ein großer Kasten ist
      ....servus gottfried...das schöne an den neuen helmen ist ja, dass das sena komplett integriert ist...der neotec II ist zwar lauter als mein gt-air....aber irgendwas ist ja immer...

      @roger...wie sieht das beim gt-air II aus?...der dürfte eigentlich genauso leise sein wie der vorgänger...
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Blacky schrieb:


      Und um es kurz zu machen: Wir sind von dem Sena-Funksystem sehr angetan.
      Schön zu hören :) Habe jetzt auch den Neo 2 mit dem SRL-Intercom konnte ich noch nicht testen. Vorteil soll ja das Audio-Multitasking sein, d.h. im Prinzip mehrere Verbindungen ohne Unterbrechung. z.B. die Intercom-Verbindung muss nicht neu hergestellt werden, nach einer Navi-Ansage. Werde demnächst mal meine Erfahrungen testen. Die UVP ist halt schon eine Ansage.
      Sprachansage (Befehle) ist auch interessant. Kannst Du schon was zur Reichweite sagen?

      Gruß
      Jürgen
      R 1200 GS
      R 1200 GS TÜ
      R 1200 GS LC - Exclusive
    • Rudolf Loh schrieb:

      Wir haben das Sena 10R am NXR. Im Wesentlichen bau- und funktionsgleich zu den integrierten Lösungen von Shoei.
      Das kann ich nicht bestätigen, habe auch noch das 10R. Das SRL hat 2 Bluetooth-Chips etc.
      Klar können beide Intercom, aber halt anders.

      Gruß
      Jürgen
      R 1200 GS
      R 1200 GS TÜ
      R 1200 GS LC - Exclusive
    • Das SRL entspricht technisch dem 20er von Sena, nicht dem 10er.

      Mit dem Ladeprozess hat Roger recht. Den Helm mitsamt der ganzen Kabelage zu verbinden ist umständlich.
      Ich habe das für mich so gelöst, dass ich einen kompakten externen Akkublock zum Aufladen in den Helm lege. Tagsüber lade ich ihn im Tankrucksack dann wieder auf.

      Die Qualität ist einwandfrei, die Verbindung mit der 1250er funkt reibungslos.
      die Peristaltik dient, wie jede andere Wissenschaft auch, in erster Linie dem Fortschritt.
    • jochen schrieb:

      @roger...wie sieht das beim gt-air II aus?...der dürfte eigentlich genauso leise sein wie der vorgänger...
      Der GTAir-II ist nunmehr mein vierter GTAir, bin mit allen hochzufrieden. Sind alle recht leise, liegen gut im Wind (kaum Belastung der Nackenmuskulatur).
      Der neue GTAir-II hat beim Visier auch eine sog. Citystellung, bietet somit eine gute Belüftung. Nur bei der Kopfbelüftung habe ich den Eindruck, dass diese bei den Vorgängern etwas effektiver war.

      Juerg schrieb:

      Kannst Du schon was zur Reichweite sagen?
      Bei der Reichweite kann man kaum eine allgemein gültige Aussage machen, kommt halt immer auf‘s Gelände oder die Örtlichkeiten an. Mindestens auf Packtalk-Niveau. In den Vogesen auf 500-600 Meter Abstand noch sehr gute Verständigung, auf BAB bei Tempo 140 ging‘s auch noch recht gut. Bei höherer Geschwindigkeit wird die Verständigung schlechter/etwas abgehakt, aber noch bedingt möglich.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Juerg schrieb:

      Vorteil soll ja das Audio-Multitasking sein, d.h. im Prinzip mehrere Verbindungen ohne Unterbrechung. z.B. die Intercom-Verbindung muss nicht neu hergestellt werden, nach einer Navi-Ansage. Werde demnächst mal meine Erfahrungen testen.
      Genau das nervt mich an meinem Sena 20S und ich bekomme es trotz aktiviertem Audio-Mutlitasking nicht weg.
      Wenn eine Naviansage kommt, bricht die Intercom komplett ab und wird manchmal erst einige Minuten später wieder aufgebaut, schalte ich die Naviansagen auf stumm, ist die Intercomverbindung super, auch bei einigen Meter dazwischen.
      Warum funktioniert es nicht wie beim Auto, das die Musik / Intercom einfach leise in den Hintergrund gelegt wird, wenn das Navi spricht.
      Bis September 2013 Honda Hornet PC41, ab dann BMW R1200 GS. :thumbsup:
      4 Räder befördern deinen Körper, 2 Räder deine Seele...
    • PinotGrigio schrieb:

      Die Qualität ist einwandfrei, die Verbindung mit der 1250er funkt reibungslos.
      Moin Detlef,
      Ich habe bisher nur folgende Konfig. getestet:

      Kopplung:
      Smartphone (Huawei) -> Navi VI und SRL GPS -Kanal -> mit Navi VI

      Garmin Smartphone Link koppelt mit dem Navi VI über das die Telefonie läuft.
      Sprachansagen des Navi VI werden eingespielt ebenso Verkehrsinfos einer App.



      Dies Verbindungen funktionieren einwandfrei deshalb habe ich bisher das TFT noch nicht eingebunden.

      Welche Kombination hast du getestet?
    • Beim 30er ist das geringfügig besser, aber immer noch nicht gut. Mit dem 20er hatte ich noch andere Probleme und war schon bereit, den Hersteller zu wechseln.
      Warum ich das nicht gemacht habe? Ich hab sie ausprobiert, Cardo und Midland und die waren nicht nur nicht besser, die hatten nicht die Sprachqualität und die Reichweite der Senas.

      Für die Fahrer - Beifahrer Kommunikation gab und gibt es nichts besseres als sie kabelgebundene Lösung von Baehr. Seit meine Frau aber selbst fährt, sollte eine Bike to Bike Verbindung her.
      Die bestehende Baehr Lösung lies sich zwar per Funk anpassen, aber (Roger wird's bestätigen können) das war dann ein Gemachs mit der Sprechtaste und die Verbindung war sehr abhängig von der Qualität der Funkgeräte. Die Bluetooth-Geschichte ist da wesentlich komfortabler. Es gäbe noch eine sackteure Lösung (Bluebike) aus dem Saarland, die angeblich superperfekt wäre.
      Deren eigenes Schwelgen über ihr Produkt ist aber schon deutlich ruhiger geworden ... und sie nehmen 550 Euro pro Helm, allerdings inklusive Einbau

      Fazit: Von allen angebotenen Lösungen ist die 30er Sena für mich derzeit der am wenigsten nervende Kompromiss und die MESH-Funktion was es kann hab ich noch nie probiert, wir setzen nur die Helme auf, schalten die Geräte ein, drücken einmal den Rufknopf und die Verbindung wird aufgebaut. Ich hab meins die mit dem Navigator5 gekoppelt, das funktioniert, über die N5 Kopplung könnte ich sogar telefonieren, aber ich hab keine Freunde und wenn mein Arbeitgeber anruft während ich Mopped fahre, gehe ich nicht dran. Die Routenanweisungen des N5 habe ich stumm geschaltet, weil wie oben beschrieben die Verbindung zu meiner Frau unterbrochen wird und es eine Zeitlang dauert, bis die sich automatisch wieder herstellt.
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • Hansemann schrieb:


      .... aber ich hab keine Freunde .....
      :D


      Baehr hat regelrecht die Zeichen der Zeit verschlafen bzw. haben sich zu lange gegen die Blauzahn-Technik gewehrt und mußten dann die entsprechende Technik zukaufen, um nicht dicht machen zu müssen...
      Qualitativ sehr gut, aber deren Anlagen sind fahrzeuggebunden und seit BMW immer mehr Features in den Bikes verbaut, die ebenfalls Platz benötigen, fällt's immer schwer, die Baehr-Kisten unter zu bringen, da diese ja auch möglichst weit vom Motor, Zündanlage, etc. verbaut werden sollten. Und das mit der Verbindung Motorrad-Kopf/Helm per Kabel ist auch nicht jedermanns Sache - meine war's irgendwann eben auch nicht mehr.

      Bluebike ist ein ziemlich von sich und seiner Technik eingenommener Laden. Wir waren dort, haben und eingehend "beraten" lassen mit dem Ergebnis: Ein Hersteller, der sich anderen Mitbewerbern strikt verschließt, wird irgendwann zum Scheitern verurteilt sein. Bluebike-Systeme lassen sich nicht mit anderen Systemen koppeln (so der Stand meiner Information) und damit wollen sie ein Alleinstellungsmerkmal sein. Ziemlich kurz gesprungen, daß mußten selbst Giganten wie z.B. Apple erkennen und haben sich bedingt geöffnet.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Timee schrieb:

      erleuchten
      Hier das Licht:

      1.) youtube.com/watch?v=Cqp9UhfHNqQ

      2.) youtube.com/watch?v=4BryII3TR9k

      3.) youtube.com/watch?v=w2wq6r9ByCw

      Unter 3.) erklärt Miro (ab 07:33 min) noch mal das, was er mir in Garmisch auch schon mal gezeigt hat. Unverzichtbar für eine einwandfreie Funktionalität und das Absenken der Lautstärke des Interkom (nicht Unterbrechen) bei einer Naviansage sei jedoch, die Kopplung des Handys/smartphones NICHT über das Navi laufen zu lassen. SENA hat seine software so gebrieft, dass sie die Verbindung DIREKT zwischen 20S und Handy/smartphone regelt und nicht über den Umweg eines x-beliebigen zusätzlichen Gerätes, dessen ihm sehr eigene Funktionalität durchaus Probleme bringen kann und für die SENA nicht verantwortlich sein möchte. Kann man so nachvollziehen. Seitdem ich seine Ratschläge übernommen hatte, war die Interkom-Verbindung bei einsetzender Navi-Ansage nicht mehr weg, sondern leiser parallel geschaltet.
      die Peristaltik dient, wie jede andere Wissenschaft auch, in erster Linie dem Fortschritt.
    • Nach einer Woche im Grenzbereich DACH ein kurzer Bericht zum SRL im NEO 2.
      Sehr positiv ist, dass die Verbindung zu dem im Verbund getesteten Sena 10R und selbst zu dem Vorgänger Modell SMH10R sehr stabil bestand und es keine Unterbrechungen bei der Intercom Verbindung mehr gab, z. B. bei Navi-Ansagen. Das erspart einem den erneuten Verbindungsaufbau. Ein echter Fortschritt °J°
      Das 10R ist seit dem Update auf die 2.0 SW im Prinzip auch "Multitasking fähig", das SRL mit 2 Chips richtig multitaskingfähig.

      In den Einstellungen des SRL bzw. 10R war dies (Audio Multitasking) vorher hinterlegt. Selbst beim SMH10R, hier gibt es dieses Update nicht, waren keine Unterbrechungen zum SRL oder 10R feststellbar. Das SRL/10R/SMH10R konnten also einwandfrei - ohne irgendwelche Unterbrechungen - untereinander kommunizieren. Was will man mehr.

      Einige Dinge sind mir dennoch aufgefallen. Ich konnte da nicht immer eine Logik erkennen.?
      Der schnelle Aufbau einer Intercom-Verbindung funktioniert nicht immer. Da braucht es Geduld. Teilweise musste die Verbindung durch Drücken der mittleren Taste bei den verschiedenen Helmen durchgeführt werden, um eine Verbindung zu bekommen. Eigentlich sollte es doch so funktionieren, dass ein einfaches Drücken der mittleren Taste zum Aufbau der Verbindung, z.B. nur bei dem SRL ausreichend sein sollte ?( Dem war nicht so. Die Intercom´s waren natürlich vorher alle untereinander miteinander gekoppelt worden. Weiterhin gab es teilweise zwischen den Helmen "elektronische Störgeräusche". Die Ursache lies sich nicht ausmachen. Abhilfe gab es aber meistens durch eine Wiederholung der Konnektivität. Also Ausschalten der beteiligten Senas und erneutes Verbinden oder im Extremfall kompletter Neuaufbau mittels Neu-Kopplung der Senas und anschließendem Verbindungsaufbau. Das hat i.d.R. immer geholfen.
      Was im Betrieb des SRL gar nicht funktioniert hat, waren die Sprachbefehle. Also nix mit "Hello Sena". Stattdessen mal mittendrin, die Aufforderung zum Sprachbefehl, nachdem ich wohl was "gebrabbelt" hatte. Das hatte eine Unterbrechung der Intercoms zur Folge, diese war jedoch zu den anderen Senas nach ca. 60 Sec. automatisch wieder da. Also kein Problem.

      Fazit: In Summe ein Super Produkt, was Sena auf den Markt gebracht hat :thumbup: . Im Detail blieben jedoch einige Fragen offen.
      R 1200 GS
      R 1200 GS TÜ
      R 1200 GS LC - Exclusive