2x2 Sekunden Regel in der Schweiz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2x2 Sekunden Regel in der Schweiz

      Eigentlich will ich ja den Rest meines Motorradfahrerlebens einen Bogen um die Schweiz machen.
      Um einen alten Freund zu besuchen, der dort lebt, habe ich jetzt überlegt, ob es von dieser Regel eine Ausnahme geben könnte.
      Da lese ich von dieser 2x2 Sekunden Regel in der Schweiz, die wohl von Kanton zu Kanton unterschiedlich intensiv angewandt wird.
      Grob gesagt muss man nach einen Überholvorgang mindestens zwei Sekunden lang wieder auf seiner Seite fahren, bevor man den entgegenkommenden Verkehr kreuzt.
      Im Kanton Graubünden hat jemand für die Unterschreitung dieser Zeit 2000 Franken bezahlt und seinen Schein für drei Monate abgegeben. °H°
      Nach Angaben der Polizei dient das der Verkehrssicherheit. Auf die Frage, warum man an der Stelle nicht einfach ein Überholverbot einrichtet, wird nicht geantwortet.
      In schweizer Chatts kann man lesen, dass man als Verkehrspolizist einen gewissen Bußgeldumsatz bringen muss, wenn man Karriere machen will, und dass diese Regel wohl verwendet wird, wenn die Umsätze nicht stimmen.
      Das kann man ja kaum glauben. Weiß jemand was dazu?
      Bis dahin werde ich wohl warten bis mein Kumpel mal wieder nach Deutschland kommt. °v°
    • ...so unsinnig finde ich das gar nicht...zumindest, wenn ich mit dem auto unterwegs bin....beim motorrad überhole ich manchmal auch etwas knapper, weil ich in der regel ziemlich schnell vorbei bin ;rotwerd;

      suedostschweiz.ch/ereignisse/2…-keine-2x2-sekunden-regel
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Valky schrieb:

      Eigentlich will ich ja den Rest meines Motorradfahrerlebens einen Bogen um die Schweiz machen.
      Guter Vorsatz... bleib dem doch einfach treu... ;peace;

      ... und nein, ich habe noch immer nicht gegen DIE Schweizer - ganz im Gegenteil...
      aber deren teilweise ziemlich kruden Verkehrsregeln und insbesondere deren Maßregelungen in Form von Bußgeld schrecken mich einfach ab...
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • jochen schrieb:

      ...so unsinnig finde ich das gar nicht...zumindest, wenn ich mit dem auto unterwegs bin....beim motorrad überhole ich manchmal auch etwas knapper, weil ich in der regel ziemlich schnell vorbei bin ;rotwerd;

      suedostschweiz.ch/ereignisse/2…-keine-2x2-sekunden-regel

      Habe es gelesen und kann das jetzt (vorausgesetzt korrekte Anwendung) auch nicht unangemessen finden...
      Viele Verkehrsteilnehmer haben so ihre Problemchen beim Überholen und hier wird halt Sicherheit verlangt.
      Wie gesagt, eine nicht willkürliche Auslegung immer vorausgesetzt.
      Grüsse aus'm Osten
      Jan
    • ...die schweiz ist doch schön und wenn man sich die mal anschauen will, dann muss man halt mal einen gang zurückschalten....
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Sogar Superschön, was die Pässe betrifft, Furka, Susten, Grimsel, Gotthard, Nufenen und wie sie alle heißen.

      Und etwas morbiden Charme kann man auch haben in Ascona, Locarno etc. ( Link unten zufällig gegoogelt)
      lieblingsflecken.de/2015/06/de…spass-mit-den-schweizern/

      Teilweise jedoch auch eine zubetonierte und stark industrialisierte Landschaft. Das macht dann weniger Spaß abgesehen von dem Preisniveau, egal was es betrifft.
      Ich würde trotz Allem wieder hinfahren :)

      Gruß
      R 1200 GS
      R 1200 GS TÜ
      R 1200 GS LC - Exclusive

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Juerg ()

    • ...könnte ich machen, aber ich benutze das ebike als reines sportgerät...also nur hier in der gegend und in einem zeitrahmen von 1,5-3,0 stunden je ausfahrt....
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Blacky schrieb:

      aber deren teilweise ziemlich kruden Verkehrsregeln und insbesondere deren Maßregelungen in Form von Bußgeld schrecken mich einfach ab...
      Mich haben die Maßregelungen der Autofahrer abgeschreckt, als wir 2017 gegen alle Vernunft einen Abstecher in die Schweiz gemacht haben. Autofahrer die wir überholt hatten sind z.T. extrem aggressiv aufgefahren. :cursing: Sowas habe ich selten erlebt. Ich glaube Motorradfahrer sind dort nicht so gern gesehen. ;keule; Werde in diesem Jahr nochmal die Probe aufs exempel machen. Aber mehr als 1 Stunde kann man da sowieso nicht fahren...sonst schläft man noch ein.
    • Blacky schrieb:

      ... und nein, ich habe noch immer nicht gegen DIE Schweizer - ganz im Gegenteil...
      Na da bin ich aber mal sehr erleichtert. Sonst traue ich mich nämlich nicht mehr ans Forentreffen zu kommen. °w°


      (... und freue mich schon sehr auf die immer wieder sehr lustigen Biergespräche mit Euch °J° )

      Swissopi, der eigentlich noch gar kein Opi ist °w°

      1200er GS LC Adv, Vollausstattung, GoPro4, BMW Nav VI, Scala9

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swissopi ()

    • So viel Aggressivität hier... ?(
      Wir haben schon genug Verkehr in der Schweiz, da trifft sich's ja bestens, dass einige lieber in Frankreich (wo's noch teurer ist) oder in Österreich ihre Bußen bezahlen.
      Genießt das Leben, egal wo.
    • camasogs schrieb:

      So viel Aggressivität hier...
      Aggressivität ???? nur weil sich mal 4 geäußert haben nicht mehr in die CH zu fahren....

      versteh ich nicht ?(


      camasogs schrieb:

      Wir haben schon genug Verkehr in der Schweiz, da trifft sich's ja bestens, dass einige lieber in Frankreich (wo's noch teurer ist)

      sagt der, der Frongraisch-Genussfahrer im Profil stehen hat 8|
      Wer Rechtschreibfehler findet °y° , darf sie behalten.... |o|
    • jochen schrieb:

      ...die schweiz ist doch schön und wenn man sich die mal anschauen will, dann muss man halt mal einen gang zurückschalten....
      genau! Und auch in Norwegen und anderen Ländern geht es (Bußgeldtechnisch) ordentlich zur Sache. Aber mal ehrlich, Fahren macht doch in Kurven und Kehren Spaß und da gehört doch meistens was dazu, wenn man da schneller wie 80 durch möchte...
      Ich finde die Schweiz immer wieder schön und (toi/toi/toi) habe ich da außer Maut auch noch nix löhnen müssen. Kann mich ja auch mal benehmen... ;--) (mach ich eigentlich immer... :rolleyes: )
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • camasogs schrieb:

      So viel Aggressivität hier... ?(
      Wie kommst denn auf dieses schmale Brett...? Gregor hat‘s völlig richtig gesagt - Null agressiv, eher traurig, denn die Schweiz ist nun einmal ein wirklich schönes Land - gar keine Frage.
      Aber selbst mein Schweizer Freund aus Rothrist fährt lieber, wenn er etwas Fahrspass haben möchte, rüber in den Schwarzwald oder die Vogesen .... so what...?
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Ich besuche einmal im Jahr meine ehemalige Finanzcheffin welche an der Uni in St.Gallen lehrt...und finde die Schweiz besonders schön und sehenswert.
      Und ja..man muss sich als Heißsporn auf dem Moped schon gewaltig unter Kontrolle haben und realisieren das es keinen Spiel- oder Ermessensraum gibt...also muss ich selber darauf achten unterhalb der Limits zu bleiben...fesche und sportliche Fahrweise ist dort nicht angemessen und geduldet.
      Solange ich nicht als Tourist oder Deutscher anders von den Ordnungshütern behandelt werde als die Schweizer, liegt es ausschließlich an mir, ob ich Bußen zu befürchten habe oder nicht.
      Diese Erkenntnis als auch das hohe Preisniveau bei allem sind mir aber bei Einreise bekannt.....und wenn ich mich dem nicht fügen möchte bleibe ich draußen.
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen respektiere
    • So wie der Dirk sehe ich das auch. Eines ist natürlich klar. Solange ich in den Bergen unterwegs bin, kann ich mit den gegebenen Regeln relativ gut leben. Aber, wenn ich einfach nur Strecke machen will / muss, dann macht es mich wahnsinnig. Das ist dann nicht mein Ding. Die Schweiz selber finde ich aber eigentlich klasse. Dort dreht man (noch) nicht so am ganz ganz großen Rad, so wie das bei uns in DE der Fall ist. Man muss sich nur erst wieder daran gewöhnen, dass es auch anders geht.
      Gruß aus Franken, vom Franz
    • Frage zu Thema, wie wird das Fehlverhalten den nachgewiesen.

      Wie bei den Ösis geschätzt oder einfach behauptet, so nach dem Motto, ein Ordnungshüter kann das ?
      Ich weiß nicht ob wir von ganz gerissenen Hunden regiert werden die uns nur verarschen wollen, oder von Vollidioten die es wirklich ernst meinen.
    • Klar ist die Schweiz schön und ich schaue sie mir gern an.
      Nur ist das Mopped dabei nicht mein Fahrzeug der Wahl.
      Mit dem Mopped fällt es mir sehr schwer, die Regelungen der Schweiz einzuhalten und die Konsequenzen sind so drastisch, dass die Schweiz für mich mit dem Mopped uninteressant ist. Ob es nun diese angesprochene 2x2 Sekunde Regel ist oder das Tempolimit (in Verbindung mit den Bußen) ...

      Vor zehn Jahren war ich zum letzten Mal zweirädrig dort. Wir fuhren in einer Gruppe, die sehr flott unterwegs war (das war mir bewusst), allerdings nicht nur auf den anspruchsvollen kurvigen Strecken, sondern auch auf den "Verbindungsetappen". Auf diesen Teilstrecken ließen ich und noch ein zweiter Fahrer die Gruppe ziehen (wir mit Tacho 95), was uns den Unmut der anderen drei Teilnehmer einbrachte.
      Am Ende wurde keiner geblitzt, auch nicht die schneller Fahrenden (110-120), was uns weitere Häme zuteil werden ließ ("ich hab euch doch gesagt, wo ich fahre wird nicht geblitzt")

      Mein Resümee dieser Tour war jedenfalls, dass ich keinen Spaß auf den Verbindungsstrecken hatte, immer ein mulmiges Gefühl auf den kurvigen Abschnitten und Stress innerhalb der Gruppe.
      Ohne Gruppe fiele der letzte Punkt weg, aber auch der Rest hat mich zu der Entscheidung geführt, Larsi, Mopped und Schweiz passen nicht zusammen. In D fahre ich "netto" im Rahmen der Tempolimits, das Risiko gehe ich ein.

      Mit dem Auto hingegen bin ich gern in der Schweiz, damit fahre ich gänzlich anders.
      Er: "Der Sack hat mich rechts überholt." °a°
      Ich: "Das war die Strassenkehrmaschine." :D
    • remi22 schrieb:

      jochen schrieb:

      ...die schweiz ist doch schön und wenn man sich die mal anschauen will, dann muss man halt mal einen gang zurückschalten....
      genau! Und auch in Norwegen und anderen Ländern geht es (Bußgeldtechnisch) ordentlich zur Sache. Aber mal ehrlich, Fahren macht doch in Kurven und Kehren Spaß und da gehört doch meistens was dazu, wenn man da schneller wie 80 durch möchte...Ich finde die Schweiz immer wieder schön und (toi/toi/toi) habe ich da außer Maut auch noch nix löhnen müssen. Kann mich ja auch mal benehmen... ;--) (mach ich eigentlich immer... :rolleyes: )
      Ja dieses Argument mit den Kurven und Kehren wird ja immer wieder gerne gebracht,
      aber beim Motorrad fahren ist es ja nicht nur die Querdynamik die Spaß vermittelt, sondern auch das Bremsen vor und vor allem das Beschleunigen nach der Kurve.
      Ansonsten wären ja die vielen Diskussionen um bessere Bremsperformance und besonders um potentere Motoren sinnlos.
      Und da ist es schon ein Unterschied ob ich von 40 auf 80 Sachen beschleunige oder auf 100 bzw. 120. Ja, 120 ist auch in D. und Ö. nicht erlaubt, allerdings muss ich im Falle, dass ich erwischt werde, nicht gleich mit dem Totalverlust meiner Urlaubskasse rechnen.

      Gruß Thomas