Abzocke in der Schweiz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abzocke in der Schweiz

      Hallo GS ler

      In der Schweiz reicht es nun nicht mehr das der Auspuff (Sondertüten) das E Zeichen hat und ABE mitgeführt ist
      Das Teil muß in den Papieren eingetragen sein
      Sollte das nicht so sein müßt ihr den Geldbeutel richtig aufmachen

      Ich würde von einem befreundeten Tüvbeamten darauf hingewiesen als ich beim Tüv war

      lg Klaus
    • Stellt sich aber automatisch die Frage, ob Teile, die eine ABE/EG-Zulassung haben, überhaupt vom deutschen TÜV eingetragen werden.....wäre bei uns ja wie Unterhose mit Gürtel und Hosenträger tragen....
      Abzocke wäre dies dann allemal.... :-(
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Jetz mal ehrlich......die Schweizer ticken doch net sauber °F°

      Ich bin letztes Jahr in der Schweiz geblitzt worden.....innerhalb mit 52 km/h anstatt der erlaubten 50.....
      hat mich 40 Euronen gekostet °DD° .....
      ich glaub ich mach jetz immer nen großen Bogen drum ,|,|,
      Es ist wie beim Sex.......Du musst dem Gummi vertrauen ;pfeif;
    • Persönliches Erlebnis:

      30 erlaubt, mit 32 gemessen.

      Ich: Herr Wachtmeister, wegen 2 km/h?

      Er (Man stelle sich den Schweizer Dialekt vor): Wenn wir gewollt hätten, dass Sie 32 fahren, dann hätten wir 32 auf das Schild geschrieben.

      Ende der Diskussion, gezahlt und gut.

      Edit: Seitdem nicht mehr dort gewesen. Apropos dort gewesen. Ali, fahren wir da im September durch? Habe mir Deine Touren noch nicht angeschaut

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von justme ()

    • Ist das in Deutschland anders? Wenn 60 angeschrieben ist und ich mit 62 durchfahre - sagt dann der Polizist "ach ist schon gut - da drücken wir doch mal ein Auge zu"

      Grübel...
      Herzliche Grüsse aus der Schweiz
      Urs

      4 wheels are to move the body - 2 wheels are to move the soul
    • DJDiag schrieb:

      Jetz mal ehrlich......die Schweizer ticken doch net sauber °F°

      Ich bin letztes Jahr in der Schweiz geblitzt worden.....innerhalb mit 52 km/h anstatt der erlaubten 50.....
      hat mich 40 Euronen gekostet °DD° .....
      ich glaub ich mach jetz immer nen großen Bogen drum ,|,|,
      Ich glaube man kann nicht alle Schweizer in den gleichen Topf werfen. Es ist sehr treuer bei uns aber auch sehr schön! Suche mal auf so kleinem Raum so schöne und gute Pässe in Deutschland!
      Fahre mal in den Dolomiten zu schnell, da kostet es fast mehr!
      Wenn du nicht mehr kommst haben wir mehr Platz
      Wenn ich schnell fahren wir, gehe ich nach Sardinien
    • Gilt diese ABE-Eintragungspflicht auch für andere Bauteile, wie Handhebel, Lenkererhöhungen, Scheiben, etc.? ?(

      Übrigens ist es in Luxemburg auch nicht billiger: Meine Tochter wurde innerorts mit 52 km/h bei erlaubten 50 km/h geblitzt. Das macht 49,- Euro....
      Schöne Grüße aus Saar-Lor-Lux
      Peter
    • DJDiag schrieb:

      Ich bin letztes Jahr in der Schweiz geblitzt worden.....innerhalb mit 52 km/h anstatt der erlaubten 50.....
      hat mich 40 Euronen gekostet .....
      ich glaub ich mach jetz immer nen großen Bogen drum
      Dann am besten um Norwegen auch noch. Da wird schon ab 51kmh abgegriffen.

      Kudi schrieb:

      Wenn ich schnell fahren wir, gehe ich nach Sardinien
      Da gibt es dafür schon genug Straßen mit 50kmh; zum Glück aber nicht da, wo man noch schnell fahren möchte :) .

      boGSi schrieb:

      Ist das in Deutschland anders? Wenn 60 angeschrieben ist und ich mit 62 durchfahre - sagt dann der Polizist "ach ist schon gut - da drücken wir doch mal ein Auge zu"
      Recht so. Das Gemecker über die Schweiz kann ich nicht mehr hören. Über die gut 25 Sondermautstrecken, die neben dem "Pickerl" in Austria noch zu berappen sind (z.B. Arlbergtunnel, Brennerautobahn, Silvrettahochalpenstraße, usw. usw.), habe noch nie Kommentare gehört. Und, fährt da jetzt auch keiner mehr hin?
      Immer die Spiegel oben halten wünscht Lupin_Q
    • Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob das bei den zwischenstaatlichen Verträgen, die es bilateral zwischen der EU bzw. Deutschland und der Schweiz gibt, so einfach ist ein im anderen Land legal betriebenes Fahrzeug zu büssen. Ob das nicht eher auf Unkenntnis der Schweizer Gendarmerie beruht.

      Sonst dürften die mit ihrem Mehrfahrzeugkennzeichen ja auch nicht nach Deutschland gedurft haben.

      Und zum Thema Blitzen, in Deutschland werden dafür an breitest ausgebauten Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften ohne Industrie- und Wohnbebauung Tempo 70 Schilder aufgestellt und abkassiert. Da können wir mal schön vor unserer eigenen Tür kehren.
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • Kennt jemand in Köln den Anfang der dreispurigen Flughafenautobahn in Deutz? Wo die 2 Spuren von der Severinsbrücke dazukommen?
      Die einzige 5spurige Autobahn, die ich kenne, auf der ein 50 km/h Schild steht und auf der gerne geblitzt wird, weil es so lukrativ ist. Was soll ich lange drumherum reden, 57km/h macht 10,-€. Ich habe sie einfach kopfschüttelnd bezahlt. Sie sind im Recht, aber nicht in der Vernunft.
      Grüsse aus Siegburg, Micha mit seiner R1200R LC
    • pitboxer schrieb:

      Gilt diese ABE-Eintragungspflicht auch für andere Bauteile, wie Handhebel, Lenkererhöhungen, Scheiben, etc.? ?(

      Übrigens ist es in Luxemburg auch nicht billiger: Meine Tochter wurde innerorts mit 52 km/h bei erlaubten 50 km/h geblitzt. Das macht 49,- Euro....
      Ja, das ist teilweise so. Das gilt auch für Hand- und Fusshebel.
      Lenkererhöhungen und Scheiben aber soweit ich informiert bin nicht, das es sich dabei nicht um sicherheitsrelevante Veränderungen handelt.
      Herzliche Grüsse aus der Schweiz
      Urs

      4 wheels are to move the body - 2 wheels are to move the soul
    • bei Akra
      akrapovic-auspuff.com/faq/
      steht in den F&Q dies:
      ----------
      Hat die ABE auch in der Schweiz Gültigkeit?
      In der Schweiz wird zusätzlich eine ASA Bescheinigung benötigt. Diese bekommen Sie von uns auf Wunsch kostenlos. Wir benötigen, um die Bescheinigung
      auszustellen, vorab ein Kopie Ihres Fahrzeugscheines. Für unsere Kunden ist dieser Service kostenlos.

      -----------

      dies soll dann mit den Papieren mitgeführt werden, reicht das auch für Nicht Schweizer?


      grüße


      Fridjof
    • Lupin_Q schrieb:

      boGSi schrieb:

      Ist das in Deutschland anders? Wenn 60 angeschrieben ist und ich mit 62 durchfahre - sagt dann der Polizist "ach ist schon gut - da drücken wir doch mal ein Auge zu"
      Recht so. Das Gemecker über die Schweiz kann ich nicht mehr hören. Über die gut 25 Sondermautstrecken, die neben dem "Pickerl" in Austria noch zu berappen sind (z.B. Arlbergtunnel, Brennerautobahn, Silvrettahochalpenstraße, usw. usw.), habe noch nie Kommentare gehört. Und, fährt da jetzt auch keiner mehr hin?
      Wenn's um Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitungen geht, kann ich das nachvollziehen.
      Aber den Eidgenossen fallen immer wieder "Sondervorschriften" ein, mit denen sie kassieren können. Aber das ist bei den Österreichern, mittlerweile Italienern und Franzosen auch nicht anders. Allerdings besteht hier doch noch ein kleiner aber feiner Unterschied. In A und CH machen sie regelrecht "Jagd" auf Verkehrsteilnehmer und beim kleinsten Verstoß wird's gleich richtig teuer. In Südtirol wird es auch deutlich anders, schärfer verfolgt, wohingegen im restlichen Italien sich eigentlich seit Jahrzehnten kaum etwas geändert hat. In Frankreich sieht man so ziemlich alles, wenn nicht gerade eine akute Gefährdung ist, recht gelassen.

      Vorschriften, Gesetze und Strafzahlungen gibt's also überall, klar, aber die Verfolgung solcher, teilweise auch ziemlich harmlosen "Fehltritte" (z.B: + 2 km/h.... hallo....) unterscheiden sich in den einzelnen Ländern doch ganz erheblich. Und damit, das kann ich bestätigen, sind unsere Nachbarn in den Alpen gaaaaaanz weit vorne...
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Habe heute auch liebe Post aus Straubing bekommen soll auf der A8 bei einer Geschwindigkeit von 119 km/h den Sicherheitsabstand nicht eingehalten haben und das obwohl ich mit Aktivem Abstandsradar fahre. Ergebnis 100 Euro und 1 Punkt als Vorankündigung. Der Bußgeldbescheid kommt ja erst nach der Anhörung schaun wir mal sagt mein RA. ;sauer; °F°
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • Wie entspannt lebt es sich da hier in Spanien :rolleyes:

      Es sei denn, es kommt noch Post aus F....I .... A.....oder D, anlässlich unserer 7000 Km-Tour ;pfeif; ;pfeif;
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • Ralf_GSX1400 schrieb:

      und das obwohl ich mit Aktivem Abstandsradar fahre.
      genau das ist mir auch aufgefallen , ich stelle mein Radar immer auf die 2.kürzeste Entfernung ,
      so das nicht zu früh gebremst wird ,
      wie oft ist mir das Passiert das sich da einer zwischen drängt .......wenn dann gemessen wird
      bin ich der blöde :evil:
      Igi ;-) !
    • Immer wieder ein heisses Thema, die pösen Schweizer ;pfeif; .....

      ......aber die Spielregeln sind seit längerem bekannt,nicht das ich das alles super
      finde, nein ganz und gar nicht, im Moment ist es bei uns halt so, und bei Euch
      liebe nördliche Nachbaren, wird es auch nicht besser.

      Es gibt ein Patenrezept um dem Ganzen zu entkommen :) .

      Die Schweiz weiträumig umfahren ;wink; , wirkt 100%,

      und ja, wir verlieren ein klein wenig Umsatz, haben dafür weniger Stau,

      weniger Lärm und Abgase, und alle sind zufriedener :) .


      Auszug aus dem Bussgeldkatalog :

      Es gelten unter anderem folgende Abzüge:
      • Radarmessungen oder Abschnittsgeschwindigkeitskontrollen (Section Control)
        5 km/h bei einem Messwert bis zu 100 km/h
        6 km/h bei einem Messwert von 101-150 km/h
        7 km/h bei einem Messwert ab 151 km/h
      • Lasermessungen
        3 km/h bei einem Messergebnis bis 100 km/h
        4 km/h bei einem Messergebnis von 101-150 km/h
        5 km/h bei einem Messergebnis ab 151 km/h

        Ist nach Abzug dieser Werte eine Geschwindigkeitsübertretung in der Schweiz vorhanden, folgt eine Sanktionierung des Fahrers, die sich verschiedenartig darstellen kann.
      Sehen Sie hier eine Übersicht über die in der Schweiz üblichen Geschwindigkeitsbussen auf der Autobahn, innerorts oder außerorts: Geschwindigkeitsüberschreitung in der SchweizBusse/Strafeweitere Folgeninnerorts

      Ist nach Abzug dieser Werte eine Geschwindigkeitsübertretung in der Schweiz vorhanden, folgt eine Sanktionierung des Fahrers, die sich verschiedenartig darstellen kann.
      außerorts


      Die Software nimmt die Tabelle nicht, darum der Link für jede Menge Infotrmationen.


      bussgeldkatalog.org/geschwindi…indigkeitsueberschreitung



      Autofahrern, die in einer 30er Zone 70 km/h, in einer 50er Zone 100 km/h fahren, ein Limit von 80 km/h um 60 km/h überschreiten oder die bei höheren Maximalgeschwindigkeiten 80 km/h zu schnell fahren, wird ein strafrechtliches Vergehen zur Last gelegt. Sie gelten gesetzlich dann als Raser. Es folgt eine Freiheitsstrafe von einem bis zu vier Jahren, eine Entziehung des Führerscheins von mindestens zwei Jahren sowie unter Umständen die richterliche Einziehung und Beschlagnahmung des Fahrzeugs, sodass der Betreffende vorerst nicht mehr Auto fahren kann.
      Gruss René
    • Vielleicht hat Schotterali mit 'Unkenntnis der Schweizer Gendarmerie' ja recht. Ich hab nämlich auch mal 250 SFr bezahlt und die hinterher wiederbekommen.
      Wenn wir als Ausländer in der Schweiz angezeigt werden, hinterlegen wir den Geldbetrag lediglich als Sicherheitsleistung.
      Die endgültige Höhe der Strafe wird dann an anderer Stelle festgelegt.
      Ich bin übrigens 13 Jahre lang, fast täglich, in die Schweiz gefahren und ich bin nicht anders behandelt worden als in Deutschland.
      Ein holländischer Bekannter wurde in Deutschland von der deutschen Polizei auf, ich nenne es mal schikanöse Art und Weise behandelt. Vom Gericht dann hinterher freigesprochen. Also nicht immer nur CH.
    • ich bin da auch eher mit Matthias.

      Österreich wollte auch mal die alten grauen Führerscheine nicht mehr akzeptieren, da hat die Gendarmerie schnell auf die Finger bekommen wegen der bilateralen Verträge.
    • Bergler schrieb:

      Es gibt ein Patenrezept um dem Ganzen zu entkommen :) .
      Die Schweiz weiträumig umfahren ;wink; , wirkt 100%
      Ein sehr weiser Rat, den ich schon seit sehr vielen Jahren weitestgehend befolge... ;peace;
      Dabei habe ich absolut nichts gegen "die Schweizer" - ganz im Gegenteil... °v°

      Igi schrieb:

      ....und ich will im August 600km durch die Schweiz 8|
      Naja, bei deinem einkommen kein Problem... ;lach;
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB