Road Attack 3

    • Hansemann schrieb:

      Solange ihr nicht im Dynamic Pro Modus fahrt und die Elektronischen Heinzelmännchen aussschaltet, ist das eher ein Loblied auf die Fahrerassistenzsysteme, weniger dem vermeintlichen Grip geschuldet.
      genau , wenn das gelbe Dreieck blinkt will der Reifen Rutschen VR oder HR !
      bei meinem PST II blinkt es nur wenn die GS auf"s HR will ,
      und einmal auch bei hohem luftd. und zu frühem angasen ;pfeif;
      Igi ;-) !
    • Nach jetzt 2032KM fällt mir "ein" negativer Kritikpunkt auf. Das ging aber schon minimal vorher los. Vllt. bei 1500 KM. Bei einem Druck von 2.5 vorne und Aussentemperaturen von max. 15° kippt er im kalten Zustand bei erstmaligen Losfahren in die Kurven schon ein und man muss gegenhalten. Ist man 10KM unterwegs ist es wieder weg. Wenn man mal eine Pause macht und wieder losfährt ist es wieder so.

      Im Prinzip ist das nicht schlimm, aber wenn der dann mal 4000KM drauf hat wirds ja nicht besser. Bei 2032 KM hat die Flankenmitte ein Profiltiefe von 3.2 mm. Ich meine neu waren es 4.7 mm.

      Aber deswegen jetzt mehr draufpumpen werde ich nicht machen. Eh hart genug der Bock.
      Fazit: Bei diesem Reifen geht das bei mir schon früher los wie bei dem RT01 oder Z8.
      Grüße Armin °v°

      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme ;pfeif;
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten |o|
    • Nussel schrieb:

      Der ist sowas von Spitze. Mir gefällt am besten der komplette Kurvendurchgang, ob rein raus egal, der liegt sowas von stabil auf der Linie und beim Rausbeschleunigen volles Rohr null Zicken. Auch wenn man mal in der Kurve noch nachlegen kann und gibt Gas der hält einfach die Linie. Auch bei hohen Kurvengeschwindigkeiten Bolzstabil. Kein Wackeln nix. Er vermittelt so viel vertrauen das es schon gefährlich wird

      Nussel schrieb:

      Nach jetzt 2032KM fällt mir "ein" negativer Kritikpunkt auf. Das ging aber schon minimal vorher los. Vllt. bei 1500 KM. Bei einem Druck von 2.5 vorne und Aussentemperaturen von max. 15° kippt er im kalten Zustand bei erstmaligen Losfahren in die Kurven schon ein und man muss gegenhalten. Ist man 10KM unterwegs ist es wieder weg. Wenn man mal eine Pause macht und wieder losfährt ist es wieder so.
      Völlig unterschiedliche Wahrnehmungen. Selbstverständlich unter völlig verschiedenen Voraussetzungen ;lach;
      Der Autor wie er leibt und lebt.
    • Hansemann schrieb:

      Nussel schrieb:

      Der ist sowas von Spitze. Mir gefällt am besten der komplette Kurvendurchgang, ob rein raus egal, der liegt sowas von stabil auf der Linie und beim Rausbeschleunigen volles Rohr null Zicken. Auch wenn man mal in der Kurve noch nachlegen kann und gibt Gas der hält einfach die Linie. Auch bei hohen Kurvengeschwindigkeiten Bolzstabil. Kein Wackeln nix. Er vermittelt so viel vertrauen das es schon gefährlich wird

      Nussel schrieb:

      Nach jetzt 2032KM fällt mir "ein" negativer Kritikpunkt auf. Das ging aber schon minimal vorher los. Vllt. bei 1500 KM. Bei einem Druck von 2.5 vorne und Aussentemperaturen von max. 15° kippt er im kalten Zustand bei erstmaligen Losfahren in die Kurven schon ein und man muss gegenhalten. Ist man 10KM unterwegs ist es wieder weg. Wenn man mal eine Pause macht und wieder losfährt ist es wieder so.
      Völlig unterschiedliche Wahrnehmungen. Selbstverständlich unter völlig verschiedenen Voraussetzungen ;lach; Der Autor wie er leibt und lebt.
      Nicht völlig unterschiedliche Wahrnehmungen, sondern lediglich das Delta zwischen 0KM und 2000KM. Ganz einfach. Wenn der Reifen nach kurzer Zeit das so macht, ist der Zeitrahmen halt nun mal kürzer. Der Unterschied in der Voraussetzung ist die Aussentemp. und die LL.
      Grüße Armin °v°

      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme ;pfeif;
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten |o|
    • Also ich hab sowohl den RA 2 als auch den Nachfolger jeweils ca. 3000 Km gefahren ( länger hielten sie nicht ) , aber dieses Phänomen konnte ich nicht feststellen !! Liegt aber ja evtl. auch daran, dass hier die Temperaturen von Haus aus "etwas" höher sind :rolleyes: ;pfeif;
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • highgate schrieb:

      Also ich hab sowohl den RA 2 als auch den Nachfolger jeweils ca. 3000 Km gefahren ( länger hielten sie nicht ) , aber dieses Phänomen konnte ich nicht feststellen !! Liegt aber ja evtl. auch daran, dass hier die Temperaturen von Haus aus "etwas" höher sind :rolleyes: ;pfeif;
      ;( du kannst doch nicht das Fahrverhalten deines zollgewindeeisenhaufens mit so einen hochgezüchteten Ingenieurmeisterleistung des deutschen motorradsbaus und das Verhalten eines supereifens vergleichen.
    • GStrecker schrieb:

      highgate schrieb:

      Also ich hab sowohl den RA 2 als auch den Nachfolger jeweils ca. 3000 Km gefahren ( länger hielten sie nicht ) , aber dieses Phänomen konnte ich nicht feststellen !! Liegt aber ja evtl. auch daran, dass hier die Temperaturen von Haus aus "etwas" höher sind :rolleyes: ;pfeif;
      ;( du kannst doch nicht das Fahrverhalten deines zollgewindeeisenhaufens mit so einen hochgezüchteten Ingenieurmeisterleistung des deutschen motorradsbaus und das Verhalten eines supereifens vergleichen.
      Abba sowas von geht garnich..... :D
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • GStrecker schrieb:

      du kannst doch nicht das Fahrverhalten deines zollgewindeeisenhaufens mit so einen hochgezüchteten Ingenieurmeisterleistung des deutschen motorradsbaus und das Verhalten eines supereifens vergleichen.
      DAS habe ich natürlich übersehen
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • Rudolf Loh schrieb:

      ...jepp, das ist auch meine Erfahrung. Ich habe mit den CRA 3 jetzt 1600 weg und es fängt leicht an.
      moin
      also bei mir machen das eigentlich alle Reifen nach einer gewissen Laufleistung ,sie brauchen dann erst Temperatur ,dass sie geschmeidig laufen , liegt eventuell am abnehmenden Profil dass sie dann nicht so schnell warm werden , Der Zustand ändert sich wenn man ein paarmal hart beschleunigt und bremst
      Igi ;-) !
    • Ich habe jetzt 6500 km drauf. Der beste Reifen den ich je gefahren bin. Heute bin ich 350 km über den Sustenpass, Grimsel, Furka und Klausenpass gefahren.
      Danach war ich beim Händler und habe mit ihm den Reifen angeschaut. Er meint, das ich noch ca. 1500 km fahren kann.
      Kudi
    • Kudi schrieb:

      Ich habe jetzt 6500 km drauf.

      Kudi schrieb:

      das ich noch ca. 1500 km fahren kann.
      Trägst du das Mopped :rolleyes: ;pfeif; ;lach;
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • highgate schrieb:

      Also ich hab sowohl den RA 2 als auch den Nachfolger jeweils ca. 3000 Km gefahren ( länger hielten sie nicht ).....
      Heizer ;pfeif; ... ...


      @ all


      Hab den RAx als einen Reifen kennengelernt, der vom ersten Meter an hält und sehr neutral läuft. M.E. lassen sich die Laufleistungen der unterschiedlichen Fahrer nur schwer miteinander vergleichen. Kennt ja jeder von den Rennsportberichten, daß der eine Fahrer mit den Reifen besser hinkommt als der andere. Kann man bei gemeinsamen Ausfahrten auch beobachten, der eine fährt digital, der andere analog und läßt es rund laufen.


      Ebenso sind die unterschiedlichen Einsatzgebiete maßgeblich an der Laufleistung beteiligt. Hält der Reifen hier im Revier xkm, muß ich in den Vogesen und Pyrenäen mit 30-35% geringerer Laufleistung rechnen. Kommt dann noch eine erheblich Erhöhung der Umgebungstemperatur und damit eine Erhöhung der Straßentemperatur dazu (s. Anmerkung Highgate #111), sackt die Laufleistung nochmals ab. Die Reifenoberfläche zeigt entsprechende Spuren.


      Das der RAx kippelig läuft liegt erfahrungsgemäß weniger an der Temperatur (gefahren bis ca. 8/9°C), sondern an der angefahrenen Form. Bei mir sind die Reifen meist spitz gefahren, da der BAB-Anteil gegen null geht und bevorzugt kleine kurvige Straßen gefahren werden. Entsprechend sind die äußeren Radienanteile "platt" gefahren, übrig bleibt eine spitze Kontur, die auf Geraden nicht so stabil läuft. Beim Umlegen kommt es einem dann schon mal so vor, als würde die Maschine in die Schräge fallen. Aber im Gegensatz zu anderen Reifen muß man sie nicht "rausheben".


      M.M.n. ist der RAx der beste Reifen, den man sich aufziehen kann. Nach einigen Überlegungen, das Fabrikat zu wechseln, habe ich mich nach der Einführung des RA3 und den folgenden Tests und Beschreibungen/Berichten dazu entschlossen, beim CRA zu bleiben
      The GS is the ugliest but coolest bike

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)