Tankvolumen.....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tankvolumen.....

      Habe heute ungewollt einmal Reichweite und Fassungsvermögen bei der XR “getestet“....
      BC zeigte eine Restreichweite von 8 Km an, habe dann genau 18,5 Ltr. nachtanken können.
      Somit scheint die Tankanzeige, anders als bei den meisten GS-Modellen, ziemlich genau zu funktionieren.


      Jemand gleiche oder deutlich andere Erfahrungen mit seiner XR gemacht...?
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Ja, ich.
      Im Gegensatz zur GS bedeutete Restreichweite 0 Max noch 5 km.
      Bei den 2006/2014/2015er Adv waren es noch 3 l Tankinhalr der je nach Verbrauch für über 60 km gelangt hat. Die XR habe ich mal 3 km geschoben. dann gingen exakt 20,00 l rein.
      Die kann man nicht so überziehen wie die früheren GS. Die bis vor kurzem aktuelle 1200er von 2018 hat bei RRW 0 noch nen knappen Liter drin.
      Die XR ist da ehrlicher.
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • ...geht ziemlich genau die tankanzeige bei der XR...und um nicht schieben zu müssen, hab ich ne ganz komische angewohnheit...ich tanke immer bevor meine bunte ganz leer ist....
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Shakaja schrieb:

      Ich habe heute bei meiner 1250 GS bei 12 km Restreichweite genau 17 Liter reinbekommen 8|
      Ein Witz.... leider ein ziemlich doofer....
      Es bleibt ein Rätsel, warum BMW dieses Thema seit über 15 Jahren nicht in den Griff bekommt. Scheint für den Hersteller keine besondere Rolle zu spielen...

      jochen schrieb:

      ...geht ziemlich genau die tankanzeige bei der XR...und um nicht schieben zu müssen, hab ich ne ganz komische angewohnheit...ich tanke immer bevor meine bunte ganz leer ist....
      Ja, Jochen, ich auch.... Aber in Frankreich kannst du am WE durchaus auch schnell einmal in die Bredouille kommen, wenn bei 2 Tankautomaten deine deutsche EC-Karte nicht funktioniert, weil die Automaten hoffnungslos veraltet sind und du weiter suchen musst.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Dass die GS hier wohl nicht so genau ist, musste ich auch schon feststellen.
      Restweite 20 km und es gehen nur gut 17 l rein.
      ABER: wenn man es weis, ist es auch gut falls mal die nächste Tanke zu hat, oder doch noch weiter weg liegt.

      Hat was negatives, oder auch positives.
      Wer Rechtschreibfehler findet °y° , darf sie behalten.... |o|
    • Seit Jahren mache ich bei jedem neuen Motorrad den gleichen Test:

      Spritflasche mit 1 Liter drin einpacken und fahren mit der Maschine bis sie abstellt. So weiss ich einigermassen woran ich bin. Die Unterschiede sind aber z.T. gewaltig:

      - bei meiner jetzigen GSA schaffe ich die Null auf der Restreichweite knapp nicht (fehlen ca. 5-10km)

      - bei einer der 1200er Lufti konnte ich noch 60-70km nach der Null fahren bis sie "endlich" leer war

      Bin Spezialist in Sachen rechtzeitig tanken... Kleine Anekdote mit meiner GSA:

      Auf der Heimfahrt von der Arbeit fehlten noch ein paar Kilometer bis zu meiner Lieblings-Tankstelle. Natürlich wusste ich, dass es knapp werden würde. Zirka 1 Kilometer vor dieser Tankstelle stellte sie dann auch ab. Dummerweise in einer grossen Senke. Keine Chance um sie da rauf zu schieben. Also mal kurz auf die Seite runter geneigt und tatsächlich ist sie wieder angelaufen. Sofort losgefahren Richtung Tankstelle. Als ich vor der Tankstelle links abbiegen wollte hat sie endgültig abgestellt (mitten auf der Strasse wohlgemerkt). Musste dann absteigen und diese bei viel Gegenverkehr über die Strasse in die Tankstelle schieben. Selber schuld!

      Einmal auf dem Weg zur Arbeit mit meiner R1150GSA (30-Liter Tank...) war ich morgens knapp dran und meinte, dass es bis zur Firma reichen würde. Dummerweise hat sie dann auf der Autobahn beim Ausfahren von einem Tunnel abgestellt. Bin wohl noch aus dem Tunnel gekommen und auf dem Pannenstreifen angehalten. Als erstes hab ich die Sitzbank demontiert und die Sicherung entfernt, an welcher die grosse Warnlampe für den Reservestand dranhing. Dachte mir, wenn die Polizei vorbeifährt, dass ich mich irgendwie rausreden könne. Keine 2 Minuten später kamen diese dann auch vorbei. Allerdings sind die an mir vorbeigefahren ohne zu Zucken. Zur Strafe durfte ich dann das Motorrad rund 4 km schieben, speziell die ansteigende Autobahnausfahrt habe ich in bester Erinnerung.... ;pfeif;

      Blödheit bzw. Faulheit kennt offenbar keine Grenzen. ;)

      Fazit: Wer sein Motorrad liebt, der schiebt (hin und wieder).


      .
      P.S. Wenn anfangs Kurve auf Kredit gefahren wird - sind spätestens am Kurven-Ende die Zinsen fällig.

      .
    • ...das gefällt mir gibt es weil du ehrlich warst ;°) ...bisher hab ich noch kein motorrad und auch kein auto wegen spritmangel geschoben...ich tanke lieber mal etwas früher als zu spät °AA°
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Jack68 schrieb:

      Dass die GS hier wohl nicht so genau ist, musste ich auch schon feststellen.
      Restweite 20 km und es gehen nur gut 17 l rein.
      ABER: wenn man es weis, ist es auch gut falls mal die nächste Tanke zu hat, oder doch noch weiter weg liegt.

      Hat was negatives, oder auch positives.

      jochen schrieb:

      ...das gefällt mir gibt es weil du ehrlich warst ;°) ...bisher hab ich noch kein motorrad und auch kein auto wegen spritmangel geschoben...ich tanke lieber mal etwas früher als zu spät °AA°
      DAS musste ich bei meiner 07er GS lernen. Restreichweite 14 km und aus... ;rotwerd; (kam gerade eine Autobahnausfahrt) und runter mit der ;Q; und am Ende stand sie dann in der Senke der Ausfahrt... Der damalige Forenkollege hat dann einen Liter von der nächsten Tanke geholt. Wir hatten vorher das Modell wie früher beim Mofa probiert; so mit Fahrrad und ziehen. Da bekommst du aber bei der GS wirklich lange Arme :whistling: Also immer rechtzeitig tanken gehen war bei dem Viech die Devise. Die war somit fast genau, leider.

      Die jetzige habe ich noch nicht ganz leer gefahren aber bei - 36 km gehen gute 18,5 Liter rein... ;--) würde also auch wohl noch weiter kommen ;cool; je nach Benutzung der guten Dame
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • jochen schrieb:

      ...das gefällt mir gibt es weil du ehrlich warst ;°) ...bisher hab ich noch kein motorrad und auch kein auto wegen spritmangel geschoben...ich tanke lieber mal etwas früher als zu spät °AA°

      In Tschechien 500 m vor der Tankstelle den A6 in einer Senke natürlich. Wenn man den Kanister einrechnet, hätte ich auch in Deutschland tanken können. ;pfeif;
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • ...ich hab dafür letztes jahr mal mein e-mtb 10km heim geschoben, weil ich mir das schaltwerk abgefahren habe und keinen erreicht habe...da hat mir sogar die adac plus - mitgliedschaft nix gebracht ;..(
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • jochen schrieb:

      ...ich hab dafür letztes jahr mal mein e-mtb 10km heim geschoben, weil ich mir das schaltwerk abgefahren habe und keinen erreicht habe...da hat mir sogar die adac plus - mitgliedschaft nix gebracht ;..(
      ;lach;
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Blacky schrieb:

      Shakaja schrieb:

      Ich habe heute bei meiner 1250 GS bei 12 km Restreichweite genau 17 Liter reinbekommen 8|
      Ein Witz.... leider ein ziemlich doofer....Es bleibt ein Rätsel, warum BMW dieses Thema seit über 15 Jahren nicht in den Griff bekommt. Scheint für den Hersteller keine besondere Rolle zu spielen...
      Doof nur als Markenneuling, wenn man dies noch nicht weiss. Werde auch mal eine Flasche Sprit mitführen und zum Stillstand fahren. Ich glaube ja gerne, dass es wirklich die 20 Liter Tankvolumen sind, aber wenn die Restreichweite so ungenau angegeben wird, geh ich lieber sicher.

      Und wenn man es dann mal weiss, dann kann man ja selbst hochrechnen. Dass dies allerdings von BMW nicht angepasst wird (sollte doch eigentlich ein leichtes sein), und dies über etliche Jahrgänge, ist schon ein bisschen fragwürdig.

      remi22 schrieb:

      DAS musste ich bei meiner 07er GS lernen. Restreichweite 14 km und aus... ;rotwerd; (kam gerade eine Autobahnausfahrt) und runter mit der ;Q; und am Ende stand sie dann in der Senke der Ausfahrt... Der damalige Forenkollege hat dann einen Liter von der nächsten Tanke geholt. Wir hatten vorher das Modell wie früher beim Mofa probiert; so mit Fahrrad und ziehen. Da bekommst du aber bei der GS wirklich lange Arme :whistling: Also immer rechtzeitig tanken gehen war bei dem Viech die Devise. Die war somit fast genau, leider.

      Oftmals ist es leichter, wenn derjenige mit Sprit von hinten ein Fuss ansetzt (Sturzbügel oder wo auch immer es gut geht) und dann schiebt.
    • Bei dem Thema "wieviel geht in den Tank rein" stellt sich mir die Frage, wann ist er denn voll? Wenn die Zapfpistole abschaltet? Am unteren Rand der Einfüllöffnung? Am oberen Rand oder in der Mitte? Mal ganz unabhängig davon, dass eine Restreichweitenanzeige aus meiner Sicht mit einer kleinen Reserve von max. 5 km genau sein sollte.
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • schotterali schrieb:

      Bei dem Thema "wieviel geht in den Tank rein" stellt sich mir die Frage, wann ist er denn voll?
      Ich tanke idR den Tank soweit bis keine Luftblasen mehr aufsteigen und der Spiegel 1-2 cm unter Oberkante Einfüllstutzen steht. Muß man halt während des Tankens 2-3 "schütteln".... dan gehen meinst noch gut 1 Liter rein.... diese restlichen Tropfen könnten entscheidend sein, ob man schieben muß oder nicht... ;-)

      So erst recht, wenn ich mit anderen GS-Fahrern, unterwegs bin. Denn bei relativ zügiger Fahrweise (nicht G1-Tempo), ist spätestens nach 260-280 Km tanken angesagt... die XR genehmigt sich eben einen gewissen Zuschlag... unter 6,7 Ltr. habe ich die noch nicht bekommen... und bei einem solchen Tempo kommt die GS locker auf 340 km Reichweite...
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Na, voll = wenn er überläuft.

      Ich Tanke immer bis kurz vorm Überlauf, wenn ich nach der Zapfpistole gehe, wenn sie abschaltet, passen da immer noch 1-2 l rein.
      Die Zapfpistolen sind unterschiedlich in ihrer Abschaltung, von Tanke zu Tanke.
      Wer Rechtschreibfehler findet °y° , darf sie behalten.... |o|
    • Blacky schrieb:

      und der Spiegel 1-2 cm unter Oberkante Einfüllstutzen steht.

      Jack68 schrieb:

      Ich Tanke immer bis kurz vorm Überlauf,
      ich mache das "leider" auch so... einfach nur daran denken, dass die Maschine dann nicht gleich in die pralle Nachmittagssonne gestellt wird. Es empfiehlt sich dann noch ein klein bisschen zu fahren... ;°)
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Tanke meine GSA immer bis auf ca. 1cm unter Rand voll!

      Bei Anzeige -- Restkilometer tanke ich 28,5 Liter.

      40-50 km sind dann noch möglich!!

      LG
      Bertl
      Das Leben ist eine REISE, Glücklich sind wir am WEG und nicht im Ziel.
      °J° Gelände-Straße-Abenteuer :thumbsup:
    • Nö,

      nie und nimmer nicht.

      Ich habe die fette Silberaddi in Mauretanien mal 6000 km (in Worten sechstausend) mit verbleitem Sprit betrieben.
      Das hat dem Kat mal grad nix ausgemacht. Die hat beim TÜV immer noch nur 0,3% statt der erlaubten ein Prozent Kohlendingsbumsanteil gehabt.

      Manchmal glaube ich, dass es irgendjemand Spaß macht (schon vor Blondie) Fake-News zu verbreiten.

      Ich vermute, dass jeder Hersteller damit rechnet, dass das eine oder andere Mal der Kraftstoff ausgeht, das müssen auch die High-Techgeräte mal aushalten.
      Ich spreche jetzt nicht von Dauerbelastung oder von VW-Konstruktionen, bei denen gefrierendes Kondenswasser Motorenteile platzen ließ.

      Was passiert denn, wenn der Kraftstoff alle ist und wodurch unterscheidet sich das von Regeleingriffen des Motormanagements, bei denen die Kraftstoffeinspritzung zurück genommen oder abgeschaltet wird?
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu