S1000XR vs. R1200GS-LC -Fahreindrücke-

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • S1000XR vs. R1200GS-LC -Fahreindrücke-

      Boah... jetzt stellt sich mir die Frage: Wie sag ich's meinem Kinde..... ;nachdenk;
      Okay... dann also einfach frei raus, auch auf die Gefahr hin, daß ich mich bei dem einen oder andere User unbeliebt mache. ;--)

      Vergangenen Freitag bin ich ja nun nach meinem Unfall im vergangenen Jahr zum ersten Mal wieder mit einem Motorrad gefahren....
      Anfangs etwas verhalten, aber mit jedem Kilometer kam ich erstaunlich schnell wieder "rein". Nicht so, wie gewohnt, aber es ging schon wieder ganz leidlich.... ;daumen;

      Nachdem ich ja meine Rallye geschrottet hatte, habe ich eben meine S1000XR genommen, Martin (bin-dann-mal-wech) begleitete mich mit seiner R1200GS-Rallye. Nach gut 150 km haben wir auf meinem Wunsch hin einmal die Motorräder getauscht, wollte wissen, wie nun die GS auf mich wirken würde....

      Die XR ist leicht, handlicher, man sitzt mehr "im" Motorrad - für mich angenehmer, für jemanden mit langen Haxen mag der Kniewinkel zu stark sein, mir paßt das.

      Leistung...? bei 165 PS kein Thema, reichlich vorhanden und ja, wenn man die XR "durchläd", bekommt die GS keinen Stich - auch in den Kurven nicht...(nein Kai, da bin ich anderer Meinung als du...) ;pfeif;
      Ergebnis: 1:0 für die XR

      Nach ein paar 100 Meter fiel mir sofort Hansemanns Lieblingsspruch: "Trecker" ein... ;)
      Über den Unterschied in Bezug auf "Charakter" bzw. "Eigenleben" Boxer vs. 4-Zylinder braucht man sich nicht groß zu unterhalten - der 4er säuselt, der Boxer im direkten Vergleich dagegen "rappelt" (Konzeptbedingt).
      Mir ist klar, daß der eine mehr dies und der andere mehr das mag - ich mag beide Versionen (aber noch lieber einen V-2 oder V4-Motor, aber das ist hier nicht das Thema)... letztendlich reine "Geschmackssache".
      Ergebnis: -:-

      Ein weiterer, gravierender Unterschied: Der Schaltassi...
      Mir will nicht in den Kopp, warum die Schaltvorgänge beim 4-Zylinder so deutlich besser vonstatten gehen als beim Boxer. Martin meinte, das ihn das sogar verunsichere, denn er merkte überhaupt nicht, ob nun ein anderer Gang eingelegt ist oder nicht... Hier liegen echte Welten zwischen den beiden Modellen.
      Ergebnis: 2:0 für die XR

      Und noch einen gravierenden Kritikpunkt habe ich bei der GS (ich sagte ja eingangs, ich mache mich evtl. unbeliebt): Die Bremsen.
      Ich verstehe beim besten Willen nicht, warum BMW noch immer ein solch schweres Motorrad wie die GS, immerhin ca. 250 Kg "Lebendgewicht", mit diesen mickrigen 305er-Bremsscheiben und so stumpfen Bremsen ausstatten kann. Auch eine GS kann man sehr flott bewegen, aber hier zeigt die XR ganz klar, welche Bremsen deutlich !!! besser sind und problemlos technisch machbar wären.
      Und auch das Argument: "Besser für Off-Road-Betrieb" erachte ich als Blödsinn. Man kann auch "scharfe" Bremsen im Gelände (und wann und wie oft fährt man hier im Gelände...? :-( ) ordentlich bremsen - alles eine Frage der Dosierung.

      Okay, bei gemäßigter Gangart mag das kein Nachteil sein, aber wenn ich die technischen Voraussetzungen was Beschleunigung und Geschwindigkeit betrifft, bietet, dann sollte man verdammt noch einmal auch für eine maximale Verzögerung sorgen.
      Und genau das bietet die GS nicht bzw. das ginge deutlich besser.
      Ergebnis: 3:0 für die XR

      Aber die GS kann auch gegenüber der XR punkten:
      Die GS, bestückt mit den Contis, fällt leichter in die Kurve und "liegt" hier auch stabiler, da muß die XR, ebenfalls mit Contis bestückt, mit minimal mehr Nachdruck gefahren werden. Das ist dem 19"-VR mit seinen höheren Kreiselkräften zuzuschreiben. Ich empfinde das 17"-VR etwas unhandlicher. Deshalb verstehe auch auch nicht, wenn jemand mit diesen Rädern, wohlmöglich noch mit einer 6.5"-HR-Felge und einem 180er oder gar 190er Reifen "verschlimmbessert" ... okay, kommt evtl. gut vor der Eisdiele, aber ansonsten...? ;pfeif;
      Ergebnis: 3:1

      Die GS kann noch in vielen weiteren Punkten wie Ausstattung, Licht, Gepäck, von mir aus auch noch Kette vs. Kardan (für mich kein Kriterium, beides geht gut), etc. gegenüber der XR punkten, aber hier ging's mir rein um die direkten Fahreindrücke....

      Mein persönliches Fazit: Ich werde in dieser Saison erst einmal bei der XR bleiben, was im nächsten Jahr kommt, wissen die Götter....

      Ich danke mich für die Aufmerksamkeit, habe fertig.... ;-)
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Blacky schrieb:




      Leistung...? bei 165 PS kein Thema, reichlich vorhanden und ja, wenn man die XR "durchläd", bekommt die GS keinen Stich - auch in den Kurven nicht...(nein Kai, da bin ich anderer Meinung als du...) ;pfeif;
      Ergebnis: 1:0 für die XR
      Wie immer, ein wunderbar und interessanter Bericht Roger :thumbsup:

      ohne Rennen zu fahren - das machen wir sicher nicht - aber einen "Durchladevergleich" - nur Geradeaus, machen wir gerne mal...

      Du kennst doch auch den Hermann. Der hat GS und XR und wir fahren super oft zusammen. Aber seine Pace ist immer die gleiche. Tendenziell ist er sogar mit der GS flotter. Also in diesem einen Punkt muss ich dir massiv wiedersprechen, lieber Roger ;pfeif;
    • Schöner Bericht deines persönlichen Eindruckes.
      Ich kann den leider nicht weiter kommentieren da mir die Vergleichmöglichkeit fehlt.
      Ist ja aber auch kein Problem.

      Ich wünsche dir auf jeden Fall ein tolle, Unfallfreie Saison und viel Spaß mit der XR °N°
      Gruß ... Dieter

      Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist :whistling:
    • Blacky schrieb:

      Mein persönliches Fazit: Ich werde in dieser Saison erst einmal bei der XR bleiben, was im nächsten Jahr kommt, wissen die Götter....
      ...so mache ich es auch ;-)
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Hallo Roger - schön beschrieben - du bringst es auf den Punkt.
      Fahre die XR MJ 2019 seit einem halben Jahr und das Teil begeistert mich immer wieder aufs Neue.
      Die XR erinnert mich immer wieder an die seelige Superbike-Zeit aus den 80ern.
      Vom Boxer habe ich mich, seitdem der Lufti eingestampft wurde und es nur noch den LC-Boxer gibt, verabschiedet.
      Eigentlich hätte ich BMW den Rücken gekehrt - tja, wenn es die XR nicht im Programm gäbe.
      Meine Lufti-ADV behalte ich und jetzt gibt es regelmäßig die neueste Evolutionsstufe der XR.
      Gruß

      Tom aus Dortmund


      Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.“ (Oscar Wilde)
    • Mich persönlich stört des sehr kurze Getriebe der XR, gefühlt fehlen mir da immer min. zwei Gänge,
      dadurch liegt das Drehzahlniveau für mich immer sehr hoch. Ist das nun nur meine Empfindung oder
      hat hier vlt. jemand ähnliche Eindrücke ??
      nette Grüße...
      Andreas

      Der kleine Bär kann ohne seinen Hut nicht tanzen... ;--) ;lach;
    • HamiHawk schrieb:

      Mich persönlich stört des sehr kurze Getriebe der XR, gefühlt fehlen mir da immer min. zwei Gänge,
      dadurch liegt das Drehzahlniveau für mich immer sehr hoch. Ist das nun nur meine Empfindung oder
      hat hier vlt. jemand ähnliche Eindrücke ??
      kann ich bestätigen..... hab ich so empfunden bei der XR
    • Blacky schrieb:

      Maxell63 schrieb:

      Also in diesem einen Punkt muss ich dir massiv wiedersprechen, lieber Roger ;pfeif;
      Dein gutes Recht, überzeugt mich aber nicht....
      noch eine Ergänzung: auf der Rennstrecke hast du 100% recht, da macht man mit der GS keinen Stich gegen die XR, das ist defintiv so. Oberhalb von 160 Km/h geht der GS die Luft vergleichsweise stark aus
    • Blacky schrieb:

      Ich danke mich für die Aufmerksamkeit, habe fertig....
      Hallo Blacky,
      vielen Dank für den umfangreichen Bericht zwischen XR und GS. Ich selbst hatte nach 3x GS (1150er von 2001, 1200er von 2007 und 1200er von 2012) auf der Messe in Friedrichshafen ein "Auge" auf die XR geworfen. Im Jahre 2015 konnte ich (noch die letzte Lufti fahrend) beim ;BMW; meines Vertrauens direkt hintereinander die XR und dann die LC fahren. Ich geben Dir in allen Punkten rechts, was die XR betrifft; jedoch hatte ich mich dann für die LC entschieden und es bis heute nicht bereut.
      Meine Kriterien beziehen sich insgesamt weniger auf die Leistung oder Technik, sondern Zubehör und Langstreckentauglichkeit. Dazu gehört auch ein Kardanantrieb, der unterwegs keine Pflege verlangt. Mit dem Schaltassistenten habe ich mich arrangiert, den rappelten Boxer kenne ich ja noch von meiner R90/6 von 1975 ;) (Typ: "Meine BMW klappert nicht und die Erde ist eine Scheibe").
      Wobei ich nach Probefahrt mit der 1250er sagen muß, daß hier BMW ein Quantensprung gelungen ist (wird wohl meine nächste).

      Ich wünsche allen XR - Fans und allen Boxer-Fans viel Freude in der Saison 2019 und vor allem unfallfreie Fahrt. ;daumen;
      Immer die Spiegel oben halten wünscht Lupin_Q
    • Pendeline schrieb:


      Irgendwie ist er aber nicht (mehr) up to date. Du solltest mal eine R1250GS im Vergleich fahren.
      Ich hatte ja ganz bewußt geschrieben: R1200GS.
      Die 1250 bin ich noch nicht gefahren - kommt noch.
      Aber nach den Werksferien 2019 kommt auch schon wieder die überarbeitete XR.... ;pfeif;

      Bitte nicht falsch verstehen, aber nach 9x R1200GS macht zur Abwechslung auch ein anders Motorrad einfach mal wieder Spass.... ;cool;
      Ob ich mir nächstes Jahr die 1250er-GS hole...?
      Vielleicht.... wenn BMW endlich gescheite Bremsen in diesem Modell verbauen würde....
      Habe keine Lust, schon wieder in Eigenregie auf 320er wechseln zu müssen.... :-(
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Hallo Roger

      zu der Bremse kann ich nur sagen ich habe jetzt die 320er Brembo Scheiben auf der HP drauf und in Verbindung mit den neuen Bremszangen ist es kein vergleich mehr zur 1200 er Bremse liegen Welten dazwischen
      Zum Schaltassi ist nicht viel besser geworden im Vergleich zur 1200 er
      da sind Welten zwischen der XR und der GS würde ich benoten bekäme die XR eine 1 und die GS HP oder 1200 eine 4
      Was die Motorleistung angeht da hat es jetzt die XR schwerer die 1250 kommt richtig gut wird sich wieder ändern wen die XR im Sommer den überarbeiteten RR Motor mit der variablen Ventilsteuerung bekommt.

      Gruß Paulo
    • Lupin_Q schrieb:

      Meine Kriterien beziehen sich insgesamt weniger auf die Leistung oder Technik, sondern Zubehör und Langstreckentauglichkeit. Dazu gehört auch ein Kardanantrieb, der unterwegs keine Pflege verlangt.
      Gottfried, aber genau das hatte ich doch auch geschrieben.....

      Blacky schrieb:

      Die GS kann noch in vielen weiteren Punkten wie Ausstattung, Licht, Gepäck, von mir aus auch noch Kette vs. Kardan (für mich kein Kriterium, beides geht gut), etc. gegenüber der XR punkten, aber hier ging's mir rein um die direkten Fahreindrücke....
      Mir ging es bei dieser Gegenüberstellung einzig und allein um das Fahrverhalten.
      Daß die GS das vielseitigere Motorrad mit besserer Ausstattung, z.B. Licht, Koffersystem, etc. ist, steht doch ausser Frage...
      In der Summe aller Eigenschaften ist die GS, egal ob 1200 oder 1250, sicher das bessere, "komplettere" Motorrad...

      Nachsatz: BMW wird sich schon was dabei gedacht haben, die XR weniger "komplett" auszustatten als die GS... so hält man die Konkurrenz aus dem eigenen Stall im Zaum...
      Eine XR mit all diesen Features wie geteilter Sitzbank, LED, perfekt integriertem Koffersystem, Informationen (Aussentemperatur, etc.), hydr. Kupplung, usw... da könnt's knapp werden...
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • schön geschrieben. Der Kniewinkel macht's...

      Blacky schrieb:

      Mein persönliches Fazit: Ich werde in dieser Saison erst einmal bei der XR bleiben, was im nächsten Jahr kommt, wissen die Götter....
      ach komm, Renate hat dir da einen Riegel vorgeschoben und nun musst du dir das schön reden... ;lach; (klois Späßle...)
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • remi22 schrieb:

      schön geschrieben. Der Kniewinkel macht's...

      Blacky schrieb:

      Mein persönliches Fazit: Ich werde in dieser Saison erst einmal bei der XR bleiben, was im nächsten Jahr kommt, wissen die Götter....
      ach komm, Renate hat dir da einen Riegel vorgeschoben und nun musst du dir das schön reden... ;lach; (klois Späßle...)
      Ausgerechnet Renate... :D ... die hat sich gerade mal eben eine S1000R gekauft... ;pfeif;
      ... hoffentlich steht sich ihre Rallye in diesem Jahr nicht die Reifen platt.... :-(
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Blacky schrieb:

      Ausgerechnet Renate... :D ... die hat sich gerade mal eben eine S1000R gekauft... ;pfeif; ... hoffentlich steht sich ihre Rallye in diesem Jahr nicht die Reifen platt.... :-(
      Ähhhmmmmmm .... Respekt ... aber die könnte für kürzere Menschen eventuell auch besser passen?
    • Also das bessere Funktionieren des Schaltassistenten hat möglicherweise etwas damit zu tun, dass das eine Motorrad ein gerade und das andere ein schräg verzahntes Getriebe hat. Ich hab's an der GS aufgegeben und schalte wieder mit Kupplung.
      Ansonsten sind XR und GS zwei völlig unterschiedliche Motorradtypen, die sich etwas ähnlich sehen. Was ich immer schreibe: man muss beide fahren und für sich eine Entscheidung treffen, was man mehr mag. Die GS ist zweifellos das vernünftigere Motorrad und wesentlich günstiger im Unterhalt.
      Die. aktuelle 1250 ist mMn nur ein Zwischenmodell, bei dem neue Zulieferer und Komponenten (nicht nur die Bremsen) im Feldversuch getestet werden für die neue Generation GS.
      Ich heule innerlich noch immer meiner roten Knatter nach und Traktor für den Boxer ist wirklich nur lästerhaft gemeint, obwohl ein Traktor überall durchgeht und das bei jedem Wetter. Ich hab auch nen Satz Bridgestones im Keller liegen, in GS Größe. Da bin ich auch neugierig drauf, sehen schon schön gefährlich aus, die haben was piratenhaftes ... ;--)
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu