Sitzhöhe R1200GS - Möglichkeiten der Veränderung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sitzhöhe R1200GS - Möglichkeiten der Veränderung

      Hallo zusammen,

      Ich komme von einer F650GS mit niedriger Sitzbank.
      Bin gestern aud einer R1200GS gesessen, war mir aber auch nach Verstellung der Sitzbank noch zu hoch.
      Kurz zu meiner Person 1,73cm, 82kg , kurze Beine - Motorradnutzung ca. 7500km/Jahr täglich 150km - kein Offroad.

      Die Sitzposition fühlte sich gut an (hoher Oberkörper), die Füße waren allerdings nur mit den Fußballen am Boden. Bezüglich Sicherheit war mir das einfach zu wenig. So lange es rollt ist ja alles gut .

      Habt Ihr ähnliche Erfahrungen, bzw. geht da was über Fahrwerkseinstellungen, Sitzbank, Umbau .
      Hab mal gelesen, dass es eine niedrige Sitzbank gibt, allerdings dadurch der Fahrkomfort verloren geht -darauf habe ich eigentlich keine Lust.

      Bin gespannt auf eure Nachrichten
      Gunnar
    • Leider ist nicht ersichtlich, welche 1200 GS du probegesessen hast.
      Hatte die ESA und wie war das eingestellt?

      2015 wurde ich in einer BMW Niederlassung auch nicht darauf hingewiesen, dass ESA die Sitzhöhe beeinflusst.
      Mangels Zündschlüssel konnte das auch nicht auf die Schnelle überprüft werden.

      Die Sitzhöhe über eine niedrige Sitzbank zu verringern wäre allerdings die einfachste und günstigste Lösung.
      150 km am Stück sollte man damit auch schaffen.

      Jeder Hintern reagiert auch anders. Mir war die normale Sitzbank schon zu unbequem.
      Wer die Weisheit mit dem Löffel isst, kann hinterher klug scheixxen.
    • Ok,sorry!
      R1200GS Adventure, Bj. 03/16 mit ESA , alle Pakete, Vollausstattung
      Fahre natürlich auch mehrmals/Jahr mehr- und eintägige Touren mit ca. 350km/Tag
      Möchte mit der neuen Maschine auch Touren nach Skandinavien, Süditalien, Südfrankreich mit Sozius unternehmen - Sitzkomfort und Sicherheit haben höchste Priorität, darauf möchte ich keinesfalls verzichten. Startpunkt immer Allgäu.
    • Dann prüfe zunächst mal die ESA Einstellung.
      Meine Frau kommt mit meiner 2015er GS, ESA eine Person, (aufgepolsterter) Sitz in unterer Stellung prima zurecht.
      Sie ist auch 1,73 m und hat mit beiden Füssen vollen Bodenkontakt.
      Mag sein, dass ihre Beine länger sind, probier erst mal.
      Wer die Weisheit mit dem Löffel isst, kann hinterher klug scheixxen.
    • Muss es eine ADV sein?
      Die normale GS ist fahrwerksmäßig schon mal 20mm tiefer und hat (mW) einen anderen Sitz.
      Beide Modelle (GS und ADV) gibt es jeweils mit tiefergelegtem Fahrwerk. Ob dir deren Schräglagenfreiheit reicht, musst du selbst herausfinden (den meisten reichts locker).
    • shwoaf schrieb:

      Ok,sorry!
      R1200GS Adventure, Bj. 03/16 mit ESA , alle Pakete, Vollausstattung
      Fahre natürlich auch mehrmals/Jahr mehr- und eintägige Touren mit ca. 350km/Tag
      Möchte mit der neuen Maschine auch Touren nach Skandinavien, Süditalien, Südfrankreich mit Sozius unternehmen - Sitzkomfort und Sicherheit haben höchste Priorität, darauf möchte ich keinesfalls verzichten. Startpunkt immer Allgäu.
      wie wärs denn mal mit einer normalen gs ;-)
      dann hast du die fehlenden 2cm schon im sack

      für dein anforderungsprofil ist eine adv völlig flüssig, nämlich überflüssig/ sinnfrei

      nur meine meinung
    • Hallo Guenter,

      von der Körpergröße auszugehen ist ein Anhaltspunt.

      Es kommt letztendlich auf die Schrittlänge an. Wie ist die bei Dir?

      Ich hatte das gleiche Problem. Habe eine Schrittlänge von 80 cm (einfach, nicht Curve) und komme auf einer R1200GS LC, mit der niedrigen BMW Sitzbank, mit den Füßen komplett auf den Boden. Mit der normalen Sitzbank nicht. Die ADV ist höher. Es kommt auch nicht nur auf die Höhe der Sitzbank an sondern auch auf die Breite der Sitzbank, weil die Beine somit weiter auseinander gehen und der Weg zum zum Boden dann länger wird :)

      Es gibt von BMW ein Sitzbankkonfigurator und eine PDF Dokument in dem alle Sitzhöhen mit den individuellen Sitzbänken beschrieben sind.
      Die Jeanshöhe und Schrittlänge in dem Konfigurator passt bei mir zu 100%. Ich finde den brauchbar.

      Klick mich Konfigurator bmw-motorrad.com/com/de/equipm…ht_conf/seats_config.html

      Klick mich Peter F BMW.Motorrad.Sitzhöhen.pdf



      sitzbankv01 - Kopie.JPGsitzbankv02 - Kopie.JPG
    • Der Armin hat es perfekt beschrieben :thumbup: Nur eines musst Du dabei aber noch bedenken. Nicht jeder kommt mit den Sitzbänken von BMW klar. Mir, mit meinen 70 Kg bei nem Meter70, sind sie zu weich. Daher fahre ich schon seit Jahren eine ziemlich harte Bank von Touratech.

      Warum lässt Du dir nicht vom Händler eine tiefe Sitzbank drauf machen? Dann siehst Du gleich ob es für dich passt oder nicht. Wenn Dein Händler keine hat, greif zum Telefon und frage bei den nächstgelegenen Händlern an. Da wirst Du sicher fündig.

      Meine persönliche Meinung. Frag Dich mal ob es wirklich eine ADV sein muss. Bei einigen Händlern stapeln sich gerade die Pepsi's auf dem Hof, wenn Dir das zu bunt ist, auch TB's sind momentan relativ viele zu finden. Damit bist du bestens bedient. Evtl. noch ein paar kleine Anpassungen und Du hast ein super Motorrad.
      Wenn Du unschlüssig bist, einfach mal ein Stückchen schieben ;pfeif;
      Gruß aus Franken, vom Franz
    • Hallo gunnar,

      das Problem kenne ich, denn ich bin auch "nur" 172cm groß und leider ein Sitzriese mit langem Körperbau, aber kurzen Beinen.

      Ich fahre z.Zt. eine LC Bj,2015, die ich mit ESa geordert hatte. Leider fährt bei Einstellung 1 Helm + Gepäck das ESA nicht nur hinten, sondern auch vorne etwas hoch. Da wurden mir die Beine zu kurz. Ich habe folgendes gemacht:

      1. Niedrige Sitzbank von Gerd Jungbluth (gebraucht gekaufte umarbeiten lassen)
      2. Die "Schummel- Stiefel" von Daytona, die vorne 2cm und an der Hacke 6cm mehr Höhe bieten. Ich muß dann allerdings den Schalthebel etwas runter versetzen, um Hochschalten zu können.
      3. Ich habe mir von Wunderlich die versetzten Gummipuffer für die Sitzverstellung vorn besorgt. Dadurch bekommt man die Sitzbank tiefer.
      4. Damit der Kniewinkel nicht so eng wird, habe ich tiefere Fußrasten, ebenfalls Wunderlich eingebaut.
      So komme ich ganz gut zurecht. Einen Kompromiß gibt es dabei halt immer.

      Jungbluth-Sitz.jpg

      15-GS-LC-normal.jpg15-GS-LC-WU-tief.jpg

      Tieferlegungskit.jpgJungbluth-1.jpg

      Jungbluth-2.jpg Stiefel-Daytona-02.jpg
      Dateien
      Immer die Spiegel oben halten wünscht Lupin_Q

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lupin_Q () aus folgendem Grund: Bilder eingefügt

    • Eine Alternative ist die extra niedrige Sitzbank von Touratech, welche sich selbst auf Langstrecken recht komfortabel fährt.

      shop.touratech.de/komfortsitzb…ure-lc-extra-niedrig.html

      Kann man beim TT- Laden nach telefonischer Absprache unverbindlich Probe fahren.
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen respektiere
    • Meine Gs 2015 bin 171cm klein.
      Sitzbank abpolstern laßen bis aufs letzte noch guter Kommfort 600 km kein Problemme mit Hintern.
      Gummipuffer Wunderlich !!!! Höhere Einlegesohle für Stiefel (bringt nicht viel)
      Wichtig ist der Schrittbogen so klein wie möglich.
      Guten Rutsch ins neue Jahr Reinhard ;wink;
    • shwoaf schrieb:

      Kurz zu meiner Person 1,73cm, 82kg , kurze Beine - Motorradnutzung ca. 7500km/Jahr täglich 150km - kein Offroad.

      Die Sitzposition fühlte sich gut an .... die Füße waren allerdings nur mit den Fußballen am Boden.
      Bezüglich Sicherheit war mir das einfach zu wenig.
      Gunnar... da gibt noch eine deutlich einfachere Lösung für dein “Problem“...
      welches nämlich nicht in der Körper-/Beinlänge, sondern in deinem Kopf stattfindet.
      Man muss nicht platt mit beiden Füssen auf dem Boden stehen, um einen sicheren Stand zu haben - es reichen locker die Fussballen oder je nach Situation auch ein Fuss auf dem Boden. Stichwort Dreibein, welches auch jedem Fotografen für ein wackelfreies Bild reicht.

      Meine Frau Renate ist ganze 1.65m gross und sie fährt derzeit ihre achte 12er-GS (Rallye). Auch ihr reicht eine tiefe Sitzbank und sie ist schon problemlos einige 10.000 Km so gefahren. Eine “Tiefergelegte“ käme für sie nie in Frage!

      Es ist reine Kopfsache, genau wie Reifen, etc.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... vorübergehend ohne °BMW° -Motorrad
    • Hmm...sollte das nicht jeder für sich selber entscheiden ab wann er sich standsicher fühlt?
      Dem einen reichen ein Fuß und das eventuell auch nur auf Ballen oder Zehenspitzen...der andere muss beide Füße platt auf dem Boden wissen um sich sicher zu fühlen.
      ..mir reicht ein Fußballen...meiner Frau nicht .Sie möchten gerne beide Füße komplett abstellen können und fährt deswegen eine tiefergelegte R1200 GS-LC.


      Nachtrag: Bei der werkstiefergelegten 2018er GS muss man sich schon sehr extrem in die Kurven bewegen um ein Aufsetzen der Fußrasten gegenüber der nicht tiefergelegten GS zu provozieren....und ein schlechteres Fahrverhalten konnte ich zumindest bei Fahrt mit der tiefergelegten GS meiner Frau nicht feststellen.
      Daher meine Empfehlung, falls alle anderen Veränderungen (Sitzbankhöhen, höhere Sohlen, Wunderlich Excenter Sitzbanklagerrollen) nicht für einen persönlich genügend Standfestigkeit bieten..dann eine werkstiefergelegte GS fahren.
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen respektiere

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Spark ()

    • Bei mir ging das ganze in die andere Richtung. Bin 1,91m und fahre ne 12er GS. Hab dann auf ne höhere Sitzbank (TT), Lenkererhöhung (W) und tiefe Fussrasten (W) verbaut. Ich finde die GS lässt sich über einen recht weiten Bereich auf die Fahrergröße anpassen. Es gibt halt auch zum Glück unglaublich viel Zubehör zur Veränderung.
    • Spark schrieb:

      Hmm...sollte das nicht jeder für sich selber entscheiden ab wann er sich standsicher fühlt?
      ...


      Natürlich ... aber der Gedankenanstoß kann ja nicht schaden.

      Ich zB kann mir nicht vorstellen, diese höheren Schuhe zu verwenden.
      Schon mit normalen kräftigen Stiefeln komme ich beim Schalten schlecht klar, daher fahre ich nur flache Sportstiefel. Eine um 2cm dickere Sohle unter dem Ballen wäre für mich undenkbar.

      So muss halt jeder seinen Weg finden.
    • Blacky schrieb:

      Spark schrieb:

      Hmm...sollte das nicht jeder für sich selber entscheiden ab wann er sich standsicher fühlt?
      Selbstverständlich nicht... dafür sind doch wir zuständig... °F°

      PS: Was‘n das für‘ne Frage...? ;jaja;
      eben die Frage auf diesen Satz.....ich glaube nicht das es bei ihm im Kopf stattfindet..sonst hätte er nicht um Rat gebeten.

      "Gunnar... da gibt noch eine deutlich einfachere Lösung für dein “Problem“...welches nämlich nicht in der Körper-/Beinlänge, sondern in deinem Kopf stattfindet."
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen respektiere
    • Lupin_Q schrieb:

      ... habe ich tiefere Fußrasten, ebenfalls Wunderlich eingebaut....
      Hi Gottfried,

      sind das die Wunderlich Tiefer Rastensatz ERGO-Comfort - silber ?

      wunderlich.de/shop/de/wunderli…-comfort-25910-201-1.html

      Sieht aus, als säßen die weiter vorn als die tieferen Adv-Rasten von BMW (siehe Anhang).

      Ciao Markus
      Dateien
      • Hebel.JPG

        (2,71 MB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • moin ,
      ich bin ja auch 170 Groß ;pfeif; und fahre (bald) wider eine Normale GS ,
      wenn man so 15.000km in Jahr fährt , bekommt man eine gewisse Routine , man
      weiß und schaut automatisch wie und wo man sein Bike abstellt ,wo und wie
      die Sozia auf und absteigt , ich sage mal mit einer tiefen Sitzbank es geht ,
      fährt man aber nur wenig , kommt man schlecht mit der höhe zurecht ,
      besonders mit Sozia wird es Problematisch , dann ist
      eine mit Werks Tiefelegung schon ganz gut ,
      Igi ;-) !
    • Servus,

      die Adventure macht bei der Körperkonfiguration keinen Sinn.
      Das Problem habe ich mit 1,71m auch. Die Lufti habe ich mit tiefer Sitzbank gehabt und die LC mit normaler.
      Ich komme auch nur mit Fußballen runter - kann aber damit leben.
      Wenn dir das zu heikel ist, tiefe Sitzbank und ggf. schmaler polstern lassen. Dem Sitzkomfort tut letzteres wenig Abbruch.
      Sieht die GS allerdings immer etwas putzig aus - als wenn ein Baum auf das Bike gefallen wäre.
      Ob du mit der tiefen SB hinterntechnisch zurecht kommst wird wohl nur der Dauertest beweisen.
      viele Grüße,

      Mirko
    • Hallo zusammen,
      bin auch nur 170 cm kurz und bisher habe ich eine normale GS LC gefahren, zuerst mit dem niedrigen BMW Sitz, das ist mir aber in einigen Situationen dann doch etwas zu heikel gewesen. Ich habe mir dann die super niedrige Sitzbank von Touratech gegönnt, damit habe ich mich in jeder Situation sicher gefühlt. Der Nachteil ist, das man nun doch sehr tief in der Maschine sitzt - komforttechnisch konnte ich nichts negatives feststellen, lange Touren sind kein Problem, kein schmerzendes Hinterteil. Die niedrige BMW Sitzbank empfand ich persönlich als unbequemer.

      Meine neue GS habe ich nach ausgiebigen Probesitzen zwischen normal und tiefergelegt in tiefergelegt bestellt, für mich ein klarer Sicherheitsgewinn bei meiner Größe. Ich bin zwar auch nicht unbedingt ein Fan von tiefergelegten Motorrädern, aber Sicherheit geht nun mal vor, gerade wenn man ein ca. 250Kg Geschoss unter sich hat welches gebändigt werden will.

      Gruß
      Thomas
      Das Leben ist zu kurz um Dinge auf die lange Bank zu schieben...…….
    • rumbrummer schrieb:

      sind das die Wunderlich Tiefer Rastensatz ERGO-Comfort - silber ?
      Laut Bestellnummer müßten sie es sein. Allerdings habe ich nicht die zusätzlich lieferbaren Gummipuffer verwendet (diese machen die Tieferlegugn sozusagen wieder rückgängig), sondern die originalen BMW Gummis eingesetzt. Diese passen in die Halterung, auch wenn sie etwas kleiner sind.

      WU-Fussraste.jpg
      Immer die Spiegel oben halten wünscht Lupin_Q