Reifendruckproblem in Albanien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reifendruckproblem in Albanien

      Wir sind zu zweit auf einer GS Adventure, seit einigen Tagen in Albanien unterwegs. Reifen TKC 70, vorne 2,4 bar, hinten 2,8 bar. Über knapp 2000km keine Ptobleme. Dann auf unbefestigter Strasse nach Theth, steinig, Reifen etwas gequält. Temperatur 28-32 Grad. Temperatur im Bordcomputer steht auf der Hinfahrt und Rückfahrt nach Theth plötzlich auf 15,5 Grad. Es gab natürlich auf der Bergfahrt deutliche Temperaturschwankungen, aber 15,5 Grad und Anzeige wie eingefroren? Nach 2 Stunden wieder alles o.k. 28 Grad. Dafür dann RDC Anzeige 2,4 vo 2,4 hi. Reifen hinten kontrolliert, nichts ersichtliches eingefahren. Mit 2,2 hi losgefahren bis zu einer Werkstatt. Dort auf 2,9 hi aufpumpen lassen. Habe leider nicht gesehen wieviel drin war. Kaffepause und wieder gestartet mit 2,2 hi. Dann nach Koman und dort am nächsten morgen Reifen nochmals aufgepumpt. Anzeige am Kompressor defekt, also weiss ich wieder nicht wieviel drin ist. RDC zeigt aber danach 2,9 hi. Perfekt! Auf die Fähre und nach 2 Stunden wieder losgefahren: 2,4 hi jedoch während der Fahrt konstant. Geht die Luft nur beim Stehen raus? Pausenstopp und danach 2,0 hi. Vorne immer i.O. Wieder Stopp beim Reifenservice, auf 4,0 aufpumpen lassen. RDC zeigt 3,1 hi. Und wieder gehts los: Scheinbar nach jedem Start zeigt RDC hi ca. 0,2 bar weniger. Während der Fahrt konstant. Was ist da los? 8|
      Perseus
    • Kontrollieren mit einem externen Luftdruckmesser ob wirklich verlust da ist.
      Aufpumpen und mit Spucke mal auf das Ventil, ob es Blasen gibt.
      Aufpumpen und das Rad in stilles Wasser legen ob Blasen zu sehen sind.
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
    • Nussel schrieb:

      mal auf das Ventil, ob es Blasen gibt.
      das mit dem externen, vernünftigen Druckmesser ist schon mal gut um zu kontrollieren und Ventil oben auch. Was die RDC's aber durchaus haben nach ein paar Jahren, sind undichte Dichtungen vom RDC zur Felge hin, die dann langsam Luft durchlassen. Nicht viel aber so 0,2 bar am Tag kommt vor. Habe das bereits auf einem Satz hinter mir, wo ich das gleiche Phänomen hatte. Nach dem Urlaub neue Dichtungen und dann ist es vielleicht gut und jetzt halt ein bisserl pumpen
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Danke für die Antworten. Spucke habe ich schon getestet, war ok. Heute morgen platt: 0,5 bar. Jetzt muss 1 Gaspatrone rein, dass ich zum Reifenservice komme. Ist nicht so leicht hier in Albanien einen funktionierenden Druckprüfer zu finden Lasse jetzt mal den Ventileinsatz tauschen.
      Perseus
    • Reifen gut auf pumpen und dann mit Spüli Wasser und einen Pinsel gut einseifen
      irgend wo kommen dann schon Luftblasen .....
      dafür braucht man den Reifen auch nicht aus bauen
      ........ Bremse auch für Harleys
    • ich weiß ja, dass auch Ratschläge Schläge sind... ;--) aber für's nächste mal so als Tipp. Ich habe, um dieses Gerüttel jedesmal am Ventil des RDC mit allen komischen Luftfüllerteilen die es so an europäischen Tankstellen gibt zu minimieren und mir nicht dauernd die Finger zu verdrehen, mir das hier gekauft und damit ich nicht erst eine Tanke suchen muß, wenn die Luft dünn wird, das hier angeschafft (den gibt es von mehreren Anbietern). Dafür kannst du dann die schweren Patronen zu Hause lassen.
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • In meiner Russin habe ich das und auch einen kleinen Kompressor dabei, habe da natürlich auch "etwas" mehr Platz :rolleyes: ;pfeif;
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • highgate schrieb:

      In meiner Russin habe ich das und auch einen kleinen Kompressor dabei, habe da natürlich auch "etwas" mehr Platz :rolleyes: ;pfeif;
      ja so ein ähnliches Teil hatte ich vorher auch aber der Druck vom Reifenfüller auf das Ventil bleibt in dem Fall erhalten. Bei der Schlauchversion wird die Einheit entlastet (zumindest in meiner Gefühlswelt ;lach; )
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Problem gelöst!

      Vielen Dank für die Antworten!
      Nachdem wir den Ventileinsatz getauscht hatten haben wir wieder während dem Tanken 0,3bat verloren. Die Warnlampe ging an. Wir waren suf der Suche nach einem Laden in dem man eine Fusspumpe kaufen kann, leider nichts gefunden und deshalb wieder zum Gomisteri. Kleine Garagenwerkstatt in Orikum. Lorenc spricht gut Englisch und repariert normalerweise keine Motorradreifen, aber er hilft uns. Wasser auf Ventilsitz: i.O. Wasser auf den Reifen, bei der 2. Runde wird er fündig: 2 Löcher, er holt mit viel Mühe einen Angelhaken heraus Mit der Ahle 2 Gummiwürmer rein und schon war es dicht. Trotzdem wollte er und damit nicht 2000km nach D zurückfahren lassen. Er will den Reifen demontieren und innen einen Flicken aufsetzen. Radschraube mit Torx kann er nicht lösen, deshalb zum lockern der Schrauben in die 200m entfernte Autowerkstatt und locker zurück Reifen runter, Flicken drauf und wieder in selber Position montiert. Zum Anziehen der Schrauben wieder in die Autowerkstatt. Lorenc wollte 500 Leik dafür, das sind 4 Euro für 1 Stunde Arbeit . Toller Service und absolut freundlich! Wie alle Gomisteri die uns bisher kostenlos geholfen haben. Nettes und smoathisches Volk, die Albaner. Danke!
      Perseus
    • perseus schrieb:

      Larsi schrieb:

      Zur Not ein normales Gummiventil einsetzen lassen ...
      Daran hatte ich auch schon gedacht, war mir jedoch nicht sicher, ob das Loch in der Felge dafür passt.
      Muss es ja.
      Nachdem man die GS nun (endlich) auch ohne diesem RDC bestellen kann, wird BMW dafür auch die gleichen Felgen verbauen wie bei der Ausführung mit RDC.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...man vermißt beides erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Blacky schrieb:

      perseus schrieb:

      Larsi schrieb:

      Zur Not ein normales Gummiventil einsetzen lassen ...
      Daran hatte ich auch schon gedacht, war mir jedoch nicht sicher, ob das Loch in der Felge dafür passt.
      Muss es ja.Nachdem man die GS nun (endlich) auch ohne diesem RDC bestellen kann, wird BMW dafür auch die gleichen Felgen verbauen wie bei der Ausführung mit RDC.
      Wenn das auch schon für das Modell aus 2010 gilt, wäre das natürlich gut.
      Manchmal ist es leider so, dass die Lösung für ein nicht vorhandenes Problem zum Problem wird (undichte RDC). War bei mir ja nun doch nicht der Fall. Da hat das RDC doch wieder geholfen, dass ich den Druckverlust rechtzeitig bemerkt habe.
      Perseus
    • perseus schrieb:

      Interessant bleibt allerdings dass ich Druckverlust nur während der Standzeit hatte, nicht während der Fahrt. Aber mit dem Angelhaken drin, war das sicher nur eine Frage der Zeit.
      Hola Roland,

      beim Fahren erwärmt sich der Reifen, dehnt sich aus und verschließt die Schadstelle besser.
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • highgate schrieb:

      perseus schrieb:

      Interessant bleibt allerdings dass ich Druckverlust nur während der Standzeit hatte, nicht während der Fahrt. Aber mit dem Angelhaken drin, war das sicher nur eine Frage der Zeit.
      Hola Roland,
      beim Fahren erwärmt sich der Reifen, dehnt sich aus und verschließt die Schadstelle besser.
      ich habe am Ende der ersten Sardinientour mein (nicht mehr vorhandenes) Reifenprofil bewundert, um festzustellen, dass mich da was metallenes anlächelt. Klein rund und genau so bündig wie die schwarze Pelle selber. Hatte keinen Druckverlust in der Zeit. Kann auch mal gut gehen ;--)
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Ich bin ausrüstungstechnisch zum Minimalisten geworden. Hatte ich früher mit meinem LR Defender fast alles dabei was man brauchen könnte (bei LR hat man tatsächlich viel gebraucht ), nehme ich heute eigentlich nichts mehr mit. BMW Bordwerkzeug , 2m Benzinschlauch (bin der Tankwagen für Mitfahrer und 1 Liter Sprit kostel 1 Liter Bier) und ein Reifenflickset (Ahle, Gummiwürmer und 5 Gaspatronen), das wars schon. Nun werde ich um Torx Einsätze aufrüsten, damit dad Rad gelöst werden kann. Und eine Schlauchverlängerung für das Ventil. Da habe ich mich schon unendlich oft über die bescheuerte Konstruktion geärgert und stand an der Tankstelle nach dem Luftauffüllen mit wrniger Luft da, als vorher.
      Perseus