Auspuffklappe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2 Tage, dann war es durch die Temp wieder durch.
      Wie sagte Jean-Claude Juncker ohne rot zu werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    • So, nochmal ein Update:
      Nach mehreren Versuchen zum weiten der Achsenführung - z.B. durch zwangsweises drehen der Klappe mit seitlicher Belastung - hab ich mal was anderes probiert. Mir ist bei der versuchten Schleiferei aufgefallen, dass "der Quietsch" nur zu hören ist wenn die Klappe durch die Rückstellfeder an den oberen Anschlag gedrückt wird. Sobald man etwas auf das außen liegende Rad drückt ist nichts mehr zu hören. Ich habe daher jetzt einen 2 mm Eisendraht (so ein Abspannmaterial für Zäune) im Auspuffrohr oben um die Achse der Klappe gelegt und verdrillt. Dadurch sitzt die Klappe jetzt etwas tiefer und der obere Sitz ist entlastet.

      Ich weiss, Bastellösung,
      bestätigt der
      Klaus

      Aber Ruhe ist. Mal sehen wie lange. ;-)
    • Das Gequietsche der Auspuffklappe ist nicht besser geworden.
      Ich habe jetzt bei der NL reklamiert. Die haben es als Reklamation erst mal nach München geschickt. Das Schmieren hilft wohl nur kurzfristig.

      Gruß
      R 1200 GS
      R 1200 GS TÜ
      R 1200 GS LC - Exclusive