Gesundheitsvorsorge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • gs-world.eu

      oder habe ich was verpasst?
      Sicher kann man über alles reden aber ich denke eine GS wird von Leuten mit diversen Ausrichtungen genutzt.
      Das sollte aber hier nicht DAS Thema sein.
      Freue mich weiter um interesante Beiträge rund um das Motorrad. :)

      Gruß
      Steffen
    • STW schrieb:

      gs-world.eu

      oder habe ich was verpasst?
      Sicher kann man über alles reden aber ich denke eine GS wird von Leuten mit diversen Ausrichtungen genutzt.
      Das sollte aber hier nicht DAS Thema sein.
      Freue mich weiter um interesante Beiträge rund um das Motorrad. :)

      Gruß
      Steffen
      ;pfeif; ;pfeif;
      Off-Topic
      lg
      ludwig
    • STW schrieb:

      gs-world.eu

      oder habe ich was verpasst?
      Sicher kann man über alles reden aber ich denke eine GS wird von Leuten mit diversen Ausrichtungen genutzt.
      Das sollte aber hier nicht DAS Thema sein.
      Freue mich weiter um interesante Beiträge rund um das Motorrad. :)

      Gruß
      Steffen
      Steffen, der Beitrag ist unter dem Thread mit dem Titel Gesundheitsvorsorge im OT- Bereich gepostet...also da wo er hingehört.
      ...du musst es nicht lesen
      ...und Öl, Reifen etc.Themen sind dann in diesem Thread sicherlich nicht zu erwarten...
      ..und auch GS- Fahrer haben ( hoffentlich) eine Gesundheit.
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen akzeptiere[Blockierte Grafik: http://www.gs-forum.eu/images/smilies/wink.png] http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung
    • STW schrieb:

      gs-world.eu

      oder habe ich was verpasst?
      Sicher kann man über alles reden aber ich denke eine GS wird von Leuten mit diversen Ausrichtungen genutzt.
      Das sollte aber hier nicht DAS Thema sein.
      Freue mich weiter um interesante Beiträge rund um das Motorrad. :)

      Gruß
      Steffen
      Gs-world.eu - das etwas andere Forum....

      ... eben auch ohne Scheuklappen..... ;peace;

      Warum ignorierst du nicht einfach die Themen, die dich nicht interessieren bzw. über die du dich hier nicht mit anderen Usern austauschen möchtest?

      Du kannst ja alternativ einen Thread eröffnen, der deiner Meinung nach hier in dieses Forum passt.... nur meckern und selbst nichts bringen ist etwas zu simpel... ;pfeif;
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Ich finde es wird über so viel Käse sich aufgeregt und das hier ist ein wirklich wichtiges Thema.

      Ich dachte immer ohne Beruf, kein Geld , kein Leben.
      Also immer höher immer weiter.
      Heute bin ich für "mich" schlauer, keine Gesundheit, kein Beruf, kein Leben.
      Nur das Schlau sein ist zu spät.

      Ich beneide die ohne Geld und ohne Motorrad, die gesund sind ;-)
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
      Kein Hauptschüler (nix gelernt nur Blödsinn gemacht)
      Eh ich mich uffreg, isses mir lieber egal
    • SuperQ schrieb:

      Ich weiß zwar nicht genau warum das so niedrig ist, vermute mal dieser Vorstand ist nicht angestellt und erhält nur eine Art Aufwandsentschädigung

      Weiß jemand mehr?

      Und wenn man mal auf das Jahr 2007 zurückblickt dann schaut das bei dieser KK so aus:

      2007 Vergütung: BKK Publik 13.500 EUR

      2017 Vergütung: 9.296,00 € (trotz Erhöhung zum Vorjahr mit 3,85 %)
      2017 hatte die BKK Public 3201 Mitglieder. Daher rührt garantiert die Vergütung des Vorstandsmenschens, der das ziemlich wahrscheinlich nur im Nebenjob macht.
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • remi22 schrieb:


      kann jeder nachvollziehen! Die Gesundheit ist schon das A und O im Leben!

      Ohne jeden Zweifel.

      Wie heißt es so schön: "Lieber reich und gesund als arm und krank" (oder so in etwa...)
      Grüsse Markus
      -----------------------------------
      Keine BMW zu fahren heisst seine angelernten Fähigkeiten als Hobbymechaniker zu verlieren.
      -----------------------------------
      Guckst Du: www.markus-simon.eu
    • remi22 schrieb:

      Es wäre wünschenswert wenn die Lobbyisten der verschiedenen Industriezweige (hier ganz besonders die der Nahrungsmittel!) endlich mal vor der Tür bleiben und gesunde Menschen mit genau solchem Verstand eine echte Lebensmittelampel auf die Packungen drucken würden. Es ist geradezu erschreckend, wieviele Kinder mit Nutellabroten, Kindermilchschnitten usw. zur Schule und in den Kindergarten kommen und die Eltern glauben, dass das gesund sei... °H° So würde wenigstens denen, die glauben, dass Kalorien kleine Tierchen sind, die nachts die Hosen enger nähen, ein erkennbares Signal "vor die Nase" gesetzt.

      Dann muß auch mal ein vernünftiger Standard bei den Bezeichnungen her. Alleine der Name "Weidemilch"... da meint man wunders was...

      Es gehört endlich ein Unterrichtsfach für gesunde Ernährung auf den Plan. Wird in ganz vielen Schulen und Kindergärten schon gemacht; ich weiß aber eben zu uneinheitlich und nicht auf einem einheitlichen Niveau.

      Anstatt immer weiter das Kindergeld zu erhöhen, sollte der Staat vielleicht anstelle solcher Erhöhungen, gewisse Grundleistungen für Kinder und Jugendliche völlig übernehmen. Das Sportstudio oder den Verein zB.! Bibliotheken und vor allem ein gesundes Schulessen! Was da oft auf dem Tisch kommt, ähnelt eher einem Imbissbetrieb oder einer Schnellpizzakette!
      Aber da Bildung ja Ländersache ist, müssen sich unsere Politiker ja wieder einigen... :thumbdown: schaffen die ja noch nicht mal bei der Digitalisierung der Schulen...

      Solange das nicht ist, werden Kinder einkommensschwacher Familien (die, die den ganzen Tag Zeit hättten sich mit ihren Kindern zu beschäftigen... :wacko: ) weiter ausgegrenzt und landen oft da, wo die Eltern herkommen bzw. sind.

      So, bevor ich mich hier in Rage schreibe...

      Ach ja, noch so am Rande, weil es für unsere Gesundheit ist. Bei mir hat es vor Jahren angefangen, dass ich kein Alu mehr in meinem Deoroller haben wollte. Also bin ich in einen Markt und der Verkäufer in der Drogerie hat mir einen "Bio"-Salzkristall mitgegeben! Toll dachte ich... bis ich mich schlau gelesen habe. Künstlicher Kristall; Made in Fernost und völlig ungesund... °F° Danke liebe Drogerie. So habe ich angefangen gewisse Dinge auszusortieren. Mittlerweile wasche, esse und pflege ich mich schon ganz anders (ich hoffe auch gesünder... :whistling: )

      Was ein wenig hilft, ist zB eine App mit dem Namen Codecheck. Einfach den Deoroller zB. mit dem Strichcode einscannen und "biep" hast du viele Info's zu deinem Produkt und kannst entscheiden, ob es in dein Leben passt oder eben nicht. Erschreckend, wie viele angeblich "gute" und "gesunde" Produkte mit diversem "Schei..." (sorry) behaftet sind...

      Ich wasche mich mittlerweile mit PH-neutraler Babyseife (das gibt was beim nächsten Forentreffen... ;rotwerd; ich bin enttarnt! ;lach; ).

      Unsere Eier kommen allesamt vom Bauern nebenan (da kann ich unsere Eierproduzenten wenigstens noch selber überfahren, wenn die nicht ordentlich legen wollten oder es nicht geschmeckt hat ;--) ) und es kommt weitestgehend nur noch Bio auf den Tisch und Brot wird bei uns schon lange selber gebacken, sonst ist da sowieso viel Schiet drin.

      Nur im Urlaub, da wir gesündigt! °w° Aber wie sagte mal ein schlauer Mensch, die Dosis macht das Gift!
      Du kannst eine Menge Geld sparen, wenn Du auf Deo und Duschgel und Hautpflege wie gewohnt verzichtest und anfängst Dich einfach mit Wasser zu waschen. Dann noch auf die leckere Zahnpasta verzichten und Kokosfett oder Natron benutzen, schon geht es ganz ohne Chemie. Revert, ich oute mich noch mehr las Du, da ich schon mehr als 8 Jahre keinerlei Hautpflege mehr betreibe außer Waschen mit Wasser, auch nach dem Sport. Ungepflegt und stinkig? Ist genau das was die Industrie uns glauben machen will. In all der Evolution hat es bis vor vergleichsweise sehr kurzer Zeit ziemlich stabile Lebensbedingungen gegeben, an die unsere Gene angepasst sind. Insofern ist es relativ leicht zu verstehen, warum unser Körper am besten funktioniert, wenn man sich an diesen Bedingungen orientiert, siehe Haut. Darüber gibt es mittlerweile sogar ein sehr schönes Buch von einer Dermatologin namens Yael Adler. Das gleiche gilt für Zähne und fast jeden anderen Bereich des Körpers. Weston Price hat bereits Mitte des vergangenen Jahrhunderts schön dokumentiert, dass viele Naturvölker dieses Planeten kerngesunde Gebisse (ohne wirkliche Zahnpflege), einen hervorragenden Gesundheitszustand und muskulöse Körper haben ohne der sogenannten Zivilisation umfangreicher ausgesetzt zu sein.
      Auch wenn es uns nicht gefällt: die Forschung weiß mittlerweile, dass die Genetik nicht unser Problem ist, sondern unsere Lebensweise, nennt man dann Epigenetik. Chronische Erkrankungen sind eben in erster Linie kein böses Schicksal, sondern eine Folge falscher Gewohnheiten. Alzheimer, Demenz, Parkinson, MS, Tumorerkrankungen, Herz-/Kreislauferkrankungen, Rheuma usw. hätten eine völlig andere Statistik, wenn die Regeln akzeptiert und umgesetzt würden - und wir Ärzte endlich mehr Zeit damit verbringen würden richtige Inhalte zu vermitteln, statt pharmahörige Rezept- und Operationsmaschinen zu sein.
      Ich bin absolut der gleichen Ansicht, dass Schulkinder dringend regelmäßig Ernährungslehre und Umweltbelange vermittelt bekommen müssten, aber bitte nicht nach Maßgabe der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, die ebenfalls die falschen Sponsoren hat.
    • :thumbsup: Es kommt erschwerend hinzu das wir das, was wir zu uns nehmen,wie auch unsere Umwelt, selbst vernichten. Teufelkreislauf. Leider habe auch ich das ziemlich spät erkannt.

      Ich bin begeistert! Es gibt ganz wenig Ärzte so wie Dich, die das überhaupt sehen wollen. Ich kann leider nur "ein" Like verteilen und nicht 100 :)

      Gefällt mir!
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
      Kein Hauptschüler (nix gelernt nur Blödsinn gemacht)
      Eh ich mich uffreg, isses mir lieber egal

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Nussel ()

    • Doc schrieb:

      Du kannst eine Menge Geld sparen, wenn Du auf Deo und Duschgel und Hautpflege wie gewohnt verzichtest und anfängst Dich einfach mit Wasser zu waschen
      :thumbup: Ich benutze unter der Woche weder Deo noch sonst was (wollte ich nur nicht so sagen... :rolleyes: ) eben um diesem Kreislauf (weitestgehend) zu entgehen. NUR wenn ich wichtige Termine habe, benutze ich zB so einen Deoroller (denn man wird ja doch etwas schief angeguckt, wenn es riecht...) und meine Zahnpasta war Anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, da die Inhaltsstoffe eben nicht schmecken (Kamillen-Blätter-, -Blüten-Extrakt, Natriumfluorid, Purpursonnenhut-Extrakt, Salbei-Extrakt, Myrrhen-Extrakt, Ratanhiawurzel-Extrakt). Meine Kinder mussten die mal im Urlaub nehmen (gar nicht bedacht, dass die eben anders ist ;--) ) und es gab leichte Brechgesichter ;lach; . Ich mag hingegen KEINE normale Zahnpasta mehr; ist für mich ekelig.
      So ist aber der richtige Weg Jürgen. Klasse deine Einstellung.

      Übrigens, was sehr gut zu sehen ist (zwischendurch) ist diese Regionalsendung. Erstaunlich, was die Ärzte da bewegen!
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • remi22 schrieb:

      und meine Zahnpasta war Anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, da die Inhaltsstoffe eben nicht schmecken (Kamillen-Blätter-, -Blüten-Extrakt, Natriumfluorid, Purpursonnenhut-Extrakt, Salbei-Extrakt, Myrrhen-Extrakt, Ratanhiawurzel-Extrakt).
      Lass mich raten? Salviagalen :)
      google.com/search?q=salviagale…_AUIDygC&biw=1920&bih=916
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
      Kein Hauptschüler (nix gelernt nur Blödsinn gemacht)
      Eh ich mich uffreg, isses mir lieber egal
    • jochen schrieb:

      ...scheixxe....ich sterbe bald und das auch noch ohne zähne im mund ;..(
      ;lach;

      wie sagte die Tochter zu ihren sehr gesund lebenden Eltern vor Jahren "ihr wollt wohl gar nicht mal sterben..."
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • GStrecker schrieb:


      • zu erwartendes Lebensalter bei indogenen Völker = 40 jahre
      • bei einen männlichen mitteleuropäer ca. 77 jahre
      einfach mal so angemerkt ;pfeif;
      Dann zieh mal bei den Mitteleuropäern Ärzte, Medikamente und Krankenhäuser ab und rechne Säuglingssterblichkeit, Kriege und Tiere und Hunger/Durst hinzu. Dann bleibt noch die Frage, wie sich Leben bis zum Abdanken gestaltet, gesund oder krank, welche Lebensqualität und so weiter. Abgesehen davon: warum die indigenen? Okinawa und Sardinien reichen zur Betrachtung. Mich würde auch mal interessieren, woher wir eine verlässliche Lebenserwartung indigener Völker wissen wollen. Ist aber das ewig und immer wieder bemühte Argument um nichts ändern zu müssen. Genau wie es in jeder Familie einen kettenrauchenden, ausschließlich Fleisch essenden Sportmuffel und Alkoholiker als Großvater gibt, der das 90. Lebensjahr weit überschritten hat und dabei kerngesund ist :)
    • remi22 schrieb:

      Doc schrieb:

      Du kannst eine Menge Geld sparen, wenn Du auf Deo und Duschgel und Hautpflege wie gewohnt verzichtest und anfängst Dich einfach mit Wasser zu waschen
      :thumbup: Ich benutze unter der Woche weder Deo noch sonst was (wollte ich nur nicht so sagen... :rolleyes: ) eben um diesem Kreislauf (weitestgehend) zu entgehen. NUR wenn ich wichtige Termine habe, benutze ich zB so einen Deoroller (denn man wird ja doch etwas schief angeguckt, wenn es riecht...) und meine Zahnpasta war Anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, da die Inhaltsstoffe eben nicht schmecken (Kamillen-Blätter-, -Blüten-Extrakt, Natriumfluorid, Purpursonnenhut-Extrakt, Salbei-Extrakt, Myrrhen-Extrakt, Ratanhiawurzel-Extrakt). Meine Kinder mussten die mal im Urlaub nehmen (gar nicht bedacht, dass die eben anders ist ;--) ) und es gab leichte Brechgesichter ;lach; . Ich mag hingegen KEINE normale Zahnpasta mehr; ist für mich ekelig.So ist aber der richtige Weg Jürgen. Klasse deine Einstellung.

      Übrigens, was sehr gut zu sehen ist (zwischendurch) ist diese Regionalsendung. Erstaunlich, was die Ärzte da bewegen!
      Zum Glück gab es bei mir keinerlei Geruchsprobleme. Was Zahnpasta anbelangt guck mal die hier an, die "schmeckt":
      hydrophil.com/mundhygiene/276/…euter-zahncreme-75ml?c=77

      Gerade gesehen, so wie der Link erscheint wird daraus eine Euter-Zahncreme :D :D