R1200GS DOHC Triple Black

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorgesehen ist das so, wenn man aber einen guten Reifenfutzi hat (oder es selber macht), dann wird der Reifen so lange auf der Felge verdreht (gematcht), bis möglichst wenig Gewicht gebraucht wird.
      ;wink; Grüße C-P
    • c-p schrieb:

      Vorgesehen ist das so, wenn man aber einen guten Reifenfutzi hat (oder es selber macht), dann wird der Reifen so lange auf der Felge verdreht (gematcht), bis möglichst wenig Gewicht gebraucht wird.
      Das schließt sich aufgrund der RDC-Sensoren, die allein ca. 60 Gramm "Unwucht" bringen, von selbst aus.
      Dann ist es auch egal ob da nun 60 oder 80 Gramm Gewichte verklebt werden müssen.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...man vermißt beides erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Blacky schrieb:

      Das schließt sich aufgrund der RDC-Sensoren, die allein ca. 60 Gramm "Unwucht" bringen, von selbst aus.
      Dann ist es auch egal ob da nun 60 oder 80 Gramm Gewichte verklebt werden müssen.
      Bei mir inkl. RDC-Sensoren vorne und hinten je ca. 5-10 Gramm! °J° Wie geht das?

      Habe die RDC-Sensoren innen an den Alu-Felgen mit einem V2A-Blechstreifen (verschraubt + vergossen!) auf 5 Gramm genau ausgewuchtet. Ich hasse diese 10cm langen Aussucht-Gewichte aussen an der Felge....
      P.S. Wenn anfangs Kurve auf Kredit gefahren wird - sind spätestens am Kurven-Ende die Zinsen fällig.

      .