Ab 1. Juli gilt Tempo 80 in Frankreich

    • Lupin_Q schrieb:

      Aber vielleicht die franz. Gastronomie.
      Es werden ja keine Strecken gesperrt, so wie in Deutschland ,|,|, Und 80km/h statt 90km/h ist eine softe Anpassung. Macron ist ja nicht dämlich. Man muß sich auch immer wieder mal vergegenwärtigen wo in Deuschland überall 50er, 60er oder 70erTemposchilder rumstehen. Da ist Frankreich weit von entfernt.
    • SG Guido schrieb:

      wo in Deuschland überall 50er, 60er oder 70erTemposchilder rumstehen. Da ist Frankreich weit von entfernt.
      So! Genau DAS habe ich am Sonntag Abend gedacht, als ich mit meiner Familie aus der nahen Nachbarstadt mal anders heim gefahren bin. Die gut 30 km lange Strecke, Bundesstraße, ist fast komplett mit 70 km/h Schildern dicht gesch...... :whistling: ich bin bald porös geworden.... :wacko: Jetzt weiß ich, warum meine Jungs immer anders herum fahren aber das ist einem normalem Menschen nicht zu erklären und bei der Breite und Größe dieser Straßen auch nicht nachzuvollziehen... von daher sehe ich 80 km/h recht gelassen...
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Hansemann schrieb:

      Ich werde die Geschwindigkeitsbeschränkungen in Frankreich wie bisher beachten!
      Was für Geschwindigkeitsbeschränkungen?
      Ich fahre fast immer, ausser in geschlossenen Ortschaften, nach "Gefühl"...
      ...und zwar nach dem, meinem, "Wohlfühl-Gefühl".... :saint:
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Muss sich erst mal zeigen wie lange sich das hält, die Nummer ist ja bei den Franzosen selbst nicht beliebt, spätestens zur nächsten Wahl kann sich das wieder ändern

      JackDaniel schrieb:

      spacki schrieb:

      in den Dolomiten (Südtirol) steht man im Bikerstau.....
      stimmt so rein gar nicht, kommt immer darauf an wer,wann,wo ;)
      Kommt halt stark auf die Zeit an, wir sind meist Juni/Juli in den Dolos und da ist es auch nicht viel schlimmer als bei uns bei gutem Wetter, klar bei den Pässen wo jeder hin will da sollte man am Wochenende nicht hin aber ansonsten kein Problem.

      SG Guido schrieb:

      Lupin_Q schrieb:

      Aber vielleicht die franz. Gastronomie.
      Es werden ja keine Strecken gesperrt, so wie in Deutschland ,|,|, Und 80km/h statt 90km/h ist eine softe Anpassung. Macron ist ja nicht dämlich. Man muß sich auch immer wieder mal vergegenwärtigen wo in Deuschland überall 50er, 60er oder 70erTemposchilder rumstehen. Da ist Frankreich weit von entfernt.
      Deutschland ist ein Schilderwald, in Frankreich fährt man halt konstant bei uns kann es einem passieren das man alle 100m eine andere Geschwindigkeitsvorgabe vorgesetzt bekommt.
      ich hab hier strecken die sind Kerzengrade, man kann ewig weit schauen und was ist man darf nur 70 fahren
    • griffel schrieb:

      Womit blitzen denn die Franzosen? Nehmen die das Nummernschild hinten auf?
      Ich kenne nur die fest installierten Blitzer, die von vorne blitzen. Ich bin vor Jahren mal in den Vogesen so ein Ding reingerauscht. Da ich mutterseelenallein auf der Strecke war bin ich zurückgefahren, habe mir die Kiste angeschaut und bin lächelnd weitergefahren ;--)

      Was anderes ist es, wenn die Jungs in den schicken blauen Anzügen mit der Laserpistole irgendwo im Wald stehen - was in den Vogesen vor allem an den Wochenenden häufig der Fall ist. Ab Juli heißt es gemütlich cruisen :saint:

      Ich sehe dem Tempolimit relativ enspannt entgegen. Auf den wirklich engen, verwinkelten und schönen Sträßchen ohne Mittelstreifen ist hohes Tempo meist kaum machbar. Fies wird es auf schnurgeraden Straßen - da ist Tempo 80 eine mentale Herausforderung ;(
      Schöne Grüße aus Saar-Lor-Lux
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pitboxer ()

    • griffel schrieb:

      Womit blitzen denn die Franzosen? Nehmen die das Nummernschild hinten auf?
      Wenn überhaupt, dann Lasern die (meist von einer Brücke)
      und 2 Km weiter steht dann das Empfangskommitee und halten dich an....
      Gemessene Geschwindigkeit und Kennzeichen haben die dann per Funk erhalten....

      ... so einmal in den Vogesen passiert.... aber sie hatten nur den Letzten unserer Gruppe
      von 4 Bikern am Ar... gekriegt, den anderen konnten sie nix nachweisen und die gingen "leer" aus...
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Blacky schrieb:

      ... so einmal in den Vogesen passiert.... aber sie hatten nur den Letzten unserer Gruppe
      von 4 Bikern am Ar... gekriegt, den anderen konnten sie nix nachweisen und die gingen "leer" aus...

      hatte der Flic die Radar-Pistole nicht rechtzeitig hochgerissen oder wart ihr evt. etwas schneller unterwegs...???... ;pfeif;
      P.S. Wenn anfangs Kurve auf Kredit gefahren wird - sind spätestens am Kurven-Ende die Zinsen fällig.

      .
    • Mich auch nicht, komm ja dort nicht so oft hin.

      Dank dem französischem Vorbild, wird jetzt auch hierzulande sehr laut über 80 auf Landstraßen nachgedacht.
      Selbst der ADAC würde eine solchen Regelung unter gewissen Umständen - bei Straßen unter 6 m Breite - begrüßen. Natürlich wird das alles damit begründet, die Sicherheit zu erhöhen und die Todesfälle zu reduzieren.
      Aber wo soll das Ganze enden? 60 km/h sind bestimmt noch viel sicherer, und 30 in der Ortschaft auch.

      Also ich finde, wir müssen den Franzosen nicht jeden Unfug nachmachen, mir ist auf einer gut ausgebauten Bundesstraße bei entsprechend wenig Verkehr schon 100 zu langsam, und wer die max. zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht fahren will, der darf bereits heute freiwillig langsamer fahren.

      Gruß Thomas
    • schorchätzer schrieb:


      Dank dem französischem Vorbild, wird jetzt auch hierzulande sehr laut über 80 auf Landstraßen nachgedacht.
      Selbst der ADAC würde eine solchen Regelung unter gewissen Umständen - bei Straßen unter 6 m Breite - begrüßen. Natürlich wird das alles damit begründet, die Sicherheit zu erhöhen und die Todesfälle zu reduzieren.
      Aber wo soll das Ganze enden?
      Erhöht die Reichweite der E-Cars und die Gutmenschen sind happy... ;pfeif;
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Blacky schrieb:

      schorchätzer schrieb:

      Dank dem französischem Vorbild, wird jetzt auch hierzulande sehr laut über 80 auf Landstraßen nachgedacht.
      Selbst der ADAC würde eine solchen Regelung unter gewissen Umständen - bei Straßen unter 6 m Breite - begrüßen. Natürlich wird das alles damit begründet, die Sicherheit zu erhöhen und die Todesfälle zu reduzieren.
      Aber wo soll das Ganze enden?
      Erhöht die Reichweite der E-Cars und die Gutmenschen sind happy... ;pfeif;
      sollte es wircklich so weit kommen, müsste man vielleicht darüber nachdenken prodestfahrten zu organisieren die mit dem automobilverbänden u. motorradverbänden abzustimmen wären.
      wie lange noch wollen wir zu allem ja u. amen sagen.

      ich möchte hier wircklich nicht politisch werden, aber jetzt versucht das europaparlent auch noch (laut spiegel) die duplin-regeln zu ändern.

      ich versteh das langsam nicht mehr.

      gruss udo
      kreidler RS, Honda CBR 600, Honda sevenfifti, Honda VTR 1000, 2xHonda XLV 1000, BMW R1200GS, BMW R1200GS ADV, BMW R1150GS ,BMW R1200 GS MÜ, KTM 1190 adventure, KTM 1290 Super ADV S
    • schorchätzer schrieb:

      Aber wo soll das Ganze enden? 60 km/h sind bestimmt noch viel sicherer,
      das ist leider sehr oft die Geschwindigkeit, die bei uns gefahren werden muß. Mangels Autobahnanschluß sind die Bundes- und Landstraßen bis zu den Zufahrten mit Brummi's voll! :wacko:
      Und was dürfen die lieben 40-Tonner außerhalb der Autobahnen fahren? RICHTIG... 60zig..... ;..( aber darum versuche ich meist da zu fahren, wo DIE nicht sind.
      Machen wir uns nix vor, besser wird es nicht aber seit Trump an der Regierung ist, habe ich auch kein Problem mehr damit mich öffentlich als Umweltfrevel zu outen, der nur zum Spaß Lärm und Dreck macht! Das sehe ich jetzt entspannt und würde Udo bei seinem Vorhaben dann unterstützen! Also bei dem Prodtest... ;--)
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • remi22 schrieb:


      das ist leider sehr oft die Geschwindigkeit, die bei uns gefahren werden muß. Mangels Autobahnanschluß sind die Bundes- und Landstraßen bis zu den Zufahrten mit Brummi's voll! :wacko: Und was dürfen die lieben 40-Tonner außerhalb der Autobahnen fahren? RICHTIG... 60zig..... ;..( aber darum versuche ich meist da zu fahren, wo DIE nicht sind.
      Da hast du aber Glück dass bei euch die Brummis nur mit 60 unterwegs sind - bei uns sind sie schon 90 schnell.... °DD° außer die Tanklaster von ARAL - sehr vorbildlich :thumbup: und schwupp - überholt ;-)
      LG
      Regina


      :!: Wenn die ;Q; schneller ist wie du

      dann steig blos nicht auf! ;-)