Konverter Route aus Kurviger-GPX -> Route für Garmin mit ShapingPoints (BMW Nav)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Konverter Route aus Kurviger-GPX -> Route für Garmin mit ShapingPoints (BMW Nav)

      Hi zusammen,

      ich übertrage häufiger längere Routen aus Kurviger (GPX Export mit Route + Track) mit vielen Stützpunkten (damit das Navi auch die Kurviger-Route fährt) auf meinen BMW Navigator 5.
      Dazu nutze ich unterwegs mein Android-Tablet (sowohl für die Planung in der Kurviger-App als auch für die Übertragung zum Nav 5).

      Problem: Da der Nav 5 nur 31 ViaPoints / Route kann (inkl. Start und Ziel), werden die Routen beim Import vom Nav 5 in mehrere Routen aufgeteilt.

      Ich habe einen Konverter geschrieben, der einen Teil der Punkte in ShapingPoints (auch oft als Zwischenziel ohne Alarm bezeichnet ?) umwandelt, so daß nur 31 ViaPoints (auch oft als Zwischenziel mit Alarm bezeichnet ?) übrig bleiben. Die Route wird dann in ein GPX im Garmin Format ausgegeben.
      Hilfreich ist dies für neuere Garmin Navis (Zumo 590, 595, BMW Nav 5, Nav 6). Voraussetzung: Das Navi muß ShapingPoints können.

      Das ganze ist WEB-basiert (Browser), kann aber auch lokal runtergeladen werden (ZIP in einen lokalen Ordner entpacken, dann muß die lokale html-Datei mit einem Browser geöffnet werden).


      Anmerkung 10.Nov 18: Neuer Link siehe Beitrag #6!

      gpx.square7.ch/GPX/GpxShaping.html

      Der Konverter funktioniert mit einem PC, aber auch mit einem Handy oder Tablet (WEB und lokal, ich habe nur unter Android und am PC getestet, FireFox und Chrome. Sollte theoretisch auch mit Äpfeln funktionieren, kann ich aber nicht testen).
      Einige Optionen (Zahl der möglichen ViaPoints, ShapingPoints, Benutzermodus, Routenpräferenz, Farbe des Kurviger-Tracks etc) sind einstellbar.
      Klappt auch mit Routen, die nicht aus Kurviger kommen - wenn ein Track im selben GPX ist, sollte er der geplanten Route entsprechen, da in dem Fall der Abstand der Routenpunkte zueinander entlang des Tracks errechnet wird, um ihre Bedeutung einzuschätzen.
      Weiterhin kann man eine vom Navi berechnete Route (GPX im Garmin Format) in einen Track umwandeln, um diesen als Overlay in Kurviger anzuzeigen - so sieht man auf dem PC / Tablet (der Bildschirm ist größer als der des Navi) in Kurviger, wo das Navi anders rechnet und kann ggf. noch Zwischenziele hinzufügen.

      Mehr Infos auf der Konverter-Seite (s.o.)

      Weitere Hintergründe zu den angebotenen Optionen findet Ihr bei Interesse im alten Kurviger-Forum (Google Gruppe):
      groups.google.com/forum/#!topic/kurviger/5tTTeGXoNSU
      bzw. im neuen Kurviger-Forum
      forum.kurviger.de/t/converter-…r-neuere-garmin-navis/275

      Ciao

      Markus

      PS: Ich nutze kostenlosen WEB-Space von square7.ch, der Anbieter blendet manchmal Werbung ein - daran verdiene ich natürlich nichts!
      Wenn das zu sehr stört: ZIP runterladen und lokal arbeiten, hin und wieder nach updates schauen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rumbrummer () aus folgendem Grund: neuer Link

    • Ich lade in der Regel nur einen Track aus Kurviger.de und wandele in Basecamp den Track in eine Route.
      Dann habe ich auch nur Shaping Points.

      Wo liegt der Mehrwert des Converters ?
    • Dietmar schrieb:

      Ich lade in der Regel nur einen Track aus Kurviger.de und wandele in Basecamp den Track in eine Route.
      Dann habe ich auch nur Shaping Points.

      Wo liegt der Mehrwert des Converters ?
      Hi,

      Auf meinem Android Tablet, das ich unterwegs dabei habe, läuft kein BaseCamp.

      Außerdem will ich möglichst viele ViaPoints, da ich lieber mit eingeschalteter automatischer Neuberechnung fahre - dann komme ich z.B. bei einer Umleitung spätestens beim nächsten ViaPoint auf die geplante Route zurück.

      Wenn man mitten in die Route einsteigen will, braucht man ggf. auch ViaPoints.

      Ciao Markus
    • rumbrummer schrieb:

      Auf meinem Android Tablet, das ich unterwegs dabei habe, läuft kein BaseCamp.

      Außerdem will ich möglichst viele ViaPoints, da ich lieber mit eingeschalteter automatischer Neuberechnung fahre - dann komme ich z.B. bei einer Umleitung spätestens beim nächsten ViaPoint auf die geplante Route zurück.

      Wenn man mitten in die Route einsteigen will, braucht man ggf. auch ViaPoints.
      Ah, ok, anderer UseCase.
      Ich habe die automatische Neuberechnung immer deaktiviert und möchte bei einer >echten< Umleitung (Forentreffenteilnehmer wissen, was ich meine) selbst den Einstiegspunkt bestimmen und nicht zigmal ViaPoints überspringen, bis es hoffentlich wieder passt.
    • Hi,
      ein User aus gs-forum.eu hat mir kostenlosen, werbefreien Web-Space für den Konverter zur Verfügung gestellt - vielen Dank !

      Da ich nicht weiß, ob er anonym bleiben will, nenne ich den Namen hier erst mal nicht.

      Ihr könnt den Konverter also jetzt unter gpx.shelms.de/GPX/GpxShaping.html aufrufen.

      Der alte Link auf Square7 funktioniert nach wie vor - mittelfristig werde ich den aber abschalten bzw. einen Link auf die neue Seite hinterlegen.
      Bitte wechselt möglichst direkt auf die neue Seite, um dort Testtiefe zu bekommen - sollte durch Seitenwechsel ein Bug reingekommen sein, könnt Ihr ja immer noch wieder auf Square7 wechseln.

      Ciao

      Markus