BMW Street Air - Erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW Street Air - Erfahrungen

      Hallo zusammen,
      ich habe mir im Mai 2018 die BMW Street Air Jacke geleistet. Nach ausführlicher Beratung plus Vorführung des Airbagsystems am eigenen Körper hat mich das System überzeugt.
      Allerdings stellte sich im täglichen Betrieb recht bald heraus, dass die Aktivierung des Airbags über das Schließen des Frontreißverschlusses keine 100-%-ige Lösung ist.
      Mal schon nach 2 Minuten, mal nach 5, 10 oder 20 Minuten ging das System auf Fehler, was durch eine rote Kontrollleuchte angezeigt wird. Dann heißt es anhalten, Reißverschluss auf, alles neu sortieren, Reißverschluss wieder zu und hoffen, dass die Leuchte auf grün springt.
      Sehr selten, wirklich sehr selten, bin ich 2 Stunden am Stück gefahren in denen das System problemlos funktionierte.

      Da mein ;BMW; heute früh auf meiner Fahrstrecke lag, bin ich dort vorbei und habe ihm die Jacke auf den Tisch gelegt.
      Die Chefin des Hauses hat sofort mit München telefoniert und ratet mal was die Antwort der Entwicklungsabteilung war? "Das hatten wir noch nie!" °J°

      Meiner Meinung nach ist das System nicht zu Ende gedacht. Die Aktivierung mittels einfachem Schließen des Zippers ist vordergründig eine tolle Sache, allerdings liegt der Teufel im Detail, da die Kontakte anscheinend wirklich 100% übereinander liegen müssen und dafür ist der verwendete Stoff einfach nicht steif (starr, stabil) genug und die Positionierung der Kontakte nicht exakt auszurichten.

      Mein ;BMW; macht jetzt einen PUMA-Fall auf ?( . Bin mal gespannt, ob dadurch neue Erkenntnisse herausspringen.

      Ich habe die Jacke erst mal beim Händler gelassen. Dieses "es funktioniert" bzw. "es funktioniert nicht" nervt gewaltig.

      Hat sonst noch jemand die Street Air Jacke gekauft? Und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
      Schöne Grüße aus Saar-Lor-Lux
      Peter
    • Dies werde ich mal im Blick behalten und Danke, dass Du die Erfahrungen hier teilst.

      Vor ca. 4 Wochen bin ich einziger Zeuge eines sehr üblen Moppedunfalls geworden und war auch Ersthelfer vor Ort. Details möchte ich euch ersparen, jedenfalls war keine Extremität mehr an seinem Platz.

      Seit diesem Erlebnis beschäftige ich mich mit dem Thema und habe schon einiges über D-Air und Tech-Air gelesen als integrierte Systeme. Auch Helite ist da mit den on-top Westen sehr aktiv aber soooo voll ist das Internet jetzt nicht mit ehrlichen Berichten.

      Gerade das BMW-System, welches wohl ein abgewandeltes und hinzuigekaufter Tech-Air System sein soll von Alpinestars hatte ich im Auge... bin sehr gespannt wie es weitergeht in Deinem Fall.

      Gruß
      Oliver
    • Moin.
      Ich habe seit gut einem Jahr die StreetAir Jacke und kann Deine Erfahrungen nicht bestätigen.
      Es ist wichtig, nach Schliessen des Reißverschlusses relativ zügig auf zu sitzen oder andere grössere Bewegungen zu machen, damit die drei Sturzsensoren vom System geprüft werden können.
      Falls man einfach still stehen bleibt, gibt's ne Fehlermeldung und das System versucht es noch mal. Irgend wann gibt's dann die rote Lampe.
      Meistens, also bei über 80% , läuft es aber einwandfrei durch und man bekommt grünes Licht.
      Und wenn es dann läuft, läuft's.
      Ich habe in der gesamten Zeit, wo ich die Jacke habe, keinen, null Ausfälle während des Betriebs gehabt. Also Betrieb den ganzen Tag, mit Pausen usw.... Alles im grünen Bereich.
      Läuft einwandfrei.
      Da war bei Deiner Jacke irgendwas nicht i.O., denke ich.
      Rainer
      Kannst di dreihn as du wullst, dien Mors blifft jümmers achtern!
    • Danke für die Rückmeldungen :thumbup:
      Ich habe mir gestern Abend die Bedienungsanleitung nochmal durchgelesen. Darin wird nur beschrieben, wie der Reißverschluss zu schließen ist und wie die Kontaktleisten übereinander zu positionieren sind.
      Von irgendwelchen weit ausholenden Bewegungen, Veitstänzen oder zügigem Aufsitzen steht da nix.
      Allerdings habe ich auch schon erlebt, dass die Kontrollleuchte auf "rot" springt, wenn die Jacke nur geschlossen und dann nicht weiter bewegt wird. Dass das an fehlender Bewegung liegt, war mir bis dato nicht klar ;nachdenk;

      Ich bin mal auf die Reaktion aus München gespannt...
      Schöne Grüße aus Saar-Lor-Lux
      Peter
    • Danke für die Infos.
      Ich hatte mich vor 2 Jahren auch für die BMW-Airbag-Jacke interessiert. Allerdings wollte kein BMW-Händler in Rhein-Main welche zur Ansicht/Anprobe bestellen, da eine Rücksendung zu BMW wg. Dem enthaltenden Airbag bzw. Der Funktionsweise sehr aufwändig und Teuer gewesen wäre.
      Gibts die nur bei BMW in München zum probieren?
      Alternativ hatte ich die Dainese-Touring-Jacke probiert, deren Airbagsystem ja ähnlich dem von Alpinestars funktioniert (Beide stritten ja jahrelang um Patente). Aber hier hat der Schnitt nicht gepasst.
      Jetzt warte ich mal auf die Airbag-Weste on in-motion, die ab Herbst ebenfalls motorradunabhängig auf den Markt kommen soll. Ein Kabelgebundenes System wie Helite oder die alte Dainese Lösung mit Sender auf dem Moped will ich nicht.
    • pitboxer schrieb:

      Von irgendwelchen weit ausholenden Bewegungen, Veitstänzen oder zügigem Aufsitzen steht da nix.

      Auf Seite 14 der Anleitung steht: unter Stabilitätskontrolle:

      "Der Benutzer muss sich leicht bewegen, z.B. durch Gehen oder Aufsteigen auf das Motorrad, um die Stabilitätskontrolle zu bestehen.
      .....
      .....
      Die rote LED leuchtet, wenn die Stabilitätskontrolle fehlgeschlagen ist."


      Wie gesagt, man muss sich bewegen, Helm aufsetzen und Handschuhe anziehen reicht meiner Weste nicht zum scharfschalten.
      Das mit dem Veitstanz muss ich mal testen, müsste aber auch gehen. ;lach; ;°)


      Nur das war ja auch nicht Dein Hauptproblem, sondern das auf rot gehen während der Fahrt. Und das hat meine noch nie nicht gemacht.
      Dann wäre sie auch schon wieder beim Händler. Denn ich will nicht alle 5 Minuten prüfen müssen, ob noch alles OK ist.

      Rainer
      Kannst di dreihn as du wullst, dien Mors blifft jümmers achtern!
    • Rabe schrieb:

      Denn ich will nicht alle 5 Minuten prüfen müssen, ob noch alles OK ist.

      Ne, das geht auch nicht. Du hast ja genug damit zu tun auf dem Moped zu bleiben......

      DSC00297.JPG


      Sorry, den konnt ich jetzt nicht vorbeigehen lassen.


      Noch etwas zum Thema.
      Auf der ganzen Tour war nicht zu merken, dass Rainer wegen seiner Jacke etwas "anders" macht als der Rest. Die war im besten Sinne völlig unauffällig für uns.
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • Das war klar..... so klar! ;keule; :D :D :D

      Aber der Airbag hat nicht gezündet. Sollte er bei der Geschwindkeit aber auch nicht.
      Ich meine, ab 50 km/h ist er für meine Sicherheit zuständig.

      Das Einzige, was mich an der Jacke stört, sind die fehlenden Lüftungsmöglichkeiten. Wenn man so abseits bei jenseits 20 Grad unterwegs ist, hätte man ölenderweise gern ein kühles Lüftchen. Und da fehlts bei der Jacke an Reizverschlüssen.
      Wenn da noch mal ne Endurojacke mit Vorbereitung für den Airbag kommt, tausche ich umgehend.

      Rainer
      Kannst di dreihn as du wullst, dien Mors blifft jümmers achtern!
    • Letzte Woche hat ein Servicetechniker von BMW meine Jacke am PC ausgelesen hat und dabei einen vollen Fehlerspeicher vorgefunden.
      Diesen zu löschen oder eine neue Firmware aufzuspielen war nicht machbar. Offensichtlich war da was richtig kaputt.

      Heute früh kam die Freigabe von BMW, dass ich eine neue Airbackjacke erhalte oder mein Geld zurück haben kann. :thumbup:
      Ich habe mich dann für einen nochmaligen Versuch mit einer neuen Jacke entschieden, denn das System ist eigentlich ordentlich durchdacht und bietet einen hohen Schutz, wenn es denn funktioniert.... Da die Garantie ab dem heutigen Tag neu anläuft, kann ich den Test wagen.
      Spätestens nach der großen Seealpentour im September werde ich berichten, ob diese ewigen Fehlermeldungen der Vergangenheit angehören.
      Schöne Grüße aus Saar-Lor-Lux
      Peter
    • pitboxer schrieb:

      ein Servicetechniker von BMW meine Jacke am PC ausgelesen

      Schöne neue Welt...
      Grüsse Markus
      -----------------------------------
      Keine BMW zu fahren heisst seine angelernten Fähigkeiten als Hobbymechaniker zu verlieren.
      -----------------------------------
      Guckst Du: www.markus-simon.eu
    • Ich hatte den ärger mit meinem Navi 5 dieses wurde 3x getauscht, ich sagte beim letzten mal na dann hab ich ja wieder 2Jahre, darauf er nein es gilt das Kaufdatum, sonst würde es ja praktisch einer Lebenslangengarantie gleichkommen wenn es innerhalb der 2Jahre wieder defekt wird.
    • Hallo,
      also ich habe eine D-Airweste und seit 2 Jahren keine Probleme damit.
      Ein Vorteil ist zum Beispiel: Man kann die vorhandene Motorradkleidung nutzen und zwischen Sommer und Winterkleidung wechseln.
      Mein Kollege hat sie auch schon unfreiwillig getestet, hat funktioniert.
      Grüße aus dem Taunus RÜD

      Horst




      "Treibt die Kühe nach Süden" (John Wayne)

      [url]http://www.msc-michelbacherhuette.de[/url]
    • Tapsy schrieb:

      Hallo,
      also ich habe eine D-Airweste und seit 2 Jahren keine Probleme damit.
      Ein Vorteil ist zum Beispiel: Man kann die vorhandene Motorradkleidung nutzen und zwischen Sommer und Winterkleidung wechseln.
      Mein Kollege hat sie auch schon unfreiwillig getestet, hat funktioniert.
      Habe jetzt Auch seit zwei Jahren die helite. Werde aber trotzdem auf ein autonomes Integriertes Umstellen.
      Der der die Saufkuh fährt
    • Ich hatte ja versprochen meine "Langzeiterfahrungen" mit der neuen Airbag-Jacke zu schildern.
      Die Schilderung fällt knapp aus. Über 6.000 Kilometer in 2 Monaten funktionierte das Teil wie es soll :thumbup: .
      Allerdings weigere ich mich die Funktionsweise des Airbags in Echt zu testen....
      Schöne Grüße aus Saar-Lor-Lux
      Peter
    • Zum besseren Verständnis: Die Aktivierung des Airbags funktioniert jetzt tadellos und ohne Fehlermeldungen.

      Und nein! Ich will mich nicht während der Fahrt absteigen um die Funktion des Airbags zu testen.
      Schöne Grüße aus Saar-Lor-Lux
      Peter
    • pitboxer schrieb:

      Die Aktivierung des Airbags funktioniert jetzt tadellos und ohne Fehlermeldungen.

      Und nein! Ich will mich nicht während der Fahrt absteigen um die Funktion des Airbags zu testen.
      Das deckt sich immer noch mit meinen Erfahrungen.

      Und ich kann hinzufügen, dass bei langsamer Fahrt wie vorgesehen beim Sturz kein Aufblasen erfolgt. (20km/h im Gelände)

      Alles Gut (mit der Hoffnung, ihn nie zu brauchen).

      Rainer
      Kannst di dreihn as du wullst, dien Mors blifft jümmers achtern!