Freigabe - Bridgestone - A41 - R1250GS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alos meiner Meinung nach, zeigt dieses Beispiel bestens die ganze Absurdität der "Freigaben" noch einmal ganz besonders:

      ich habe meine 1250er im Oktober 2018 mit A41 beim Händler abgeholt. Und knapp 4 Monate später kommt erst von Bridgstone die "Freigabe" ?

      Ich weiss nicht, welche Worte da angebracht wären. Ich meine, es wurde ja schon hinreichend über dieses Thema diskutiert, aber dieses Beispiel zeigt doch noch mal, das wir gerade mitten in Schilda angekommen sind...


      Nichts gegen Michael, der die Dokumente ja immer online stellt, das ist ja ein völlig anderes Thema :thumbup:
    • Ich glaube der Begriff "Freigabe" ist nicht gut gewählt, man braucht nämlich keine....

      Aber Roger wird das sicher gerne nochmal erklären....hat er schon so oft sehr gerne gemacht ;pfeif;
      Gruß aus dem hessischen Hinterland

      Armin
    • Qwasimoto schrieb:

      Ich glaube der Begriff "Freigabe" ist nicht gut gewählt, man braucht nämlich keine....

      Aber Roger wird das sicher gerne nochmal erklären....hat er schon so oft sehr gerne gemacht ;pfeif;
      na, das wissen wir doch alle.... :)

      Aber warum wird das dann immer noch von den Herstellern gemacht? Das lässt doch nur den Schluss zu, dass es nach wie vor dem Markt (das sind wir) gewünscht wird....
    • kleines Zwischenfazit zum Bridgestone.

      hab jetzt auf dem A41 knapp 3000 Km drauf. Restprofil ist noch jede Menge vorhanden, aber das Fahrverhalten ist inzwischen alles andere als homogen...

      Der A41 läuft jeder Spurrille nach, er kippt beim Abwinkeln in grössere Schräglagen leicht weg und muss mit Impuls aufgerichtet werden. Fühlt sich nicht mehr wirklich gut an, kein schönes Fahrgefühl. Dazu die harte Karkasse die irgendwie ständig am leichten Hüpfen ist, wenn der Belag leicht uneben ist. Beim harten Gas geben in Schräglage und unebenem Belag geht er deswegen leicht weg. Nicht missverstehen, keine Kritik am Grip. Der Reifen vermittelt mir keinerlei Vertrauen mehr.

      Positiv Seite: wird sehr lange halten, schätze ingesamt um die 8000-9000 Km, sehr guter Geradeauslauf, handlich,

      Werde den Reifen ganz sicher nicht mehr montieren

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maxell63 ()

    • Maxell63 schrieb:

      Beim harten Gas geben in Schräglage und unebenem Belag geht er deswegen leicht weg.
      Wer macht denn so etwas, ich gebe mit Gefühl Gas in Schräglage und nicht hart. ?(


      Maxell63 schrieb:

      Nicht missverstehen, keine Kritik am Grip. Der Reifen vermittelt mir keinerlei Vertrauen mehr.

      Maxell63 schrieb:

      sehr guter Geradeauslauf, handlich,
      sehr viel Widerspruch bei deiner Reifenbeschreibung.

      Aber bei Reifen hat jeder einen andern Popometer. Darum ist das Thema für mich hiermit erledigt. ;pfeif;

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Puschel ()

    • Puschel schrieb:

      Maxell63 schrieb:

      Beim harten Gas geben in Schräglage und unebenem Belag geht er deswegen leicht weg.
      Wer macht denn so etwas, ich gebe mit Gefühl Gas in Schräglage und nicht hart. ?(




      Aber bei Reifen hat jeder einen andern Popometer. Darum ist das Thema für mich hiermit erledigt. ;pfeif;


      Sei doch froh, dann brauchst Du 3.7 Liter auf 100 Km und dein Reifen hält 15.000 KM
      jeder fährt anders und hat anders Spass beim Fahren. Darum hat sich das Thema für mich hiermit erledigt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maxell63 ()

    • Maxell63 schrieb:

      Der A41 läuft jeder Spurrille nach, er kippt beim Abwinkeln in grössere Schräglagen leicht weg und muss mit Impuls aufgerichtet werden. Fühlt sich nicht mehr wirklich gut an, kein schönes Fahrgefühl. Dazu die harte Karkasse die irgendwie ständig am leichten Hüpfen ist, wenn der Belag leicht uneben ist. Beim harten Gas geben in Schräglage und unebenem Belag geht er deswegen leicht weg. Nicht missverstehen, keine Kritik am Grip. Der Reifen vermittelt mir keinerlei Vertrauen mehr.
      Hatte genau diese Eindrücke bei der Probefahrt einer 1250 GS (hatte auch ca. 3tsd. gelaufen), in Schräglage undefiniert kippelig und irgendwie hart/unkomfortabel, hat mich etwas an den A3 erinnert, nicht vergleichbar mit CRA3 oder DRS3.
      Gruß aus dem hessischen Hinterland

      Armin
    • voyager schrieb:

      Ich dachte immer die modernen Reifen sind alle gleich gut und du als Jünger dieses Dogmas hast dich jetzt als Renegat geoutet?
      aber dass sie dich verschieden anfühlen, kommt im gleichen Absatz auch vor... oder? :)

      mein Bericht war ja vollkommen subjektiv. Mag sein, dass andere genau das gut finden, was ich nicht mag... kann ich nicht auschliessen. Es gibt gibt bestimmt auch grosse Anhänger des A41. Wer hat Recht ? Keiner und beide

      Zudem hab ich den Reifen im Neuzustand echt gemocht. Hatte ich auch hier rein geschrieben.
    • Hansemann schrieb:

      Kannst Du Bilder von Vorder- und Hinterrad einstellen? Bilder sagen mehr als tausend Worte.
      na, da war ich eben mal in der Garage, jetzt bin ich mal auf die Interpretation gespannt...
      Dateien
      • r1.JPG

        (269,11 kB, 57 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • r2.JPG

        (309,09 kB, 51 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • r3.JPG

        (346,84 kB, 55 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • r4.JPG

        (2,3 MB, 45 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • ;nachdenk; Du fährst ja den Reifen nur bis zur Kante. Keine Ribbelsche. Und dann auch noch güldene Felgen...........

      Sieht eigentlich sehr gut aus vom Abriebbild. Und das er da schon kippelig ist verwundert mich doch.

      Ich glaub Igi hat das schon geschrieben = Und wechseln.

      Probier mal den Road 5 aus. Würde mich interessieren wie Du den Reifen siehst.
      Der der die Saufkuh fährt
    • Maxell63 schrieb:

      mich würde mal interessieren, wer von uns eine solche "Freigabe" bei den Fahrzeugpapieren mitführt.
      Macht sowas wirklich noch jemand? Also bei der GS1200/1250
      Macht nur Sinn wenn es eine Abweichung der Reifengröße gibt und deshalb man diese Freigabe mitführt und den kostenpflichtigen Eintrag in die BE erspart.
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“