undichte Bremsanlage....?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Puschel schrieb:

      Das mag vielleicht sein, aber wie verarscht kommt sich der Troll2017 vor, wenn er hier eine Frage stellt und so eine Antwort bekommt, er ist total verunsichert. So etwas kann man vielleicht machen wenn man sich untereinander kennt, aber nicht so.
      meine Güte... man darf ja gerne empfindlich sein, wenn man irgendwie persönlich angegriffen wird. Aber hier wurde einfach mit einem kleinen Augenzwinkern eine etwas ironischer Scherz gemacht. Wenn das nicht mehr möglich wäre, wäre ich aber ganz schnell weg hier.....

      Nimm dich einfach nicht so ernst. Das ist ein Forum für Motorradfahrer, nicht für Menschen mit psychischer Labilität...

      Von daher: °w°
    • Troll2017 schrieb:

      Hallo,

      meine Frau bekommt nächste Woche ihre R1250GS HP ausgeliefert.
      Sie steht bereits zwei Wochen beim Händler (Bauwoche = 45.KW)und wir haben jetzt auf einem
      Foto gerade festgestellt, dass an der Maschine unterschiedliche Bremssättel verbaut sind:
      vorne mit dem BMW-Aufdruck (ich denke die Hayes) und hinten „Brembo“.

      Ist das normal?

      Funzt das überhaupt?

      819C3FE6-7521-4D30-990D-7DBECE06D7DD.jpeg0BB9DCF0-C74C-47EE-B702-B68B13C78310.jpeg
      Aaaalo ....

      ja das ist bei der R1250GS so.
      Grundsätzlich kann der Fahrzeughersteller einbauen was immer er möchte.
      Die Bremsanlage und ihre Komponenten werden spezifiziert und ausgeschrieben.
      Die gewünschte Konfiguration kann wie immer von mehreren Lieferanten angeboten werden.
      Der Fahrzeughersteller wählt nach seinen Kriterien aus und dann kann es zum Mischmasch kommen.
      z.B. ... das ABS von Continental, die vorderen Bremssättel von Hayes, die hinteren von Brembo, die Leitungen von TRW und die Bremsscheiben von Galfer.
    • @Smarty

      Danke Dir für die umfassende Antwort und sie beruhigt mich sehr.

      Da ich Neuling auf dem Gebiet bin kannte ich u.a. aus diesem Forum
      die Tatsache des Herstellerwechsel von Brembo zu Hayes.
      Es war mir irgendwie nie aufgefallen, dass es bei den Ausstellungsmaschinen
      solche Kombinationen der Hersteller gibt.

      Als wir nun auf dem Bild auf den Umstand aufmerksam wurden, da waren wir
      verunsichert.

      Sorry, wenn man das wissen müsste und ich dumm gefragt habe!

      War mir noch nie aufgefallen und wurde bei unseren Gesprächen mit dem
      Freundlichen nie thematisiert.
      Lieben Gruß
      Peter

      Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel…!?
    • Smarty schrieb:

      Der Fahrzeughersteller wählt nach seinen Kriterien aus und dann kann es zum Mischmasch kommen.
      z.B. ... das ABS von Continental, die vorderen Bremssättel von Hayes, die hinteren von Brembo, die Leitungen von TRW und die Bremsscheiben von Galfer.
      Das dürfte nicht nur mir egal sein, wichtig ist, das die Bremsanlage top funktioniert.
      Und damit meine ich nicht (nur) dass sie nicht undicht sein sollte, sondern dass sie auch ordentliche Verzögerungswerte bereit stellt. Diesbezüglich konnte mich BMW bei der GS mit ihren 305er-Scheibchen noch nie überzeugen. Und in den leichteren, schwächeren Modellen als 750/850er verbauen sie die 320er Scheiben... für mich nicht ganz nachvollziehbar. Gottseidank haben die S1000XR/R 320er Scheiben und die Anlagen funktionieren hervorragend.... dies wäre auch für die GS wünschenswert....
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • @Blacky
      Hallo Roger,
      Wie kommst Du auf die 320iger Bremsscheiben?
      Nach der Technischen Ausstattung in der Internetpräsenz haben die beiden 750/850 auch nur die 305er Bremsscheiben vorne.
      Dafür sogar hinten nur jeweils eine 265iger und auch noch hälftige Kolben-Anzahl.

      Von daher nominell mehr Bremspower für die 1250iger!

      Aber Recht hast Du wahrscheinlich: noch größere Scheiben würden auch nicht schaden!
      Lieben Gruß
      Peter

      Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel…!?
    • Das kann grundsätzlich jedem Nutzer egal sein.

      Schlussendlich zählt die Performance und die wird im Normalfall in Zusammenarbeit zwischen dem ABS Lieferanten und dem Fahrzeughersteller bestimmt.

      BMW hat eben einen Kompromiss gewählt.
      80:20
    • Troll2017 schrieb:

      Sorry, wenn man das wissen müsste und ich dumm gefragt habe!
      Weder musst Du das wissen noch war die Frage dumm. Aber einen kleinen Seitenhieb musst Du einstecken können, wenn Du eine goldene Regel von Foren nicht beachtest: erst suchen, dann fragen. Gäbe es in diesem Forum keinen einzigen Hinweis zum Thema unterschiedliche Hersteller von Vorder- und Hinterradbremse, wäre jeder lieb gemeinte Witz überflüssig. Aufrichtig finde ich sogar, dass DU meine Anmerkung eingesteckt hast - da braucht es erst diesen vornamenlosen Rächer der Entnervten, um daraus ein Problem zu machen. Aber es ist natürlich für manchen schon recht schwierig zu verstehen, dass ein solcher "Fehler" wohl kaum in der Entwicklung und Produktion des meistverkauften Motorrades passieren kann. Andere schon eher...
      die Peristaltik dient, wie jede andere Wissenschaft auch, in erster Linie dem Fortschritt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PinotGrigio ()

    • @PinotGrigio

      Hallo Detlef,

      einen kleinen Seitenhieb kann ich mit Sicherheit einstecken. Er hätte mir mit hoher Wahrscheinlichkeit
      sogar Spaß gemacht, wenn ich ihn als solchen verstanden hätte.
      So aber hast Du mir aber in diesem Moment genau die Antwort gegeben, die ich als mögliche Antworten auf meine Frage im Kopf bereits präsent hatte. Einen Hinweis auf einen Seitenhieb habe ich erst durch die dann folgenden Beiträge erhalten.

      Des Weiteren bin ich erst seit etwas mehr als zwei Monaten Mitglied in diesem Forum. In der Zeit habe ich hier und auch in Nachbargärten mir reichlich Input angelesen. So fällt es mir schwer alles zu behalten, denn man selektiert und sucht sich das Wichtigste heraus.
      Ich kann mich aber nicht im Entferntesten daran erinnern jemals etwas von unterschiedlichen Bremsen-herstellern bei einer Maschine gelesen zu haben!

      Sicher habe ich auch vorher die Suchmaschine bemüht, habe vielleicht (oder sogar mit Sicherheit) leider nicht den richtigen Suchbegriff gefunden und die Suche war soweit erfolglos.

      Dann habe ich halt leichtfertig die Frage hier gestellt, um ansonsten gut vorbereitet am Montag
      zum Freundlichen gehen zu können.

      Übrigens: wenn ich als Einsteiger hier gelesen habe, dann versuche ich mir von den mir bisher unbekannten Personen aus den Beiträgen ein Bild zusammenzusetzen - Euch halt kennen zu lernen.
      Ich erkenne so bestimmte Eigenschaften, aber auch Seilschaften, Aversionen, Affinitäten etc.

      Ich persönlich fand es als Neuling hier gut, dass sich ein gestandenes Mitglied für mich eingesetzt hat.
      Da ich aber empfunden habe, dass hier aufgrund der Intensität mutmaßlich eine Altlast/Vorgeschichte bestehen musste, habe ich den Ball flach gehalten und mich dazu nicht geäußert.

      Ich bin in dieses Forum eingetreten um mit Gleichgesinnten einem der schönsten Hobbies zu frönen,
      viel zu lernen und Spaß zu haben.
      Aggressionen möchte ich hier keinesfalls loswerden, aber auch nicht fördern oder einstecken müssen.

      Aber, Detlef, gebe bitte beim nächsten Mal einem Neuling (ohne Dein fundiertes BMW-Fachwissen und Forumskenntnisse)die Chance deinen Seitenhieb zu erkennen (da gibt es doch die netten Smileys)
      - dann hätten wir gemeinsam darüber geschmunzelt! :rolleyes:

      Liebe Grüße und auf ein gedeihliches Miteinander hoffend

      Peter
      Lieben Gruß
      Peter

      Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel…!?
    • Troll2017 schrieb:

      Dann habe ich halt leichtfertig die Frage hier gestellt, um ansonsten gut vorbereitet am Montag
      zum Freundlichen gehen zu können.
      alles gut! :thumbup:
      Mach ruhig weiter so!
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Smarty schrieb:

      Aaaalo ....

      ja das ist bei der R1250GS so.
      Grundsätzlich kann der Fahrzeughersteller einbauen was immer er möchte.
      Die Bremsanlage und ihre Komponenten werden spezifiziert und ausgeschrieben.
      Die gewünschte Konfiguration kann wie immer von mehreren Lieferanten angeboten werden.
      Der Fahrzeughersteller wählt nach seinen Kriterien aus und dann kann es zum Mischmasch kommen.
      z.B. ... das ABS von Continental, die vorderen Bremssättel von Hayes, die hinteren von Brembo, die Leitungen von TRW und die Bremsscheiben von Galfer.
      Entschuldigt, daß ich mich erst jetzt zu Wort melde, aber ich mußte in meinem Photoarchiv etwas suchen.
      Bei meinen GSen von 2001 bis 2015 hatte ich immer wieder festgestellt, außen auf dem Bremssattel steht BMW, innen Brembo drauf (evtl. bei der R1100R sogar mal TOCIKO; kanns nicht mehr eruieren).

      Bei meiner R1150GS von 2001 stand außen Brembo drauf:

      Bei meiner R1200GS aus 2007 und R1200GS aus 2012 stand dann außen BMW und innen Brembo drauf:

      Bei meiner R1200GS LC von 2015 stand außen Brembo und innen nichts drauf:


      Naja und auf meiner zukünftigen wird dann Heyes drauf stehen. Bei mir haben die Bremsanlagen immer zufriedenstellend funktioniert und hatten nie einen Schaden oder sind ausgefallen. Und so wird es bei den meisten anderen auch sein.
      Viele unfallfreie Kilometer wünscht Lupin Q
      Immer die Spiegel oben halten wünscht Lupin_Q