Problemfall Navigator VI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Problemfall Navigator VI

      Hallo alle zusammen,
      ich habe ein kleines Problem mit meinem Navigator VI und der 1250 GS und wollte mal in die Runde fragen ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

      Folgendes ist passiert und zwar nun schon zum dritten Mal:
      Ganz normal eine Runde gedreht, Navigator VI funktioniert ganz normal (keine Routenführung, nur Kartenanzeige), kleine Pause gemacht /Zündung aus - Navi schaltet sich nach
      30 s aus, soweit so gut.
      Nach der Pause Zündung an, Navi bleibt tot - nochmal probiert - Navi bleibt weiterhin tot...…….
      Der Navigator lässt sich nur wiederbeleben indem man ihn aus der Halterung nimmt und den An/Aus Knopf ein gefühlte Ewigkeit drückt (Reset).
      Danach funktioniert er wieder, allerdings zeigt die Uhr im Motorraddisplay nun eine Mondzeit an und synchronisiert sich auch nicht mehr (eingestellt ist: automatische Uhrzeiteinstellung AN / GPS Synchronisierung AN). Das Motorraddisplay und der Navigator VI sind mit meinem Telefon CATS61 verbunden.

      Dieses Phänomen ist bei meiner 1200 GS nie aufgetreten

      Hat jemand eine Idee wo der Teufel im Detail stecken könnte.

      Wünschen allen ein schönes Wochenende.

      DLzG
      Thomas
      Das Leben ist zu kurz um Dinge auf die lange Bank zu schieben...…….
    • Hatte ich auch bei GSA und GT und beim :) beanstandet. Der hat bei BMW nachgefragt, wo das Problem bekannt war und durch ein Softwareupdate in diesem Frühjahr gelöst werden soll.
      Nach einem kleinen Normalupdate habe ich das aktuell nicht mehr, ob's schon final gelöst ist :?:

      Der parallel gefahrene V er hatte das nicht :thumbup:
      ;wink; Grüße C-P
    • Salute, hatte ich letztes Jahr auch. Bin nach BMW die haben es auch probiert mit Update und komplette Neuinstalation. Nix. Dann mit Garmin Rücksprache und die haben festgestellt das es ein Gerätefehler gäbe und haben es ausgetauscht.

      Mein Rat: Wenn noch Garantie zum freundlichen und die Jungens das machen lassen.

      Hab seit dem keine Probleme mehr.

      Gruß Andre
    • Hallo,
      vielen Dank für die Tipps, bin ja scheinbar kein Einzelfall.
      Navigator ist auf aktuellem Stand, Halterung ist optisch soweit in Ordnung, sollte eigentlich technisch ok sein, Motorrad ist neu
      Ich werde Montag mal beim Freundlichen vorsprechen was er dazu meint.

      An meiner NineT funktioniert es einwandfrei, komisch finde ich das das Problem nur an der 1250 GS nach Abschalten durch Zündung aus auftritt. Beim ersten mal Zündung an startet das Navi einwandfrei. Bin gespannt was als Ursache herauskommt

      Schönes Wochenende
      Gruß
      Thomas
      Das Leben ist zu kurz um Dinge auf die lange Bank zu schieben...…….
    • c-p schrieb:

      Ich hatte das Problem beim VI er auch nur bei den Mopeds mit dem Drehrad. Spochtliche GS und KR hatten das nicht. ?(
      An meiner altem 1200 GS LC hat das ding ohne irgendein Problemchen funktioniert...…..
      Das Leben ist zu kurz um Dinge auf die lange Bank zu schieben...…….
    • BMW hat mit dem TFT m.E. noch nicht den endgültigen , ausgereiften Entwicklungsstand realisiert.... ;(
      Wünschenswert wäre das der Multicontroller automatisch das TFT inkl. integriertem vollwertigem Navi bedient....solange das N5 / 6 auch über den Multicontroller bedient werden soll...geht s nicht anders als zwischen der Bedienbarkeit beider Geräte (TFT & Navi) hin- und her zu schalten..und wenn man dann über W-Lan auch noch die Karten & SW updaten könnte ..ja dann....
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen respektiere
    • Hallo Leute !
      Dachte schon ich bin der Einzigste mit der teueren Fehlkonstruktion!
      Habe mir letztes Frühjahr auch den Navigator 6 zugelegt um die Navivorrüstung an meiner GS Ralley auch optimal nutzen zu können.
      Bin bis dahin mit einem Tomtom über Jahre an einer K 1200 GT mehr als glücklich gewesen !
      Was für ein Desaster !
      Nicht nur, das das Abfahren aufgespielter Routen nie richtig klappt ( sucht sich ,egal in welchem Modus ,immer eigene Wege zwischen den gespeicherten Wegpunkten, nein das dauernde selbständige Abschalten nach Tank oder Raststop nervt einfach nur noch !!! Vor allem , wenn man als Guide im Ausland vor einer wartenden Motorradtruppe ständig das Gerät aus der Halterung nehmen muss und langwierig neu reseten und starten !
      Und das bei dem Preis eines angeblichen Premiumgerätes.
      Hilflose Monteure bei BMW konnten mir ebenso wenig helfen, wie ein Software Reset im Dialog mit Garmin, genauso wie ein Umtausch und ein neues Gerät.
      Die gleiche Schei... dieses Jahr wieder.
      Ich schau mir das Elend noch ein paar Monate an und gebe das Gerät an den Händler vor Ablauf der Garantie zurück.
      Ich verzichte lieber auf ein paar Extra Gimmicks ( FB vom Lenker und Motorradinfos ) !
      Ich brauch einfach ein funktionierendes und zuverlässiges Navi, vor Allem in fremden Gefilden !
      In dem Sinne
      Allzeit eine gute unfallfreie Fahrt.
      tommy
    • 1. Wenn dein Navi nicht den geplanten Routen folgt, sitzt der Fehler wie so oft vor dem PC. Du machst Fehler bei der Routenplanung.

      Ich plane seit Jahren etliche Touren mit BC, z.B. zu unseren Forentreffen, aber auch Tages- oder Urlaubstouren - deine Probleme kann ich nicht nachvollziehen.

      2. Dass sich das Navi bei Zündung AUS nach ca. 30 Sek. ausschaltet ist normal und auch so gewollt.
      Nach dem Einschalten der Zündung sollte sich auch das Navi wieder selbstständig einschalten. Falls nicht stimmt da etwas nicht.
      Manchmal hilft auch der Wechsel zu einer anderen Werkstatt...
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Hallo Blacky !
      Ich glaube, Du hast mich nicht richtig verstanden, oder ich habe mich nicht genau genug ausgedrückt.!
      Mein Beitrag bezog sich auf die geschilderten ausführlichen Probleme mit dem Navigator 6 aus dem Beitrag vom 22.3. vom Kameraden ' Thopetyan' ( Problemfall Nav.6 )....bitte lesen..!
      Mir ist sehr wohl bekannt, das sich das Navi von selbst abschaltet, nachdem die Zündung aus ist...das Problem ist, das es beim weiterfahren, nach kurzen Pausen jedes 3. oder 4. mal , nicht wieder von Allein einschaltet, sondern komplett aus bleibt !!!
      ...inkl. der geschilderten Probleme...Reseten...Ein und Ausbau... Verstellung der Ortszeit im Motorraddisplay bis neuer Abgleich über GPS.
      Das ist innerhalb von 6 Mon. das 2. Gerät mit den gleichen Problemen.
      Für das Geld, was BMW aufruft...einfach lächerlich.
      Wie gesagt..Garmin und BMW konnten oder wollten mir bisher nicht weiterhelfen !!!
      ...und glaub mir...nach 25 Jahren als Tourenguide in ganz Europa mit einer jährl. Fahrleistung von ca. 18.000 km...weiss man , wie man am Computer Touren plant, überträgt und abruft, allerdings bisher mit Tomtom und original Garmin Geräten.
      In diesem Sinne
      MfG
      tommy
    • Blacky schrieb:

      1. Wenn dein Navi nicht den geplanten Routen folgt, sitzt der Fehler wie so oft vor dem PC. Du machst Fehler bei der Routenplanung.

      Ich plane seit Jahren etliche Touren mit BC, z.B. zu unseren Forentreffen, aber auch Tages- oder Urlaubstouren - deine Probleme kann ich nicht nachvollziehen.

      2. Dass sich das Navi bei Zündung AUS nach ca. 30 Sek. ausschaltet ist normal und auch so gewollt.
      Nach dem Einschalten der Zündung sollte sich auch das Navi wieder selbstständig einschalten. Falls nicht stimmt da etwas nicht.
      Manchmal hilft auch der Wechsel zu einer anderen Werkstatt...
      Was hast du für eine Einstellung wenn du Touren planst? Kürzeste Zeit, Kürzeste Strecke oder Kurfenreich?
    • Kudi schrieb:

      Blacky schrieb:

      1. Wenn dein Navi nicht den geplanten Routen folgt, sitzt der Fehler wie so oft vor dem PC. Du machst Fehler bei der Routenplanung.

      Ich plane seit Jahren etliche Touren mit BC, z.B. zu unseren Forentreffen, aber auch Tages- oder Urlaubstouren - deine Probleme kann ich nicht nachvollziehen.

      2. Dass sich das Navi bei Zündung AUS nach ca. 30 Sek. ausschaltet ist normal und auch so gewollt.
      Nach dem Einschalten der Zündung sollte sich auch das Navi wieder selbstständig einschalten. Falls nicht stimmt da etwas nicht.
      Manchmal hilft auch der Wechsel zu einer anderen Werkstatt...
      Was hast du für eine Einstellung wenn du Touren planst? Kürzeste Zeit, Kürzeste Strecke oder Kurfenreich?
      Fast immer Kürzere Strecke incl. Vermeidung von Autobahnen und Unbefestigte Strassen.
      Kurvenreich nutze ich selten,
      Kürzere Zeit nur wenn ich definitiv schnellstmöglich von A nach B will -
      das wären dann auch meist längere Distanzen und über die Autobahn....

      Längere Strecken (über 300 Km) unterteile ich meist in 2-3 Streckenabschnitte;
      z.B. von Pause bis Pause bzw. Stop bis Stop.

      Beim Planen die Route wirklich noch einmal im kleineren Maßstab kontrollieren, ob die WP's und SP's auch genau auf der Strecke liegen, sodaß diese auch wirklich abgefahren werden können.
      Ein WP, der 10 Meter neben der Straße liegt, erkennt das N5/6 nicht, daß dieser bereits passiert wurde.
      Wenn du dann "Neuberechnen" nicht ausgeschaltet hast, fängt die Kiste an zu spinnen.

      Neuberenchen generell ausgeschaltet, und wenn man bereits an einem Punkt vorbei gefahren ist(
      erkennt man z.B. daran, daß die geplante Route immer länger statt kürzer wird, dann einfach einmal
      den Button "Überspringen " drücken und schon sollte es wieder passen.

      Zu dem Problem Ein-/Ausschalten fällt mir nix G'scheites ein... Software? Stromversorgung? Keine Ahnung.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Hallo zusammen,
      mittlerweile habe ich mit meinem Händler gesprochen, jedoch hatten die auch keine plausible Erklärung parat. Erstes Resultat: Intensiv beobachten und bei der Einfahrkontrolle wird das Bike diesbezüglich gecheckt.
      Ich habe mir in der letzten Zeit verstärkt über die möglichen Ursachen Gedanken gemacht und komme immer mehr zu dem Schluss das es am Navi liegen muss.
      Das Bike gibt ja lediglich die Spannung, den Zündungsplus und Datenleitungen, im Grunde kein großer Eingriff in das Navi. Ich gehe momentan davon aus, das das Problem auf der Akkuseite des Navis liegt und es aufgrund von Unterspannung in den Tiefschlafmodus geht.
      Selbst wenn die Batterieanzeige im Navi voll anzeigt, scheint der Akku nicht ausreichend geladen zu sein.
      Ich habe gestern zum Beispiel meine Runde mit Pausen gedreht, das Navi vorher über Nacht extern geladen und siehe da, kein Problem vorhanden.
      Das sagt zwar noch nichts genaues aus und könnte Zufall gewesen sein, ich werde es auf jeden Fall weiter beobachten...…..

      Schönes Wochenende
      Gruß
      Thomas
      Das Leben ist zu kurz um Dinge auf die lange Bank zu schieben...…….
    • Hello Roger,
      klein Anmerkung von mir (keine Belehrung), beim routen planen ist die Kontrolle die gewählte WPs sehr wichtig (hast du auch angesprochen).
      Ich habe folgendes als hilfreich gefunden.

      Nach dem die route steht (am PC), klicke auf die Route und da erscheint ein Liste von alle WPs deine Route.
      Dann Klick auf die einzeln echte-WPs mit die Rechte Maustaste und Klick auf "auf die Karte anzeigen".
      Da wird die WP in vergrößerte Maßstab angezeigt. Mit Hilfe von "Punkt Verschieben" Werkzeug (zweite Symbole von links im Werkzeugleiste) kanns du die WP auf die richtige Position schieben.
      So arbeite ich meine liste ab und überspringe die Graue Wegpunkte.
      Somit vermeide ich das hinfahren zu ein WP abseits meine eigentliche Route.
      Grüße aus Schwarzach
      Bevan (Aut)
    • Ich habe mir Fahrprofile angelegt z. B Mit Autobahn, Ohne Autobahn. Mit Maut. Ohne Maut ... etc.pp. Diese Profile weise ich den Streckenabschnitten zwischen den WP zu damit funktioniert das Routing recht Gut. Akribisches kontrollieren der WP gehört bei mir zum Standard.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;