Die neue S 1000 RR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Maxell63 schrieb:

      Bei uns im Team darf z bsp niemand kritisieren, der keine Alternative anbieten kann
      ..damit ist jegliche Fehlerkultur im Keim erstickt...ziemlich drakonisch ;pfeif; das führt dazu das Fehler und Mängel totgeschwiegen werden...die sollte man auch aufzeigen können wenn noch keine Lösung oder Alternative bereit steht.
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen akzeptiere[IMG:http://www.gs-forum.eu/images/smilies/wink.png] http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung
    • Spark schrieb:

      .....die sollte man auch aufzeigen können wenn noch keine Lösung oder Alternative bereit steht.
      .....die man aber nach Offenlegung/Entdeckung suchen/ausarbeiten muß.

      Die andere Argumentation ist Quatsch insofern, daß man im Vorfeld Parallelentwicklungen/-fertigungen machen müßte, denn es könnte ja sein, daß....... ........und DAS will kein Mensch bezahlen ;-) oder doch :rolleyes:
      The GS is the ugliest but coolest bike :thumbsup:

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Maxell63 schrieb:

      ....."ich finde das nicht gut, das könnte kaput gehen, weil es neu für mich ist und früher ein ganz anderen Teil auch mal kaputt gegangen ist".....
      So eine Argumentation wäre schlicht und ergreifend an den Haaren herbei gezogen. Defekte können überall entstehen. Auch an Stellen, an denen es nicht passieren sollte. Leider vergessen die Leute, daß es keine 100% Sicherheit gibt und DAS ist die einzige Sicherheit, die absolut sicher ist.

      Schon bei den ersten GS-Generationen gab es Fehler. Hat das den Erfolg geschmälert? In keinster Weise!

      Es gibt manche Vorfälle, bei denen einem die Betroffenen leid tun können, weil die Regulierung auf deren Rücken ausgetragen wurde, was auch nicht schön war. Es gab aber auch Vorfälle, die von den Nutzern verursacht wurde, weil diese nicht nach Vorschrift gehandelt haben. Ich darf und brauche da nur an den Al-Radflansch erinnern, der durch den St-Radflansch ersetzt wurde. Dieser Schaden wurde ausschließlich durch die GS-Eigner verursacht, die der Meinung waren, man müsse kein Handbuch lesen und die "alten Hasen" haben das Hinterrad wie von der 1150er gewohnt bei der 1200er ebenfalls mit 110Nm statt der vorgeschriebenen 60Nm angezogen! Ein Telefonat mit der damaligen hotline und der gestellten Frage nach der Radmontage hat diesen Umstand bestätigt.

      Andererseits ist es nur legitim zu sagen, ich warte erst mal eine gewisse Zeit/Kilometerleistung ab, bis sich div. Fehler, die nur bei größerer Masse/Kilometerleistung auftreten, herauskristallisiert haben und beseitigt wurden. Der sein Fahrzeug längerfristig fahren möchte, ist mit dieser Variante meist besser bedient.
      Wie immer bestätigen auch hier die Ausnahmen die Regel.
      The GS is the ugliest but coolest bike :thumbsup:

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • ...stimmt, die sind aber auch sowas von gülden ;lach;


      ...da kommt mir grad ein komischer gedanke...hoffentlich bekommt die XR sowas nicht verordnet :S
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • HaJü schrieb:

      Ich darf und brauche da nur an den Al-Radflansch erinnern, der durch den St-Radflansch ersetzt wurde. Dieser Schaden wurde ausschließlich durch die GS-Eigner verursacht, die der Meinung waren, man müsse kein Handbuch lesen

      Einspruch Euer Ehren: ich hatte zwei Mal einen defekten, also "eiernden", Flansch an meiner ersten GS und habe das Hinterrad IMMER mit dem Drehmomentschlüssel und dem richtigen Drehmoment angezogen. Sonst hat niemand dran geschraubt.
      Grüsse Markus
      -----------------------------------
      Keine BMW zu fahren heisst seine angelernten Fähigkeiten als Hobbymechaniker zu verlieren.
      -----------------------------------
      Guckst Du: www.markus-simon.eu
    • jochen schrieb:

      Smarty schrieb:

      Mit XR Koffer und Topkäs
      ...gibt schlimmeres...50L alukoffer zum beispiel, dann noch in rot und güldene felgen...nee, dass macht er nicht....
      Hans hat schon schlimmeres verbrochen....... ;--) ;pfeif; glaube ich..... ;rotwerd;
      Grüße aus der Wachau! Franz

      Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende (Oscar Wilde)
    • simon-markus schrieb:

      HaJü schrieb:

      Ich darf und brauche da nur an den Al-Radflansch erinnern, der durch den St-Radflansch ersetzt wurde. Dieser Schaden wurde ausschließlich durch die GS-Eigner verursacht, die der Meinung waren, man müsse kein Handbuch lesen
      Einspruch Euer Ehren: ich hatte zwei Mal einen defekten, also "eiernden", Flansch an meiner ersten GS und habe das Hinterrad IMMER mit dem Drehmomentschlüssel und dem richtigen Drehmoment angezogen. Sonst hat niemand dran geschraubt.
      Einspruch abgelehnt!

      Begründung:
      Bei der Rückrufaktion seinerzeit ging es nicht um "eiernde" Radflansche, sondern durch zu stark angezogene Radschrauben gerissene Radflansche.
      The GS is the ugliest but coolest bike :thumbsup:

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • HaJü schrieb:

      ieser Schaden wurde ausschließlich durch die GS-Eigner verursacht, die der Meinung waren, man müsse kein Handbuch lesen und die "alten Hasen" haben das Hinterrad wie von der 1150er gewohnt bei der 1200er ebenfalls mit 110Nm statt der vorgeschriebenen 60Nm angezogen!
      Hans-Jürgen ist doch Quatsch. Ich bin zwar kein Bedienungsanleitungsfetischist, aber Anzugsmomente lese ich nun doch genau. Ich habe bei der 1200er von 04 die Radschrauben immer mit dem Drehmomentschlüssel und 60 NM angezogen. Als ich sie dann bei ca. 80.000 km vor dem Verkauf kontrolliert habe waren in zwei Bügeln Risse. Da war entweder das verwendete Material oder die Dimensionierung Schrott.

      jochen schrieb:

      ..50L alukoffer zum beispiel, dann noch in rot und güldene felgen..
      ;lach; Hansemanns Special Edition ;lach;
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • Hansemann schrieb:

      soll er halt heulen ...
      diese genusselte Eierschaukelei hier ist sowas von Banane. Was habt Ihr denn für Probleme? Ich heule nicht, ich lach mir nen Wolf über diese bescheuerten "vielleicht ist es ja doch Schrott" - Diskussionen.

      Ob jemand die goldenen Felgen bescheuert findet oder nicht erinnert mich an die Geschichte mit dem chinesischen Reissack. Eure Probleme sind nicht meine...

      ;kuss;
      die Peristaltik dient, wie jede andere Wissenschaft auch, in erster Linie dem Fortschritt.
    • Reimo schrieb:

      PinotGrigio schrieb:

      diese genusselte Eierschaukelei hier ist sowas von Banane.
      :D :D :D :D :D :D :D :D :D
      jedem Tierchen sein Plaisir'chen
      ;lach; ;lach; ;lach;
      Grüße aus der Wachau! Franz

      Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende (Oscar Wilde)