Winterprojekt 2017/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Winterprojekt 2017/2018

      Hallo zusammen,
      Ich bin gerade in der Sammlung von Ideen für die Umbauzeit.
      Gibt es irgendwo Tipps wie ich ne Rallye auf 17 Zoll umbaue. Aber mit Drucksensoren usw. Und keine super teuren Carbon Felgen.
      Was ist vom Akrapovic Krümmer zu halten?
      LG
      Dirk
    • Es geht ja (fast) alles.

      17 Zoll

      Zubehör felgen als Speiche, als Carbon.

      Orginal Felgen (LC) von RT, R oder RS, begrenzt aber hinten auf 5,5.

      Mix aus LC Felge vorne und (6 Zoll)

      K Felge hinten, jedoch mit 4 mm Versatz aber gleicher Rotationsrichtung
      S Felge hinten mit nur 0,5 mm Versatz aber gegenläufiger Rotationsrichtung.
      Dabei braucht es vorne und hinten unterschiedliche RDK Sensoren (aber kein Problem)

      Oder einen Satz S Felgen, Radlager umbauen und neue Hülse, ABS Ring der LC mit angefertigter Halterung auf Bremsscheiben


      Der Krümmer kannst du Dir schenken, er bringt keinen Leistungszuwachs, ist nur mächtig laut (bzw. wird noch lauter)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fralind ()

    • Sorry, aber du musst schon richtig lesen.

      Wo gibt es eine Orginal LC Felge die breiter wie 5,5 Zoll ist.

      Und die hat eine Et von 46,5 mm

      Eine 6 Zoll K Felge hat eine Et von 42 mm

      Zudem gibt es kein Gutachten dafür, lediglich eine Begutachtung nach §19/2 zur Erteilung einer neuen Betriebserlaubnis.


      Magst du es Bildlich

      reifenrechner.at
    • Jungs, kein Stress,
      Da ich den Frank am Samstag vermutlich sehen werde, werden wir mal was aushecken.
      Ich denke ich werde hier berichten.
      Ach, Carbonfelgen werden es nicht werden. Da bin ich etwas schiss...

      Ich hatte mal nen Bild mit ner schwarzen GS und schwarzen K Felgen.
      Dat sah recht cool aus.
      Aber... 6 Zoll ist recht breit.
    • Fralind schrieb:

      Sorry, aber du musst schon richtig lesen.

      Wo gibt es eine Orginal LC Felge die breiter wie 5,5 Zoll ist.

      Und die hat eine Et von 46,5 mm

      Eine 6 Zoll K Felge hat eine Et von 42 mm

      Zudem gibt es kein Gutachten dafür, lediglich eine Begutachtung nach §19/2 zur Erteilung einer neuen Betriebserlaubnis.


      Magst du es Bildlich

      reifenrechner.at
      Richtig Gutachten zur Erlangung der Betriebserlaubnis gemäß Paragraph 21 StVZO (Paragraph 19(2) StVZO) Klugscheißer Modus aus.
    • Beim Vo Rad 17" kommt die doch auch vo tiefer, oder? Wenn ich mich recht erinnere fängt beim einbremsen in die Kurve das Hinterteil dann fürchterlich an zu schlingeln, durch die weitere Neigung nach vorne.

      Muss da am Fahrwerk nicht was gemacht werden, damit die hi auch etwas tiefer kommt o. vo wieder etwas höher?
    • Nach mehreren Posts von Dir muss ich sagen:

      Du kennst und weißt scheinbar alles vom hören sagen.


      1 Zoll kommt das Moped vorne runter.
      Warum sollte es fürchterlich anfangen zu schlingern.

      Ganz das Gegenteil, die GS wird noch agiler im Zusammenspiel mit einem Sportreifen
    • Ja korrekt. Man Unterhält sich u.a. mit Fachleuten die es besser wissen. In dem Fall kenne ich es auch eigener Erfahrung, aber "nicht" bei der GS. Das es agiler wird ist mir auch klar, dachte eigentlich das währe nicht erwähnenswert, weil das bezugnehmend auf die Kreiselkräfte logisch ist. Anscheint nicht :rolleyes: . Deshalb bin ich u.a. von GS umgestiegen auf die XR.

      Wenn das Heck dadurch höher kommt steigt es beim Bremsvorgang mit der Vo Bremse "mehr" an und wird leichter. Das Moped neigt so schon mehr nach vorne. Schlingern und Agil sind unterschiedliche Dinge.

      Der BMW Händler sagte mir das es auch mit dem ABS Probleme gibt. Das verhält sich nicht mehr so wie es soll. Bremst zwar aber wohl verzögert. Das kenne ich z.b. nicht aus eigener Erfahrung. Und schlimm? Aber Du weist das bestimmt.

      Aber warum sollte ich die Infos von Fachleuten nicht weitergeben um Andere darauf aufmerksam zu machen, das man drauf achtet und nicht in das offene Messer rennen lassen?

      Ich kann jetzt nicht erkennen was Dein Angriff (Unterton) hier soll?
    • Nussel schrieb:

      Wenn das Heck dadurch höher kommt steigt es beim Bremsvorgang mit der Vo Bremse "mehr" an und wird leichter. Das Moped neigt so schon mehr nach vorne. Schlingern und Agil sind unterschiedliche Dinge.

      Der BMW Händler sagte mir das es auch mit dem ABS Probleme gibt. Das verhält sich nicht mehr so wie es soll. Bremst zwar aber wohl verzögert. Das kenne ich z.b. nicht aus eigener Erfahrung. Und schlimm? Aber Du weist das bestimmt.

      Aber warum sollte ich die Infos von Fachleuten nicht weitergeben um Andere darauf aufmerksam zu machen, das man drauf achtet und nicht in das offene Messer rennen lassen?
      Tja, so ist das mit den Meistern und Händlern, wenn sie nicht mehr aktiv arbeiten und /oder Motorrad fahren.

      Sie erzählen gerne und viel, vor allem das Leuten die es nicht besser wissen.

      Ein ABS ist gefühllos, es misst in diesem Fall die Seitenneigung, die Gierkräfte und die Raddrehzahl am Sensor (der übrigens gleich ist, bei der GS bei der RS, bei der R. Ein 19 Zoll oder ein 17 Zoll Rad hat keinerlei Einfluss auf den Regelkreis.
      Und haust du voll in die Eisen, das HA hebt ab, der Sensor erkennt Radstillstand, öffnet sich kurz vorne der Kreis.
      Sonst verteilt das System immer zum jeweiligen Fahr /Verkehrszustand die optimale Haftreibung, bedeutet beim Kurvenfahren mit Kurven ABS, halt weniger Bremsleistung.

      Zudem bremst besonders ein Motorrad immer vorne viel hinten wenig, egal ob nun die Gabel durchgesteckt ist, der Eimer mit der Mama und dem Hausstand beladen, entscheident ist immer die Raddrehzahl, und danach werden die Kreise geregelt.
    • Frank der Nussel und der Schleicherumdieeck aus dem Bense-Forum und der hier früher schreibende wg5fr... sind meiner Meinung nach identische Personen. Leider funktioniert in diesem Forum die "Ignorieren"-Funktion nicht so gut wie im s1000-Forum. Egal unter welcher Identität, von dem oder der kommt nur Stuss vom Hörensagen, fehlerbehaftete Rechtscheibung die noch nicht mal die Autokorrektur wieder hinkriegt und manchmal ein aggessiver Ton. Fahrzeug ist wohl bei allen eine tiefergelegte XR.

      Ich hab mich für leben und leben lassen entschieden, nur manchmal, wenn er zu viel Quatsch schreibt, antworte ich und versuche was richtig zu stellen, oder um Leser nahezulegen sich eigene Gedanken zu machen und auch andere Meinungen zu einem Thema einzuholen.
    • Hansemann schrieb:

      wenn er zu viel Quatsch schreibt, antworte ich und versuche was richtig zu stellen, oder um Leser nahezulegen sich eigene Gedanken zu machen und auch andere Meinungen zu einem Thema einzuholen
      Das war auch mein Gedanke.

      Mir ist es völlig Latte was wann wer schreibt, nur bei ausgemachten Stuss den andere unbedarfte lesen und vieleicht glauben könnten schreibe ich was dazu.

      Das da nicht alle Kerzen auf der Torte brennen hat man ja schnell bei ein paar Beiträgen erkannt.