cls kettenöler evo tour an der xr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • cls kettenöler evo tour an der xr

      ...hat das schon einer verbaut und kann seine erfahrungen mit mir teilen?

      CLS KLICK


      ...ein "anderer" joachim hat sich an seine ktm den cobrra nemo 2 verbaut...den kannte ich bis gestern gar nicht.


      COBRRA KLICK
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Ich hatte bei all meinen "Kettenbikes" noch nie ein Schmiersystem verbaut, weil die nicht gerade billig sind und bis man die ordentlich justiert/eingestellt hat, die Kiste meist schon wieder "weitergereicht" habe.
      Aber zum CLS: Ist wohl der "Platzhirsch" unter den Oilern, teuer, aber angeblich gut...

      Das Cobrra-System kenn ich auch nicht, habe ich auch noch nie etwas von gehört.
      Aber wenn ich mir die Bilder auf deren HP anschaue, fällt mir auf:
      - sehr schicker, aber auch sehr kleiner Behälter
      - der Weg vom Lenker bis zur Kette ist lang... sehr lang...
      ... weiß nicht, ob und wie zuverlässig das System dann auch die Kette, richtig dosiert, versorgen kann...
      Ich wäre da etwas skeptisch... aber ich würde sowieso beim DryLube bleiben, von daher... egal.. ;)
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • ...erst mal danke für die antwort...

      ...bin mir eben auch noch nicht ganz sicher ob ich mir das leisten möchte...praktisch wäre das schon und vor allem sieht die kette immer aus wie neu, wenn man dem werbefilmchen glauben darf.

      ...interessant wäre auch, ob ich das system auf ein neues bike mitnehmen kann, da werden ja die abstandsblöcke zum teil mit sekundenkleber angebracht...die bekommt man doch ohne beschädigung nicht mehr von der schwinge.
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Hatte das cls System an einem meiner Vorgängermotorräder installiert. War am Anfang etwas fummelig besonders der Einbau bis dann alles gepasst hat. Danach lief es lange Zeit sehr unauffällig und zuverlässig.
      Musste nur ab und zu mal kontrollieren ob die Düse nicht evtl. verstopft ist.
    • CLS ist recht teuer, aber andere Systeme funktionieren aber auch gut, wie man so hört. Vielfahrer schwören drauf. Denen ist aber auch egal ob die Schwinge einsaut. Mir war es immer zuviel Sauerei. Öl haftet nunmal nicht so gut wie Kettenfett aus der Dose. Aber angeblich kann man die guten Öler so genau einstellen, daß es keine Sauerei gibt..... :saint:
    • Die CLS-Dinger sind super und genau einstellbar. Ist aber Frickelei, und man muss der Anleitung Glauben schenken, wie wenig Öl tatsächlich durchfließen muss. Ich hatte einen CLS auf meiner 1000er MZ.
      Ich leide nicht unter Realitätsverlust, ich genieße ihn.
      Gibt es Warnwesten eigentlich auch in schwarz??
    • ...dank euch :thumbup:

      ...kann auch noch warten bis mir joachim II seine erfahrungen mit dem cobrra mitteilen kann...das teil kostet auch nicht soviel...

      ...bisher komme ich mit dem kettenspray gut klar und die hinterradfelge hatte ich gestern auch sehr schnell sauber...

      ...naja, aber schön wäre so ein öler schon und zum basteln wär auch mal wieder was am moped ;rotwerd;
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • "Problem" wird beim Wechsel des Schmiersystems sein, dass du vorher die Kette sehr! gründlich reinigen musst...Der alte Spray-Schmodder muss erst mal runter, damit das Öl auch an die Ringe kommt... Sauarbeit... :rolleyes:
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Also ich musste früher bei meiner Kawa ZZR 1100 auch regelmässig die Kette schmieren. Empfand ich aber weder als Problem noch langwierig. Ich weiß garnicht mehr, womit ich die Kette sauber gemacht habe, ich weiß nur noch, dass ich das Mopped auf dem Ständer im Leerlauf stehen hatte und einen mit Spiritus oder Benzin getränktem Lappen mit der geschlossene Hand um die Kette gehalten habe. Dann einige Umdrehungen am Hinterrad gedreht bis die Kette sauber war. Danach unter Drehung des Hinterrades so ein weißes Dosenkettenfett aufgesprüht, das hielt dann wieder eine ganze Weile. War eine Sache von 5 Minuten.

      Vom Fahrrad weiß ich nur, das ständiges Ölen nur mehr Dreck an der Kette bedeutete. Da half auch nur regelmässig reinigen mit Paraffin und neu ölen.
      Grüsse aus Siegburg, Micha mit seiner R1200R LC
    • Hallo Jochen, ich hatte schon ein paar auf einigen Mopeds verbaut und hatte es aufgegeben. Mir war das zu fummelig, zu empfindlich und immer fuhr ich mit dem Gedanken zu wenig oder zuviel Öl auf der Kette zu haben. Das war der Hauptgrund. Ich habe das lieber selbst unter Kontrolle im handbetrieb mit der Dose. Wenn ich von einer Ausfahrt zurückkomme schaue ich kurz auf die Kette Prüfe und fette ein oder lasse es bleiben. 5 Minutending. Auf Ländertour nehme ich ne Dose mit. Und ich glaube nicht das die Kette immer aussieht wie neu, da Dreck sich festsetzt und dann wird die irgendwann auch schwarz.

      Bei mir war es Kopfsache :) TIPP: Lasse es.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nussel ()

    • ...hmmm...so ein kleines döschen (100ml) kettenspray hab ich ja...vielleicht sollte ich die 260,- € doch lieber verfressen...
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen
    • Einige kommen ja gut mit so einem System klar. Ich denke es kommt auf deine Prioritäten an. Mir war wichtig, daß die Kette ordentlich gefettet ist, nicht das sie glänzt. Meine Meinung: Anstatt mich um den Öler zu kümmern (Einstellung, Düse, Tank) kümmere ich mich lieber direkt um die Kette. Mit Hauptständer ist das doch pillepalle.
    • Ich habe den CLS an der 08er GS. Klare Empfehlung!
      Einbau dauert etwas (Kabel und Leitungen verlegen), ist aber sonst eher simpel.
      Dosierung macht er eben selbst, nur nach Regen am Lenker etwas hochstellen und alles ist wieder schön.
      Keinerlei Öl auf der Felge oder sonst wo!
      Das Vorratsfläschchen unter dem Sitz hat 10 TKM gereicht, kein Mal die Kette nachgespannt.
      Die gefettete Kette hatte ich nur mit Balistol eingesprüht und mit einem Lappen abgewischt, danach war noch für rd. 500 KM etwas Fett auf der Felge und dann war Schluss mit dem Schmodder.
      Beim Öl binden sich eben keine Partikel zu eine Schleifpaste, so das auch die Kette immer relativ sauber ist.
      ;wink; Grüße C-P
    • Ich fahre jetzt seit Jahren ja nur noch Kettenmoppeds, aber das bisschen Einsprühen alle 400 - 600 Km ist ja nun wirklich kein Problem und vernünftige Mittel hinterlassen auch nichts auf der Felge.
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • c-p schrieb:

      Ich habe den CLS an der 08er GS. Klare Empfehlung!
      Einbau dauert etwas (Kabel und Leitungen verlegen), ist aber sonst eher simpel.
      Dosierung macht er eben selbst, nur nach Regen am Lenker etwas hochstellen und alles ist wieder schön.
      Keinerlei Öl auf der Felge oder sonst wo!
      Das Vorratsfläschchen unter dem Sitz hat 10 TKM gereicht, kein Mal die Kette nachgespannt.
      Die gefettete Kette hatte ich nur mit Balistol eingesprüht und mit einem Lappen abgewischt, danach war noch für rd. 500 KM etwas Fett auf der Felge und dann war Schluss mit dem Schmodder.
      Beim Öl binden sich eben keine Partikel zu eine Schleifpaste, so das auch die Kette immer relativ sauber ist.
      08 GS und Kettenöler?????????


      Gruß Peter
    • Ich putze ab und zu neben meiner GS auch das Krad mit Kette von meiner Frau. (Dafür muss sie das Haus putzen) ;)

      Mein Eindruck ist, dass nach etwa gleicher Strecke sich an der GS Felge sogar mehr Schmutz ansammelt, der sich auch leicht schmierig anfühlt und nicht einfach mit Wasser und Schwamm weg geht.
      Öl tritt allerdings nirgends aus.

      Daher bleibt die Yamaha bei Kettenfett (DryLube), ich finde den Aufwand der Kettenpflege als wenig zeitaufwändig.
      Beim Kettenöler hätte ich immer die Ungewissheit, dass der mal nicht funktioniert.

      Bernd
      Wer die Weisheit mit dem Löffel isst, kann hinterher klug scheixxen.
    • Gerade erst gesehen. Ich finde CLS auch aus persönlicher Erfahrung gut. Richtig eingestellt ist das eine komfortable und saubere Sache. Mein Tipp, schau mal ins KTM Forum, die haben dort sehr viele Infos zum Thema.
      Grüße aus Franken,

      Mike
    • ...danke, ich muss zugeben, dass ich gestern wieder auf der cls-seite war und mir einbau-videos angeschaut habe...viel fehlt nimmer ;rotwerd;
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen