Senger's R nineT GS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Umbau des Hecks, der geschwärzte Motor und die geschwärzten Krümmer gefallen mir richtig gut.

      Die goldenen Federbeine und der Akra gefallen mir weniger, die Federbeine in Schwarz und ein Auspuff der mehr zur Retro-Optik passt und es wäre für mich stimmiger
    • GS Viking schrieb:

      ... der geschwärzte Motor
      Der komplette Antriebsstrang ist aber schon werksseitig schwarz...
      die Deckel sind von Rizoma... den Preis dafür willst du nicht wissen... °DD° ... ;(

      GS Viking schrieb:

      ....und ein Auspuff der mehr zur Retro-Optik passt und es wäre für mich stimmiger
      Ist wohl vorerst der aktuellen Gesetzgebung (E4) geschuldet....
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Blacky schrieb:

      GS Viking schrieb:

      ... der geschwärzte Motor
      Der komplette Antriebsstrang ist aber schon werksseitig schwarz... die Deckel sind von Rizoma... den Preis dafür willst du nicht wissen... °DD° ... ;(
      Ja das mit dem Antriebstrang war mir klar, die Deckel find ich sehr passend generell für die R9, orientieren sich ja an den Oldi BMW'. Hätte BMW direkt schon so machen sollen.
      Aber sag mal an was kosten die, rein aus Interesse. Wen man bedenkt das ein Zylinderschützer für die GS schon gut 200€ kosten, werden die bestimmt um einiges mehr kosten und dann noch Rizoma, 500-600€ bestimmt.


      Blacky schrieb:

      GS Viking schrieb:

      ....und ein Auspuff der mehr zur Retro-Optik passt und es wäre für mich stimmiger
      Ist wohl vorerst der aktuellen Gesetzgebung (E4) geschuldet....
      Ja aber allein schon die Carbon Kappe, wen die wenigstens weg wäre. Die Technik die da verbaut wurde um in Euro 4 konform zu machen bekommt man 100 Pro auch in eine andere Form.
    • GS Viking schrieb:

      ... die Deckel find ich sehr passend generell für die R9, orientieren sich ja an den Oldi BMW'. Hätte BMW direkt schon so machen sollen.
      Yep, schauen generell sehr gut aus...

      GS Viking schrieb:

      Aber sag mal an was kosten die, rein aus Interesse. Wen man bedenkt das ein Zylinderschützer für die GS schon gut 200€ kosten, werden die bestimmt um einiges mehr kosten und dann noch Rizoma, 500-600€ bestimmt.
      Du meinst damit einen Deckel, oder...? ;pfeif;


      Muß mich etwas korrigieren.... daß sind nicht die Zylinderdeckel von Rizoma, die kosten ja schlappe € 1.390,00
      sondern die "billigen" :( von Sand's - die kosten "nur" € 1.200... :rolleyes:

      Roland Sands Design
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Bei Rizoma finde ich etwas andere Deckel für schlappe 1400 das Paar ...
      rizoma.com/universal/mixed/zbw…?MOTO=57620767-50462982-R
      Sehen aber etwas anders aus.

      Die Deckel dieser Q hatte ich gedanklich bei Roland Sands eingeordnet.
      Gibts bei BMW:
      realoem.com/bmw/de/showparts?i…J11,_0J13_&diagId=77_0872


      Edit:
      Zu langsam ... ;pfeif;
      Er: "Der Sack hat mich rechts überholt." °a°
      Ich: "Das war die Strassenkehrmaschine." :D
    • 1. die ist nicht reisetauglich

      2. der lange Tank ist fürs Gelände, vorsichtig formuliert, hinderlich

      3. ich behalte lieber meine richtige GS

      ;--)
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • schotterali schrieb:

      1. die ist nicht reisetauglich

      2. der lange Tank ist fürs Gelände, vorsichtig formuliert, hinderlich

      3. ich behalte lieber meine richtige GS

      ;--)
      Zu 1, wird wohl am Ende nicht anderes sein wie bei jedem Naked Bike auf dem Markt, Gepäckrolle, Stofftaschen oder Rucksack und gut ist. Die normale G/S, bei der bleibt ja nur der Rucksack.
      Zu 2, kann ich nicht beurteilen mehr wie Schotter bin ich noch nicht gefahren, da wirst du mehr Erfahrung haben ob die was zum Geländefahren ist oder nicht.
      Zu 3, denke das ist auch für die meisten die das Motorrad kaufen kein Beweggrund, wie wohl bei einem Großteil der GS Treiber oder generell der Fahrer von Reiseenduros auch.
    • schotterali schrieb:

      1. die ist nicht reisetauglich
      Ich glaube nicht, das dieses Kriterium ganz oben auf der To-Do-Liste für diesen Umbau stand... ;pfeif;
      Ebensowenig wie die Geländetauglichkeit, denn allein der Preis dieser Zylinderdeckel dürfte das etwas suboptimal oder zumindest ziemlich kostspielig gestalten....

      schotterali schrieb:

      2. der lange Tank ist fürs Gelände, vorsichtig formuliert, hinderlich
      Das glaube ich nun weniger. Nicht die Länge, sondern eher die Breite eines Tank's wäre hier relevant.
      Und da bietet der Tank der R9T/GS eindeutige Vorteile gegenüber der "dicken" 12er-GS...

      schotterali schrieb:

      3. ich behalte lieber meine richtige GS
      Ich fürchte, das hat noch etwas andere, individuelle Gründe.... ;pfeif;
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Blacky schrieb:


      schotterali schrieb:

      2. der lange Tank ist fürs Gelände, vorsichtig formuliert, hinderlich
      Das glaube ich nun weniger. Nicht die Länge, sondern eher die Breite eines Tank's wäre hier relevant.Und da bietet der Tank der R9T/GS eindeutige Vorteile gegenüber der "dicken" 12er-GS...

      Ist zwar schon länger her, dass ich auf einer Ninette gessen habe, meine mich aber an eine etwas langgestrecke Sitzposition zu erinnern (im Vergleich zur GS).

      Du kommst dann beim im Stehen fahren nicht richtig über den Tank, weit genug nach vorne.

      Ist im Übrigen mit Tankrucksack auf der GS genaus so. Hat mich in Ligurien mehr behindert als ich es mir selbst eingestehen wollte.
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • die R9T und oder auch die Scrambler sind fürs Gelände untauglich! (Selbsterfahrung)
      Da kann man umbauen wie man will, an eine GS kommt dieses Konzept nie ran.
      Die 9T-Modelle eignen sich m.M.n. nur für die "Eisdielenfahrt"
      Gruß Martin ( Maze )
      hoc volo, sic iubeo, sit pro ratione voluntas..... ;pfeif;
    • Maze schrieb:

      die R9T und oder auch die Scrambler sind fürs Gelände untauglich! (Selbsterfahrung)
      Da kann man umbauen wie man will, an eine GS kommt dieses Konzept nie ran.
      Die 9T-Modelle eignen sich m.M.n. nur für die "Eisdielenfahrt"
      Wenn du von den serienmäßigen "Kinder-Mopetten" sprichst, gebe ich dir recht - reine Poser-Geräte.
      Aber bei der hier wurde das Fahrwerk komplett geändert, sowohl Gabel wie auch Federbein wurden ausgetauscht...

      Die Kiste ist derart hoch, daß ich keine Chance hatte, selbst nur mit den Fußspitzen auf den Boden zu kommen... ;(
      Auf dem Bild ist noch die ursprüngliche Version des Seitenständers zu sehen - dieser wurde zwischenzeitlich verlängert,
      damit die Kiste nicht zu sehr abkippt....
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Maze schrieb:

      die R9T und oder auch die Scrambler sind fürs Gelände untauglich! (Selbsterfahrung)
      Da kann man umbauen wie man will, an eine GS kommt dieses Konzept nie ran.
      Die 9T-Modelle eignen sich m.M.n. nur für die "Eisdielenfahrt"
      ich finde die ganze Linie optisch ganz ok. Einen Kauf kann ich zu 100% ausschliessen. Die NineT Serie ist hoffnungslos überteuert, wen man die Preise mit R 1200 R LC mal vergleicht. Uralt Technik zum modernen Preis. Die Kunden lassen sich aber offensichtlich gerne von BMW verarschen. Meiner Meinung nach, sind die Dinger um die 25% zu teuer. Hier lässt sich BMW offensichtlich "die Emotion" verkaufen. Nicht mit mir...
    • Maxell63 schrieb:

      Einen Kauf kann ich zu 100% ausschliessen. Die NineT Serie ist hoffnungslos überteuert, wen man die Preise mit R 1200 R LC mal vergleicht. Uralt Technik zum modernen Preis. Die Kunden lassen sich aber offensichtlich gerne von BMW verarschen. Meiner Meinung nach, sind die Dinger um die 25% zu teuer. Hier lässt sich BMW offensichtlich "die Emotion" verkaufen. Nicht mit mir...
      Das sehe ich ganz genau so.
      Die aufgehübschten Kindermopetten mit alter Technik bedienen in 1. Linie den Spieltrieb der Tuner und "Verschlimmbesserer"...
      ist halt ein Spielzeug-Moped - allerdings ein teilweise richtig teures... es gibt "gemachte" Exponate, die kosten deutlich über 30.000 Euro...
      ... wer's braucht... °H°
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....