e-mail Bomben...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • remi22 schrieb:

      Nussel schrieb:

      Rewert, wieviel Müll bekommst Du am Tag noch? Hat sich das reduziert?
      es sind keine 1000 mehr aber so zwischen 150 und 250 kommen noch jeden Tag rein. Morgens als erstes, wenn der Rechner hoch fährt, meistens so um 180 Mails rum von denen so knapp unter 10 für mich sind und der Rest halt Müll. Über Tag immer mal wieder 8 bis 15 Stück von denen nur 1 oder 2 für mich sind. Rest halt Müll. Ist relativ konstant.
      Hola Rewert,

      wahrscheinlich sind das die Mail für all die Jahre, die du schon in Rechnung gestellt, aber noch gar nicht gelebt hast :rolleyes: ;pfeif; ;lach;
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • Hallo Rewert, es geht da nicht um Dein Emailaccount, Pässwörter ändern bringt garnix, Dein Email oder Internetanbieter macht da auch nix, das hat alles damit nix zun tun. Wie gehabt schon die Tipps beschrieben in einem Post vorher hier, da kannst nur Du was tun.

      Deine Emailadresse ist verbreitet, auch wenn Email Bots Sterben, da wächst der nächste aus dem Boden.
      Das wirst Du nicht mehr los. Nur wenn Du die alten Emailadresse(n) die es betrifft "löschst", Dir entsprechend Neue erstellst und damit auch entsprechend umgehst.
      Mal egal wie, ich persönlich kann nur für mich sprechen und würde den jetzigen Zustand verändern.
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
      Kein Hauptschüler (nix gelernt nur Blödsinn gemacht)
      Eh ich mich uffreg, isses mir lieber egal
    • Nussel schrieb:

      Nur wenn Du die alten Emailadresse(n) die es betrifft "löschst", Dir entsprechend Neue erstellst und damit auch entsprechend umgehst.
      Mal egal wie, ich persönlich kann nur für mich sprechen und würde den jetzigen Zustand verändern.
      ;rotwerd; Visitenkarten, Geschäftspapier (vor Weihnachten erst wieder ein paar tausend Blatt bekommen... :pinch: ), Aufkleber... alles ändern? Nö, das lass' ich dann lieber laufen. Der SPAM Filter funktioniert ja auch und bei einigen hört es dann ja, wie gestern gelesen, auf.
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • H2Obüffel schrieb:

      ungelesen löschen!
      Alles andere ist nur eine Empfangsmeldung für den Spamer
      Grüße an die Waterkant,
      Fridjof
      sorry...das ist blödsinn...
      wenn eine mailadresse nicht existiert, geht die mail zurück zum absender...
      und der weiss somit, ob die adresse stimmt...

      ich hab mich schon erfolgreich ...zig mal abgemeldet
      ...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...
    • Eine Empfangs oder Lesebestätigung geht nur dann raus wenn der Empfänger das einstellt (zulässt) oder in dem Popup, in der empfangenen Email das Bestätigt. So im Normalfall, wenns der Sender (Bot) nicht besser weis ;-)

      Aber, wenn eine Emailadresse existiert, geht keine Fehlermeldung an den Sender zurück somit weis der Bot das die Emailadresse existiert ;-) somit wird die Emailadresse weiterhin versucht zu benutzen um Bankgeschäfte zu tätigen, was online zu Bestellen oder Emails mit betrügerischen oder bösen Inhalten zu verschicken etc.... Das Bestellen eines Artikels im Internet, kann bis zur Lieferung erfolgen ;-) Der Sachverhalt lässt sich bestimmt dann klären, aber den Ärger habe ich an der Backe.

      Löscht man die Emailadresse, bekommen die Bots eine Fehlermeldung, erkennen das und werfen die Emailadresse raus und somit läuft man nicht mehr Gefahr das man auf einmal eine Waschmaschine geliefert bekommt, oder 1500 Euro vom Onlinekonto abgebucht bekommt. Eine bekannte gekaperte Emailadresse ist die halbe Miete um an die Kennwörter zu kommen. Wenn man soviel Müll geschickt bekommt, kann man davon ausgehen, das die Emailadresse sehr gut im Netz Verteilt ist. Alles weitere eine Frage der Zeit.

      Wenn in allen Fällen mit einer Emailadresse gearbeitet wird, ist das Risiko nochmals höher. Hat man eine Emailadresse, z.b. wenn die Domain auch noch meinem realen Namen und meiner Berufsfachrichtung entspricht, kommt man sehr schnell an die Postadresse und Bestellungen zu tätigen ist ein Einfaches :saint: Hat man erstmal den Account bei Amazon geknackt, kann die Lieferadresse auch ein Anderer sein, wie der, der bezahlt.
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
      Kein Hauptschüler (nix gelernt nur Blödsinn gemacht)
      Eh ich mich uffreg, isses mir lieber egal
    • Vessi schrieb:

      sorry...das ist blödsinn...
      wenn eine mailadresse nicht existiert, geht die mail zurück zum absender...
      und der weiss somit, ob die adresse stimmt...
      Das ist aber auch Bl...ö d s... :)

      Die gesendete Email geht nicht zurück zum Absender, sondern ist physikalisch versendet und bleibt sie auch bis zum letzten Exchanger, der die Emailadresse im Gesamten nicht mehr kennt. Der Absender bekommt lediglich eine Notification gesendet, mit der Bergründen warum die Email nicht zugestellt wurde, aber die original versendete Email geht nicht zurück. Postfach voll, Empfänger nicht bekannt etc....Da gibt es viele Codes.
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
      Kein Hauptschüler (nix gelernt nur Blödsinn gemacht)
      Eh ich mich uffreg, isses mir lieber egal
    • Ihr habt ja die neusten News zum Datenklau bestimmt gehört °H°

      Hier mal ein Auszug aus meiner Tageszeitung:
      Wer überprüfen will, ob seine EMail-Adresse in der Sammlung auftaucht,
      kann Hunts Dienst haveibeenpwned.com nutzen. In der Datenbank
      wird die Adresse mit Abermillionen Informationen aus Datenlecks abgeglichen.
      Er habe auch die jüngsten Daten dort eingepflegt, erklärte der Microsoft-Mitarbeiter Hunt.
      Gruß Christian :thumbup:
    • Hab´s breits gecheckt. Etwa 5 meiner Mailadressen (interessanter Weise die mit der gleichen Endung) sind gehackt. Passwörter sind bereits geändert und man sollte dran denken nicht nur die Mailadresse mit einem neuen Passwort zu versehen, sondern auch prüfen auf welchen Internetseiten oder Shops man mit dieser Mailadresse als Nutzer registriert ist.
      Manche Leute benutzen der leichteren Merkbarkeit halber gerne öfter das gleiche Kennwort!
      Ganz wichtig auf Seiten, auf denen z.B. Bankdaten oder Kreditkartendaten gespeichert sind.

      Sollte jeder mal zum Anlass nehmen seine Daten zu checken. Ich war da auch mal wieder sehr lange sehr bequem und schlampig!
      Grüße vom Udo
      (Hauptschüler +)

      Wo kein Schnee liegt kann gelaufen werden....