Das erste richtige schöne Mopedwochende.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das erste richtige schöne Mopedwochende.

      Bei aller Freude über die ersten richtig schönen Tage muss man leider feststellen dass es ganz schön geknallt hat am WE. Laut meiner tägl. Frühstückslektüre hat es allein in unserem Kreis rund ein halbes Durtzend Mopedfahrer erwischt von denen drei mit dem Hubschrauber abtransportiert wurden. Da war der Kreis Ahrweiler ( Nürburgring ) gleich nebenan noch nicht mit dabei. Ich hoffe, dass alle die sich hier Im Forum rumtreiben ohne fremde Hilfe wieder heimgekommen sind ;wink; .
    • Tja, am Sonntag morgen kurz vor zu Hause an drei Joghurtbechern, die an einer Haltestelle standen, vorbeigefahren. Danach ging es auf eine längere Gerade und ich habe mal kurz Gas gegeben. Am nächsten 70er Schild war einer der drei hinter mir, d.h. er muss zwischendurch ca. 200 auf der Landstraße drauf gehabt haben.

      Da wundert mich nix mehr!
      Das ist kein Dreck, das ist Vintage..... ;pfeif; ;lach;
    • Das erste richtige schöne Mopedwochende.

      Ich bin gegen 10°° auf die Gass. Da war es noch ruhig und angenehm. Als ich gegen 13°° in den Hessischen Odw. kam, ging das grauen los.... soviele Biker hatte ich schon lange nicht mehr auf einmal gesehen.
      Da ich mich nebenbei mit meinem Packtalk befasste, fuhr ich etwas human und immer schön rechts am Rand, so dass ich kein zu großes Hinderniss bin.

      Als ich aber feststellen musste, dass wohl viele zum ersten mal wieder fahren, hab ich für den Tag dann abgebrochen.

      Was für Spackos ( da gibt es keine andere Bezeichnung ) waren denn da unterwegs ????
      Die kamen reihenweise auf meine Seite mir entgegen, zum Teil richtig im Tieflug und der größte Schwachsinn dazu, die heben dabei ihre Hand noch zum grüßen.
      Nur Blödel !!!! ..... selbst ein GS Fahrer mit Sozia war dabei. ( hoffe doch keine von hier )

      Hätte ich die Hand ebenfalls zum grüßen gestreckt, hätte es mächtig geknallt.

      Als dann auch noch ein Auto auf meiner Seite entgegen kam, hab ich abgebrochen und bin heim. Das war mir dann zuviel.
      Wer Rechtschreibfehler findet °y° , darf sie behalten.... |o|
    • Gregor, bin am Freitag Mittag mal durch den Vogelsberg mit anschließendem Stop bei Doro auf dem Hoherodskopf unterwegs gewesen...bis 15:00 Uhr ging es ..dann kamen die ganzen Chaoten auf der Außenbahn in den Kurven entgegen...bis ich um 16:00 Uhr wieder zu Haus war hatte ich die Schnau.. gestrichen voll...Auf der B276 von Schotten nach Gedern hätte ich..wenn ich nicht vorausschauend gefahren ware ..allein drei Unfälle mit HasaKawaGixxerFire-Spinnern haben können die auch noch mit Jeans und flatternder Hose auf den Böcken saßen und ihre Angehimmelten mit nahtlosem Übergang von Soziasitzbank-Arschgeweih-und nicht bedecktem Rücken in die ersten Nierenentzündung trieben....
      Samstag bin ich früh morgnes zur Wasserkuppe und habe dort bereits um 8:30 meine Rückfahr angetreten um die Straßen erneut für die Versuchsfahrer frei zu machen..
      Fazit...Ganz früh morgens..oder einfach daheim bleiben...
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen akzeptiere http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spark ()

    • ...tja...genau deshalb bin ich am sonntag gar nicht erst auf das moped gestiegen...in die fränkische braucht man da nicht fahren...
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Pepsi schrieb:

      Jaja, die Bösen von der gebückten Fraktion.

      Gott-sei-Dank fahren alle GS-Fahrer ausnahmslos anständig, gell?
      Ich denke, so war das von den betreffenden Verfassern nicht gemeint und ja, es stimmt, die überwiegende Mehrheit der ziemlich bescheuerten Tiefflieger gehört genau dieser Fraktion an.
      Aber es gibt auch noch eine andere, mich ziemlich abnervende Fraktion: Die Scharchnasen, die wg. ihren auch als Fahnenmasten problemlos durchgehenden Lenkern fast beide Fahrspuren für sich beanspruchen, nie, aber auch wirklich niemals, in den Rückspiegel schauen und als laut knatternd und in Horden von 10 und mehr rollenden Eisenhaufen auftreten.... .|.
      Auch nur Vorurteil und Klischee-Gelaber?
      Nö, mit Nichten. Wer‘s nicht glaubt, dem empfehle ;( ich einmal eine Tour entlang Rhein, Mosel oder wie gestern geschehen, Neckar... natürlich nur bei bestem Wetter....
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Mann, hatte ich "Glück" konnte wegen massiver Rückenschmerzen keine meiner Kühe bewegen... ;sauer;

      Wenn ich meinen Vorschreibern glauben darf, habe ich wahrscheinlich nix verpasst. Lieber unter der Woche mal Urlaub oder früher nach _Hause wg. Überstundenabbau.
      Sind hat alle geil aufs Fahren......mit den entsprechenden Auswüchsen. Da muss man halt die Bekannten "Rennstrecken" meiden und entspannt die ganz kleinen Sträßchen entlang cruisen.

      In diesem Sinne, eine unfallfreie Saison 2018!
      schon Buddha war der Meinung:
      ....immer scheee ;peace; loggäää ;peace; bleiwe!
    • Ich war gestern knappe 300 KM unterwegs und da war alles, aber auch wirklich alles dabei. Es hilft halt nur, sein Hirn, Toleranz und 360° Radar einzuschalten.

      Ich war auch ein paar Mal deutlich über meinem üblichen MwSt.-Aufschlag. ;pfeif; Manchmal geht's eben nicht anders, wenn man keine Lust hat, hinterherzuschnarchen. :sleeping:

      Und um die Vorurteile zu bestätigen - ja, die Einzigen die mich gestern überholt haben, waren 2 Supersportler im Formationsflug, näher an 200 als an 100 und an einer Stelle, wo es eigentlich nicht mehr geht, zumindest nicht, wenn man das Leben nicht als Lotteriespiel betrachtet. :/

      Aufregen bringt nix. Is' halt so - die Saison ist eröffnet. :)
    • Dexter schrieb:

      Daher bin ich am Samstag los - 360 km mit fast keinem Aufreger... :)
      Ich glaube mittlerweile auch, daß der Samstag der bessere Tag für eine Runde ist....
      Zumindest in Gegenden, die üblicherweise stark von Motorradfahrern frequentiert werden.
      Oder eben diese, wenn möglich, meiden, was dann aber meist auch zu Lasten des eigenen Fahrspasses geht...
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Ich hatte gestern den ganzen Tag, über 400 km, Frau im Rücken. Das war eigentlich ganz toll im Frankenwald, Fichtelgebirge, Oberpfälzer- und Bayerischem Wald.

      - 1x Fahrzeugkontrolle mit schönem smalltalk
      - 1x Motorradstau in Waldmünchen: MoGo, Anfahren, Stammtisch oder sonstwas
      - 1x Tanken am Automat mit nochmaliger kurzer Fahrzeugkontrolle durch wartende Polizei

      Ansonsten kaum Motorräder
    • Pepsi schrieb:

      Ich will Vorfälle sehen...
      War der CT-Scan mit Rückenprotektor oder ist da so eine Schicht "Biopren" drüber? ;lach;


      Gestern a bissel in den Vogesen gefahren, davor und danach jeweils den SchwaWa gekreuzt.
      Auf 800 km keine besonderen Vorkommnisse. Wenn man "Bikertreffs" und die größeren Straßen meidet geht das schon,
      meint der
      Klaus
    • Statemens wie man es von einem GS Forum nicht anders erwartet. ;lach;

      Alle auch schön die Warnwesten angehabt °J°

      Dann hoffe ich mal das man selber alles gestern richtig gemacht hat.


      Von einem der gestern 520 km gefahren ist und sich nicht um die Fahrweise der anderen gekümmert hat. Hatte mit meiner eigenen genug zu tun. ;--)
    • Ich weiß nicht, wo die vielen Moppedfahrer am Wochenende gewesen sind ...

      Am Sonntag bin ich auf meinen bevorzugten Moppedstrecken mit dem Pickup rumgeschüsselt. Von 11:30 bis 15:00 unterwegs gewesen. Ich hab mich dabei ehrlich gewundert, warum so wenig Moppeds auf der Straße sind bei dem Kaiserwetter.

      Als ich dann neugierig zwei Moppedtreffs angefahren bin (Köterberg und Fuchs in Uslar), konnte ich feststellen, dass dort der Bär tobte. Alles rappelvoll, auch die direkten Zufahrtsstraßen. Bei einigen Gesprächen vor Ort war auch der Tenor zu hören "Boah ist das voll heute auf den Straßen!"

      Als ich dann wieder unterwegs war (Land- und Kreisstraßen mit GS-tauglichem Belag) war wieder alles schön ... kaum Moppeds, keine Idioten, keine Sonntagsfahrer ...
      Ich glaube echt, die drängeln sich alle auf den Bundesstraßen und der Hand voll besonders beliebten/bekannten Zufahrten zu den Moppedtreffs.

      Doch ich will mich nicht beschweren ... meinetwegen darf es gern so bleiben!
      Er: "Der Sack hat mich rechts überholt." °a°
      Ich: "Das war die Strassenkehrmaschine." :D