Wie sind die wahren Gewichte der verschieden Modelle?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie sind die wahren Gewichte der verschieden Modelle?

      Kann mir einer exakt angeben wieviel Kg die verschiedenen Modelle nun konkret wiegen?
      Und nicht die Angaben aus dem Prospekt!

      Eine ADV scheint nur unwesentlich schwerer zu sein wir eine normale mit Speichenrädern wenn man einmal 10 Liter mehr Sprit rausreichtet.

      Ich habe das bisher nicht wirklich erfahren können, hoffe einer von euch kann mir da helfen.

      Danke
    • Hi.

      Dazu müsste man alle Modelle auf eine Waage bringen. Alle gleich Ausgestattet. Alle gleiche Felgen, gleiche Menge Sprit.....
      Ansonsten kann man keine korrekte Aussage treffen.
      Nur die besten kommen nach Oben, gilt besonders für uns Turmkranführer ;pfeif;
    • Moin Uwe,

      Alwin har recht. Vergleichbar sind doch nur die Angaben aus den technischen Daten. Diese sind zumindest unter gleichen Bedingungen nach vorgeschriebener Norm ermittelt.
      Viele Grüße aus Hamburg

      Wolfgang
    • Meine 2014er GS kam mit voller Ausstattung,ausser DWA, aber mit BMW Motorschutzbügel und Gussfelgen vollgetankt auf 251 Kg...gewogen auf einer Waage für IBC's bis 1200 Kg...
      seit ich durch meine rosa ;verbeug; SUZUKI ;verbeug; Brille schaue sieht die Welt viel rosiger aus...
    • Mr. Slow schrieb:

      Kann mir einer exakt angeben wieviel Kg die verschiedenen Modelle nun konkret wiegen?
      Ich verstehe zwar die Frage, bezweifle aber, dass du darauf eine erschöpfende Antwort bekommst bzw. bekommen kannst.
      Verschiedene Modelle (Baujahre), Ausstattungen, Waagen... etc. wie soll da jemand EXAKT die Gewichte zu ermitteln und vergleichen können.....?
      Schwierig.... :-(
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Blacky schrieb:

      Ich verstehe zwar die Frage, bezweifle aber, dass du darauf eine erschöpfende Antwort bekommst bzw. bekommen kannst.
      Verschiedene Modelle (Baujahre), Ausstattungen, Waagen... etc. wie soll da jemand EXAKT die Gewichte zu ermitteln und vergleichen können.....?

      Wo man gerade auch noch festgestellt hat, dass das Ur-Kilo Masse verliert und sich daher auf eine neue Definition geeinigt hat. ;pfeif; ;--)
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • Nun, ich habe ja schon in der Motorrad gelesen. Dort wurde glaube ich lediglich ein Unterschied von 10 kg zwischen GS und GS ADV gemessen wenn die GS Speichenrader hat.

      Ich fahre momentan ne ADV LC und ich hatte im November auf Malle eine Woche eine Ralley zur Miete.
      Mir kam diese Maschine wendiger vor als das es nur 10 - 15 kg sein könnten. Zudem hatte die ralley ein Topcase montiert.

      Ich kann mich momentan nicht entscheiden welche nun die Neue werden soll

      Ciao Uwe
    • Das „wendiger“ dürfte u.a. an einem zumindest gelegentlich vollen Spritfass der Adventure liegen.
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • Mr. Slow schrieb:

      Mir kam diese Maschine wendiger vor als das es nur 10 - 15 kg sein könnten.
      Anderer Reifen?

      Blende das Gewicht doch mal aus und höre auf deinen Bauch, welche GS dir beim Fahren und vielleicht beim Rangieren besser gefällt.
      Ich bin die ADV nie gefahren, allerdings auch wegen dem Gewicht. Für mich wäre das kein Problem, aber meine Frau würde die nicht mehr fahren wollen.
      Bei ihr dann aber auch mehr Kopfsache.

      Gruß
      Bernd
      Wer die Weisheit mit dem Löffel isst, kann hinterher klug scheixxen.
    • Mr. Slow schrieb:

      .....
      Ich fahre momentan ne ADV LC und ich hatte im November auf Malle eine Woche eine Ralley zur Miete.
      Mir kam diese Maschine wendiger vor als das es nur 10 - 15 kg sein könnten. Zudem hatte die ralley ein Topcase montiert.
      .....
      So was kann nur ein Sensibelchen feststellen ;pfeif;

      Aber Recht hasde. Die GS ist ein Ticken handlicher und agiler als die GSA. Sehr deutlich wird der Unterschied beim Rangieren. Und wenn dann noch entsprechende Reifen auf der GS moontiert sind...... :rolleyes:

      Ohne besondere Notwendigkeit käme mir keine GSA in die Garage, für unsere Gefilde inkl. WBSVA und Gepäck reicht mir die GS allemal ;-)
      The GS is the ugliest but coolest bike :thumbsup:

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Bei den luftgekühlten war die Adventure außer dem größeren Tank auch noch mit ca 4 cm mehr Federweg und einer höheren Sitzbank gesegnet. Wenn es da bei den aktuellen GSen ebenfalls Unterschiede gibt könnte ich mir vorstellen dass ich sowas durchaus auf die (gefühlte?) Wendigkeit auswirkt. Wenn dann gegebenenfalls noch der Hardenduro Modus der Federung gewählt war, sah das noch mal ganz anders aus.
      Wenn ich heute vor einer solchen Frage stünde würde ich mir durchaus auch den Spaß ausgedehnter Probefahrten machen und nicht aufgrund eines Gewichtunterschiedes von ein paar Kilo entscheiden.
      Wenn die "Geländetauglichkeit" nicht so wichtig ist würde ich mir mal eine RS anschauen...
    • Hi.

      Ich habe ja die Adventure, weil ich das "Bullige" Aussehen wollte. Die Adventure macht durch den großen Tank doch was mehr her.
      Da meine ab Werk auf das Maß der normalen GS Tiefergelegt ist, und nochdazu eine tiefe Sitzbank hat, ist das rangieren im Sattel nicht schwieriger als mit der normalen GS. Von der Seite an der Hand geführt macht sich der große Tank in einer etwas längeren Hand bemerkbar, sprich, die normale GS, da hab ich den Arm etwas mehr angewinkelt. Mag subjektiv das sicherere Gefühl darstellen, aber durch den tiefen Schwerpunkt der GS nicht wirklich auffallen.
      Ich habe mich nach ausgiebigen Probefahrten, Probesitzen, Proberangieren usw. beim Freundlichen eben für die GS Adventure entschieden, weil ich das große Tankvolumen für meine ausgedehnten Tagesausfahrten (können gerne mal 8-900 km am Tag werden ) haben wollte. Bin nicht der Typ, der gerne alle 200 - 250km absteigen will, nur um zu tanken.

      Das Mehrgewicht spürt man beim fahren, die normale GS ist natürlich wendiger, leichter von einer Seite zur anderen zu werfen, aber wenn man die Adventure mal gewöhnt ist, ist das alles Nebensächlich....

      Nachsatz :
      Ich liebe meine GS Adventure LC und gebe sie so schnell nicht mehr her.
      Nur die besten kommen nach Oben, gilt besonders für uns Turmkranführer ;pfeif;
    • Mr. Slow schrieb:

      Kann mir einer exakt angeben wieviel Kg die verschiedenen Modelle nun konkret wiegen?
      also morgens, ca. 1 Stunde nach dem losfahren, ist die erheblich leichter beim Aufheben auf irgendso einem Ackerweg (trotz vollem Tank!) als am Nachmittag, bei der gleichen Tätigleit... ;pfeif;

      Aber im Ernst. Ich glaube, ich stelle das Ding auch mal auf die Waage. Interessiert mich.
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • In der Motorrad wurde gemessen für eine 1250 mit Speiche 258 kg.
      Und für ne ADV 268 kg
      Was eine mit Gussfelgen wiegt habe ich nicht herausgefunden!
      Aber das es nur 10 kg sein sollen verstehe ich nun nicht. Letztlich sind es ja nicht nur 10 Liter mehr Benzin, sondern auch die Stürzbügel und der Gepäckträger?

      Da scheint wohl der etwas höhere Schwerpunkt der ADV verantwortlich zusein, weshalb die Normale wendiger ist wenn es zur Sache geht.

      Ciao Uwe
    • Mr. Slow schrieb:

      In der Motorrad wurde gemessen für eine 1250 mit Speiche 258 kg.
      Und für ne ADV 268 kg
      Was eine mit Gussfelgen wiegt habe ich nicht herausgefunden!
      Aber das es nur 10 kg sein sollen verstehe ich nun nicht. Letztlich sind es ja nicht nur 10 Liter mehr Benzin, sondern auch die Stürzbügel und der Gepäckträger?

      Da scheint wohl der etwas höhere Schwerpunkt der ADV verantwortlich zusein, weshalb die Normale wendiger ist wenn es zur Sache geht.

      Ciao Uwe
      Krass viel. Beim fahren ok aber rangieren täte ich damit nicht wollen.

      Bekomme demnächst Zuwachs. Es wird eine KTM 790 Adventure R. Die wiegt 205 Kg vollgetankt ktmforum.eu/images/smilies/wheely.gif