Noch mal Thema "Reifenfreigabe"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Noch mal Thema "Reifenfreigabe"

      Das ist ja schon mehrfach bis zu Erschöpfung diskutiert worden. Ein großer Einwand der Befürworter war und ist ja immer, was passiert bei einem Unfall?

      Mitte September sind ja ein Freund und ich von einem wendendem Autofahrer abgeräumt worden. Natürlich haben wir sofort die Polizei verständigt. Um das ganze abzukürzen. Die haben (beide Polizisten jeweils) einen halben Blick auf die Profiltiefe geworden und damit war das Thema abgehakt. Auch die gegnerische Versicherung hat da nicht mal nachfragt. Sachverständige waren mehrfach in der Werkstatt und haben sich die Motorrädern angesehen. Und natürlich gibt es Streit um die Verteilung der Schuldfrage mit der gegnerischen Versicherung.

      Der montierte Reifen war und ist niemals auch nur im 'Ansatz irgendein Thema.....Weder bei Polizei, beim eigenen noch beim gegnerischen Sachverständigen.

      Ich halte diese ganzen "Gruselgeschichten" von wegen "Halterhaftung" deswegen inzwischen für maximal theoretisch. Einfach nur, um das Wort "massiven Humbug" zu vermeiden.... Wenn es da auf nur den Hauch einer Chance gäbe, würde die gegnerische Versicherung doch da einhaken..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Maxell63 ()

    • SG Guido schrieb:

      Maxell63 schrieb:

      Der montierte Reifen war und ist niemals auch nur im 'Ansatz irgendein Thema.....Weder bei Polizei, beim eigenen noch beim gegnerischen Sachverständigen.
      Kann ja auch nur ein Thema sein, wenn man die falschen Reifen drauf hat.Wurde genau das also vielleicht trotzdem von einem Sachverständigen geprüft.
      Hallo Guido,
      genau das wurde eben nicht überprüft....
    • Ich denke auch, dass das maximal zum Thema werden könnte wenn ein Unfall eben ohne jegliche Fremdbeteiligung (aus unerklärlichen Gründen) passiert, oder sich ein Reifen evtl. von selbst zerlegt.
      Ansonsten wüßte ich ja auch nicht, warum ein Reifen der z.B. auf einer Triumph Tiger zugelassen ist, auf einer Q mit derselben Bereifung plötzlich das ganze Moped unfahrbar machen sollte. Ich lass mich da ber gerne belehren.
      Grüße vom Udo

      Wo kein Schnee liegt kann gelaufen werden....
    • Uodalrich schrieb:


      Ansonsten wüßte ich ja auch nicht, warum ein Reifen der z.B. auf einer Triumph Tiger zugelassen ist, auf einer Q mit derselben Bereifung plötzlich das ganze Moped unfahrbar machen sollte. Ich lass mich da ber gerne belehren.
      Du versuchst gerade allen Ernstes die Denke und Gesetze unserer Bürokraten zu verstehen...? °DD°
      Na dann viel Spaß dabei... das habe ich schon lange aufgegeben... °H°
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Es gibt doch sowieso keinen modernen Reifen mehr, der auf einem Motorrad funktioniert und auf dem anderen nicht. Es wird doch kein Motorrad unfahrbar

      Die Freigaben beziehen sich doch sowieso nur noch auf maximale Beladung und dann Vollgas Autobahn. Da das sowieso eigentlich niemand macht....

      Metzler M7, Conti RA3, um nur 2 zu nennen... da kann man sich durch Foren beliebiger Hersteller wühlen. Die Feedbacks sind immer die gleichen guten.
    • Maxell63 schrieb:

      Die Freigaben beziehen sich doch sowieso nur noch auf maximale Beladung und dann Vollgas Autobahn.
      Fast!

      Fahrer, Koffer, Topcase voll beladen - dann was die Möhre hergibt.

      Wenn ein Beifahrer drauf ist wird der Wind durch die Beine an den Koffern und den Oberkörper am Topcase vorbei geleitet, dass ist nicht so problematisch wie ohne Passagier, wo der Wind oder die Luft durch den Fahrer verwirbelt wird und sich diese Wirbel an Koffer/Topcase fangen.
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • Blacky schrieb:

      Uodalrich schrieb:

      Ansonsten wüßte ich ja auch nicht, warum ein Reifen der z.B. auf einer Triumph Tiger zugelassen ist, auf einer Q mit derselben Bereifung plötzlich das ganze Moped unfahrbar machen sollte. Ich lass mich da ber gerne belehren.
      Du versuchst gerade allen Ernstes die Denke und Gesetze unserer Bürokraten zu verstehen...? °DD° Na dann viel Spaß dabei... das habe ich schon lange aufgegeben... °H°
      Asche auf mein Haupt. Meine Chef´s haben ja schon öfter behauptet, dass ich unbelehrbar sei ;pfeif; .
      Vielleicht kann der Reifen auch mit den ganzen Assistenzsystemen nicht umgehen, kennt sich nicht mehr aus und wirft sich total verwirrt, selbstständig von der Felge 8o
      Grüße vom Udo

      Wo kein Schnee liegt kann gelaufen werden....