Navigator VI erste Erfahrungen

    • Nussel schrieb:

      Jack68 schrieb:

      Und du meinst das juckt die ???......

      Da ich meine Routen am PC plane, kommt das bei mir nicht vor. Da kann ich ja sehen wohin es geht.
      Und am Navi ist mir das zu doof.... da der Bildschirm zum planen zu klein ist.

      Wenn dann nur um schnell von A nach B zu kommen.

      Aber, jeder wie er mag.
      Hallo Gregor, Du musst doch nicht planen am Navi dazu ist doch kurvenreich da und das ist doch aber eine ganz andere Nutzungsweise. Nicht immer habe ich BC dabei und Laptop Tablet etc..,ich zumindest nie, wenn ich am Frühstückstisch sitze im Urlaub, möchte mir keinen Kopp machen, sondern nur Fahren, gebe ich ein Ziel ein und stelle auf Kurvenreich, ferdddisch, dazu ist das da.
      Aber so nicht brauchbar. Der N5 konnte das ganz gut. Es geht doch nicht um keinen Bock oder zuviel Arbeit, genau das soll Dir doch diese Funktion abnehmen, damit es nicht zuviel Arbeit wird :thumbsup: °AA°


      Armin, ich hab auch kein BC oder Laptop unterwegs dabei. Ich plane die Routen vorher daheim, so muss ich mir morgens auch keinen Kopp machen, da ich ja schon weis wohin es geht und die Route steht.
      Und alles andere was ich spontan fahre, kenne ich ja auch die Gegend schon und brauch kein Navi dort.
      Dem 5 er fehlt für sowas auch die Funktion Rundtour. Und da die Geräte das so nicht beherschen, hab ich keinen Bock auf Funktionen die nicht funktionieren.
      Also, daheim mir die Routen schon zurecht legen und einfach abfahren.
      Überraschungen gibt's unterwegs noch jede Menge.

      Und ich bleib dabei, dass es den Herstellern erstmal Worschd ist, was das Teil kann oder soll. Bei den Preisen kannste 2 kaufen die das können.

      Blick mal zurück wie oft es schon Updates gab für die Navi, das sagt dann wohl alles.
      Und wir reden hier nicht von Express oder Karten. Gerätesoftware aktualisieren gehört für mich da auch dazu..... nur da kommt kaum was.
      Wer Rechtschreibfehler findet °y° , darf sie behalten.... |o|
    • Hallo Gregor, das kannst Du doch so machen, wir sind oftmals eher die spontanen und machen uns erstmal en Kopp beim Frühstück was wir überhaupt machen. Und das wir uns dann keinen Kopp wegen der Tour machen müssen, wenn wir Moped fahren, stellen wir einfach kurvenreich ein.

      Wir hatten letzes Jahr in Kaltern den N5 dabei und haben einfach ein 200KM entferntes ziel in den Dolos mit kurvenreich eingegeben, das war Top.

      Es geht doch letztendlich um den brauchbaren oder nicht brauchbaren Inhalt der Funktion kurvenreich.
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
    • Der 6er hat auch seine Vorteile, wie z.b. das Display ist um Welten besser.
      Ich benutze beide mit Ihren Vorzügen und bin glücklich damit.

      Vllt. ergibt sich ja noch was mit Garmin in Sachen Update.
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
    • Vamos schrieb:

      Das deckt sich ein Stück weit mit meinen wenigen Erfahrungen. Trotz der Vermeidung unbefestigter Straßen und der Präferenz Kurvenreich werde ich ständig über Wirtschaftswege geführt - ganz großer Mist.
      Das kann ich leider bestätigen. Trotz dieser Einstellungen immer mitten drein in den Wald, jedoch immer auf befahrbaren Wegen. Befestigt waren sie ja, halt nicht mit Asphalt. Vielleicht ist das ja die Antwort auf diese Art der Routenführung. ;pfeif;
      R 1200 GS TÜ
      R 1200 GS LC - Exclusive
    • Ralf_GSX1400 schrieb:

      Schoneinmal mit OSM Karten versucht ?. Könnte ja auch eine Fehlinterprätation des Kartenmateriales sein.
      Gute Idee! Hatte am WE Gelegenheit, die OSM Freizeitkarte Deutschland auszuprobieren. Das Ergebnis kann leider ebenso wenig überzeugen, es wird tendenziell nur noch schlechter. Ich war im Münsterland unterwegs und glaube sagen zu können, dass ich weiß, wo die Straßen schön kurvig sind. Das Routing ist aber so überambitioniert, dass es schlicht keinen Spaß mehr macht. Wieder ging es über kleinste Wirtschaftswege mit der Konsequenz, dass das Durchschnittstempo dramatisch sinkt. Ich hatte nicht vor, Temporekorde zu brechen, aber wenn man andauernd auf kleinsten Sträßchen rumeiert, Angst haben muss, dass hinter dem nächsten Strauch der Trekker einem die Rübe abrasiert, über zig Höfe fährt und zornige Blicke erntet und über gesperrte landwirtschaftliche Wege geführt wird, dann macht das einfach keinen Spaß. Es "swingt" halt nicht so, wie man das gerne hätte und wie es wohl auch möglich wäre.

      Zu allem Überfluss funktionierte mit der OSM-Karte zum Teil die Trackingfunktion auch nicht, sodass ich am Ende keinen vollständigen Track von diesem Tag hatte. Ich kann nicht sagen, ob Tracking und OSM-Karten sich nicht mögen, nur hatte ich dieses Problem mit der von Garmin vorinstallierten Karte vorher noch nicht.

      Fazit: Hätte ich einen N5, würde ich nicht auf den N6 umsteigen.

      Gruß
      Karl
    • Ralf_GSX1400 schrieb:

      Schoneinmal mit OSM Karten versucht ?. Könnte ja auch eine Fehlinterprätation des Kartenmateriales sein.

      moodyblue schrieb:

      Gute Idee! Hatte am WE Gelegenheit, die OSM Freizeitkarte Deutschland auszuprobieren. Das Ergebnis kann leider ebenso wenig überzeugen, es wird tendenziell nur noch schlechter. Ich war im Münsterland unterwegs und glaube sagen zu können, dass ich weiß, wo die Straßen schön kurvig sind. Das Routing ist aber so überambitioniert, dass es schlicht keinen Spaß mehr macht. Wieder ging es über kleinste Wirtschaftswege mit der Konsequenz, dass das Durchschnittstempo dramatisch sinkt.

      Kann ja auch m.E. nicht an der Karte liegen, da die gleiche Karte 2018.30 auf dem 5er diese Probleme, bei kurvenreich, nicht hat.
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nussel ()