Michelin Road 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SG Guido schrieb:

      Wenn man in den Kurven von nassen/feuchten Stellen überrascht wird, geht man doch automatisch vom Gas.
      Ist bei mir jedenfalls so, denn blöderweise liegen die Stellen meißtens in den Waldstücken im Schatten.
      Da ist der Asphalt ist kalt. Da habe ich mit jedem Reifen Respekt.
      Wie ich schon bemerkte, du kommst dann in die einzigste möglichste Reaktion bei Schräglage, Last weg ( Drosselklappen reduzieren).

      Und seiner Aussage nach, keinerlei Gripgefühl mehr in der Situation.

      Und solche Situationen treten ja regelmäßig hier in der Eifel auf und man ist das gewohnt und weis wie man damit umgeht.

      Wie gesagt, die Mitte der Reifen sind nicht unser Problem.
    • Blacky schrieb:

      ich für mein Teil bin jetzt mit dem Thema durch....
      E N D L I C H
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • SG Guido schrieb:

      Eben.
      Nebenbei, ich vermisse noch einen kleinen Fahrbericht zum R5 von dir ..... ;)
      Road5.jpgBin jetzt knapp 700 Km mit dem Reifen gefahren.

      Bin sehr angetan von dem Reifen. Fährt sich angenehmer als der vorherige Z8 auf der RS. Hat eine wunderbare Eigendämpfung. Führt extrem gut in Schräglage und fühlt sich einfach sehr stabil an. Lenkt sehr präzise ein und fährt sich sehr Zielgenau. Eigentlich genau die Eigenschaften, weshalb ich so vom DRS3 geschwärmt habe. Wie bei dem Test von MOTORRAD muss ich allerdings sagen, dass der Z8 oberhalb von 200 Km/h stabiler gelaufen ist.
      Interessanterweise hat sich die Charakteristik jetzt in den letzten 100 Km leicht Richtung Handlichkeit verschoben..
      Würde ich den Reifen wieder kaufen? Definitiv ja, beobachte jetzt mal die Haltbarkeit. Der Z8 hatte bei mir 6000 Km gemacht. Finde des Road5 angenehmer, wobei der Z8 ein Reifen ist, an dem ich nichts wirklich auszusetzen habe. Der Z8 ist der nervöser auf der Landstrasse und läuft in Schräglage mehr dem Untergrund nach. Wobei der Road 5 Längsrillen gar nicht mag. Fährt sich dann, als hätte man 0.5 bar drauf

      So sah er aus, als ich ihn mal richtig ran genommen habe. Ich muss sagen, dass die Flanken wirklich recht tief herunter gezogen sind. Um den auf die Kante zu fahren, muss es schon richtig! schräg werden

      Ich finde, ein Wort beschreibt den Reifen sehr gut: geschmeidig
    • interessanterweise hat sich jetzt - nach 700 Km - die Charakteristik des Road 5 ziemlich deutlich von "sehr Stabil" in Richtung "Handlich" verschoben..

      Das hab ich bis jetzt bei keinem Reifen so deutlich spürbar erlebt.

      Was passiert da? Nach 700 Km ist eigentlich kein Verschleiss zu erkennen