Einschätzung zu einem Angebot erbeten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einschätzung zu einem Angebot erbeten

      Hallo zusammen,

      ich habe vor meine GS aus 2007 mit 79 tkm ggf. gegen eine LC zu tauschen.
      Das Angebot scheint mir interessant, aber ich weiß zu wenig über die LC und bin daher unsicher.

      Mich würde daher Eure Meinung interessieren:

      Die LC hat folgende Daten:

      Baujahr 2014
      Erstzulassung: 06.2014
      KM: 44.500
      Farbe: Thundergrey-Metallic
      Vorbesitzer: 1
      TÜV/AU: NEU
      Inspektion: NEU
      Garantie: 1 Jahr

      Ausstattung: ABS, Handschutz, ESA, ASC, Heizgriffe, Kofferhalter, LED-Blinker, LED-Scheinwerfer, Sturzbügel.

      Preis: 10.990 Euro

      Die Maschine steht, bis auf ein paar optische Kratzerchen recht gut da.
      Das Angebot zur Übernahme meiner GS ist auch recht üppig.


      Was sagt Ihr zu dem Angebot?
      Worauf sollte ich achten?

      Ich bin sie noch nicht gefahren.

      Würde mich über Tipps freuen. :)
      Viele Grüße

      Jörg
    • Wäre mir zu teuer - zumal es sich um das 2014er Modell handelt, das so einige Startschwierigkeiten hatte....
      Gruß

      Tom aus Dortmund


      Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.“ (Oscar Wilde)
    • Gatower schrieb:

      @Wogenwolf, einzeln betrachtet magst du recht haben.

      Aber der TE schrieb von einem üppigen Inzahlungnahmeangebot.

      Somit könnte das Paket wieder stimmig sein.
      Stimmt - so gesehen könnte es passen :rolleyes:
      Gruß

      Tom aus Dortmund


      Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.“ (Oscar Wilde)
    • Danke Euch.

      Man hat mir für meine 5.500 - 6.000 Euro in Aussicht gestellt.
      Beim Preis der LC sind wohl auch noch einige Euro in VHB.

      Was muss ich mir denn unter "Startschwierigkeiten" vorstellen?
      Viele Grüße

      Jörg
    • Die Starschwierigkeiten waren hauptsächlich bei den 2013er Modellen...den LC-Einführungsjahrgang.
      Die normale LC 2014 hat noch nicht die schwerere Kurbelwelle (hat Vor- und Nachteile).

      Wichtig ist das du den Nachweis hast das alle Rückrufe durchgeführt wurden wie z.B.
      Gabelrohrverschraubungen an oberer Gabelbrücke,
      Getriebewellenausgang Simmering fixiert,
      alle SW-Updates eingespielt wurden


      und vielleicht solltest du zwei Jahre Garantie aushandeln...
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen akzeptiere[IMG:http://www.gs-forum.eu/images/smilies/wink.png] http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung
    • Das Scheckheft ist absolut lückenlos. Hat mir der Händler schon gezeigt. Der Vorbesitzer hat die LC bei dem Händler gekauft, der sie jetzt auch wieder anbietet.

      Daher gehe ich auch davon aus, dass alle Rückrufe etc. durchgeführt wurden. Sollte sich aber in der Historie des Händlers auch nachhalten lassen.

      2 Jahre Garantie wären nicht schlecht. Hatte ich damals bei meiner, die ich ebenfalls gebraucht gekauft habe, auch.

      Ich werde das versuchen.

      Also ist das Angebot gut?
      Ich konnte bisher keinen Händler finden, wo das Verhältnis zwischen Preis der LC und Ankauf meiner GS besser wäre...
      Viele Grüße

      Jörg
    • Dexter schrieb:

      .....Also ist das Angebot gut?
      Ich konnte bisher keinen Händler finden, wo das Verhältnis zwischen Preis der LC und Ankauf meiner GS besser wäre...
      Was sagt Dein Bauch dazu, wie fühlst Du Dich?
      Hast Du eine ausführliche Erprobungsfahrt gemacht? Wenn ja, wie ist diese für Dich ausgefallen? Wenn nicht, solltest Du diese m.E. machen -> >= 100km.

      Der Rücknahmepreis für Deine K25 ist recht ordentlich und entspricht nahezu den Preisen, die man im Internet auch beim Privatverkauf verfolgen kann. Zusätzlich kannst Du auch im Internet Angebote über die LC recherchieren.

      Aus der Ferne betrachtet finde ich die Verhandlungskonstellation nicht verkehrt.

      Und sieh nochmal nach #6 von Dirk/Spark.
      The GS is the ugliest but coolest bike :thumbsup:

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Eine Probefahrt steht noch aus. Diese soll am Montag stattfinden.

      Grundsätzlich habe ich ein gutes Gefühl.
      Die Maschine macht einen authentischen Eindruck, und man sieht ihr eben auch an, dass sie knapp 45 tkm gefahren wurde, was mich nicht stört.
      Ich bin in den letzen Jahren etwas über 6 tkm im Jahr gefahren - also kein "Kilometerfresser".

      Ich bin halt ein wenig verunsichert, warum mir der Händler vergleichsweise so viel für mein "Alteisen" geben will. Es ist ein Händler für BMW und Suzuki.
      Die LC steht schon etwas länger.
      Womöglich liegt es daran, dass sie eben nicht die o. g. 3 Pakete hat, und deshalb keinen Käufer findet.

      Ohne nachzusehen, was die 3 Pakete beinhalten, würde mir die Ausstattung schon reichen...

      Die Punkte, die @Spark aufgezählt hat, habe ich mir notiert.
      Viele Grüße

      Jörg
    • Dexter schrieb:

      Was beinhalten denn die 3 Pakete? Vielleicht brauche ich die ja nicht.
      Das mit dem brauchen ist immer so eine Sache. Wenn man es einmal hat, dann will man nicht mehr ohne.
      Der andere Punkt ist, daß sich eine GS ohne Vollausstattung schlecht(er) verkaufen läßt.

      In deinem Fall ist die Auflistung vermutlich nicht vollständig. Was ist mit....
      Reifendruckkontrolle, Auspuffanlage verchromt, Tempomat, Vorbereitung Navigationsgerät....

      Am Besten gibt man deshalb die Pakete an, dann weiß man was man hat.
    • Das wird hier möglicherweise der Punkt sein, wie ich oben schon vermutet habe - die Austattungspakete.
      Wird der Grund sein, warum sie noch beim Händler steht.

      Die Ausstattunsmerkmale habe ich der Anzeige entnommen.

      Von Tempomat und Vorbereitung Navi steht da nix. Woran erkenne ich das?
      Ich bräuchte beides nicht. Navi habe ich - ein Garmin 390, und Tempomat halte ich persönlich für überflüssig. Aber eine Bordsteckdose hat sie vorne, die ich wohl ebensowenig brauche.

      Jedenfalls hat sie nicht so ein „Drehrad“ zwischen linken Griff und Schaltereinheit.

      Meine Philosophie ist:
      Wenn ich mir jetzt nochmal eine neuere Maschine hole, wird es am Tag des Verkaufes egal sein welche Austattungspakete das Motorrad hat.

      Grundsätzlich müsste ich meine GS nicht verkaufen. Die läuft super - nur das Design ist halt ein wenig angestaubt.

      Und da käme mir der üppige Ankaufspreis des Händlers recht...
      Viele Grüße

      Jörg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dexter ()

    • In Kurzform:

      Wenn dir die Ausstattung reicht, nochmal handeln, der dürfte noch nachlassbereit sein, da er die Maschine vorm Winter vom Hof haben will und sich derzeit nicht sicher ist ob er das mit einer Maschine ohne vollständige Ausstatungspakete noch schafft. Deine wird er leichter los.

      Und dann zuschlagen.
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • schotterali schrieb:

      Und dann zuschlagen.
      Warum soll er denn den Händler prügeln :rolleyes: ;pfeif; ;lach;
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • @ Dexter: Ich denke, der Händler ist mit dir auf die berühmte Nadel im Heuhaufen gestossen. Die hier angebotene GS erfüllt von der Ausstattung her nicht das, was sich 99,9% der GS-Fahrer als “Grundausstattung“ wünschen.
      Eigentlich ist die GS so, zumindest hier in D, nahezu unverkäuflich.
      Aber wenn‘s dir reicht und du die nicht mehr verkaufen möchtest, dann schlag zu.
      Aber sei dir im Klaren darüber, dass, solltest du die GS irgendwann doch noch einmal verkaufen wollen, du die Probleme bzw. den Wertverlust an der Backe hast und dich somit in der selben Situation befinden wirst wie jetzt der Händler. Nur der kann/muss wenigstens noch eine Garantie bieten und kann deine Gebrauchte in Zahlung nehmen - was du später als Verkaufsargument auch nicht mehr bieten kannst.
      Im Endeffekt ist es aber natürlocj deine Entscheidung...
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Na jetzt macht Ihr mich aber doch neugierig.
      Ich werde mal recherchieren was die 3 Pakete beinhalten. Vielleicht will ich diese dann doch. :S

      Vielleicht kann es mir ja Jemand kurz schreiben?!

      edit: ich sehe gerade - LED Licht hat sie auch! :)

      gs 1.JPGGS 2.JPGGS 3.JPGGS 4.JPGGS 5.JPG
      Viele Grüße

      Jörg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dexter ()

    • Wenn ich das Bild, das die linke Lenkerarmatur zeigt, richtig interpretiere, dann hat die Maschine keine Navivorbereitung und keinen Tempomat.
      Das kann man beides nachrüsten, wenn man die Features dann doch mal haben möchte.
      Schöne Grüße aus Saar-Lor-Lux
      Peter
    • Ich würde eine ab BJ 08/2016 nehmen. Bestes ESA und schon die neuen Nocken drin.

      Jede GS in Jeder Ausstattung verkäuft sich, auch wenn Sie noch so minimalistisch ist.
      Ich kenne auch welche die am liebsten noch nicht mal ein ABS haben möchten.
      Bei dem schon jetzigen Preis verlierst Du nicht mehr viel bei einem eventuellen Wiederverkauf.
      Mache Dir da keinen Kopp.

      Prüfe welche Pakete sie hat.
      Prüfe ob schon die neuen Nocken nach 07/2016 verbaut sind.

      Was man nicht hat vermisst man nicht. Wenn man Neues hat, gibt es neue Dinge die man nicht mehr vermissen möchte.
      Ich z.b. Keyless, Tempomat, verstellbares ESA und TFT, möchte ich nicht mehr missen.
      Nehme auf jedenfall BMW Car Anschlussgarantie.

      Bei der Einführung von der GS LC in 2013 gab es 4 Pakete. Danach verschob sich das Aktiv Paket in die Pakete Comfort, Touring und Dynamic. Wann das war weis ich nicht.

      Siehe hier.
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Komfort-Paket: 650,-
      (Kofferhalter, LED-Blinker, RDC, Handschutz, Heizgriffe)

      Aktiv-Paket: 890,-
      (ASC und Fahrmodi (inkl. Enduro ABS), Temporegelung, Tagfahrlicht)

      Touring-Paket: 1.420,-
      (Dynamic ESA, Vorbereitung Navigationsgerät, LED-Blinker, Kofferhalter, Handschutz, Abgasanlage verchromt, Bordcomputer Pro, Heizgriffe)

      Dynamic-Paket: 2.100,-
      (Dynamic ESA, ASC und Fahrmodi (inkl. Enduro ABS), Vorbereitung Navigationsgerät, LED-Scheinwerfer, LED-Blinker, Bordcomputer Pro)

      (Komfort-Paket ist kombinierbar mit Aktiv-Paket oder Dynamic-Paket. Aktiv-Paket ist kombinierbar mit Touring-Paket.)
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
      Eh ich mich uffreg, isses mir lieber egal
    • Danke Euch :) - auch für die Auflistung der Pakete. 8)

      Das mit dem VIN Decoder ist eine gute Idee ;daumen;

      Ein 2016er Baujahr würde den Rahmen sprengen, was ich finanziell auf den Tresen des Hauses legen möchte.
      Dafür fahre ich nicht, oder nicht mehr, genug. Das hat gesundheitliche Gründe.

      Wenn ich diese LC nehmen würde, müsste ich etwa 4.000 - 4.500 Euro in die Hand nehmen.
      Das wäre fair für mich.
      Viele Grüße

      Jörg
    • Dexter schrieb:

      Wenn ich diese LC nehmen würde, müsste ich etwa 4.000 - 4.500 Euro in die Hand nehmen.
      Wenn du eh' keine Touren fährst, dann reicht das doch vollkommen, also.............KAUFEN und freuen.
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • Dexter schrieb:

      Ein 2016er Baujahr würde den Rahmen sprengen, was ich finanziell auf den Tresen des Hauses legen möchte.
      Dafür fahre ich nicht, oder nicht mehr, genug.
      Ich hatte mir mal ein Schweissgerät im Baumarkt für kleines Geld gekauft, weil ich es wenig brauche.
      3 mal im Jahr wenn ich es gebraucht hatte, funktionierte es nicht richtig.
      Ich kaufte mir ein gebrauchtes Profigerät von einer Schlosserei, für 1000 Euro was mal 4000 Euro gekostet hatte.
      Das hat auch 3 mal im Jahr gut funktioniert.

      Dann würde ich mir überlegen eine R1200GS K25 TÜ 2011-2012 mit Safety und Touring Paket zu kaufen. Bekommste mit wenig KM für den gleichen Preis.
      Das man für ein älteres Modell luftgekühlt genauso viel bezahlt, teils noch mehr (TB), wie für eine LC hat ja Gründe ;-)
      Ich sehe bei der hier angebotenen LC null Vorteil. Ausser das Fahrwerk ist leichter im Handling. Die TÜ ist doch noch steifer.
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
      Eh ich mich uffreg, isses mir lieber egal
    • Dexter schrieb:

      Danke Euch :) - auch für die Auflistung der Pakete. 8)

      Das mit dem VIN Decoder ist eine gute Idee ;daumen;

      Ein 2016er Baujahr würde den Rahmen sprengen, was ich finanziell auf den Tresen des Hauses legen möchte.
      Dafür fahre ich nicht, oder nicht mehr, genug. Das hat gesundheitliche Gründe.

      Wenn ich diese LC nehmen würde, müsste ich etwa 4.000 - 4.500 Euro in die Hand nehmen.
      Das wäre fair für mich.
      Hallo Jörg,

      ich finde das kaufm. Angebot, aus der Ferne betrachtet, erst einmal sehr reizvoll.
      Die Maschine hat noch die leichte Kurbelwelle vom Modell 2013.
      Dies ist kein Nachteil, jedoch kannst Du ggf. eine Abweichung zu Deinem aktuellen Modell spüren.
      Sie läuft unten rum weniger kraftvoll (2000-2500 U/min) als die Modelle ab Ende 08/2014.
      Dies ist durch die geringere Schwungmasse geschuldet, was aber kein Nachteil sein muss.

      Ansonsten VIN Abfrage durchführen, damit Du die Zusatzausstattung ermitteln kannst.

      Aus meiner Sicht solltest Du sie mal fahren und Dein Bauchgefühl walten lassen.
      Alternativ mal eine LC fahren mit schwerer Kurbelwelle.

      Dann fällt Dir die Wahl mit Sicherheit leichter.
      Viele Grüße aus Mülheim an der Ruhr