Reifenbild

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachdem ich nun den zweiten Avon hinten runter habe, sah der Vorderreifen etwas seltsam aus. Auf der linken Seite hätte er wahrscheinlich noch einen dritten Hinterreifen ausgehalten, rechts war teilweise völlig platt.

      DSC01978.JPG


      Es gab aber auch Stellen, die waren gerade noch so OK.

      DSC01980.jpg


      Gibt es außer einem seltsamen Fahrstil meinerseits eine andere technische Erklärung dafür? Konkret, kann das irgendein Defekt sein?
      Intelligenz ist die Fähigkeit sich dem Wandel anzupassen. (Stephen Hawking)
    • Den Felgen nach dürfte es ein Luft/öl Modell sein.

      Eine Erklärung dafür, ausser es geht immer nur rechts rum,

      Für diese BMW-Boxer typisch ist die einseitige Reifenabnutzung Das liegt an der Einbaurichtung des Boxers durch die längsliegenden Wellen und einem daraus folgenden Drall zur Seite, den man unmerklich durch Drücken zur anderen hin ausgleicht. Das aber ist in der Praxis ausser bei abruptem Gasgeben oder -wegnehmen nicht spürbar, da die Kreiselkräfte der Räder, die das Motorrad geradeaus zwingen, wesentlich stärker sind. Es macht sich eben nur durch die einseitig stärker abgefahrenen Reifen bemerkbar, die dann allerdings, wenn sie stark abgefahren sind, z.B. das Kurvenverhalten etwas verändern oder dazu führen, dass man den Eindruck hat, dass Motorrad zöge nach einer Seite.

      Schon oft gesehen, und kein Defekt.
      Das Perfekte Symbol unsere Zeit ist der Laubbläser:
      Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen
      benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm
    • Nun gut.

      Ich hatte das in der krassen Form bisher noch nicht.
      Aber ich fahre seit dem Öhlins schon etwas anders. Vielleicht bin ich früher doch zu heftig rumgeschwuchtelt. ;pfeif; ;rotwerd; ;--)
      Intelligenz ist die Fähigkeit sich dem Wandel anzupassen. (Stephen Hawking)
    • Ich bin ja mittlerweile schon ein paar Kilometer hinter Dir her gefahren bin und es ist mir wirklich nicht aufgefallen, dass Du ständig mit 15 Grad Neigung nach rechts vor mir unterwegs warst.

      Auch hab ich schon den einen oder anderen Satz Reifen auf meiner LuftQ gehabt, aber so etwas hab ich auch noch nicht gesehen.
      Ich würde mal behaupten, das es am Reifen liegt. Da die Reifen ja, wie ich meine gehört zu haben, mit unterschiedlichen Gummimischungen in den verschiedenen Teilen des Reifens hergestellt werden, könnte ich mir vorstellen, das da bei der Produktion was schief gelaufen ist. Hat der Avon nicht in der Mitte der Lauffläche eine härtere Gummimischung? Wenn die Pampe jetzt bei der Produktion nach links gerutscht ist?

      Ansonsten hilft nur Spur und Sturz einstellen... :D

      Rainer
      Kannst di dreihn as du wullst, dien Mors blifft jümmers achtern!
    • Als ich die Reifen auf die Felgen hab aufziehen lassen, war noch nichts zu erkennen. Das ist dann auf den letzten 2.000 km "passiert".

      Nun ja, mal schauen wie der PST II sich so verhält.
      Intelligenz ist die Fähigkeit sich dem Wandel anzupassen. (Stephen Hawking)
    • schotterali schrieb:

      Als ich die Reifen auf die Felgen hab aufziehen lassen, war noch nichts zu erkennen. Das ist dann auf den letzten 2.000 km "passiert".

      Nun ja, mal schauen wie der PST II sich so verhält.
      "bist halt'n schräger Typ!"... ;lach;
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Blacky schrieb:

      schotterali schrieb:

      Gibt es außer einem seltsamen Fahrstil meinerseits eine andere technische Erklärung dafür?
      Links- oder Rechtsträger...? ;pfeif;
      ;lach;
      Du weist doch, ich fahre immer aufrecht stehend...... ;pfeif;
      Intelligenz ist die Fähigkeit sich dem Wandel anzupassen. (Stephen Hawking)
    • Fralind schrieb:

      Den Felgen nach dürfte es ein Luft/öl Modell sein.

      Eine Erklärung dafür, ausser es geht immer nur rechts rum,

      Für diese BMW-Boxer typisch ist die einseitige Reifenabnutzung Das liegt an der Einbaurichtung des Boxers durch die längsliegenden Wellen und einem daraus folgenden Drall zur Seite, den man unmerklich durch Drücken zur anderen hin ausgleicht. Das aber ist in der Praxis ausser bei abruptem Gasgeben oder -wegnehmen nicht spürbar, da die Kreiselkräfte der Räder, die das Motorrad geradeaus zwingen, wesentlich stärker sind. Es macht sich eben nur durch die einseitig stärker abgefahrenen Reifen bemerkbar, die dann allerdings, wenn sie stark abgefahren sind, z.B. das Kurvenverhalten etwas verändern oder dazu führen, dass man den Eindruck hat, dass Motorrad zöge nach einer Seite.

      Schon oft gesehen, und kein Defekt.
      Darf ich Skepsis anmelden?

      Ich hatte jetzt echt zahlreiche Boxer, auch eine 1200er ölgekühlt über 50.000 km mit unterschiedlichen Reifen.

      Das wäre mir aufgefallen.
      Ciao
      motoqtreiber

      http://www.pension-pottenstein.homepage.t-online.de
      youtu.be/UVJIlqOBhGs
      youtu.be/1NoJ9HAcgjc
      K100RS - 1100R - 1150 GS - 1200 GS - S1000RR - 1150 ADV (Titanic) - R NineT G/S
    • Fralind schrieb:

      Den Felgen nach dürfte es ein Luft/öl Modell sein.

      Eine Erklärung dafür, ausser es geht immer nur rechts rum,

      Für diese BMW-Boxer typisch ist die einseitige Reifenabnutzung Das liegt an der Einbaurichtung des Boxers durch die längsliegenden Wellen und einem daraus folgenden Drall zur Seite, den man unmerklich durch Drücken zur anderen hin ausgleicht. Das aber ist in der Praxis ausser bei abruptem Gasgeben oder -wegnehmen nicht spürbar, da die Kreiselkräfte der Räder, die das Motorrad geradeaus zwingen, wesentlich stärker sind. Es macht sich eben nur durch die einseitig stärker abgefahrenen Reifen bemerkbar, die dann allerdings, wenn sie stark abgefahren sind, z.B. das Kurvenverhalten etwas verändern oder dazu führen, dass man den Eindruck hat, dass Motorrad zöge nach einer Seite.

      Schon oft gesehen, und kein Defekt.
      Ich sehe diese Abnutzung durch die Einbaurichtung eher im homöopathischen Bereich,
      messbar aber nur mit besonderen Messmitteln im Labor
    • HansDerKanns schrieb:

      Fralind schrieb:

      Den Felgen nach dürfte es ein Luft/öl Modell sein.

      Eine Erklärung dafür, ausser es geht immer nur rechts rum,

      Für diese BMW-Boxer typisch ist die einseitige Reifenabnutzung Das liegt an der Einbaurichtung des Boxers durch die längsliegenden Wellen und einem daraus folgenden Drall zur Seite, den man unmerklich durch Drücken zur anderen hin ausgleicht. Das aber ist in der Praxis ausser bei abruptem Gasgeben oder -wegnehmen nicht spürbar, da die Kreiselkräfte der Räder, die das Motorrad geradeaus zwingen, wesentlich stärker sind. Es macht sich eben nur durch die einseitig stärker abgefahrenen Reifen bemerkbar, die dann allerdings, wenn sie stark abgefahren sind, z.B. das Kurvenverhalten etwas verändern oder dazu führen, dass man den Eindruck hat, dass Motorrad zöge nach einer Seite.

      Schon oft gesehen, und kein Defekt.
      Ich sehe diese Abnutzung durch die Einbaurichtung eher im homöopathischen Bereich,messbar aber nur mit besonderen Messmitteln im Labor
      ich hatte dieses verschleissbild auch mit meinen luftis schon 2005/06 gehabt. Und die einzige logische Erklärung auch von BMW war fralinds Antwort.
      Der der die Saufkuh fährt
    • highgate schrieb:

      Für mich sieht das nach schiefem Vorderbau aus
      Hmmh,

      die anakee wild hatten das aber nicht. Einen Unfall habe ich auch nicht gehabt und richtig hingeschmissen habe sie ebenfalls nicht.

      Woher soll er kommen?
      Intelligenz ist die Fähigkeit sich dem Wandel anzupassen. (Stephen Hawking)
    • Dietmar schrieb:

      Ich glaube, dass es mehr mit der (persönlichen) Handhabung von Rechtskurven zu tun hat.
      Wahrscheinlich bremst Du da häufiger rein (z.B. wegen fehlender Übersichtlichkeit).
      Das wäre möglich, mir aber nicht bewusst. Muss ich mal drauf achten.
      Intelligenz ist die Fähigkeit sich dem Wandel anzupassen. (Stephen Hawking)