Wenn der Preis stimmt besser auf die 2017er warten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn der Preis stimmt besser auf die 2017er warten?

      Bin schon fleißig am Stöbern und stelle fest: es ist eine immer wiederkehrende Frage, man könnte einfach immer die Jahreszahl austauschen:
      Ich habe ein ganz gutes Angebot für eine 2017er von einem BMW Mitarbeiter - müsste aber noch bis Mitte September warten ;..( .Isses das wert?
      Ja, der neue Kat wg EU, klar. Tiefer bräucht ich sie auch noch. Und braun issie auch.... Aber ein gutes Angebot. Mist. Bin grade bisserl ratlos: anrufen und ende Gelände oder weiter rumeiern. ;verbeug; Was denkt Ihr als Erfahrene? Würde man da einen "kleinen" Fehler machen?
    • Das war nicht die Frage ;jaja; . Mir geht's insbesondere darum, ob das 2017er Modell für einen erfahrenen GS'ler ein eindeutiges "Das solltest Du auf jeden Fall machen!" bekommt. Nachdem jedes Jahr irgendwas Neues dran- oder draufgebaut wird, fält es mir etwas schwer, "Modellpflege" von "kaufentscheidungsrelevanten Fakten" zu unterscheiden. wenn ich schon geld indie Hand nehme, möchte ich es anständig machen und nichts wirklich Wichtiges übersehen. Drum bin ich hier ;spring;
    • Der 2017er Motor wurde bereits ab den Werksferien September 2016 verkauft, allerdings noch mit dem Euro3 Motormapping. Der Motor ist klasse, rappelt nicht , das Getriebe lässt sich " geräuschloser" schalten. Ab 2017 wurde der gleiche Motor/ Getriebe mit einem auf Euro4 angepassten Mapping verbaut. Er ist in der ddr Charakteristik, insbesondere im Drehmomentenverlauf unterschiedlich ( zwei Drehmomentendellen), was aber nur die wenigsten wirklich merken.
      Das ESA ist etwas verändert, was nicht unbedingt besser geworden ist.
      Ich würde trotzdem zur Euro4 Version tendieren..allein schon wegen dem eventuellen Wiederverkaufswert...und bei einem 2017 Modell im September kanbst du, sofern unfall und umfallfrei nicht viel verkehrt machen.
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen respektiere
    • Schwesterherz schrieb:

      . . . .
      Ich habe ein ganz gutes Angebot für eine 2017er von einem BMW Mitarbeiter - müsste aber noch bis Mitte September warten ;..(
      Servus,

      die Angebote der Werksangehörigen sind i.d.R. fast alle identisch. Vollausstattung mit der Option auf Zubehör wie Koffer etwas günstiger zu bekommen.

      Ich habe mir auch für zwei GS-Modelle bei meinem Nachbar (Werksangehöriger) Preise für neu ab Werk eingeholt.
      Neupreis - Rabatt + Ausstattung - Rabatt +Zubehör - Rabatt + Steuer = VB im September/Oktober (mal ganz grob)

      Die Frage für MJ18 wäre eigentlich das in Zukunft erhältliche Mäusekino statt analoger Anzeige. Das wäre im Moment die Überlegung.

      Letzen Herbst waren in den bekannten Portalen jede Menge tiefergelegte in verschieden Farben reichlich vorhanden. Zum Ende der Saison haut der eine oder andere ;BMW; auch mal eine Tageszulassung mit 0 km günstig raus.

      Mihi
    • Schwesterherz schrieb:

      Bin schon fleißig am Stöbern und stelle fest: es ist eine immer wiederkehrende Frage, man könnte einfach immer die Jahreszahl austauschen:
      Ich habe ein ganz gutes Angebot für eine 2017er von einem BMW Mitarbeiter - müsste aber noch bis Mitte September warten ;..( .Isses das wert?
      Ja, der neue Kat wg EU, klar. Tiefer bräucht ich sie auch noch. Und braun issie auch.... Aber ein gutes Angebot. Mist. Bin grade bisserl ratlos: anrufen und ende Gelände oder weiter rumeiern. ;verbeug; Was denkt Ihr als Erfahrene? Würde man da einen "kleinen" Fehler machen?
      Um Dir mal eine Frage direkt zu beantworten, wonach ja eigentlich auch gefragt wurde,
      ja es lohnt sich eine 2017ér
      Ich stelle viele Vorteile fest von der 14->17 (GS)
      aber auch Nachteile im persönlichen Geschmacksempfinden
      was aber sekundär ist, denn der Mensch ist ein Gewöhnungstier und wir werden ja auch nicht jünger
      Was EU4 betrifft ...2020 kommt doch schon die 5....
      nimm sie , hab den Spaß, genieße ! ;peace; machts nichts falsch damit in meinen Augen ;)
      Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!
    • Nönö, hast schon richtig gelesen. Der Punkt ist der, dass die 17er erst seit März ausgeliefert wurde und BMW Mitarbeiter offiziell (und diesen Weg muss ich beschreiten) früüühestens nach einem halben Jahr verkaufen dürfen. Dann isses Herbst und das macht mich krank - aber der Preisvorteil ist halt nicht zu verachten...
    • Ich hab mir im März die Euro4 als TB geschossen.
      Der Motor läuft ruhiger als beim Vorgänger.
      Der Schaltssi schlurft durch wie Butter.
      Erste Sahne.
      Schnapp sie dir °J°
      Ich hab auch nicht die wahren GS-Beine. 84 cm. Eigentlich zu kurz.
      Hab mir bei Wunderlich die tiefe Bank geschnappt - das Brettchen.
      Jetzt reicht es dicke. Und allemal besser als eine Tieferlegung. Preislich wie Fahrdynamisch. :rolleyes:
      Uuuuuund - die Braune sieht in echt viiieeeeel besser aus als im Prospekt. Ein edles Teil.
      °v° Claudia

      Erst anhalten - dann absteigen.
    • Aaaaaaaaaaargh, jetzt hatte ich mir grad ne Rallye ausgeguckt. Aber wenigstens bin ich mir durch Euch grundsätzlich klar. Gut, dann schau ich mir das Baby mal live an, um eine meinung zum Thema Braun zu bekommen.
      Vielen Dank für den fundierten Kommentar, so wird das was! ;wink;
    • Schwesterherz schrieb:

      Nönö, hast schon richtig gelesen. Der Punkt ist der, dass die 17er erst seit März ausgeliefert wurde und BMW Mitarbeiter offiziell (und diesen Weg muss ich beschreiten) früüühestens nach einem halben Jahr verkaufen dürfen. Dann isses Herbst und das macht mich krank - aber der Preisvorteil ist halt nicht zu verachten...
      tja, dann warte doch noch,
      dann ist es schon bald 2018 und hast immer noch nicht´s gefahren was Spaß macht :)
      3 Monate später kommt dann ... XY und wieder 3 Monate später XYZ

      was die Leute dir versuchen zu erzählen,
      nimm die vorhandene 2017ér,
      das passt scho ;daumen;
      Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!
    • man kann jährlich die privat zu Mitarbeiterkonditionen gefahrenen BMW- Mitarbeiter- Motorräder kaufen...
      ..oder die Dienstmotorräder welche den BMW- Motorrad- MA für eine Saison als " Dienstfahrzeug" zur Vetfügung gestellt werden.
      Die ersten dürfen ab September privat verkauft werden...die zweiten werden auf Vertragshändler und Ndl. verteilt und zum Kauf angeboten.
      Die Mopeds haben sellten mehr als 5000-6000km runter...
      Meine 2010er GS (Tü) hatte der Verkaufsleiter einer Ndl. gefahren...4km ;°) habe sie 2000€ unter Neupreis erstanden
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen respektiere
    • Nussel schrieb:

      Wenn der Preisvorteil bei einer Jahres GS von Werksangehörigen so groß ist, warum kaufen dann nicht alle Werksmotorräder, oder warum sind die nicht alle frühzeitig reserviert?

      Sind das unter gebrauchtfahrzeuge.bmw-motorrad.de/DE/ die Jahresmotorräder?
      Ja das sind u.a. welche.
      Da mit diesen Maschinen der Markt überschwemmt wird, existiert kein Preisvorteil wenn man in einer NL kauft. Denn diese Maschinen bestimmen den Preis.
      Habe auch mal zwei gekauft.

      Direkt vom Werksangehörigen kann man eher mal ein Schnäppchen machen.
    • Nussel schrieb:

      Wenn der Preisvorteil bei einer Jahres GS von Werksangehörigen so groß ist, warum kaufen dann nicht alle Werksmotorräder, oder warum sind die nicht alle frühzeitig reserviert?

      Sind das unter gebrauchtfahrzeuge.bmw-motorrad.de/DE/ die Jahresmotorräder?
      weil die meisten Käufer dann lieber doch 1000-2000€ mehr zahlen um eine fabrikneue Maschine zu bekommen... wirtschaftlicher und rationeller ist der Kauf einer " Werksmaschine" ( direkt oder vom Mitarbeiter)...also eben nicht emotional begründet...

      ..die Gewährleistung bleibt übrigens erhalten..
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen respektiere
    • Meine ist aus 09/16 und Euro 4 wie alle die ab 09/16 gebaut wurden.
      Alles mit Euro 3 Mapping wurde vor 09/16 gebaut.
      Sicher sind einige mit Euro 3 noch nach 09/16 abverkauft worden.
      Gruß aus dem hessischen Hinterland

      Armin
    • Weißt du was? Mach dich doch nicht selber verrückt. Es findet jedes Jahr eine Modelpflege statt. Diesmal kam halt erst ein modifiziertes Getriebe und ESA 3, dann Euro 4 dazu. Klingt fast als müsste man das haben. Aber was heißt es denn wirklich? Das Getriebe lässt sich etwas besser schalten. An ESA 3 scheiden sich die Geister. Und Euro 4? Beim Fahren wirst du keinen Unterschied merken, ausser dass die GS etwas leiser geworden ist. Vergleich mal eine 2013'er mit einer 2016'er. Da wirst du denken das sind zwei verschiedene Mopeds. Wenn du aber ne 2016'er mit der von 2017'er vergleichst, sind die spürbaren Unterschiede nicht so groß. Und mit vergleichen meine ich draufsetzen und fahren. Unterm Strich geht es um dein persönliches Empfinden und darum, was dir welche Ausgabe wert ist. Wenn du ne Pepsi willst, ist die Auswahl natürlich überschauberer.
      Gruß aus Franken, vom Franz
    • Jepp, also das war wirklich ein breiter Querschnitt und Ihr habt mir damit wirklich geholfen, es wird die '17er werden. Bei "ich-ho's-mir-Datum" 09/17 werden schon noch ein paar hübsche Tage drin sein, an denen ich rumdüsen und an Euch denken kann. Evtl sehe ich ja die/den Eine(n) oder Andere(n) ;daumen; , ich werde berichten!