Reifenbild

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GStrecker schrieb:

      Vor 50 Jahren waren die Gabeln noch nicht so stabil.
      Täusche dich da mal nicht, die alten 250 XT guckst du waren sehr stabil........fahren teilweise heute noch ;D
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • Wenn Du die Q mal auf waagem Untergrund auf den Hauptständer stellst, Lenker gerade, dann musst Du bei DEM Reifenbild eigentlich schon was sehen.
      Ich kann es mir aber nicht vorstellen.... Du hast ja das Federbein in der Mitte. Wenn da was schief wäre, müsste der Abstand des Reifens von den beiden Gabelholmen so unterschiedlich sein, dass der Reifen ungefähr einseitig scheuert... Die Gabelholme können ja unterhalb des Telelevers (oder wie das Ding heißt) ja nicht mit einem Mal unterschiedlich lang sein.

      Das müsstest Du auch am Geradeauslauf merken... Jedenfalls mit neuen Reifen.

      Rainer
      Kannst di dreihn as du wullst, dien Mors blifft jümmers achtern!
    • Irgendwie schaffe ich es immer wieder, meinen Vorerreifen zu ruinieren. Im letzten Jahr einen Michelin Anakee und jetzt einen Pirelli Scorpion Trail 2. Der Reifen sieht jeweils so aus, als ob er in der Mitte Blasen wirft. Kennt jemand von Euch das Problem?
    • Rabe schrieb:

      Das müsstest Du auch am Geradeauslauf merken... Jedenfalls mit neuen Reifen.
      Mit den neuen PST II merk ich zunächst mal nix. Außer das die einen kleinen Tick nervös sind. Für meinen Geschmack.
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • Madnix schrieb:

      Irgendwie schaffe ich es immer wieder, meinen Vorerreifen zu ruinieren. Im letzten Jahr einen Michelin Anakee und jetzt einen Pirelli Scorpion Trail 2. Der Reifen sieht jeweils so aus, als ob er in der Mitte Blasen wirft. Kennt jemand von Euch das Problem?
      :wwp:
      Wie schaut das genau aus???? ?( ;jaja;
      Grüße aus der Wachau! Franz

      Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende (Oscar Wilde)
    • schotterali schrieb:

      Mit den neuen PST II merk ich zunächst mal nix. Außer das die einen kleinen Tick nervös sind. Für meinen Geschmack.
      Ich hab heute meine Felgen getauscht. PST runter. Heidenau rauf, weil ich den noch etwas einfahren möchte, bevor er auf grössere Fahrt geht..
      Der PST kann noch ein paar Tausend, interessanterweise aber hinten eher als vorn.... da hat einen leichten Sägezahn. Und das nicht an den äusseren Profilblocks, sondern an den inneren.
      War für mich auch neu. Links übrigens etwas mehr als rechts. Aber bei Weitem kein so grosser Unterschied wie bei Dir.

      Blacky schrieb:

      Und der Reifen ist nich nervös, sondern handlich....
      Das stimmt. Ein guter Schlappen. Macht Spaß und gibt ein sicheres Gefühl.

      Rainer
      Kannst di dreihn as du wullst, dien Mors blifft jümmers achtern!
    • Blacky schrieb:

      nd der Reifen ist nich nervös, sondern handlich....
      Das kann schon sein.

      Ich habe gestern ja auch nur ein wenig eingerollt. Und im direkten Vergleich zu den abgefahrenen Avon...

      Ich werd mich schon daran gewöhnen.

      Rabe schrieb:

      Heidenau rauf, weil ich den noch etwas einfahren möchte, bevor er auf grössere Fahrt geht..

      Das muss ich auch noch tun..... :rolleyes:
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • Fralind schrieb:

      Den Felgen nach dürfte es ein Luft/öl Modell sein.

      Eine Erklärung dafür, ausser es geht immer nur rechts rum,

      Für diese BMW-Boxer typisch ist die einseitige Reifenabnutzung Das liegt an der Einbaurichtung des Boxers durch die längsliegenden Wellen und einem daraus folgenden Drall zur Seite, den man unmerklich durch Drücken zur anderen hin ausgleicht. Das aber ist in der Praxis ausser bei abruptem Gasgeben oder -wegnehmen nicht spürbar, da die Kreiselkräfte der Räder, die das Motorrad geradeaus zwingen, wesentlich stärker sind. Es macht sich eben nur durch die einseitig stärker abgefahrenen Reifen bemerkbar, die dann allerdings, wenn sie stark abgefahren sind, z.B. das Kurvenverhalten etwas verändern oder dazu führen, dass man den Eindruck hat, dass Motorrad zöge nach einer Seite.

      Schon oft gesehen, und kein Defekt.
      aus S-Boxer.de 14.05.2002

      typisch ist die einseitige Reifenabnutzung (links mehr). Das liegt an der Einbaurichtung des Boxers durch die längsliegenden Wellen und einem daraus folgenden Drall nach rechts, den man unmerklich durch Drücken nach links ausgleicht. Das aber ist in der Praxis ausser bei abruptem Gasgeben oder -wegnehmen nicht spürbar, da die Kreiselkräfte der Räder, die das Motorrad geradeaus zwingen, wesentlich stärker sind. Es macht sich eben nur durch die einseitig links stärker abgefahrenen Reifen bemerkbar, die dann allerdings, wenn sie stark abgefahren sind, z.B. das Kurvenverhalten etwas verändern oder


      dadurch wird es aber nicht richtiger, der Einfluss ist unmerkbar
      in Deutschland ist Rechtsverkehr, dadurch werden Linkskurven schneller gefahren und der Reifen nutzt auf der linken Seite mehr ab

      Würde jetzt hier ein Engländer sagen ,bei ihm ist es genau anders herum, was dann?
    • Die Erklärung ist insoweit unbefriedigend als das mein Reifen sich rechts abgefahren hat.
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • Trotz aller "Beweislasten" ist für mich die Boxer-Argumentation (Schleppmoment beim Angasen) auch nicht schlüssig da rein aus der technischen Mechanik heraus zwar Kräfte resultieren, dieselben jedoch wohl über Gabelbrücken, Gabelholme, Telelever , Radlager, Felgen und Reifen (-Eigendämpfung des Reifenaufbaus) derart abgefedert werden, dass ein konstant einseitiges Abfahren der Reifen( so wie an Matthias Reifenbild ersichtlich) sich für mich als unwahrscheinlich darstellt. Es fehlen auch die die Vielzahl der exemplarischen Reifenbilder anderer Boxerfahrer bzw. Werkstätten ( u.a. auch mein Familien- ;BMW; ).
      Da würden andere Gewohnheiten des Fahrers ( wie z.B. Anbremsen von Links- oder Rechtskurven, man fährt Rechts- oder Linkskurven unterschiedlich gut..) m.E. eher zu einem solchen Reifenbild führen.
      Da Matthias so etwas bei gleichbleibenden Fahrstil aber bisher trotz seiner respektablen Fahrleistungen/ Reifenwechsel im Jahr auch noch nicht erlebt hatte, würde ich hier zu einer produktionsbedingten Reifenproblematik tendieren. Eventuell unterschiedliche/ fehlerhafte Heizungseinstellungen bei der Vulkanisationsform (Halbschalen) und damit unterschiedliche "Durchhärtung" der Decke.
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen akzeptiere[IMG:http://www.gs-forum.eu/images/smilies/wink.png] http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung
    • Lieber Matthias,
      lieber Dirk,

      da ich in den letzten 18 Jahren diverse unterschiedliche Motorräder gefahren bin und nur bei BMW Boxer mit Telelever diesen Reifenabrieb hatte wird wohl es so sein wie Fralind es beschrieben hat.



      LG
      Der der die Saufkuh fährt
    • Gerald, ich will es nicht abstreiten das es Fallbeispiele gibt...nur m.E. nicht zu verallgemeinen da sonst sicherlich in der gesamten Boxerserie auftretend...und dem ist nicht so.
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen akzeptiere[IMG:http://www.gs-forum.eu/images/smilies/wink.png] http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung
    • Lieber Gerald,

      Ich fahre nunmehr im 26. Jahr einen Boxer. Ich hatte bisher so ein Abriebbild noch nie. Sonst hätte ich nicht gefragt.

      Ich werde mal schauen wie der Pirelli am Ende aussieht.

      Das wird aber noch dauern, da demnächst erst einmal die Heidenau drauf kommen.
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • Dieses Abnutzungsbild kam heufig bei den Öl/Luft gekühlten vor, wie auch hier in der Diskussion gibt es wohl keine abschließende Erklärung dafür, warum es von Reifensatz zu Reifensatz unterschiedlich ist.

      Rechts drehende KW
      Kardan auf der rechten Seite
      Spurversatz des Reifensatzes bei der Herstellung
      Linkskurven werden durch besser Einsicht schneller /tiefer gefahren

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fralind ()

    • schotterali schrieb:

      Die Erklärung ist insoweit unbefriedigend als das mein Reifen sich rechts abgefahren hat.
      darum habe ich das geschrieben, das aus dem S-Boxer Forum war für die linke Abnutzung
      und jetzt auf einmal für die rechte Seite. Nur die Texte waren gleich.
      Daran kann man sehen dass das "urbane legenden" sind.
      Aber hier wird ja lieber abgestimmt