Borbro Sitzbank

    • ....endlich mal wieder ein Bier und Chips Thema! ;wink;
      Selbst wenn jetzt irgendjemand von der Bank begeistert ist, heißt es doch noch lange nicht, das Dein wertes Hinterteil damit klar kommt. Ich kann Dir nur empfehlen, zu einem der vielen Sattler zu gehen (die es ja auch in allen Moped- Foren gibt) zu gehen, und zu sagen, was man will, wo es drückt, was man wiegt usw. und sich eine individuelle Bank polstern zu lassen. Das ist nicht teuer, aber individuell.
      MM
    • Hallo Guido
      Ich fahre die Borbro Bank auf meiner GSA LC.
      Der Sitz ist wie beschrieben breiter als die Serie,das war auch der Hauptgrund für den Kauf.
      Auch die Polsterung ist etwas straffer,wenn auch nicht so "hart" wie der Sitz von Kahedo,den ich auf dem
      Vorgängermöppi hatte.
      Bei den von dir genannten Herstellern,wird insbesondere auch mit einer das Steißbein entlastende Hohlkehle geworben,diese Vertiefung hat die
      Borbro auch,da wo der Steiß sitzt,ist eine Vertiefung zu ertasten,als ob dort einfach ein kleines rechteckiges Stück aus dem Polster geschnitten wurde.
      Das war mir bei der Kahedo so nicht aufgefallen,scheinbar erfüllt es aber densselben Zweck.
      Der Sitzkomfort ist für mich(bei 80Kg) jedenfalls angenehmer als die Serienbank.
      Die Materialanmutung und Verarbeitung macht einen sehr guten Eindruck,wie man ja auch auf der Borbro Seite sehen kann.
      Für mich stimmt bei der Bank das Preis-Leistungsverhältnis.
      Gruß Mike
    • Weil ich mit der Original-Bank relativ unzufrieden war, habe ich nach der Beschreibung von Blinzler und etwas Kommunikation mit Gabor die Borbro-Bank bestellt. Nach den ersten Touren kann ich schon sagen, daß es eine deutliche Verbesserung für mich darstellt. Kein rutschen mehr nach vorn in die Kuhle und insgesamt mehr Komfort und Halt. Man sitzt etwas höher, aber es gibt ja noch die Höhenverstellung. Für den Preis bisher top!

      20180417_132133.jpg 20180417_132050.jpg

      20180417_132045.jpg 20180417_132142.jpg