Motor nagelt zwischen 2000 und 4000 u/min.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor nagelt zwischen 2000 und 4000 u/min.

      Habe Heute beim Service angesprochen das der Motor so ab 2000 u/min, wenn man geschmeidigt beschleunigt, ein tickendes Geräusch von den Zylindern kommt.
      Bei der Probefahrt wurde bestätigt das da ein Geräusch vorhanden ist.
      Mangels an Erfahrungswerten mit der 1250er konnte der Mechaniker auch nicht sagen was dieses Ticken verursacht.
      Könnte sein das es ein normales Motorgeräusch der 1250er ist und mir nur auffällt weil man bei einem neuen Moped sensibler auf Geräusche ist.
      Haben es aber im Reparaturauftrag vermerkt und werden es weiter beobachten wie es sich entwickelt.
      lg
      ludwig
    • GStrecker schrieb:

      also bei den Vorführer den ich heute gefahren bin hat da nichts genagelt.

      Bei mir aber schon - hab dies in meinem Fahrbericht letzten Samstag auch erwähnt.....
      P.S. Wenn anfangs Kurve auf Kredit gefahren wird - sind spätestens am Kurven-Ende die Zinsen fällig.

      .
    • Gatower schrieb:

      Klopfsensor eventuell .......
      Der Klopfsensor klopft nicht, er erkennt lediglich über hochfrequente Schwingungen das Klopfen / Klingeln des Motors und stellt somit etwas mehr auf spät und regelt schrittweise solange wieder auf früh bis das Klopfen wieder registriert wird.

      Die Ursache und das Klopfen selbst ist nicht der Klopfsensor.

      Der TE beschreibt auch ein Tickern. Ein Tickern ensteht meist im Bereich der Kipphebel, Ventile oder Ventilfedern, wenn es dann synchron mit der Drehzahl ist.

      Im Thema steht allerdings "nageln" :?:
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
      Eh ich mich uffreg, isses mir lieber egal
    • Nussel schrieb:

      Gatower schrieb:

      Klopfsensor eventuell .......
      Der TE beschreibt auch ein Tickern. Ein Tickern ensteht meist im Bereich der Kipphebel, Ventile oder Ventilfedern, wenn es dann synchron mit der Drehzahl ist.

      Im Thema steht allerdings "nageln" :?:
      Klingt in etwa so wie ein kalter Dieselmotor aber das Geräusch ist viel leiser und ab 4000 u/min überlagert die restliche Geräuschkulisse das Ganze. Man hört es auch nur im "Teillastbetrieb" und bei Vollast ist nichts zu hören.
      lg
      ludwig
    • Klingt in etwa so wie ein kalter Dieselmotor aber das Geräusch ist viel leiser und ab 4000 u/min überlagert die restliche Geräuschkulisse das Ganze. Man hört es auch nur im "Teillastbetrieb" und bei Vollast ist nichts zu hören.
      So empfand ich das auch bei der Probefahrt, habe es auch so in etwa mitgeteilt, und bekam die Antwort das ich nicht der erste sei der das anspricht.
      Die Werksatt konnte dazu auch nichts sagen.

      Eine zweite 1250 hatte das nicht so ausgeprägt.

      Zudem, meine und 6.000 € drauf waren kein wirklichlicher Anreiz. Da warte ich noch auf die neue -25 kg XR und was dies so an Neuerungen bringt und schaue dann mal.
      Die deutsche "moralische Supermacht" (man nennt das auch "überkompensierter Schuldkomplex")
    • Fralind schrieb:

      Zudem, meine und 6.000 € drauf waren kein wirklichlicher Anreiz. Da warte ich noch auf die neue -25 kg XR und was dies so an Neuerungen bringt und schaue dann mal.
      ;peace; ... das wäre auch für mich nicht akzeptabel.
      Das der allgemeine Wertverlust bei den GS'n gegenüber früheren Jahren mittlerweile ziemlich hoch ist, ist ja längst kein Geheimnis mehr, aber 6 Mille nach 2 Jahren ist schon ziemich unverschämt.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • hajogu schrieb:

      Es gibt einfach zu viele davon.
      Genau das ist der Punkt. Wenn das Angebot grösser als die Nachfrage ist, dann fällt eben der Preis. Konträr hierzu steigt der Preis für ein neues Motorrad unaufhörlich, sodass sich die Schere von Jahr zu Jahr immer weiter öffnet...
      Aus rein wirtschaftlichen Gründen sollte man dann spätestens nach 2-3 Jahren wechseln (was den Hersteller natürlich freut) oder fahren bis es nicht mehr geht - also mind. 10 oder mehr Jahre...
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • @ Armin: Sicher ? Wo sitzt das Teil ? Bei der LC1200 gab es keinen mehr.
      Das wäre doch ;BMW; eine Pressemitteilung wert gewesen. So wie die Drehzahlgangeinlegungsabsenkung.
      viele Grüße,

      Mirko
    • Stand in der Motorrad.net und auf M. Bense seiner Seite.

      hier der Auszug:

      Neuerung ist eine verschiebbare Einlass-Nockenwelle, die bei mittlerer Drehzahl auf ein Profil für größeren Ventilhub umschaltet. Der „ShiftCam“ getaufte Trick kombiniert zahme Steuerzeiten für füllige, sanfte Gasannahme mit Durchsatz und Leistungsfreude. Zusätzlich sollen versetzt öffnende Einlassventile das Gemisch besser verwirbeln und damit mehr Leistung und Strecke aus dem Sprit holen. BMW verspricht eine Kraftstoffeinsparung von vier Prozent gegenüber dem Vorgängermodell. Auch Klang, Laufruhe und Lastwechsel sollen profitieren. Der Gesundheit des Boxers dienen Klopfsensoren, spritzölgekühlte Kolbenböden sowie eine überarbeitete Ölpumpe, die in jeder Lage Schmierstoff fördern soll.
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
      Eh ich mich uffreg, isses mir lieber egal